Druckansicht

Via ferrata de Mende - Coer de Lozere


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel

Zielhöhe
940m

Talort
Mende

Höhenmeter
50m

Gehzeit
3:00h

Schwierigkeit
(5 - D/E)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Es gibt zwei Routen und Varianten in verschiedenen Schwierigkeiten (C bis D/E)!

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 2 User gemacht:
Sepp GerardZ
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
-
Ausgangspunkt GPS
- / -
Hütten
-
Anfahrt
-
↑ nach oben

Wegverlauf Via ferrata de Mende - Coer de Lozere

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
-
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
-
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
-
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
-
Erfahrung (1-6)
-
Kondition (1-6)
-
Mut (1-6)
-
Technik (1-6)
-
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
13.07.2013
Aufrufe
2578
Interne ID
1978

↑ nach oben

Fotos zu Via ferrata de Mende - Coer de Lozere

Mende
von Sepp
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via ferrata de Mende - Coer de Lozere

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

askul schrieb am 31.08.2017
Der KS verästelt sich zwei Mal in facile-/dificil-Bögen, die wieder zusammenkommen und gemeinsam zu einer ersten Tyrolienne (kugelgelagerte Doppelrolle verwenden) führen. Am Ende dieser ersten Tyrolienne führt die facile-Variante zum Ausstieg, die dificil-Variante mit einer zweiten Tyrolienne zurück zur Startwand der ersten Tyrolienne und anschließend über eine anspruchsvolle Route (kurze beachtliche Überhänge und Reibungsstellen) zum zweiten Ausstieg. Interessant zu wissen ist, dass es nach der zweiten Tyrolienne keinen Notausstieg gibt, man bei Versagen der Kräfte sozusagen in der Sackgasse hängt... ;-)
↑ nach oben