Druckansicht

Rientro attrezzato Monte Albano (abgebaut)


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Monte Albano

Zielhöhe
560m

Talort
Mori (204 m)

Höhenmeter
350m

Gehzeit
3:00h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(12 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Der Steig ist abgebaut, d. h. die Seile im oberen Bereich sind ausgezogen worden.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Mori (204 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
Die Ortschaft Mori liegt direkt westlich der Autobahnausfahrt "Lago di Garda Nord" (A22 Brennerautobahn) und ist nach ca. 4,2km erreicht. Man folgt von der SP90 (die weiter zum Gardasee führt) den Hinweisschildern zum Zentrum und sucht sich einen Parkplatz (mehrere ausgeschildert). Unterwegs sieht man mehrere Hinweisschilder zum Klettersteig, da es diverse Fußwege zur Kapelle über Mori gibt.
↑ nach oben

Wegverlauf Rientro attrezzato Monte Albano (abgebaut)

Zustieg
Zustieg über den Klettersteig "Via attrezzata Monte Albano". Nach der letzten Bank (U2 Sprayer) folgt man den Wegweisern "Rientro attrezzato". Anfangs ansteigend (590m), führt der Weg dann etwas abwärts, bis zu einem Geländer (570m). Hier die ersten Sicherungen.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Nach einigen Metern ansteigend (2) gelangt man an eine Platte, die man ausgesetzt quert (2,5, glatt). Dann in einer schwachen Rinne abwärts (2,5) und durch Bäume zu einer kurzen steilen Wandstufe (3). Nach dieser wieder leichter (2) und schließlich auf einen markanten Grat (1,5). Am Ende des Grates über eine Felsstufe (2,5) auf ein grasiges Band nach links (2), bis man noch einmal eine steile Wandstufe erreicht (3). Ab hier nur noch unschwierig (1,5) zum Ende der Sicherungen.
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Man folgt immer den Markierungen und steigt durch Wald und größere Blöcke abwärts. Bei 450m muß man noch einmal durch eine Höhle kriechen und erreicht nach weiteren Serpentinen die Wiese bei der Kapelle. Ab hier auf bekanntem Weg zurück.
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Rientro attrezzato Monte Albano (abgebaut)

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Fotos: Werner Pointner
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
16.03.2015
Aufrufe
19426
Interne ID
739

↑ nach oben

Fotos zu Rientro attrezzato Monte Albano (abgebaut)


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Rientro attrezzato Monte Albano (abgebaut)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Joey schrieb am 12.03.2015
Der Rientro als Abstiegsvariante vom via attrezzata Monte Albano in Richtung Nord-Ost über eine alte Seilstrecke wurde definitiv abgebaut, was ich vor Ort am 12.06.14 feststellen konnte. Die alten Seile wurden im oberen Bereich entfernt soweit ich es sehen konnte.
Roverfan schrieb am 13.08.2014
Bin am 11.08.2014 den "Via attrezzata Monte Albano" gegangen wollte dann den Steig als Abstieg nutzen allerdings scheint er abgebaut worden zu sein zumindest sind alle Schilder und Bezeichnungen an der Infotafel verschwunden.
Bergblumenwiese schrieb am 24.06.2013
War am 23.06 vor Ort: Inzwischen hängen auch an diesem KS im Zu- und Ausstiegsweg Schilder wegen Sperrung. Im oberen Teil liegen auch frisch abgestürzte große Felsbrocken auf dem Pfad. Es hat sich aber bereits eine Umgehung gebildet. Wobei der KS an sich anfängt zuzuwachsen, weil er nicht mehr begangen werden soll. Auch das Holzgeländer am Einstieg droht sehr zu verfallen...
Hier wurde jedoch kein Seil entfernt, nur am Mori selber sind Zu- und Ausstiegsseile entfernt worden!
saxe schrieb am 10.05.2013
Ich wollte am 07.05.13 den Klettersteig machen aber er ist leider wegen Steinschlag geschlossen.
Es hängen an jedem Wegweiser amtliche Bekanntmachungen in mehereren Sprachen und das Seil wurde am Einstieg entfernt. Er soll ab Ende Juni wieder in Ordnung gebracht werden.
Andere Kletterer erzählten mir später er wäre schon lange zu und wann er wieder geöffnet wird ist unklar.
Frank Pichocki schrieb am 03.06.2009
Sind den Steig als Abstieg zum "Mori" gegangen. Nette kleine Angelegenheit, die unseres Erachtens dem Rückweg über den reinen Wanderweg durchaus vorzuziehen ist.
Niels Liebehenschel schrieb am 21.10.2008
19.09.2008 Sind den "Rientro Atrezzata" wie von Jochen Hemmleb beschrieben gegangen, mit seiner Beschreibung ohne Probleme zu finden. Am Boulderplatz rechts am neuen Toilettenhäuschen auf dem Weg leicht absteigen, dann links auf kleinem Trampelpfad bergauf und weiter wie Beschreibung vom 04.06.2007. Die von Jürgen C. beschriebene Sperrung bezieht sich nur auf die benachbarten Klettergebiete nicht auf den "Rientro Atrezzata". Daher Begehenung problemlos.
Jürgen C. schrieb am 18.08.2008
17.08.2008: Der Steig ist derzeit gesperrt. Wann er wieder begehbar ist, geht aus der Bekanntmachung am Wegweiser nicht hervor.
Jochen Hemmleb schrieb am 04.06.2007
Sind gestern den "Rientro Atrezzata" im Aufstieg gegangen, da der noch nasse Einstieg die Lust am eigentlichen Klettersteig am Monte Albano genommen hat. Man folgt dem Weg von der Wiese unter der Wand nach rechts (vor einer neu gebauten Hütte) und steigt schräg durch Wald und Blockgelände bis fast zum höchsten Punkt des Schuttkegels am rechten Rand der Wand auf (eine nette Tunnelpassage durch eine mit Klemmblöcken verstellte Schlucht). Nach dem Klettersteig-Einstieg folgt bald ein kurzer steiler Kamin (B-C), dann leichte Stufen und Bänder bis an eine luftige Gratkante. Über sie leicht, aber in schöner Position aufwärts, dann schräg links durch eine steilere Wand hinauf (B-C, eine recht steile Passage). Am Ausstieg der Wand links queren und leicht absteigend über eine glatte Platte (B-C). Nach der Platte nochmals kurzer Abstieg über eine gestufte Verschneidung zu einem Holzgeländer. Ein Pfad führt eben und schließlich wieder leicht ansteigend auf einen breiten Weg, von links führt hier der Weg vom Ausstieg des Monte Albano-Klettersteigs hinauf. Fazit: im Aufstieg ein kurzer netter Steig mit schönen Ausblicken.
↑ nach oben