Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Klettersteigkritik...

Klettersteigkritik... 01 Mai 2015 19:36 #1

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6062
  • Dank erhalten: 2315
"Massive Kritik an Klettersteigen
Ausgerechnet ein Errichter von Klettersteigen übt nun massive Kritik am Bau neuer Aufstiege: der Alpinist und Bergführer Heli Putz aus Bad Goisern. Er gibt zu, in der Vergangenheit durch den Bau zu vieler Steige selbst einen Fehler gemacht zu haben.

Erst Jahre später habe er die Folgen, wie Naturzerstörung oder Sicherheitsrisiken erlebt. Für Touristiker ist diese Kritik nicht nachvollziehbar, außerdem handle es sich nur um kleine Eingriffe in die Natur.

„In Summe waren es zu viele Klettersteige“
Heli Putz ist ein Begriff in der Bergsteigerszene, hat er doch zahlreiche Klettersteige am Dachstein, am Krippenstein oder den Echernwand Klettersteig zum Hallstätter Salzberg errichtet. Zu viele Klettersteige wären es aber in Summe gewesen, bekennt Heli Putz heute: „Es ist sicher kurios, dass ich, der so viele Klettersteige errichtet hat, plötzlich dagegen ist. Aber ich denke, jeder hat das Recht, sich zu verändern, umzudenken und zu lernen. Wir haben leider Klettersteige ins alpine Gelände gebaut, wo ich jetzt der Ansicht bin, dass dort nichts hingehört.“

„Die Leute wollen das“
Tatsächlich entdecken Tourismusfachleute immer öfter diese Chance zur Belebung des Fremdenverkehrs, die sich durch Klettersteige eröffnen. Es sei eine logische Konsequenz, den boomenden Wandersport für Ambitionierte in die Senkrechte weiterzuentwickeln, sagt Thomas Scholl, der Geschäftsführer des Pyhrn-Priel-Tourismus. Er versteht die Kritik am Klettersteigbau nicht: „Ich glaube, dass dies eine Kritik ist, die zu kurz greift. Wichtig ist, wenn man einen Klettersteig neu anlegt, dass man eine gute Infrastruktur und Erreichbarkeit schafft. Die Leute wollen das, sie wollen klettern.“

Ungelöste Frage der Wartung und Pflege
Einige Jahre nach der Eröffnung, meint Heli Putz, stelle sich vielerorts die ungelöste Frage der Wartung und Pflege. Daraus erwachse ein Sicherheitsrisiko, da sich viele Hobbyalpinisten ohnehin nicht auf die Gefahren am Berg einstellen, ganz anders als es traditionelle Felskletterer machen würden: „Da passiert permanent etwas, wo man dann Leute retten muss, obwohl sie gar nicht retten müsste, weil sie nur müde und erschöpft sind. Eigentlich müssten sie nur eine Nacht in der Wand biwakieren, dann könnten sie weitergehen.“

Pyhrn-Priel-Touristiker Thomas Scholl sagt dazu: „Wenn jemand die Bergrettung ruft, ist das nie unnötig. Weil die Leute fürchten sich und haben Angst. Da ist es besser, wenn ihnen jemand hilft.“ Heli Putz kritisiert auch die Kletter-Bautätigkeit auf der steirischen Seites des Dachsteins: „Klettersteige gehören dorthin, wo eine touristische Infrastruktur ist, wie in Hallstatt. Gipfel, wie der Dachstein, wo die Schladminger jetzt einen Klettersteig gebaut haben, das gehört abmontiert.“

Klettersteigpass entwickelt
Die Verantwortlichen des Tourismusverbandes Ramsau Dachstein wollen keine vermehrten Bergrettungseinsätze feststellen. Außerdem hätten sie einen Klettersteigpass entwickelt, verbunden mit einem Kurs für Interessierte."
Quelle: ooe.orf.at/news/stories/2708327/
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 01 Mai 2015 19:41 von kletterkiki.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: der Dan, Markus13

Klettersteigkritik... 01 Mai 2015 19:42 #2

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6062
  • Dank erhalten: 2315
kletterkiki schrieb:
... Wichtig ist, wenn man einen Klettersteig neu anlegt, dass man eine gute Infrastruktur und Erreichbarkeit schafft. Die Leute wollen das, sie wollen klettern...
Sorry, ich kann es mir net verkneifen: Raus aus dem Auto... rein in den Steig... bloß net ein Stück laufen... und oben am Ausstieg dann in die Hütte reinfallen, wo schon das Weißbier wartet... gute Erreichbarkeit auch auf dem Handy...
kletterkiki schrieb:
...„Wenn jemand die Bergrettung ruft, ist das nie unnötig. Weil die Leute fürchten sich und haben Angst. Da ist es besser, wenn ihnen jemand hilft.“
Och Angst haben sie... na da hätten sie mal vorher überlegen sollen, ob sie in den neuen Sportklettersteig einsteigen... ich hab schon von welchen gehört, die haben die Bergwacht gerufen, weil sie keinen Bock auf Abstieg hatten... jaja... ich bin heute mal wieder böse...
kletterkiki schrieb:
...Die Verantwortlichen des Tourismusverbandes Ramsau Dachstein wollen keine vermehrten Bergrettungseinsätze feststellen. Außerdem hätten sie einen Klettersteigpass entwickelt, verbunden mit einem Kurs für Interessierte."
Na gut, dass es diesen Schein gibt, dann kann ja nix mehr passieren...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 01 Mai 2015 19:51 von kletterkiki.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Srajachjung, der Dan

Klettersteigkritik... 01 Mai 2015 19:50 #3

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Ich finds ebenfalls "interessant" wie Herr Scholl über die Bergrettung denkt... naja, die Werden sich für diese Haltung sicher bedanken... :blink:

Heli Putz macht sich ziemlich zum Judas, mir selber imponiert sein Umdenken sogar etwas. Mal sehen welches Gewicht diese Kritik, mal nicht von den gewohnten Gegnern - sondern aus den eigenen Reihen, langfristig haben wird.
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Letzte Änderung: 01 Mai 2015 19:53 von der Dan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigkritik... 01 Mai 2015 20:34 #4

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1257
  • Dank erhalten: 1090
Hi!

Ich finde, gerade jemand, der vorher "auf der anderen Seite" gestanden hat,
hat zuerst mal die beste Legitimation zur Kritik.
Zumal er "nichts davon hat" zeigt es Grösse, sich ohne Not einer gewissen Kritik auszuseten.
Wenn die Bergrettung jetzt schon ganz offen zum Händchenhalten rausgeschickt werden soll, stellt sich früher oder später die Frage nach der Finanzierung ganz neu.

Von einem neuen (?) Klettersteig am Dachstein habe ich allerdings noch nichts gehört - ausser letztes Jahr von der "Rosina". Die befindet sich aber in der Silberkarklamm und die ist wiederum in Privatbestitz.
Ich denke also nicht, dass Herr Putz diesen KS meint.

Gruß, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigkritik... 01 Mai 2015 20:47 #5

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1779
  • Dank erhalten: 1723
Sorry aber dieses "Umdenken" nehme ich dem Heli Putz erst ab sobald er mal den ersten seiner Steige eigenhändig wieder abbaut... vorher nicht... :whistle:

steht sowieso einiges in dem Artikel wo ich mir auf den Kopf greife bzw. schon fast lachen muss:

zum Beispiel:

"Heli Putz kritisiert auch die Kletter-Bautätigkeit auf der steirischen Seites des Dachsteins: „Klettersteige gehören dorthin, wo eine touristische Infrastruktur ist, wie in Hallstatt. Gipfel, wie der Dachstein, wo die Schladminger jetzt einen Klettersteig gebaut haben, das gehört abmontiert.“

aha auf Schladminger Seite des Dachstein gibt´s also keine Infrastruktur - da gehören die Klettersteige gefälligst abmontiert - weil die Infrastruktur ist ja nur in Hallstatt (vielleicht am Seewand KS am Ausstieg oder? ) alles klar... :laugh: durchsichtiger geht's wohl nimmer dass es da nicht um die Infrastruktur geht sondern die Steige sich schlicht aus seiner Sicht auf der "falschen" Bergseite im "falschen" Bundesland befinden... :S

„Da passiert permanent etwas, wo man dann Leute retten muss, obwohl sie gar nicht retten müsste, weil sie nur müde und erschöpft sind. Eigentlich müssten sie nur eine Nacht in der Wand biwakieren, dann könnten sie weitergehen.“

Aha, und wo genau passiert denn ständig was? da bin auch ganz schnell wieder bei der Seewand vom Heli Putz.. und klar die Leute braucht man nicht retten.. die brauchen nur biwakieren... und am nächsten Tag geht es dann fröhlich frisch und munter weiter in der Seewand... :woohoo: :woohoo: :woohoo:


"Ungelöste Frage der Wartung und Pflege
Einige Jahre nach der Eröffnung, meint Heli Putz, stelle sich vielerorts die ungelöste Frage der Wartung und Pflege"


Könnte es sein dass man sich diese Frage schon bevor man einen Steig überhaupt baut stellen sollte... überhaupt wenn man Steige wie am Fließband baut...?


nein, wiegesagt sorry mich überzeugt dieser zusammengeschusterte Artikel nicht wirklich... dazu soll er mal wirklich selber einen seiner Steige abbauen... (der Seewand würde ich persönlich echt nicht nachweinen...)

und vielleicht gibt's dann ja auch für das Abbauen von Klettersteigen wieder EU Fördergelder genau so wie viele Salzkammergutsteige auch mit EU Fördergeldern aufgebaut wurden... :whistle:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: terry

Klettersteigkritik... 02 Mai 2015 11:04 #6

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
tom77 schrieb:
Sorry aber dieses "Umdenken" nehme ich dem Heli Putz erst ab sobald er mal den ersten seiner Steige eigenhändig wieder abbaut... vorher nicht... :whistle:

Ach so er macht sich also nur nen Spass mit uns allen ?
Im Ernst (und mal davon abgesehen, daß er dir den Glaubwürdigkeitsnachweis nicht erbringen wird), du siehst das also nach dem Motto "Wer einmal lügt dem glaubt man nicht - auch wenn er dann die Wahrheit spricht"
Ich weiß ja nicht ob und wie oft dein Leben Veränderungen unterworfen war, aber sicher warst du doch froh wenn man deine Entscheidungen begrüßt hat.

Wenn der Kerl also jetzt einer anderen Meinung KS gegenüber ist, dann ist das eine Sache in die wir persönlich keinen Einblick haben. Diese neue Haltung wird ihm vielleicht eher schaden. Das macht ihn jetzt nicht unbedingt zum Helden, aber es wäre es aber wenigstens wert ihm noch ein wenig genauer zu zu hören.
Wenn Details noch sicher zu diskutieren sind, die Richtung ist zumindest gut.
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Letzte Änderung: 02 Mai 2015 11:10 von der Dan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigkritik... 02 Mai 2015 16:21 #7

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1779
  • Dank erhalten: 1723
der Dan schrieb:
Ach so er macht sich also nur nen Spass mit uns allen ?

Also dass er mit weiteren Neubauten keine Freude mehr hat – dieses Umdenken, das mag schon stimmen – da hab ich mich vielleicht unklar ausgedrückt. (obwohl diese Erkenntnis offenbar sozusagen über den Winter gereift sein muss – der letzte gebaute KS ist das Kitzbühler Horn vom Herbst 2014)

der Dan schrieb:
Im Ernst (und mal davon abgesehen, daß er dir den Glaubwürdigkeitsnachweis nicht erbringen wird), du siehst das also nach dem Motto "Wer einmal lügt dem glaubt man nicht - auch wenn er dann die Wahrheit spricht"
Naja gelogen hat er ja eh nicht – nur halt Klettersteige am laufenden Band gebaut. (vor 20 Jahren gleich mal die ersten illegal ohne jemand zu fragen in den Wald) und in dieser Liste sind durchaus einige sagen wir mal „nicht unproblematische“ mit dabei: (Drachenwand, Attersee, Seewand…) da darf man doch mal die Motive für diesen plötzlichen Sinneswandel hinterfragen oder?

übrigens auf der Facebookseite von seiner Firma ist das aktuellste Foto vom 23. April mit einem Haufen an Klettersteigankern mit dem Titel versehen „o.k. - das nexte klettersteigl am start“

www.facebook.com/pages/Outdoor-Leadership/541680832512934

najo schau ma amoi… ;-)

der Dan schrieb:
Wenn der Kerl also jetzt einer anderen Meinung KS gegenüber ist, dann ist das eine Sache in die wir persönlich keinen Einblick haben.

Tja und da bin ich schon bei der Motivlage – ist´s die Sorge um „Naturzerstörung oder Sicherheitsrisiken“ oder etwa doch das Schlechtmachen einer lästigen „Konkurrenz“ auf der anderen Seite des Berges und wenn ich da dann einen Satz lese „Klettersteige gehören dorthin, wo eine touristische Infrastruktur ist, wie in Hallstatt. Gipfel, wie der Dachstein, wo die Schladminger jetzt einen Klettersteig gebaut haben, das gehört abmontiert.“ und auf der anderen Seite werden die Probleme der eigenen Anlagen mit keinen Wort erwähnt dann genügt mir das fürs erste als Einblick in die Motivlage.

Sorry, das wäre das Gleiche wenn der Chef der Bergbahnen in Ischgl sagt: „Hört her Leute wir haben es kapiert – die Skiindustrie zerstört die Umwelt – neue Anlagen gehören verboten - abbauen können wir unsere natürlich nicht – klar – aber gegen neue (besonders die im Nachbartal) gegen die kämpfen wir – im Sinne der Umwelt!“ :laugh:
der Dan schrieb:
Ich weiß ja nicht ob und wie oft dein Leben Veränderungen unterworfen war, aber sicher warst du doch froh wenn man deine Entscheidungen begrüßt hat.
Dazu wäre es aber schön wenn auch entsprechende Taten folgen – nämlich wiegesagt vor der eigenen Haustüre kehren (vielleicht echt mal das eine oder andere misslungene Projekt abbauen) anstatt einen großen Medienwirbel zu machen und mit dem Finger auf andere zeigen dann können wir über Glaubwürdigkeit reden.

Aber ich lass mich ja gerne widerlegen in meiner Skepsis gegenüber dieser "Saulus zum Paulus Geschichte"
Interessant zu beobachten wird es auf jeden Fall sein - wie es so weitergeht in Salzkammergut, am Dachstein und allgemein beim Klettersteigbau :)
Letzte Änderung: 02 Mai 2015 16:23 von tom77.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, Srajachjung

Klettersteigkritik... 02 Mai 2015 17:35 #8

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1257
  • Dank erhalten: 1090
tom77 schrieb:

übrigens auf der Facebookseite von seiner Firma ist das aktuellste Foto vom 23. April mit einem Haufen an Klettersteigankern mit dem Titel versehen „o.k. - das nexte klettersteigl am start“

www.facebook.com/pages/Outdoor-Leadership/541680832512934

najo schau ma amoi… ;-)

Hi!
Also, das nun im Gesamtzusammenhang nicht als Doppelmoral zu verstehen, fällt einem beim besten Willen nicht leicht.
Wenn ich nicht so ein militanter Facebook-Gegner wäre und von diesem speziellen Thema mehr Ahnung hätte,
würde ich dort an betreffender Stelle - passend zum Bild - gerne mal eine entsprechende Frage mit Bezug zum ORF-Artikel stellen.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigkritik... 02 Mai 2015 20:25 #9

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Vermutlich habt ihr Recht. Steinigen wir die Sau ! :evil:
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigkritik... 03 Mai 2015 17:38 #10

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1512
  • Dank erhalten: 1904
tom77 schrieb:
übrigens auf der Facebookseite von seiner Firma ist das aktuellste Foto vom 23. April mit einem Haufen an Klettersteigankern mit dem Titel versehen „o.k. - das nexte klettersteigl am start“

www.facebook.com/pages/Outdoor-Leadership/541680832512934

najo schau ma amoi… ;-)

Ich muss schon sagen... zwischen der Qualität deiner Recherche und der des ORF liegen einige Galaxien...
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigkritik... 03 Mai 2015 17:54 #11

  • Maulwurf
  • Maulwurfs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 731
  • Dank erhalten: 1190
Tom ist halt nicht öffentlich-rechtlich sondern Amateur und noch mit Liebe dabei ...

Aber so sehr ich von dem Meinungswechsel anfangs begeistert war, so sehr hat mich Toms Posting auch überzeugt es hier mitnichten mit einem Saulus zu tun zu haben. Schade, ein wenig Selbstbescheidung könnte so gut tun ...
Die meisten Menschen [..] erleben die Natur als enttäuschende Umsetzung von TV-Eindrücken oder als Bedrohung.
Hans Lozza, Wanderführer durch den Schweizer Nationalpark
Letzte Änderung: 03 Mai 2015 17:55 von Maulwurf.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigkritik... 03 Mai 2015 18:09 #12

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6062
  • Dank erhalten: 2315
Vorschlag: Wir laden den Herrn Putz dazu ein, sich hier zu äußern...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: der Dan

Klettersteigkritik... 03 Mai 2015 18:24 #13

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6062
  • Dank erhalten: 2315
Neeee, des lassen wir... bin grad auf dies hier gestoßen:

www.gasteinertal.com/playstreets-2015/

NEIN, DANKE!!! URBAN SKI COMPETITION :woohoo: :woohoo: :woohoo: ... Sowas hinterlässt ja einen ökologischen Fußabdruck in der Größe eines Raketenstarts...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigkritik... 03 Mai 2015 18:40 #14

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
kletterkiki schrieb:
Vorschlag: Wir laden den Herrn Putz dazu ein, sich hier zu äußern...
Lassen wir mal die Art wie und womit er seine Brötchen verdient beiseite. Das finde ich wie fast alle hier genau so zum kotzen. Konzentrieren wir uns also wieder auf das Thema, das du gestartet hast. Deinen Vorschlag finde ich interessant, ich denke nicht wenige hier interessieren sich dafür was er dazu zu sagen hat. Einen Versuch wäre es ja wert...
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigkritik... 03 Mai 2015 19:05 #15

  • Maulwurf
  • Maulwurfs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 731
  • Dank erhalten: 1190
Darf ihn dann wenigstens hinterher steinigen?

Im Ernst, wenn er es ernst meint (was auch immer "es" ist) kann ihm die Öffentlichkeitsarbeit nur recht sein. Und wenn er nur Kohle machen will müsste er ablehnen, was aber einen schlechten Eindruck hinterlässt. Das Forum kann dabei nichts verlieren, oder? Fände ich gut die Idee.
Sollte das ganze etwas spruchreifer werden, ich kenne da noch flüchtig einen Redakteur bei den Nürnberger Nachrichten, der selber Kletterer ist. Bezüglich Öffentlichkeitsarbeit ...
Die meisten Menschen [..] erleben die Natur als enttäuschende Umsetzung von TV-Eindrücken oder als Bedrohung.
Hans Lozza, Wanderführer durch den Schweizer Nationalpark
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: kletterkiki