Druckansicht

Via ferrata du Lac de Villefort


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel

Zielhöhe
720m

Talort
Villefort

Höhenmeter
120m

Gehzeit
2:30h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Wackelparcours deluxe mit Seeblick, auf dem unerschrockene Fortgeschrittene entlang der gelben Linie (B/C) ein breites Grinsen im Gesicht haben - und sich in der roten Variante (D) womöglich die Zähne ausbeißen.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 3 User gemacht:
Bergblumenwiese joecool GerardZ
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Klettersteig-Parkplatz im Wald gegenüber vom Chateau de Castanet
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
Von Valence im Rhonetal über Aubenas und Les Vance auf der D 901 nach Villefort. Weiter auf der D 901 in Richtung Mende bis Castanet am westlichen Ende des Lac de Villefort.
Am Château mit seinem Parkplatz vorbei bis zum Ortsrand von Castanet. Nun die D 901 nach links verlassen, wo eine Brücke über den l`Altier führt, der sich hier im Stausee verliert. In der nächsten engen Rechtskurve nach der Brücke nach links auf einen schlecht asphaltierten Waldweg abbiegen. Dann links halten (aber nicht zum Wasserspiegel des Stausees hinab fahren!) und nach ca. 1 km in einer Spitzkehre parken (KS-Tafel, ca. 50 m über dem Seespiegel).
↑ nach oben

Wegverlauf Via ferrata du Lac de Villefort

Zustieg
Der Beschilderung bis zur Verzweigung gleich nach dem Bachlauf folgen, wo der Abstiegsweg einmündet; dort nach links Richtung Stausee absteigen.
Zustieg Höhenmeter
-40m
Zustieg Zeit
0:15h
Anstieg
Auch wenn die Darstellungen der Infotafeln (West, Nord, Ost) die Existenz mehrerer Steige nahelegen, gibt es doch lediglich EINEN Klettersteig mit den Varianten gelb (bis C, meist B/C) und rot (D, 2x 5 hm an der Grenze zu D/E); Seilbrücken und Tyrolienne sind in blau eingemalt, die Fluchtwege in grün - siehe Foto.
Zunächst starten beide Varianten gemeinsam (Parcours commun) in Richtung der ersten langen und sehr wackligen Seilbrücke. Nach der zweiten, kürzeren Seilbrücke führt die rote Variante steil hinauf zur Dritten, während gelb im leichten Felsgelände an Höhe gewinnt. Vor der langen Nepalbrücke treffen sich die Varianten wieder, um die tiefe Schlucht ein zweites Mal zu queren. Danach führt ein Notausstieg durch leichtes Gelände hinauf zum Beginn des Abstiegswegs. Normalerweise wird aber hier die Schlucht ein drittes Mal gequert. Kurz darauf trennen sich die Varianten gelb und rot erneut und führten auf verschiedenen Wegen zum Startpunkt der laaangen Tyrolienne, dem Glanzpunkt dieser Ferrata. Wer keine Doppelrolle mitführt, wird spätestens in der Mitte des Seils "verhungern", sollte also besser die Schlucht eine Etage tiefer via Seilbrücke queren oder dem Schild Retour und einigen Seilen folgend in 20 Minuten um die Schlucht herumlaufen. Der Aufprall am Ziel der Tyrolienne wird vom derzeit schlaffen Prallschutz nur schlecht gedämpft, also VORSICHT! Vom jenseitigen Ende der Tyrolienne entlang der Seile weiter aufwärts zum höchsten Punkt, wo der Steig endet.
Anstieg Höhenmeter
120m
Anstieg Zeit
1:45h
Anstieg Länge
1100m
Anstieg GPS
Abstieg
Vom jenseitigen Ende der Tyrolienne entlang der Seile weiter aufwärts zum höchsten Punkt, wo auch die Umgehung der Schlucht ("Retour au chemin de sortie", Seile, dann unschwieriger Pfad über einen Felsgrat mit Steinmännchen) auf einem zuletzt schönen Pflasterweg einmündet. Dann gemeinsam der Beschilderung folgend absteigen, wo man kurz vor dem Bachlauf wieder auf den Zustiegspfad stößt.
Abstieg Höhenmeter
80m
Abstieg Zeit
0:20h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
West, Nord, Ost
↑ nach oben

Übersichtskarte Via ferrata du Lac de Villefort

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

https://youtu.be/vFOy-2MqmrM

Sicherheit

Armkraft (1-6)
-
Erfahrung (1-6)
-
Kondition (1-6)
-
Mut (1-6)
-
Technik (1-6)
-
Zusatzausrüstung
Doppelrolle und Kurzfixierung ca. 30 cm fùr die Tyrolienne (T. kann auch umgangen werden)
Fluchtmöglichkeiten
nach der 2. Querung der Schlucht und vor der Tyrolienne
Markierungen
sehr gut beschildert und markiert; lediglich der Verlauf der wenig begangenen Umgehung der Tyrolienne über den breiten Felsgrat ist nicht immer auf den ersten Blick erkennbar.
Sicherungen
neu (2016) und in perfektem Zustand
Gesteinsart
Granit
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
siehe auch http://www.viaferrata-fr.net/via-ferrata-162-Castanet-Villefort-Loz%E8re.html
Hintergrund
-
Urheberhinweise
joecoole Beschreibung 4/16;
Anfängereignung
nein (große Ausgesetztheit, lange wacklige Seilbrücken über einer tiefen Schlucht, laaange Tyrolienne)
Letzte Änderung
18.04.2016
Aufrufe
4448
Interne ID
1965

↑ nach oben

Fotos zu Via ferrata du Lac de Villefort

 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via ferrata du Lac de Villefort

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Bergblumenwiese schrieb am 05.05.2016
Einer meiner allerallerschönsten Klettersteige überhaupt.
Erstens hat mich meine Tochter damals begleitet -an meinem Geburtstag im Frankreich -
die Landschaft ist traumhaft, ich bin den Schweren gegangen, sie den Leichten, und trotzdem waren wir beieinander.
Die Tyriolienne hat uns Beide sehr viel Überwindung gekostet. Wenn sich nicht ein anderes Pärchen vor uns erfolgreich hinübergeschwungen hätte, dann hätten wir uns sicher nicht getraut. so aber eine super Sach!!
↑ nach oben