Druckansicht

Ferrata Caspai


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Corna di Caspai

Zielhöhe
1393m

Talort
Commune di Lodrino (Casto)

Höhenmeter
605m

Gehzeit
4:15h

Schwierigkeit
(5 - D/E)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Diese Ferrata bietet alles was ein Steig benötigt. Kurzer Zustieg,perfekt versichert mit grandiosen Ausblick und Abwechslungsreicher knackiger Kletterei. Dieser Steig könnte zum Besten des Gardasees nach dem Pisetta avanchieren.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 2 User gemacht:
kboomdani Haubentaucher
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz bei der Trattoria oberhalb des Monument degli alpini in der Commune di Lodrino die oberhalb des Örtchen Casto liegt.
Ausgangspunkt GPS
Hütten
keine
Anfahrt
Von Norden fährt man am besten von Trento in das Sarcatal und bei Sarche in Richtung zum Idrosee. Von Riva del Garda über Ledro zum Idrosee. Am südlichen Seeende dann nach Vestone und dort in den nächsten Ort - Casto (hier is auch der Klettersteigpark). In Casto immer weiter bergauf bis zur Commune di Lodrino fahren. Gleich nach dem Ortsbeginn zweigt rechts eine Straße ab (kleine grün weisse Schilder Ferrate Corna di Caspai), dieser folgt man bis zu einem Parkplatz oberhalb einer Trattoria (gleich nach dem Monumento agli Alpini).
↑ nach oben

Wegverlauf Ferrata Caspai

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
Vom Parkplatz entlang der Strasse und den grün weissen Schildern folgen. Diese führen dann auf einen Schotterweg bis zu einem Schild wo der Steig beschrieben ist. Immer den Markierungen in den Wald folgen bis zu einer grün weissen Box (Alte Funkantenne).Hier Anseilplatz.
Zustieg Höhenmeter
245m
Zustieg Zeit
0:45h
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
360m
Anstieg Zeit
2:30h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Ausstieg rechtshaltend Richtung Passo della Cavada. Man kommt an Vogelfänger-Stationen vorbei. Vom Passo della Cavada unterhalb der Materialseilbahn absteigen und der Markierung bis zum Parkplatz folgen.
Abstieg Höhenmeter
605m
Abstieg Zeit
1:00h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd
↑ nach oben

Übersichtskarte Ferrata Caspai

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
keine
Fluchtmöglichkeiten
4 Notausstiege die perfekt beschildert sind. Vor dem schweren letzten Teilstück ebenso.
Markierungen
Perfekt bereits im Ort mit Grün/weissen Schildern beschrieben.
Sicherungen
Wurden erneuert.
Gesteinsart
Dolomit
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Wer unten schon Probleme hat sollte einen der 4 Notausstiege nutzen. Besonders der letzte Teil ist technisch und kraftmässig sehr fordernd.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
nein.
Empfehlungen
Ideal mit dem Klettersteigpark in Casto oder der Ferrata Nasego zu kombinieren.
Letzte Änderung
25.04.2017
Aufrufe
768
Interne ID
2287

↑ nach oben

Webcam

Fotos zu Ferrata Caspai

 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Ferrata Caspai

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Haubentaucher schrieb am 06.05.2017
Bin den Steig am 4.5.2017 gegangen. Es hatte die Tage zuvor geregnet und daher waren Tritte, Seil und Boden noch teilweise nass.
Der Klettersteig bietet einige knackige Stellen, aber die langen Querungen und auch Abstiege trüben den Spass etwas. Streckenweise ist es ein erdiger Wanderweg, teilweise aber auch E stellen für die man besser saubere Schuhe hätte...
Schuhwahl schwierig.
Fazit: kann man machen, wenn man in der Gegend ist.
↑ nach oben