Druckansicht

Klettersteig Gantrisch


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Gantrisch

Zielhöhe
2175m

Talort
Schwarzenburg (20 km südwestlich von Bern)

Höhenmeter
575m

Gehzeit
5:00h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(11 Bewertungen)

Eröffnung
2007

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Wasserscheide (1584)
Ausgangspunkt GPS
46.7223291549147 / 7.44583368301392 (WGS84, mehr Infos + Navi-Datei...)
Hütten
Restaurant Untere Gantrischhütte (1508 m)
Anfahrt
-
↑ nach oben

Wegverlauf Klettersteig Gantrisch

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
-
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
-
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Ost
↑ nach oben

Übersichtskarte Klettersteig Gantrisch

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Der Klettersteig ist i.d.R. zwischen Juni und Oktober geöffnet. Genauere Auskünfte erteilt die Geschäftsstelle des Fördervereins Region Gantrisch/Naturpark Gantrisch, Schlossgasse 13, CH 3150 Schwarzenburg. Tel +31 808 00 20 (Mo-Fr 8-12, 13.30-17).
https://www.gantrisch.ch/sport/klettern/
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Fotos 1,3-10: Bruno Schmutz
Fotos 11-14: Martin Willi
GPS: Bruno Hostettler
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
02.05.2018
Aufrufe
15562
Interne ID
1532

↑ nach oben

Literatur / Wanderkarte

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick vom Berghaus Gurnigel

Bereitgestellt durch: https://www.gurnigel.ch

↑ nach oben

Fotos zu Klettersteig Gantrisch


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Klettersteig Gantrisch

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Tino schrieb am 04.09.2017
Super schöner Steig, wenn die Wolken nicht hängen bleiben geniales Panorama.
Der Gantrisch wurde neu auf K4+ eingestuft. Hmmm so schlimm war's den auch wieder nicht. https://www.gantrisch.ch/sport/klettern/?offer=4952 braucht einfach Oberarme mit Power, also ist es wirklich eine K4. zt. senkrecht und kurz überängend.
Der Klettersteig ist einfach zu finden. Parkplatz ''Rüeschegg Oben'' GPS 46.722235 7.445358 der Strasse rauf zum Alprestaurant Obermünenen in den Kafi. Dann weiter auf der Strasse eher rechts halten bis auf der rechten Seite am Fels die beiden Grossen Tafeln zum Einstieg ersichtlich sind. ca. GPS 46.706015 7.455182 Der weg zum Einstig ist voll Easy nicht wie Marco unten geschrieben hat.
Runter hat es dann nochmals ein paar neue Stahlseile die zum halten ganz praktisch sein können da es schon steil ist.
Auf dem Retourweg in der Alpwirtschaft den Käse probieren. Der war so fein, das wir nicht Wiederstehen konnten.
Sidhisch schrieb am 06.10.2014
Neben einer Speedbegehung im Sommer habe ich den Steig gestern mit meiner Frau (Anfang 5. Monat schwanger) gemacht. Mit mmoderatem Tempo und einigen Pausen haben wir auch nur 3:45 benötigt. Die Angegebenen 5 Stunden sind viel zu hoch angesetzt!
MarcoMadlen schrieb am 28.08.2011
(18.08.11)
Schöner Klettersteig mit einigen leichten Überhängen 3,5 C ist angemessen. Was mich persönlich sehr gestört hat war, dass der Klettersteig sehr sehr schlecht angeschrieben ist und man ihn nur mit mühe findet. (mussten uns durchfragen) Auch sehr ansträngend ist der weg bis zum Einstieg. Gehzeit min. 30-45 min. . Sehr schlecht ist das Seil. Hängt sehr locker und durch. Nach dem Umhängen passierte es des öffteren, das die Karabiner hängen geblieben sind. Toll ist die wunderbare Aussicht. Die Bunker sind äußerst interesannt. Beim Abstieg kommt man an einer kleinen Gabelung heran, an der man dann den Eingang sieht. Wir sind dort hin, so neugierig wie wir sind und Standen vor einer Großen Stahltür die mit Bolzen verschlossen war. Ich Wollte sehen ob man hinein kann und tatsächlich ließen sich die Bolzen verschieben. Schon ging das Abenteuer los. Leider hatten wir unsere Taschenlampe vergessen und mussten uns mit dem Handylicht zufrieden geben. Konnten daher leider nicht zu tief in den Bunker gehen. Werden den Klettersteig noch ein mal gehen. dann aber eine Taschenlampe mit nehmen. Sehr sehr toller Tag. 5 Std. ist ein guter wert für uns gewesen. Haben mehrere Pausen gemacht und uns etwas länger im Bunker aufgehalten. Rundum ein wirklich schöner Klettersteig. -
Matthias schrieb am 27.06.2010
Bin heute dort hinauf. Ich wuerde auch die Schwierigkeit auf 4 setzen. Der Tip mit der kurzen Bandschlinge und Karabiner ist gut, wenn man sich einer sehr oekonomischen Klettertechnik nicht sicher ist. Die Absicherung ist immer noch gut, auch wenn der eine oder andere Metalltritt auch schon nicht mehr 100% fest ist. Die Gesamtzeit von 5h ist ein guter Wert fuer normale Freizeitsportler mit ein paar Pausen und Gipfelrast. Wie beschrieben kann man aber in unter 3h "durchrennen". Was mir an Information aber gefehlt hat: Der Steig ist bis auf den kurzen Ausstieg 100% Metall! Nur mit viel Muehe kann man mal Felskontakt aufnehmen. Dafuer ist es schoen exponiert, senkrecht und auch mal fuer ein paar Zuege ueberhaengend. Ich mag aber lieber die Steige die mehr den Fels als Tritt und Griff nutzbar machen.
Isabella schrieb am 02.09.2009
Ein absolut schöner Klettersteig, trotz dass es erst mein zweiter Klettersteig war, ging es mit der Kraft wirklich gut. Gute Einteilung der eigenen Kraft und Fitness sind aber empfehlenswert.
Marcel schrieb am 22.08.2009
Steig am 22.08.09 bei Nebel begangen. So blieb leider von der schönen Aussicht nichts übrig. Der Klettersteig geht ziemlich konsequent in der Senkrechten. Bei Konzentration kein Problem, da üppig mit Klammern und Stiften versehen. Die Bewertung im Vergleich ist eher 4. 2 - 3 Passagen brauchen etwas verstärkt Kraft.
meier markus schrieb am 18.05.2009
Weil ich diesen Steig gehen möchte habe ich auf der gantrisch homepage weitere infos gesucht. Dort erfährt man auch das der Klettersteig aus wildbiologischen Gründen erst ab dem 15. Juni begangen werden darf .
Udo Ammann schrieb am 02.09.2008
Haben den Steig am 25.8.08 begangen.Das war der erste Klettersteig für uns Flachlandtiroler in diesem Jahr.Auf die Schwierigkeitsstufe 3 haben wir uns verlassen.Das war locker Stufe 4.Es war eine gehörige Portion Armkraft erforderlich.Der Steig ist auch sehr ausgesetzt.Ausser ein Paar blaue Flecken ist nichts passiert.Wenn die Kräfte nach ließen habe ich mich mit einer kurzen Bandschlinge und Karabiner immer mal eingeängt und einige Minuten hängen lassen.Mit vorher etwas Krafttraining zu Hause ist der Steig gut machbar.
Bähler Christian schrieb am 15.10.2007
13. Oktober 07 Schöner, sicherer Stieg.... nicht sonderlich Abwechsungsreich. Die Gehzeit ist mit 5 Stunden (ab Parkplatz und zurück) übertieben. Trotz Stau beim Einstieg und einer Pause auf dem Gipfel ist die Tour in 3 Stunden zu begehen. (GPS Track auf Anfrage per Mail erhältlich)
Anton und Gerlinde schrieb am 09.10.2007
Anton & Gerlinde 07.10.2007 Wir waren am Sonntag, den 7. Oktober in der Wand unterwegs. Da wir noch nicht viele Klettersteige mit diesem Schwierigkeitsgrad gegangen sind war es doch eine Herausforderung. Der Zustand der Haken und Seile ist top - ist ja auch alles neu. Als wir im unteren Viertel in der Wand hingen, kam der Rettungshubschrauber und hat zwei Ferraristen aus der Wand geholt. Es ist ein recht steiler Anstieg und mit den Kräften sollte man dosiert umgehen. Oben angekommen wird man mit einem herrlichen Blick auf die "alten" Bekannten: Eiger, Mönch und Jungfrau belohnt. Der Klettersteig ist auf jeden Fall empfehlenswert - allerdings nur mit etwas "Saft" in den Knochen.
↑ nach oben