Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 06 Jun 2020 15:47 #16

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 646
Hallo an alle! Ab sofort kann man offensichtlich wieder als Deutscher in Österreich Klettersteige begehen ! !
Wir haben das heute schon ausgenutzt und sind vom Allgäu aus nach Ehrwald gefahren . Beim Grenzübertritt von Füssen nach Tirol hat keiner kontrolliert, bei der Rückreise hat die Bundespolizei stichprobenartig kontrolliert und uns mit einem deutschen PKW Kennzeichen aber einfach durchgewunken. :lol:

L.G.Chris

www.austria.info/de/service-und-fakten/c...fnungen-und-einreise
Letzte Änderung: 06 Jun 2020 15:49 von Srajachjung. Begründung: Korrektur
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus13

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 06 Jun 2020 16:15 #17

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1351
  • Dank erhalten: 1218
Srajachjung schrieb:
Hallo an alle! Ab sofort kann man offensichtlich wieder als Deutscher in Österreich Klettersteige begehen ! !

aus lauter verunsicherung, ob einen die deutschen grenzer (nach der öffnung der österreicher) überhaupt rauslassen, hab ich vorgestern bei der bundespolizei kempten angerufen.
bei der ausreise nach AT wird definitiv nicht mehr kontrolliert. die (wieder-) einreise als deutscher mit personalausweis ist problemlos und straffrei.
sollte man jedoch von italien aus zurückfahren, verpflichtet man sich (z.b. am brenner) unter strafandrohung (bis zum 15.06.) keinesfalls in AT anzuhalten (nicht für toilette und nicht zum tanken) und bis nach deutschland nonstop durchzufahren.
-
habt ihr den mauerläufer gemacht?
wir haben jetzt urlaub, dürfen ausreisen und haben.....
....kackwetter bis runter nach riva.
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 06 Jun 2020 16:17 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Srajachjung

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 06 Jun 2020 16:48 #18

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 646
Markus13 schrieb:
Srajachjung schrieb:
Hallo an alle! Ab sofort kann man offensichtlich wieder als Deutscher in Österreich Klettersteige begehen ! !


-
habt ihr den mauerläufer gemacht?
wir haben jetzt urlaub, dürfen ausreisen und haben.....
....kackwetter bis runter nach riva.

Hi Markus, Fabian ist erst heute angereist und wir beide wollten ihn doch zusammen machen!. Wir haben noch eine Woche Urlaub. Wenn es irgentwie geht, wollen wir den Mauerläufer angehen , aber du sagst es ja schon : " Kackwetter bis runter nach Riva. " :unsure:
Na mal schauen ! :)
Liebe Grüße, Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 01 Okt 2020 11:46 #19

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 646
Nachbetrachtung 2020

Hallo,
ich/wir hatten bezüglich Corona versus Bergsport dieses Jahr noch richtig Glück ! Um in die Alpen zu kommen, reisen wir aus NRW. an , was meisst nicht mal so am Wochenende geht , sondern nur im Urlaub.
Im Spätfrühjahr waren wir im Allgäu für 2 Wochen und hatten Glück, dass die Coronaöffnung in Bayern genau auf unser Anreisedatum den 29.5.2020 viel.
Wir hatten uns schon damit abgefunden nicht mal eben nach Österreich rüber zu können, aber oh Wunder so um den 08.06.2020 durfte man auch nach Tirol. :cheer:

Der Sommer im Salzburger Land war dann im August/September bergtechnisch ohne Corona-Einschränkungen. :)

Da wir den blöden Virus wohl nie wieder los werden und somit dauerhaft mit ihm lebenlernen müssen, bleibt abzuwarten wie sich das in den Folgejahren auswirkt . :dry:
Einzige Hoffnung für die Zunkunft ist ein gut wirksamer Impfstoff...

Liebe Grüße Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy63

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 01 Okt 2020 12:04 #20

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 646
Markus 13 schrieb:
habt ihr den mauerläufer gemacht?
wir haben jetzt urlaub, dürfen ausreisen und haben.....
....kackwetter bis runter nach riva.[/quote]

Hi Markus, Fabian ist erst heute angereist und wir beide wollten ihn doch zusammen machen!. Wir haben noch eine Woche Urlaub. Wenn es irgentwie geht, wollen wir den Mauerläufer angehen , aber du sagst es ja schon : " Kackwetter bis runter nach Riva. " :unsure:
Na mal schauen ! :)
Liebe Grüße, Christian[/quote]

Hallo Markus, wie du über F.B. schon mitbekommen hast , ist es dann doch der Cöllenspitz K.S. geworden . Aber ihr habt den Mauerläufer die Tage zusammen gemacht , Gratulation vor allem auch an Katja ! :)
L.G. Christian
Letzte Änderung: 01 Okt 2020 12:06 von Srajachjung. Begründung: Korrektur
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 04 Okt 2020 10:08 #21

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1351
  • Dank erhalten: 1218
Srajachjung schrieb:
Hallo Markus, wie du über F.B. schon mitbekommen hast , ist es dann doch der Cöllenspitz K.S. geworden . Aber ihr habt den Mauerläufer die Tage zusammen gemacht , Gratulation vor allem auch an Katja ! :)
L.G. Christian

Hallo Christian!
Ja.... die liebe Köllenspitze...
Die hatten wir ganz zu Anfang der Saison mal auf unseren Zettel geschrieben.
Zusammen mit den anderen Steigen, die ich irgendwann mal alleine gamacht habe, und die Katja nun nachholen wollte.
Weil aber dieses Jahr die Seilbahn (Hahnenkammbahn) nicht gefahren ist, wollte sich Katja bei einem Klettersteig diesen Kalibers nicht noch zusaätzlich das Höhenmetermassaker antun. Also dann 2021.
Seltsam.... die Alpspitzbahn (GAP) fährt mit gut 60% Auslastung pro Gondelund die Hahnenkammbahn blieb wegen Corona geschlossen. Kein Verhältnis...
Wir haben im letzten Urlaub ja eineige landschaftliche Hochkaräter begehen dürfen, aber seltsamerweise ist Katjas Fazit, dass ihr der Mauerläufer - ein düsterer, kahler, rustikal und ziemlich ruppig gebohrter Nordwandklettersteig - am besten Gefallen hat. Verstehe einer die Frauen....
Ich hab ihr aber deine Gratulation übermittelt! Vielen Dank von ihr.
-
Zu Corona selbst:
Mittlerweile gibt es Meldungen, dass einige Wenige (ca. 15 Menschen)eine Zweitinfektion mit dem Coronavirus hatten.
Ok, eine mikroskopische Menge.... Jedoch (!) hatten alle diese Personen beim zweiten Mal einen viel schwereren Verlauf als beim ersten Mal.
Jetzt darf man sich ausmalen, was das für den Impfstoff bedeutet, wenn man die Impfung (laienhaft) als "Erstinfektion" ansieht.
Wir werden sehen...
-
Ansonsten lief bei uns coronabedingt alles sehr reibungslos. Nur in den Sommerferien hatten wir die zwangsläufig geringere Auslastung der Hotels preislich so zu spüren bekommen, dass wir bei 14 Tagen Urlaub nur gut eine Woche verreist sind. Es stand ja auch noch der Septemberurlaub an.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Srajachjung

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 20 Okt 2020 10:54 #22

Hallo Markus,

das "wegen Corona" bei der Hahnenkammbahn kann nur "Lohnt sich unter diesen Bedingungen nicht" bedeuten - im Tannheimertal waren alle Bahnen normal in Betrieb, bis auf die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln ohne irgendwelche Beschränkungen. Das war also sicher nicht behördlich angeordnet.
Teilweise ist in Verträgen mit der Gemeinde festgelegt, dass eine Bahn auch im Sommer betrieben werden muss, auch wenn es sich nicht wirklich lohnt, vielleicht war da Corona einfach ein willkommener Vorwand...

Viele Grüße
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 01 Apr 2021 10:14 #23

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 646
Versuch eines Zwischenfazits :
Wir haben jetzt seit über einem Jahr mit der Coronapandemie zu tun, aber magels zügigem Impfen haben wir immer noch die gleichen Probleme. In Deutschland sind schon fast 75000 Menschen mit oder an COVID-19 verstorben und wir hangeln uns von einer "Welle" mit darauf folgendem shut down zur anderen .... :(
Ob Bergurlaub in den Alpen möglich ist, steht in den Sternen. Gerade sieht es eher schlecht aus, da Bayern und Österreich weiter hohe Fallzahlen haben. :( :( :(
Die Aktivitäten der Alpinsportgruppe meiner Alpenvereinssektion sind auf Null gefahren, dank der dringend nötigen Kontaktbeschränkungen. :( :( :( n
Vielen Unternehmen und Selbständigen steht wirtschaftlich das Wasser bis zum Hals, ohne das es adequate staatlich Hilfe gäbe... :unsure:
Allein die Tatsache, dass meine Frau und ich berufsbedingt bereits Corona hatten und mittlerweile geimpft sind und somit eine gewisse Imunität besteht, ist positiv .

Allein es bleibt die Hoffung, dass mit mehr Impfstoffen wir die Infektion einigermaßen in der Griff bekommen werden.

Liebe Grüße und bleibt gesund ! :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: joecool, Markus13, Freddy63

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 02 Apr 2021 21:21 #24

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1351
  • Dank erhalten: 1218
Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich im Hinblick auf die hierzulande medial recht unterrepräsentierte Gefahr
der brasilianischen Manaus-Variante P.1 (quasi die 3. Pandemie und die, die da noch kommen) mit ihren geschilderten
Mehrfachinfektionen und Impfresistenzen mittel- und langfristig keinerlei Perspektive für die Zukunft sehe.
An Weihnachten noch den Blick starr auf den 15. Januar gerichtet, dann Ende März, dann Ostern, und jetzt kommt so langsam Pfingsten ins Gespräch.
Die letzten Meter, die härtesten Wochen, Licht am Ende des Tunnels...
..und P.1 ist nocht nicht mal hier (jedenfalls noch nicht etabliert)!
Das Gehangel durch die endlosen Wellen und Lockdowns könnte man fast mit dem Königsjodler vergleichen,
jedoch kann man bei diesem wenigstens das Ende der Tour sehen.

Resignierte Grüße, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Srajachjung

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 03 Apr 2021 13:27 #25

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 646
Markus13 schrieb:
Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich im Hinblick auf die hierzulande medial recht unterrepräsentierte Gefahr
der brasilianischen Manaus-Variante P.1 (quasi die 3. Pandemie und die, die da noch kommen) mit ihren geschilderten
Mehrfachinfektionen und Impfresistenzen mittel- und langfristig keinerlei Perspektive für die Zukunft sehe.
An Weihnachten noch den Blick starr auf den 15. Januar gerichtet, dann Ende März, dann Ostern, und jetzt kommt so langsam Pfingsten ins Gespräch.
Die letzten Meter, die härtesten Wochen, Licht am Ende des Tunnels...
..und P.1 ist nocht nicht mal hier (jedenfalls noch nicht etabliert)!
Das Gehangel durch die endlosen Wellen und Lockdowns könnte man fast mit dem Königsjodler vergleichen,
jedoch kann man bei diesem wenigstens das Ende der Tour sehen.

Resignierte Grüße, Markus

Hallo Markus,
das Coronavieren dauernd mutierten, ist leider normal und nichts besonderes. Ich gehe davon aus, dass die Impfstoffe in Zukunft dauernd an neue Mutationen " angepasst" werden müssen. So ähnlich wie das vom Grippe-Impfstoff bekannt ist, der muß jedes Jahr neu, an die dann aktuelle Virusvariante angepasst werden.
Eine lenbenslange Immunität nach Impfung ist ebenfalls eher unwahrscheinlich, regelmäßige Auffrischimpfungen werden uns wohl unser ganzes Leben begleiten... :unsure:

Beides ist aber medizinisch/technisch möglich
!

Aktuell spricht vieles dafür, ( Verlaufsbeobachtungen aus U.K.) dass die aktuellen Impfstoffe zwar nicht immer die Erkrankung, aber doch schwere Verläufe, die Krankenhausaufenthalte und den Tod nach sich ziehen könnten, zuverlässig verhindern.

Deshalb

nicht ganz so resignierende Grüße, Christian :)
Letzte Änderung: 03 Apr 2021 13:42 von Srajachjung. Begründung: Korektur
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: joecool, Markus13

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 04 Apr 2021 19:10 #26

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6243
  • Dank erhalten: 2551
Hallo Markus, hallo Christian,

danke für Eure offenen Beiträge...

Ich selber in in letzter Zeit ganz oft "zwischen Dunkel und siehst mich nicht". Bin sehr dünnhäutig geworden. Dieses ewige Hin und Her macht mir echt zu schaffen. Mit ner klaren Ansage hätte ich nicht so das Problem. Aber so... Schwierig! Mittlerweile hat für mich das Virus sogar an Schrecken verloren. Hab ich im ersten Lockdown noch richtig Angst gehabt, so bin ich heute sogar geneigt zu sagen, dass das alles nicht so schlimm ist (was natürlich vermutlich nicht stimmt).

Wegen Impfen bin ich auch noch unschlüssig. Mir kommt es so unglaublich surreal vor, dass man künftig wohl nur mit Impfung Dieses und Jenes darf. Für mich geht da grad im Hirn was net zusammen... Wenn ungeimpft bedeutet, dass ich nicht mehr nach Österreich darf, dann werde ich es wohl machen lassen, aber fühlt sich falsch an. Ich finde, grad bei Impfungen, dass man das aus Überzeugung machen sollte. Bitte net falsch verstehen, bin kein Impfgegner.

Richtig wütend bin ich auf alle, die sich net an die Regeln halten. Und derer sind viel. M. E. sind genau die das Problem. Meine Eltern habe ich seit über einem Jahr nicht mehr gedrückt (außer meine Mama letzten Montag ganz kurz mit Maske nachdem ich einen Corona-Selbsttest gemacht hatte). Wollte dann meinen Papa auch drücken... der ist weggerannt vor Angst. Leute!!! Das ist doch nimmer normal...

Na wenigstens sehe ich meine Eltern... sie sind Ende 2020 zu uns gezogen. Bei Stephs Eltern waren wir das letzte mal Anfang Juli 2020. Weitere Besuche schieben wir von Oktober, auf Ende Dezember, auf Ostern, auf keine Ahnung wohin...

Mir fehlt auch der Antrieb. Sollte mehr raus, sollte mehr Sport machen... Sitz manchmal einfach nur rum. Keine Projekte... naja... jetzt vielleicht dann schon.. habe letzte Woche ein Gewächshaus gekauft :-).

In diesem Sinne! Ich wünsche euch allen alles Gute und bitte bleibt gesund!!!

Anja

Naja... man darf eigentlich nicht jammern... es ist kein Krieg :-)!
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Srajachjung, Markus13

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 05 Apr 2021 13:30 #27

  • Klaus61
  • Klaus61s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 34
  • Dank erhalten: 15
Hallo,

ich gebe eigentlich nicht viel auf Politikerreden, aber unser Bundespräsident hat neulich etwas sehr Wahres gesagt: (sinngemäß) "Die Pandemie hält uns den Spiegel vor." Das ist wohl wahr. Zum Einen gibt es da Möglichkeiten sich zu bereichern ("Provisionen"), zum Anderen ist es erstaunlich, wieviele junge Leute plötzlich ihre Großeltern pflegen.
Der Bundespräsident, der übrigens zwei Jahre jünger als ich ist, hat das Glück in einem Bundesland zu leben, in dem jetzt durch die AstraZeneca-Geschichte die 60+ler geimpft werden können. Ich wohne in Baden-Württemberg, da hat der Gesundheitsminister vor drei Tagen gesagt, dass Mitte April die meisten der 80+ler geimpft sein werden. Man sollte halt nicht ungeduldig sein, auch nicht neidisch auf die Nachbarn in den Vierzigern, die geimpft sind, weil auch der BMI > 40 ist.
Am Flussufer patroulliert die Polizei und verteilt (oder droht zumindest an) Bußgelder, wenn der Abstand nicht stimmt oder drei Haushalte zusammen sind. Im Fernsehen sehe ich 15000 ohne Maske und Abstand. Da sag ich jetzt mal nix dazu.
Ich war letzte Woche nach vier Monaten zum ersten Mal wieder klettern. An einem Wochentag am Vormittag, damit möglichst wenig los ist. Anreise jeder einzeln, immer auf Abstand bedacht und Partnercheck aus der Ferne. War richtig schön.
Ich sehe für mich nur einen Weg: die Füße still halten, bis ein gewisser Impfschutz (bei mir und auch bei allen anderen) vorhanden ist. Solange die Zähne zusammen beißen und versuchen, sich nicht zu ärgern.

Bleibt gesund!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: joecool, Markus13

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 05 Apr 2021 21:32 #28

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1351
  • Dank erhalten: 1218
Srajachjung schrieb:
.......So ähnlich wie das vom Grippe-Impfstoff bekannt ist, der muß jedes Jahr neu, an die dann aktuelle Virusvariante angepasst werden.
Eine lenbenslange Immunität nach Impfung ist ebenfalls eher unwahrscheinlich, regelmäßige Auffrischimpfungen werden uns wohl unser ganzes Leben begleiten... :unsure:

Beides ist aber medizinisch/technisch möglich
!

Hallo Christian und Danke für deinen Zuspruch.
Aber bei der Grippe fliegen uns nicht innerhalb einer Saison 3 oder 4 sich überbietende Mutationen um die Ohren.
Den niederschmetternden Eindruck des Hase- und Igel-Rennens bekomme ich hierbei einfach nicht mehr aus dem Kopf.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 05 Apr 2021 21:33 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Srajachjung

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 06 Apr 2021 13:11 #29

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 646
Markus13 schrieb:
Srajachjung schrieb:
.......So ähnlich wie das vom Grippe-Impfstoff bekannt ist, der muß jedes Jahr neu, an die dann aktuelle Virusvariante angepasst werden.
Eine lenbenslange Immunität nach Impfung ist ebenfalls eher unwahrscheinlich, regelmäßige Auffrischimpfungen werden uns wohl unser ganzes Leben begleiten... :unsure:

Beides ist aber medizinisch/technisch möglich
!

Hallo Christian und Danke für deinen Zuspruch.
Aber bei der Grippe fliegen uns nicht innerhalb einer Saison 3 oder 4 sich überbietende Mutationen um die Ohren.
Den niederschmetternden Eindruck des Hase- und Igel-Rennens bekomme ich hierbei einfach nicht mehr aus dem Kopf.

LG, Markus

Hallo Markus, das siehst du wie ich ! Der " Hase und Igel " Vergleich trifft es gut ! Dazu muß ich noch mal betonen, auch ich spekuliere nur ! Ob das alles in Zukunft so kommt,so mit der Impfstoffanpassung usw. weis ich auch nicht !! Allein die Hoffnung stirbt zuletzt ! :evil: Fest steht nur , das Corona-Vieh werden wir nie wieder los, allen ein pandemischer Infektionsverlauf kann verhindert werden ..., wenn alle vorhandenen Maßnahmen greifen... :unsure:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus13

Umgang mit der aktuellen Situation bezüglich Corona 06 Apr 2021 13:22 #30

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 387
  • Dank erhalten: 646
kletterkiki schrieb:
Hallo Markus, hallo Christian,

danke für Eure offenen Beiträge...

Ich selber in in letzter Zeit ganz oft "zwischen Dunkel und siehst mich nicht". Bin sehr dünnhäutig geworden. Dieses ewige Hin und Her macht mir echt zu schaffen. Mit ner klaren Ansage hätte ich nicht so das Problem. Aber so... Schwierig! Mittlerweile hat für mich das Virus sogar an Schrecken verloren. Hab ich im ersten Lockdown noch richtig Angst gehabt, so bin ich heute sogar geneigt zu sagen, dass das alles nicht so schlimm ist (was natürlich vermutlich nicht stimmt).

Wegen Impfen bin ich auch noch unschlüssig. Mir kommt es so unglaublich surreal vor, dass man künftig wohl nur mit Impfung Dieses und Jenes darf. Für mich geht da grad im Hirn was net zusammen... Wenn ungeimpft bedeutet, dass ich nicht mehr nach Österreich darf, dann werde ich es wohl machen lassen, aber fühlt sich falsch an. Ich finde, grad bei Impfungen, dass man das aus Überzeugung machen sollte. Bitte net falsch verstehen, bin kein Impfgegner.

Richtig wütend bin ich auf alle, die sich net an die Regeln halten. Und derer sind viel. M. E. sind genau die das Problem. Meine Eltern habe ich seit über einem Jahr nicht mehr gedrückt (außer meine Mama letzten Montag ganz kurz mit Maske nachdem ich einen Corona-Selbsttest gemacht hatte). Wollte dann meinen Papa auch drücken... der ist weggerannt vor Angst. Leute!!! Das ist doch nimmer normal...

Na wenigstens sehe ich meine Eltern... sie sind Ende 2020 zu uns gezogen. Bei Stephs Eltern waren wir das letzte mal Anfang Juli 2020. Weitere Besuche schieben wir von Oktober, auf Ende Dezember, auf Ostern, auf keine Ahnung wohin...

Mir fehlt auch der Antrieb. Sollte mehr raus, sollte mehr Sport machen... Sitz manchmal einfach nur rum. Keine Projekte... naja... jetzt vielleicht dann schon.. habe letzte Woche ein Gewächshaus gekauft :-).

In diesem Sinne! Ich wünsche euch allen alles Gute und bitte bleibt gesund!!!

Anja

Naja... man darf eigentlich nicht jammern... es ist kein Krieg :-)!

Hi Anja, du beschreibst wie ich finde sehr gut, wie es seelisch in vielen von uns derzeit aussieht. Wir sind halt " auch nur Menschen " und können nicht aus userer Haut. Dein Gewächshausprojekt zeigt gut auf, wie man sich im Krisenmodus psychische Überlebensstrategien ausdenkt, um den ganzen Scheiß irgentwie zu stemmen/ zu überleben/ zu bewältigen . ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kletterkiki, Markus13
Moderatoren: kletterkiki