Druckansicht

Les Roies de Pinyana



Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel

Zielhöhe
555m

Talort
Castillonroy

Höhenmeter
0m

Gehzeit
3:00h

Schwierigkeit
(4.5 - D)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Interessanter, wenn auch recht kurzer D-Steig mit schwerer Einstiegsvariante (E) direkt zur Pendelbrücke. Den Abstiegspfad nach Westen erreicht man über eine 18m- Dreiseilbrücke (Puente Tibetano). Die neue hardcore-Variante (K6, E/F, noch ohne Beschreibung) zieht 3 Felsen weiter rechts quer durch die roten "Finger".

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 3 User gemacht:
Kletterzwergin Ellen joecool
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Área Recreativa de Santa Ana: großer Parkplatz mit Grillmöglichkeiten, Picknicktischen und Trinkwasserbrunnen (an der Straßenböschung)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
von Barcelona aus über Balaguer und Alfarràs nach Castillonroy
↑ nach oben

Wegverlauf Les Roies de Pinyana

Zustieg
Vom Parkplatz aus dem Grün-Weiß markierten Wanderweg leicht ansteigend folgen bis rechts die markante Felsformation näher rückt. Ein Stein am Boden mit einem Metallpfeil weist uns rechts den Weg zur Wand. Dort kann man auch schon die Seilbrücke erkennen. Rechts neben der Seilbrücke befindet sich eine steile Schlucht zwischen den Felspfeilern. Dort beginnt der KS mit 2 Einstiegsvarianten, wobei die linke, später hinzugefügte Variante (E) direkt zur Seilbrücke führt. Ein paar Meter weiter rechts beginnt am Fuß desselben Pfeilers die deutlich weniger schwere D-Variante, wo in halber Höhe ein Abzweigen nach links zur Erkundung der Pendelbrücke möglich ist.
Zustieg Höhenmeter
130m
Zustieg Zeit
0:20h
Anstieg
Der Beginn ist gleich fordernd vertikal (D), danach dreht der KS nach rechts und wieder geht es an Bügeln nach oben. Noch einmal waagerecht und wieder senkrecht, dann ist auch schon der Linksabzweig zur Seilbrücke erreicht. Nach der Seilbrücke lassen die Schwierigkeiten abrupt nach. Leider ist der Steig hier auch schon zu Ende. Allerdings gibt es seit 2018 einen weiteren Steig - Via Sergi (K2), der weiter im Westen beginnt und am Ausstieg der VF Pinyana nach der Nepalbrücke mündet. Dieser kann als Verlängerung und Rückweg dienen, wenn nicht mit zu vielen Entgegenkommenden zu rechnen ist.
Anstieg Höhenmeter
30m
Anstieg Zeit
0:30h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
Abstieg
Der Abstieg erfolgt korrekterweise über den Grat nach Westen und dann nach links zurück zum Wanderweg Richtung Parkplatz. Er ist, genauso wie der Zustieg, mit einem metallischen Pfeil gekennzeichnet. Mittlerweile gibt es mehrere Abstiegsmöglichkeiten. Man kann aber auch über die leichte Ferrata Sergi (B/C) absteigen.
Abstieg Höhenmeter
160m
Abstieg Zeit
0:30h
Wegverlauf KS-Buch
Die Trommel befindet sich kurz nach der Seilbrücke.
Exposition
Süd
↑ nach oben

Übersichtskarte Les Roies de Pinyana

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
Rastschlinge für das Pendel
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
Zustieg über den Grün-Weiß markierten Wanderweg
Sicherungen
perfekt gesichert (Stand Ende April 2023)
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Die beiden Griffseile der Seilbrücke sind sehr weit auseinander.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
beschrieben und bebildert von Kletterzwergin; Aktualisierung joecool 4/23;
Anfängereignung
Nein!
Letzte Änderung
08.05.2023
Aufrufe
1895
Interne ID
2494

↑ nach oben

Fotos zu Les Roies de Pinyana

Zustieg auf einem Wanderweg
von Kletterzwergin
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Les Roies de Pinyana

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Noch keine Kommentare
↑ nach oben