Druckansicht

Bella Cascinaia Klettersteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Saukarkopf

Zielhöhe
2048m

Talort
Großarl (924 m)

Höhenmeter
800m

Gehzeit
5:15h

Schwierigkeit
(5 - D/E)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(4 Bewertungen)

Eröffnung
2005

Resumee
Schwerer aber kurzer (v.a. im Verhältnis zum doch recht langen Zustieg) Sportklettersteig.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 4 User gemacht:
Skorpionaustria tom77 kboomdani Micha
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz Vorderstadluck (1260 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Saukaralm (1820 m)
Anfahrt
Von Zell am See (oder Bischofshofen) nach St. Johann im Pongau. Dort ins Großarltal abzweigen und bis nach Großarl und weiter nach Vorderstadluck.
↑ nach oben

Wegverlauf Bella Cascinaia Klettersteig

Zustieg
Über Alm und Waldgelände zur Reschenbergalm und weiter zur Saukaralm und zum Einstieg des KS auf der Westseite des Saukarkopfes.
Zustieg Höhenmeter
700m
Zustieg Zeit
2:30h
Anstieg
Der steile, stellenweise überhängende Pfeiler gleich nach dem Einstieg stellt bereits die Schlüsselpassage des kurzen Steiges dar. (D) danach über eine kurze Seilbrücke zur Hauptwand und etwas leichter (bis C/D) zum nahen Gipfel.
Anstieg Höhenmeter
100m
Anstieg Zeit
0:45h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Gipfel des Saukarkopfes auf dem Normalweg wieder zurück zur Saukaralm und am Zustiegsweg zurück zum Ausgangspunkt.
Abstieg Höhenmeter
800m
Abstieg Zeit
2:00h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd
↑ nach oben

Übersichtskarte Bella Cascinaia Klettersteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
nein
Markierungen
Bestens mit Wegweisern und rotweissroten Tafeln markiert.
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
nein
Letzte Änderung
24.10.2018
Aufrufe
10543
Interne ID
1447

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

In der Mitte das Benzeck, nach rechts das Schilcheck und ganz rechts hinten (Spitze) der Faulkogel

Bereitgestellt durch: https://www.seestueberl.com

↑ nach oben

Fotos zu Bella Cascinaia Klettersteig

Durch diese Wand führt \"Die schöne Sennerin\" auf den Saukarkopf :-)
von tom77
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Bella Cascinaia Klettersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Thilo schrieb am 31.07.2017
Diesen Klettersteig hatten wir aufgrund der Nähe zum Franzl begangen.
Zuerst folgendes: Man muß gefühlt einige Kilometer mit dem Auto hinauf bis zum Parkplatz fahren (hier hätten wir gern eine genauere Beschreibung gewünscht), denn wir vermuteten längere Zeit falsch zu fahren.
Weiterhin: Wir möchten denjenigen sehen der den Zustieg innerhalb von 1h45min schafft! Wir selbst sind bisher immer unter der angegebenen Zeit gewesen (und über die Jahre sind das einige Touren), aber hierfür benötigten wir ca.2,5h (wie es auch auf den Schildern steht), und wir haben keine Pause gemacht!
Kleiner Tipp: Beim Zustieg kann man sich zumindest etwas Zeit einsparen wenn man nicht wie hier angegeben über die Reschenbergalm, sondern den direkteren Weg (links haltend) aufsteigt.
Weiter erwähnen möchten wir das der Klettersteig selbst erst ab der Saukaralm erstmalig auf Schildern auftaucht, also sollte man sich die Alm als Ziel setzen und nicht wundern.
Der Steig ist wie ja schon gesagt kurz, aber er hat auch kurze Überhänge. Ob hierfür "D" ausreichend ist weiß ich ehrlich gesagt nicht. Er kommt zwar nicht im entferntesten an den Franzl oder Kupfergeist heran, aber dieser kurze Steig ist dennoch anspruchsvoll. Leider kreuzen sich des öfteren die Kletterroute mit dem Seil, sodass man an unschönen Stellen irgendwie die Seite wechseln muß, was wir einfach nur als lästig empfanden.
Wir finden das es aufgrund der genannten Punkte schönere Steige gibt. Nochmal müssen wir diesen Steig nicht machen....
Norbert K. schrieb am 29.09.2012
Bin den KS am 08.09.2012 gegangen. Wobei es sich hier um einen sehr kurzen KS handelt. Nach 20 Minuten war das Ganze erledigt. Die Bewertung mit D/E halte ich für etwas übertrieben. Ansonsten eine schöne Halbtagestour mit schöner Aussicht. Gut geeignet als Vorbereitung oder als Nachgang für den Kupfergeist- und Franzl-KS in Hüttschlag.
Skorpionaustria schrieb am 25.08.2011
So schwer wie Birgit in beschrieben hat ist er auch nicht und Forstwitt gebe ich recht mit der gesunden Fitness die braucht man unbediengt.
Forstwitt schrieb am 24.08.2007
Hi, der Steig ist wirklich sehr schön, leider nur etwas zu kurz im Verhältnis zum Aufstieg. Wir sind am 24. August hoch und der Steig war in einem guten Zustand. Es war mein 2. Klettersteig und ich empfand ihn als nicht zu schwer (klettere allerdings seid ca. 1 1/2 Jahren). Das Kommentar von Birgit hatte mich zunächst etwas abgeschreckt, aber mit einer gesunden Fitness, Ausdauer und der richtigen Ausrüstung geht es sehr gut. Viel Spaß, also!
Birgit E schrieb am 11.09.2006
Bin schon relativ viele Klettersteige gegangen. Habe den hier als extrem schwer empfunden. War vielleicht nicht mein Tag? Wer weiß woran es lag. Aussicht war super.
↑ nach oben