Druckansicht

DAV-Klettersteig Heubach


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Steinbruch

Zielhöhe
240m

Talort
Heubach / Groß-Umstadt

Höhenmeter
35m

Gehzeit
0:15h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(16 Bewertungen)

Eröffnung
2006

Resumee
Für Mittelgebirgsverhältnisse spektakuläre Anlage

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
DAV-Freizeitanlage am östlichen Ortsausgang von Heubach bei Groß-Umstadt im Odenwald. Es ist die Wilhelm Leuschner-Str. 250
Ausgangspunkt GPS
49.8350796039025 / 8.98447751998901 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
-
Anfahrt
Das Steinbruchgelände befindet sich am Ortsende von Heubach. Heubach liegt an einer Stichstraße, die von der B45 zwischen Groß-Umstadt und Höchst im Odenwald abzweigt. Man folgt der Hauptstraße durch den Ort Richtung Waldparkplatz Kellergrund. Am Ortsende beginnt auf der linken Seite eine Umzäunung mit einer markanten, gemauerten Auffahrt.
↑ nach oben

Wegverlauf DAV-Klettersteig Heubach

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
-
Zustieg Höhenmeter
0m
Zustieg Zeit
0:02h
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
40m
Anstieg Zeit
0:10h
Anstieg Länge
45m
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
am Ausstieg nach links, klar erkennbar und einfach
Abstieg Höhenmeter
35m
Abstieg Zeit
0:05h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd
↑ nach oben

Übersichtskarte DAV-Klettersteig Heubach

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
keine
Markierungen
nicht nötig
Sicherungen
durchgehend
Gesteinsart
Sandstein
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Die Nutzung des Geländes ist für Nicht-Sektionsmitglieder kostenpflichtig. Daher bitte über Kosten und Öffnungszeiten informieren. (2017: DAV-Mitglieder zahlen 5 €)
Hintergrund
Betreuung durch DAV-Sektion Darmstadt
Urheberhinweise
GPS: Reiner Fleisch
Anfängereignung
nein
Letzte Änderung
14.05.2017
Aufrufe
43945
Interne ID
1537

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick über Bensheim zum Kirchberg

Bereitgestellt durch: https://www.edw.ggew.de

↑ nach oben

Fotos zu DAV-Klettersteig Heubach

 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu DAV-Klettersteig Heubach

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Fattel schrieb am 04.09.2015
Ich war heute zum ersten Mal hier. Eine sehr schön gelegene und hervorragend gepflegte Anlage. Das Stahlseil ist dicker als bei den "Nachbarsteigen" (Hainstadt/Erlenbach) und das ist auch gut so, denn für mich war es mehr ein "Zug-Steig" als ein Klettersteig. Will heißen, dass ich sehr oft nur mittels Armkraft weitergekommen bin weil ich Bedenken hatte auf klein(st)en ausgesetzten Tritten evtl. auszurutschen. Diese Vorgehensweise war so kräftezehrend, dass ich auf eine (angestrebte) zweite Runde sicherheitshalber verzichtet habe. Dies war jetzt mein fünfter und bisher schwierigster KS. Im Vergleich halte ich die Bewertung hier (4-C/D) für durchaus zutreffend. Die hier geäußerte Einschätzung "Kurzer, leichter KS, ideal zum üben" kann ich nur bzgl. kurz und ideal zum Üben teilen. Ein blutiger Anfänger sollte m.E. keinesfalls alleine in den Steig gehen.
Ansonsten gilt das Fazit meines Vorposters:

Wer sich in der Gegend aufhält - da muss man hin!
Der Mühlhäuser schrieb am 06.12.2013
Dank GPS-Daten war der Steig leicht zu finden. Direkt neben dem Klettersteig üben die DAV-Mitglieder am Fels, das kann schon Lust auf "MEHR" machen. Der Klettersteig ist kurz, aber er bietet doch einigen Anspruch. Am Einstieg ist Armkraft und Reibung gefragt, der erste Griff ist nur für Erwachsene geeignet. Der Steig als solcher kann auch mit Kindern begangen werden, die schon etwas Erfahrung mit Klettersteigen haben. Je nach Körpergröße der Kids muss man gelegentlich Hilfestellung geben.
Wir sind den Steig zwei Mal gegangen, sonst lohnt der Obolus für die Ortssektion des DAV nicht. Dieser ist aber gerechtfertigt.
Der Steig ist in gutem Zustand, es gibt sogar Parkplätze auf dem Gelände und das alles will unterhalten werden.
Fazit: Wer sich in der Gegend aufhält - da muss man hin!
LämmerHans schrieb am 24.10.2010
Kurzer, leichter KS, ideal zum üben.
Katrin M schrieb am 07.08.2010
Bin den Steig heute gegangen. Habe als DAV-Mitglied (Fremdsektion) 6 Euro bezahlt. Die Kasse findet man direkt am Felsen. Man muß das Geld in einem mit seinem Namen beschrifteten Umschlag in eine Büchse werfen. Der Steig war klasse, wenn auch extrem kurz für meine Begriffe. Ich habe 10min gebraucht, mit Fotopause etwas länger. Nach der gehörigen Portion Armkraft, die ich hier brauchte, fühlte ich mich hinterher so, als wär ich einen viel längeren Steig gegangen :-). Ich würde den Steig mit C, stellenweise D bewerten. Von Anfang an ist Reibung gefragt. Felstritte mußte ich lang suchen. Wurde ich fündig, waren sie teilweise recht klein, oder sandig und kaum greifbar. Hat aber irre Spaß´gemacht. Witzig ist auch das Gipfelbuch. Fotos auf meiner Webseite kawakatrin.de
Tobias T. schrieb am 12.07.2010
Bei uns war das Tor offen, sodass man problemlos auf den Parkplatz fahren konnte. War auch ein Sonntag bei tollem Wetter und somit recht viel Betrieb, wogegen der Klettersteig komischerweise nicht begangen wurde. Der Steig geht quasi nur bergauf und beinhaltet keine Querungen. Kurz vor dem Ausstieg kommt erst die anspruchsvollste Stelle, da man hier ein Stück von 1,5m ohne Tritte hat und sich somit gegen den Fels stemmen muss - da gehört dann schon etwas Mut und Erfahrung dazu - aber durchaus machbar! Insgesamt schöne Tour, wenn auch etwas kurz.
Uli D. schrieb am 08.06.2009
Waren Ende April da; ein schöner, aber kurzer Steig (Rekordzeit des Profis 2:50 Min.) - Gehzeit für Normalos ca. 10-15 Min. -, den man durchaus auch 3mal nacheinander gehen kann. Damit niemand abgeschreckt wird: Die Schwierigkeitsbewertung hier ist definitiv zu hoch gegriffen! Es gibt auch keine D/E-Variante irgendwo. Der Steig pendelt m.E. durchgehend im B/C-Bereich, evtl. ist die eine oder andere Stelle auch mit C zu bewerten.
Erwin Ambach schrieb am 06.07.2007
06.07.2007 Das Gelände ist zugänglich!!! Das Tor öffnet sich durch die Mitgliedskarte des Alpenvereins. Weitere Informationen kann man auf der Web-Seite der Sektion nachlesen.
Marion Menzel schrieb am 01.06.2007
28.06.2007. Das Gelände ist öffentlich nicht zugänglich.
↑ nach oben