Druckansicht

Brandstellensteig (Walter Mory Klettersteig)


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Bergstation Petzenbahn

Zielhöhe
1708m

Talort
Freistritz ob Bleiburg (550 m)

Höhenmeter
250m

Gehzeit
2:45h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(4 Bewertungen)

Eröffnung
2003

Resumee
Schöner Klettersteig und eine tolle Aussicht über Ostkärnten

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 4 User gemacht:
Jörg cooper floessi kboomdani
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Talstation Petzenbahn (660 m) / Bergstation Petzenbahn (1708 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Berggasthof Siebenhütten (1680 m)
Anfahrt
Von Klagenfurt nach Eberndorf. Hier Richtung Bleiburg, danach der Beschilderung "Petzen" folgen zur Talstation der Petzenbahn (Parkplatz).
↑ nach oben

Wegverlauf Brandstellensteig (Walter Mory Klettersteig)

Zustieg
Von der Bergstation zum kleinen Speichersee und dort den Absteigsweg in Richtung Tal antreten. Nach circa 25 Minuten passiert man eine kleine Hütte und nach weiteren 5 Minuten steht man in einem Schuttfeld. Dort geht rechterhand der Zustiegsweg zu den Felsblöcken. Vom Parkplatz zur Talstation der Bahn. Hier folgen wir links oberhalb der Beschilderung (und danach der Markierung) "P3 Hochpetzen. Zuerst über die Piste, dann über einen Forstweg, letztlich über einen Wanderweg erreichen wir bei ca. 1490 m die Abzweigung nach links zum Klettersteig (gut 2,25 h). Hier folgen wir dem Weg in Serpentinen bergauf zum Einstieg (knapp 15 min.)(ca. 1570 m).
Zustieg Höhenmeter
10m
Zustieg Zeit
0:45h
Anstieg
Am Einstieg beginnt der Steig leicht, nach einer erdigen Querung nach rechts oben wird es etwas steiler, doch ist alles mit Eisenklammern gesichert. Nun nach links aufwärts und wieder eine steile Stelle, jetzt aber schon mit der einen oder anderen Reibungsstelle. Am finalen Pfeiler finden sich nur noch wenige Tritte, immer wieder ist Reibung gefragt. Da der Pfeiler "nur" steil und nicht senkrecht ist, ist der Steig nur etwas schwierger als mittel einzustufen. Nach nur gut 15 min. ist das Vergnügen vorbei und wir wandern in wenigen Minuten zur Bergstation.
Anstieg Höhenmeter
300m
Anstieg Zeit
1:00h
Anstieg Länge
650m
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Mit der Bahn oder auf dem markierten Wanderweg zur Talstation (2,25 h)
Abstieg Höhenmeter
300m
Abstieg Zeit
0:05h
Wegverlauf KS-Buch
Kurz vor dem Ausstieg befindet sich das Buch.
Exposition
Nordwest
↑ nach oben

Übersichtskarte Brandstellensteig (Walter Mory Klettersteig)

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
keine
Fluchtmöglichkeiten
circa in der Mitte des KS kann ausgestiegen werden.
Markierungen
keine
Sicherungen
Dickes Stahlseil,Stahltritte
Gesteinsart
Schiefer
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Das Verhältnis Anstieg / Klettersteig lässt sich deutlich verbessern, wenn man von der Bergstation der Petzenbahn startet und auf dem Wanderweg zum Einstieg absteigt (45 min.)
Hintergrund
https://www.petzen.net/walter-mory-klettersteig/
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
nein
Letzte Änderung
03.06.2019
Aufrufe
12285
Interne ID
1311

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Dreiländereck

Bereitgestellt durch: https://dreilaendereck.it-wms.com

↑ nach oben

Fotos zu Brandstellensteig (Walter Mory Klettersteig)


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Brandstellensteig (Walter Mory Klettersteig)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Franz Leitgeb schrieb am 02.02.2006
Wichtig ist der Hinweis, dass oberhalb des Klettersteiges die Spaziergänger von der Kanzelbahn bis zum Ausstieg kommen und deshalb unbedingt ein Steinschlaghelm erforderlich ist.
dagmar wabnig schrieb am 17.09.2005
Empfehelenswert ist eine Rundwanderung ueber die Feistritzspitze und zum Schluss der Klettersteig. Bilder und Bericht ueber die Tour unter www.alpinum.at / Touren / zwischen Drau und Soca
↑ nach oben