Druckansicht

Rigidalstockwand-Klettersteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Rigidalstock

Zielhöhe
2593m

Talort
Engelberg, 1040 m.ü.M.

Höhenmeter
730m

Gehzeit
5:00h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Schöne Hochgebirgstour mit grandioser Aussicht vom Rigidalstock. Der Einbezug einer der beiden Klettersteige Brunnistöckli oder Zittergrat machen die Tour zu einem ganztägigen Klettersteigerlebnis. Gute Kondition notwendig!

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Brunnihütte
Ausgangspunkt GPS
- / -
Hütten
Brunnihütte SAC und Chrüiterhüttli 1860 m.ü.M., 0416373734 oder 041 639 60 60, www.brunni.ch
Anfahrt
Von Luzern nach Engelberg. In Engelberg durch den Ort hindurch und am Kloster vorbei. Auf der linken Seite befinden sich die Brunni-Bahnen mit einem grossen Parkplatz, welche mit Luftseilbahn und Sessellift zum Ausgangspunkt Brunnihütte führen.
↑ nach oben

Wegverlauf Rigidalstockwand-Klettersteig

Zustieg
Von der Bergstation des Sessellifts neben der Brunnihütte SAC (Wegweiser blau-weiss „Rigidal-Klettersteig“) 1‘860 m auf blau-weiss-blau markiertem Bergweg oder über einer der Klettersteige Zittergrat und Brunnistöckli zur Schonegg. Von dort links dem Wiesenrücken entlang bergauf und über den Buckel mit dem schönen Namen „Uf den Stucklenen“ (2‘180 m) hinweg. Die Markierungen leiten durch Blockwerke, wo sich der Weg für die beiden Klettersteigvarianten teilt. Der linke Weg führt zum schwierigeren Klettersteig Rigidalstockwand, der rechte Weg führt zum leichteren Klettersteig Rigidalstockgrat. Nach einem steilen Hang erreicht man den Einstieg des Klettersteiges (2‘340 m). Ab hier wird die Klettersteigausrüstung benötigt.
Zustieg Höhenmeter
480m
Zustieg Zeit
1:30h
Anstieg
Der Klettersteig führt vom Startpunkt zuerst in einem kurzen Waagrechten Stück zur Wand. Ab dort führt der Klettersteig in ziemlich gerader Linie hinauf. Zuerst über Fels und kurze Graspassagen zur Tafel "Gemssprung" (3), danach wird der Fels massiver und den ersten schwierigeren Anstieg erfolgt bei der Tafel "Munggenrutsche" (3-4). Es geht mit guten Tritthilfen in gerader Linie hinauf bis zu einer kleinen Felsrinne, welche für eine kurze Querpassage genutzt wurde mit dem Namen "Zwergenweg" (3). Kurz danach erreicht man den Rastplatz "Adlerauge" auf 2505 m. Direkt hinter dem Rastplatz befindet sich eine kleine Höhle "Adleraugeloch", welche gefahrlos begangen werden kann. Ein Seil im innern der Höhle hilft bei der Erkundung. Der Klettersteig führt an der Höhle vorbei um eine Felskante (3.5) und erreicht anschliessend den Klettersteig Rigidalstockgrat. Das Gipfelkreuz ist ab hier sichtber. Das Sicherungsseil verläuft noch bis zum Gipfel, die Kletterpassagen sind jedoch einfach (2).
Anstieg Höhenmeter
253m
Anstieg Zeit
1:30h
Anstieg Länge
300m
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Der Abstieg erfolgt über den Klettersteig Rigidalstockgrat. Der Abstieg über den Klettersteig Rigidalstockwand ist aus sicherheitsgründen untersagt.
Abstieg Höhenmeter
730m
Abstieg Zeit
1:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
West
↑ nach oben

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
Taschenlampe für Höhle
Fluchtmöglichkeiten
Keine (kleine Schutzhöhle auf 2505 m)
Markierungen
Blau-weiss-blaue Markierungen für den Zustieg
Sicherungen
Super, durchgehendes Stahlseil, Tritt- und Griffstifte
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Der Abstieg erfolgt über den Klettersteig Rigidalstockgrat. Der Klettersteig ist im Auf- und Abstieg ausgesetzt und es gibt keine Schutzhütten. Gewittertendenz studieren und nicht zu spät aufbrechen. Schutzhöhle am Ende des Klettersteigs Rigidalstockwand für den äussersten Notfall. Bergbahnen zum Ausgangspunkt Brunnihütte: www.brunni.ch
Hintergrund
Der Steig wurde erbaut im Juni 2014 von den Bergführern Engelberg im Auftrag der Luftseilbahn Engelberg-Brunni AG um gefährlichen Kreuzungsmanövern auf dem älteren Klettersteig Rigidalstockgrat zu reduzieren und die Klettersteigstrecke an der gesamten Tourlänge zu erhöhen.
Urheberhinweise
Beschreibung: Thomas Küng
Anfängereignung
nein
Letzte Änderung
26.06.2014
Aufrufe
7713
Interne ID
2091

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Ausgangspunkt Brunnistöckli Klettersteige

Bereitgestellt durch: https://www.brunni.ch

↑ nach oben

Fotos zu Rigidalstockwand-Klettersteig

In der fast senkrechten Wand
von thomaskueng
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Rigidalstockwand-Klettersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Noch keine Kommentare
↑ nach oben