Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 04 Apr 2013 21:37 #1

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Hallo Ihr Lieben !

Ich möchte euch hier meine jüngste Errungenschaft vorstellen:
Mein neuer Rucksack, Mountain Hardwear – Via Rapida 35

Kurz die Eckdaten:

Volumen: 32 Liter (hier Größe S, die Größen M u. L fassen 35 bzw. 38 Liter)

Gewicht: 1,42kg (Größe M u. L 1,5 bzw. 1,59 kg)

Materialien: 100D HT Ripstop Dobby Nylon, Boden: 420D HD Nylon, Vorderseite: Hardwear ™ X-Ply Ripstop

Fächer:
1 Hauptfach
1 Fach auf Vorderseite
1 Deckelfach
1 Fach für Trinksysteme
1 eingenähtes Fach für Müll

Halter für:
Ski
Schneeschuhe
2 Eispickel/Eisgeräte

Specials:
Deckelfach ist abnehmbar
DyneemaBand vorne für Klettergerümpel
Alle Schnallen, Reißverschlüsse und Züge für Handschuhbedienung geeignet/ausgelegt
Deckelfach kann „höhergelegt“ werden für 4 Liter Stauraum zusätzlich
Trillerpfeife in der Brustschnalle für Notfälle
Durch Entnahme vom Rückenteil innen lässt sich das Gewicht reduzieren
2 verschiedene Hüftgurte
Flachenöffner !!! :-)

Ansicht.JPG


Für einen an Deuter gewöhnten mit ihren eher Basic-Funktional-orientierten Säcken wirkt der Via Rapida sicher erstmal unübersichtlich, vielleicht sogar überfrachtet. Die vielen Detaillösungen machen aber durchaus Sinn, denn mit den vielen Haltern und Schlaufen lassen sich einige von Bergsportdisziplinen abdecken. Zur Skitour bietet sich der Rucksack ebenso an wie für die Schneeschuhtour und natürlich auch die KS Tour. Die Schneeschuhhalteriemen (oder Wahlweise auch für ein Snowboard oder Seil) lassen sich schön hinter dem weißen Vorderteil verstecken, das Fach selber bietet sich auch für Karten, auf die man so schnellen Zugriff hat, laut Hersteller kann da auch eine Schneeschaufel rein... Der Hüftgurt lässt sich entfernen und durch einen schmalen Gurt ersetzen, so daß er das gleichzeitige Tragen eines Klettergurtes nicht behindert, Und das macht ihn dann auch endgültig zum Allrounder, denn ohne den fetten Hüftgurt macht er dann selbst auf dem Bike Sinn, wenn auch hier eingeschränkt weil 32 Liter Volumen auf dem Rad schon recht groß sind.
Die Schnallen sind so gemacht daß sie sich auch mit Handschuhen leicht greifen lassen, ebenso haben die Reißverschlüsse lange „Griffe“. Die Züge für das Hauptfach sind auch gut dimensioniert und müssen nur „auseinander gezogen“ werden, auch das ist mit Handschuhen einfach machbar.
Dann kommt da noch (und das ist für mich als Raucher und Müsliriegenfresser wichtig) ein Müllfach. Die Idee dazu wurde zusammen mit der Non-Profit Organisation „Leave no trace“ entwickelt.
Das Fach für ein Trinksystem ist gut zugänglich und als Extra-Fach ausgelegt, der Schlauch wird nicht wie gewohnt durch eine Öffnung im Hauptfach geführt sondern kommt direkt zwischen Hauptfach und Deckel heraus.
Der Deckel selbst ist abnehmbar und wird in dem Fall von einem „Notdeckel“ ersetzt, er hat auf der Unterseite einen weiteren Riemen zum Befestigen von „was-auch-immer“.

Fazit:
Auch wenn der Praxistest noch aussteht, ich bin vom ersten Eindruck her begeistert, alles wirkt durchdacht, kann aber für manche etwas zuviel sein. Wer nur Wandern geht, braucht viele dieser Details einfach nicht. Aber für viele Disziplinen am Berg bietet er sich an....
Gekauft habe ich den Rucksack um meinen in die Jahre gekommenen 28 Liter Salewa Baegdoo zu ersetzen, das Tragesystem dort mit dem belüftetem Rückenteil lässt ihn durch die „Bananenform“ einfach nicht so gut packen und sorgt für gefühlte 20 Liter. Für mich dann etwas zu wenig. Außerdem hab ich ihn für 70€ bekommen und ich konnte einfach nicht widerstehen

+ viele Details
+ vielseitig einsetzbar
+ Gewichtsreduzierung möglich
- regulärer Preis sehr hoch

Der Rucksack ist in 3 Größen und 3 Farben erhältlich (Orange, Rot, Schwarz) und kostet UVP 240$ / ca. 187€ , leider haben ihn nur wenige Shops in Deutschland und Österreich im Programm, aber schon gesehen für 150€.
Hier die Bilder dazu und ganz unten noch ein Youtube-Link der die wichtigsten Funktionen zeigt:

Detail.JPG

Halter und Ösen überall B)

Frontfach.JPG

Im Frontfach werden Halter für Snowboard oder Schneeschuhe versteckt, oder Karten, Schneeschaufen finden da Platz

Deckelfach.JPG

Das abnehmbare Deckelfach mit Befstigungsschlaufe

Notdeckel.JPG

Rucksack mit besagtem "Notdeckel"

Hftgurt.JPG


Gurte.JPG

Mit 2 Hüftgurten ausgestattet, sie lassen sich leicht auswechseln.

Trinksystem.JPG

Gut zugänglich: das Fach für´s Trinksystem
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, kletterkiki, tom77

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 04 Apr 2013 21:43 #2

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Botschaft.JPG

"Die gute Botschaft" auf dem Müllfach

Pfeife.JPG

Für den Notfall, die Pfeife

Schnalle.JPG


Zug.JPG


Zipper.JPG

Einfach, auch mit Handschuhen zu bedienende Schnallen und Züge

Seite.JPG

Seitliche Halteschlaufen für Ski

Böse Zungen würden behaupten, das wäre der Wahre Grund für meinen Kauf: Das Highlight, der Flaschenöffner (mit denen sich eigentlich Eispickel befestigen lassen)
Highlight.JPG


Hier noch Links zu Hersteller und Video:

www.youtube.com/watch?v=fOHgk2o3zd0

Hersteller Link: www.mountainhardwear.com/Via-Rapida%E2%8...4056,default,pd.html
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Letzte Änderung: 04 Apr 2013 21:48 von der Dan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Renato

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 04 Apr 2013 21:53 #3

  • stschwar
  • stschwars Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 168
Sieht doch schick aus. Wie sieht es mit der Verarbeitung aus?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 04 Apr 2013 22:00 #4

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Macht einen guten Eindruck, ich hab ein Paar Klamotten dieser Marke, die sind immer richtig gut verarbeitet. Nach einem Praistest werde ich den Eindruck hier updaten.
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 04 Apr 2013 22:25 #5

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6179
  • Dank erhalten: 2476
Warum scheint bei dir die Sonne und hier nicht???
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 04 Apr 2013 22:30 #6

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Weil ich in Heidelberg wohne :laugh:
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 04 Apr 2013 22:31 #7

  • stschwar
  • stschwars Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 168
Quatsch. Die UV-Lampe war es (oder doch Tageslicht?)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 10 Apr 2013 22:33 #8

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Ich muss das mal updaten:
bei Outdoor Broker gibt es noch eine kleine Restmenge für 79€, für nur kurze Zeit.

www.outdoor-broker.de/mountain-hardwear-...k-via-rapida-35.html

Grüße,
Dan
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 04 Mai 2013 20:58 #9

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Update:
Heute Praxistest. Was soll ich sagen ? mein subjektiver Eindruck: Passt super, trägt sich sehr bequem. Es ist der erste Rucksack den ich besitze der beim gehen keine Geräusche macht,... faszinierend.

Grüße,
Dan
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kletterkiki

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 08 Mai 2013 15:55 #10

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Test/Vorstellung, Rucksack: Mountain Hardwear Via Rapida 35 05 Dez 2013 18:26 #11

Wer sich nicht auf den besagten Rucksack hier beschränken will, dem kann ich diesen Testbericht hier ans Herz legen:Rucksack Test. Habe mir auf die Empfehlung hin den Skill 30 selbst geholt und muss sagen, dass ich damit wirklich zufrieden bin. Habe unter 100€ bezahlt und der Rucksack erfüllt wirklich alle Basis Anforderungen. Bin selber Verkäufer im Trekking Laden und kann auch sagen, dass jeder Rucksack individuell ausgesucht werden muss. Von daher, ab ins nächste Geschäft und selber testen wie der Rucksack sich verhält. Die Unterschiede sind groß und wie immer gilt, dass das Teuereste Modell nicht das Beste ist. Hoffe ich konnte euch ein wenig helfen :) Beste Grüße,
Sascha
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1