Druckansicht

Klettersteig Piz Trovat I


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Piz Trovat

Zielhöhe
3146m

Talort
Passo del Bernina, Pontresina

Höhenmeter
300m

Gehzeit
2:30h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(8 Bewertungen)

Eröffnung
2006

Resumee
300 Höhenmeter, 475 Tritte, 600m Drahtseil und eine luftige Seilbrücke - begleitet von einer unglaublichen Szenerie aus Eis und Fels.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 8 User gemacht:
bergkristall Kolya UlrichGuensch lasenza dmc71 hawaii911 jobo Kakaduu
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Diavolezza-Bergstation (3000m)
Ausgangspunkt GPS
- / -
Hütten
Bergstation Diavolezza-Bahn (3000m)
Anfahrt
Von St. Moritz auf der Bundesstr südöstlich Richtung Bernina-Pass bis zum Parkplatz der Diavolezza Bahn.
↑ nach oben

Wegverlauf Klettersteig Piz Trovat I

Zustieg
Von der Diavolezza führt ein kleiner Pfad in ca. 30 Minuten zum Wandfuss des Piz Trovat (2845m)
Zustieg Höhenmeter
125m
Zustieg Zeit
0:30h
Anstieg
Zahlen entsprechend des Übersichtsfotos! Nach einer steilen Einstiegsleiter folgt am NW-Pfeiler (2) einfache Kletterei in flachem Fels. Nach dem erholsamen Cambrena-Band (3) quert man die Schlucht über die Seilbrücke (4). Von der nahezu senkrechten Headwall (5) geniesst man einen spektakulären Tiefblick auf den Persgletscher und gelangt über einfache Platten (6) zum Gipfel auf 3146m. (1,5h)
Anstieg Höhenmeter
300m
Anstieg Zeit
1:30h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Über einen schmalen Pfad in 30 Minuten zurück zur Bergstation. Der Abstieg erfolgt auf der Ostseite des Berges über recht loses Geröll. Hier ist darauf zu achten, dass keine Steinlawine losgetreten wird.
Abstieg Höhenmeter
175m
Abstieg Zeit
0:45h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
West
↑ nach oben

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
keine
Markierungen
Zu- und Absteig sind frisch und in kurzen Abständen Weiss-Blau-Weiss markiert
Sicherungen
Der Ganze Steig, sowie der Zu- und Abstieg wird ständig gewartet. Dementsprechend ist alles TipTop in Schuss.
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Kletterausrüstung kann z.B. an der Diavolezza-Talstation gemietet werden. Nach dem Cambrena-Band (kurz vor der Brücke) teilt sich der Klettersteig auf. Her kann entweder mit der K2-3 Variante fortgefahren werden, oder man wechselt auf die K5-6 Route.
Hintergrund
Hierbei handelt es sich um den ersten Klettersteig im Engadin. Kontakt: Diavolezza-Bahn AG, Tel 081-8393939, http://www.engadin.stmoritz.ch/sommer/de/aktivitaeten/bergerlebnis/bergbahnen/diavolezza-bergerlebnisse/klettersteig-piz-trovat-via-ferreta/
Urheberhinweise
Fotos 1-7 und Beschreibung mit freundlicher Genehmigung der Diavolezza Bergbahn übernommen.
Fotos 8-14: Lorenzo Buzzetti
Anfängereignung
Für Anfänger ohne Höhenangst gut geeignet. Auch für Kinder ab ca. 130cm (2 kritische Stellen für kleiner Kinder) gut geeignet.
Letzte Änderung
21.07.2013
Aufrufe
12764
Interne ID
1496

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick vom Flughafen Samedan Richtung St. Moritz

Bereitgestellt durch: https://www.engadin-airport.ch

↑ nach oben

Fotos zu Klettersteig Piz Trovat I


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Klettersteig Piz Trovat I

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Alpenwelt schrieb am 16.08.2017
04.08.2017
Dauer: 3.5 Std.
Es hat immer wieder hervorstehende Felsblöcke welche überstiegen werden wollen.
Der KS ist sehr gut abgesichert.
Bilder auf https://xn--schtti-dua.com/de/
michael195 schrieb am 04.07.2016
das Tourismusbüro Pontresina hat uns am 20. Juni 2016 am Telefon die Auskunft gegeben, dass der Klettersteig momentan nicht begangen werden kann, da Schnee liege.
Daniel E. schrieb am 19.08.2010
Begehung am 4. 8. 2010 Scheint ja so, als ob wir die einzigen sind die den Steig begehen. Fast ein Jahr später sind wir wieder da. Meine Tochter ist nun 9 und Junior 7. Beide habe einiges an Erfahrung gewonnen und meistern den Steig nun mit grosser Sicherheit. Macht Spass ihnen dabei zuzuschauen, aber auch manchmal dafür zu sorgen, das Routine nicht zu Übermut führt. ACHTUNG auf nächstes Jahr wird eine neue Variante mit einer Tyrolienne gebaut. Der Steig war diesesmal in einem einwandfreien Zustand. Auch der T4 Weg für den Abstieg wurde verbessert. Leider akzeptiert die DIAVOLEZZA BERGBAHN keine Halbtax und Juniorkarten mehr für die Beförderung. Das ganze wird mit CHF 85.- zu einem teuren Vergnügen. Ist das die Auswirkung des UNESCO Weltnaturerbes?? Schade!!
Daniel E. schrieb am 09.08.2009
Begehung 25.7.2009 Wir (meine Tochter 8 Jahre, mein Sohn 6 1/2, meine Frau, Rolf und ich) sind den Steig bei traumhaften Wetter gegangen. Meine Frau und Junior waren das erste Mal auf einem Klettersteig. Es war ein Riesenspass und auch für Junior gut zu machen. Leider war das Sicherungsseil zur und über die Hängebrücke defekt bzw. nicht mehr vorhanden. Bin den Steig zum vierten Mal gegangen. Vorsicht vor dem Abstieg über Schnee und Geröll. Ist einfach sehr tückisch. Mal sehen wie der neue Steig La Regia in der Nähe aussieht. Die Ferrarista Gemeinde hat zwei neue Anhänger gefunden.
Sebastian schrieb am 03.08.2009
Schöner und relativ einfach zu begehender Klettersteig mit absolut gigantischem Panorama! Am 1.8.09 waren auf dem Weg von der Bergstation Diavlozza zum Zustieg noch kleinere Schneefelder, die jedoch absolut sicher zu begehen sind. Der 30 Minütige Abstieg vom Piz Trovat beginnt zunächst auch mit einem Schneefeld, aber ist vollkommen ungefährlich. Der Talweg ist zwar offiziell noch gesperrt, war aber trotz größeren Schneefeldern gut begehbar -entgegen den Informationstafeln im Einstiegsbereich der Luftseilbahn- Die angegebene Aufstiegszeit von ca. 2:00 Stunden ist viel zu lang. Der Aufstieg ist locker in 1h zu machen, inklusive zahlreichen Fotopausen
Daniel E. schrieb am 23.06.2008
War am 24.9.07 auf dem Steig. Ist maximal gesichert und einfach zu begehen. Vorsicht liegt auf fast 3200 m und kann auch im Sommer Schnee haben. Dies ist vor allem auf der schattigen Abstiegseite etwas problematisch. Der T4 Weg wird dann zur Rutschbahn ohne Sicherung. Das Panorama ist traumhaft schön man fühlt sich mittendrinn in der grossen Alpenwelt. Piz Palü und Bernina sind die grossen Nachbarn und machen Lust auf mehr. Der Steig eignet sich auch für den trittsicheren und nicht ängstlichen Einsteiger.
Stöckli Markus schrieb am 10.08.2007
Schön angelegter, leichter Klettersteig mit super Panorama, welcher auch für Kinder ab 10 Jahren und Anfänger sehr geeignet ist. Sehr guter Klettersteig-Set an der Talstation der Bergbahn für 25.-- CHF erhältlich. -> Empfehlenswert !!
Friederike Brandes und Alexander Schmidt schrieb am 17.09.2006
16.09.06: Einfach zu gehen mit wunderschönem Blick auf das Gletschergebiet und die vielen Gipfel (Piz Palü, Mortaratsch und Bernina). In vielen Stellen kann man sich zum Geniessen wunderbar in die Seile hängen und entspannen. Die Hängebrücke ist ein weiteres Highlight, am Fels links läuft ein Seil, an dem man zu einer guten Kamerapostion gelangt:-)! Bilder die dort entstehen sind nicht mit den veröffentlichten identisch, aber auch sehr schön! Viel Spass!!!
Traudl schrieb am 16.08.2006
Wir sind diesen Klettersteig, welcher erst im Juli 2006 eröffnet wurde, am 9.8.06 gegangen, Der Steig ist technisch wenig anspruchsvoll, bietet allerdings bei schönem Wetter ein grandioses Panorama auf Piz Palü, Piz Bernina, Mortaratsch etc. Die Steiganlage ist hervorragend abgesichert, jedoch nach meinem Geschmack befinden sich zuviele Tritthilfen bez. Bügel im Fels (ähnl. Alpspitzferrata). Gehzeiten: Bergbahn-Einstieg 30 Min. Einstieg-Gipfel 1 Std., Abstieg bis Diavolezza-Bahn 30 min. Für sportl. Kinder ab 12 Jahren kein Problem.
↑ nach oben