Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Frage zu Rastschlaufe

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 06:10 #1

  • Robsn
  • Robsns Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6
Hallo,

hätte eine Frage zur integrieren Rastschlaufe der meisten neueren Klettersteigsets.
Kann man den Karabiner der Rastschlaufe beim Kletter in eine Materialschlaufe einhängen, oder muss jener frei runter hängen?
Der Bandfalldämpfer ist ja meistens danach.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 07:34 #2

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 541
  • Dank erhalten: 261
Hi Robsn,
eigentlich müsste das in der Bedienungsanleitung stehen bzw. abgebildet sein. Behindert ein in der Materialschlaufe aufbewahrter Rastschlaufenkarabiner das Aufreißen des Bandfalldämpfers beim Sturz? Behindert dich das Teil bei der Fortbewegung? Ist es schnell genug einsatzbereit, wenn du es brauchst? Welches Modell benutzt du und kannst du bitte ein Foto davon anhängen? Sicher gibt es andere user, die Erfahrungen mit dem gleichen Set gesammelt haben. LG joecool
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 08:13 #3

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Eigentlich wollte ich diesen Sachverhalt noch in das andere Thema "Klettersteige in den Medien" einbringen, als es dort um Lehrvideos und nicht genutze Lastarme ging und wo man sie einhängt. Ist zwar nicht das Gleiche, geht aber in die Richtung.

Bei dem folgenden Klettersteigset habe ich es schon mehrfach gesehen, dass diese Dinger - gerade wenn sie in der Nähe von Klettersteigen an Unbedarfte verliehen werden - auf nahezu tödliche Weise falsch angewendet werden.
Als ich die Leute darauf aufmerksam gemacht habe, waren sie gleichermaßen überrascht wie dankbar.


Mammut.jpeg



Ich persönlich (!) halte von dieser Bauweise (die man übrigens auch bei einem hochgelobten modernen Klettersteigset von Petzl findet, gar nichts (Petzl Scorpio Eashook und Vertigo).


L060BA00-SCORPIO-EASHOOK_LowRes.jpeg

Quelle: Petzl.com



Ein dort angebrachter Rastkarabiner stört quasi immer.
Das Fatale geschieht dann, wenn dieser störende Karabiner aus Faulheit und/oder Unwissenheit in die Einbindeöse /-schlaufe eingehangen wird.
Dann wäre der Bandfalldämpfer kurzgeschossen und der Fangstoß bei einem Sturz wirkt so hart, dass Material reissen kann, was einen Absturz zur Folge hätte.

jedenfalls bei der og. Bauweise (gilt auch für die beiden genannten Petzl) bringt man den störenden Karabiner so unter:



Petzl.JPG

Quelle: Petzl.com


Dessen unbenommen ist natürlich der Hinweis von Joe auf die Bedienungsanleitung, die du dir ja noch bestimmt zu Gemüte führen wirst, falls du es nicht zwischenzeitlich getan hast, nachdem du das Klettersteigset gekauft hast.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 23 Jun 2020 08:20 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: joecool, Srajachjung, Robsn

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 10:44 #4

  • Robsn
  • Robsns Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6
Danke für die Antworten, hab mir ein SET VIA FERRATA ERGO ZIP
von Salewa geholt.

Leider steht in der Anleitung nicht wie man einen angebrachten Karabiner an der Rastschlaufe unterbringt.
Beim Kauf ist die Frage nicht aufgetauscht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 10:47 #5

  • Robsn
  • Robsns Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6
Unbenannt.jpg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 11:34 #6

Hallo Robsn,

wenn Du es so machst wie von Markus beschrieben bist Du auf der sicheren Seite.

Allerdings hat bei Deinem Set die Rastschlinge eine eigene Schlaufe. Es kommt nun darauf an:
  • Wenn diese so wie die beiden Arme mit dem Dämpfer verbunden ist gilt das was oben gesagt wurde
  • Wenn sie dagegen fest mit der Einbindeseite verbunden ist, also innen am eigentlichen Dämpfer vorbei geht, besteht die Gefahr nicht
Das ist weder in der Anleitung noch auf Bildern sicher zu erkennen, aber ein Indiz für die zweite Variante ist, dass sie die gleiche Farbe wie die Einbindeschlaufe hat. Du kannst ja mal reinschauen, die Salewas haben normalerweise einen Klettverschluss.

Viele Grüße
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus13

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 11:47 #7

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 541
  • Dank erhalten: 261
Reden wir von diesem KS-Set?
salewa-set-via-ferrata-ergo-zip-klettersteigset.jpg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 11:48 #8

  • Robsn
  • Robsns Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6
ja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 12:13 #9

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Robsn schrieb:
Unbenannt.jpg

Ich persönlich würde keinesfalls eine Rastschlaufe durch die blaue Öse deines KS-Sets einbinden (auf deinem Bild unten links), sondern nur - wenn überhaupt - einen einzelnen Karabiner durch eben diese Öse stecken (auf deinem Bild oben links).
Warum?
Wenn dich diese Rastschlaufe, die ja jenseitig des Bandfalldämpfers angebracht ist, stören sollte, weil sie herumhängt, ist die Gefahr groß, dass du deren Rastkarabiner unbewusst an einer ungeeigneten oder gefährlich falschen Stelle parkst (Einbindeöse oder Materialschlaufe) und somit den Bandfalldämpfer ausschaltest.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 23 Jun 2020 12:15 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Srajachjung

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 12:22 #10

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 345
  • Dank erhalten: 553
Hi Robsn@,
ich schließe mich der Meinung von Markus voll und ganz an ! Vergiß die "kleine blaue Öse" ! Aus meiner Sicht muß eine Rastschlinge nicht unbedingt mit dem Fallbanddämpfer des Set`s verbunden sein, da sie ja nur, wie der Name schon sagt, zum rasten, nicht zur Sturzsicherung dient . Ich mach es seit viel Jahren so :

www.youtube.com/watch?v=bpt56nNLdZw

Die Länge der Rastschlinge kann man auch noch verändern, je nach Bedarf

L.G.
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus13

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 13:06 #11

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 541
  • Dank erhalten: 261
Andreas, ich hab vollstes Vertrauen, dass du dein eigenes Set so einsetzt, dass es dir nützt und nicht schadet.
Doch nehmen wir mal an, Robsn ist noch in der Lernphase, also kein Experte. Muss man als Hersteller, der mit einer Rastschlaufe wirbt, nicht sehr genau beschreiben, wie man diese Rastschlinge benutzt und wo der meist störende Rastschlingenkarabiner außerhalb der Rastphasen untergebracht wird?
Als Hersteller von einem unerfahrenen Nutzer zu erwarten, den Bandschlingendämpfer zu öffnen, um daraus irgendwelche Erkenntnisse zu gewinnen, wäre völlig unverantwortlich.

ALLES was im Sturzfall das bestimmungsgemäße Aufreißen der Nähte im Bandfalldämpfer verhindert oder behindert, ist gefährlich und muss unterlassen werden. Wenn ich in die kleine blaue Rastschlaufe eine Bandschlinge einknüpfe und deren Karabiner in die Anseilschlaufe einhänge, behindere oder verhindere ich das kontrollierte Aufreißen der Nähte beim Sturz. Dieses Vorgehen wäre nur dann okay, wenn eine Abbildung das zeigt und ein grünes Häkchen nebendran steht. All das, was nicht gezeigt wird, gilt als unzulässige Fehlanwendung, was den Hersteller von jeglicher Haftung befreit.

Die Abbildungen bei SALEWA zeigen einen Schraubkarabiner, der genau in die Rastschlinge und nur dort eingehängt ist. Eine Abb. (links unten beim "C") zeigt jedoch eine schmale Rundschlinge, die mit Ankerstich in die Rastschlaufe und in die ein Schraubkarabiner mit Ankerstich eingebunden ist. Kann man machen, dann muss man als Hersteller aber auch sagen, wo der Karabiner bei Nichtbenutzung hingehört. Wenn der Nutzer aber eine 60er Bandschlinge separat kauft und als Rastschlinge einsetzt, dann kann er sie genauso gut bzw. sicherer direkt in die Anseilschlaufe knüpfen. Wofür braucht er dann noch die tolle SALEWA Rastschlaufe? Offenbar ist diese kleine blaue Rastschlaufe NUR als Kurzfixierung zum Einhängen eines Karabiners mit großer Schnapperöffnung gedacht: zum Rasten in senkrechten Bügelpassagen oder zum Einsatz in abdrängenden Quergängen.

Mein Tipp Robsn: den großen Rastkarabiner nur vor langen Bügelpassagen und Quergängen in der Senkrechten in die Rastschlaufe einhängen, ansonsten aber lose an der Materialschlaufe transportieren!
Oder du machst es wie Markus, Srajachjung und ich... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus13

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 13:19 #12

>> ALLES was im Sturzfall das bestimmungsgemäße Aufreißen der Nähte im Bandfalldämpfer verhindert oder behindert, ist gefährlich
Da stimme ich Dir 100% zu!
... und ebenso ALLES, was zu fatalen Verwechslungen führen kann. Daher finde ich diesen Zipfel auch eher problematisch, zumal mit dieser unklaren Beschreibung...

Viele Grüße
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Frage zu Rastschlaufe 23 Jun 2020 22:09 #13

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Hallo Robsn!

Wenn ich so unsere Beiträge so durchlese, in denen jeder (auch ich) schreibt, was man nicht machen sollte,
kann ich mir gut vorstellen, dass du nun sehr verunsichert bist.
Zumal deine Eingangsfrage ja war, wie die (komplette) Rastschlaufe denn nun in dein Klettersteigset eingebunden wird.

Das Folgende soll nur eine bildliche und exemplarische Zusammenfassung sein, damit du es dir besser vorstellen kannst.
Dass verschiedene Knoten am Rastschlaufenkarabiner verwendet werden können, sei nur kurz erwähnt, damit es nicht noch komplizierter wird.
Die folgenden Ausführungen sind wirklich nur grobe Darstellungen!!!

Auf Bild 1 siehst du, wie wohl die meisten ihre Rastschlaufe anbringen. Nämlich in der Einbindeöse.
der Vorteil ist, dass du im Prinzip deinen Rastschlaufenkarabiner fast (mit ganz blöden Ausnahmen) überall parken kannst, ohne den lebenswichtigen Bandfalldämpfer durch versehentliche Überbrückung auszuschalten.

Auf Bild 2 siehst du die Möglichkeit, die komplette Rastschlaufe bei deinem KS-Set in den dafür vorgesehenen Punkt einzubinden.
Das entspräche in deinem Bild der Darstellung unten links. Das Bild dürfte deine Eingangsfrage am besten thematisieren.
Die Gefahr dabei ist, dass der Rastschlaufenkarabiner versehentlich an Stellen geparkt werden kann (bspw. an der Einbindeöse des Hüftgurtes), bei denen der Bandfalldämpfer überbrückt wäre, wodurch die tödliche Gefahr eines Materialrisses oder eines extrem hohen Fangstoßes auf deinen Körper besteht.

Auf Bild 3 siehst du die Möglichkeit, nur den Karabiner bei deinem KS-Set in den dafür vorgesehenen Punkt einzubinden.
Das entspräche in deinem Bild der Darstellung oben links.
Die Gefahr hierbei ist theoretisch die gleiche wie bei Bild 2, jedoch würde der Rastkarabiner bei dieser Variante wohl generell weniger stören.
Jedoch zu dem Preis, dass die Reichweite des Rastkarabiners sehr gering ist.



DSC051210.JPG




DSC051230.JPG




DSC051250.JPG




Meine, und wohl die der meisten Klettersteiggeher ist, dass du deine Rastschlaufe besser auf die Art von Bild 1 einbinden solltest.

Ein Tipp noch am Rande:
Drehe den Rastschlaufenkarabiner immer fest auf, dass er sich nicht an deinem Oberschenkel durch Reibung von selbst etwas zudrehen kann.
Wenn du ihn sonst dann nämlich dringend und schnell brauchen solltest, bekommst du ihn nicht schnell genug von der Materialschlaufe ab, weil er sich leicht zugedreht haben könnte.
Da man beim Rasten im Klettersteig den Schraubkarabiner am Rastpunkt (Drahtseil, Wandanker, Trittbügel) nicht zudrehen muss, entstehen dir somit dadurch keine Nachteile.

PS.:
ich weiß, wie mein KS-Set aussieht. Es steht unmittelbar vor der Ausmusterung.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 23 Jun 2020 22:22 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: joecool, Srajachjung

Frage zu Rastschlaufe 24 Jun 2020 06:30 #14

  • Robsn
  • Robsns Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6
Hab mich für Bild 1 entschieden.

Außerdem hab ich gestern die Tasche des Bandläufers aufgemacht und war auch nochmals im Shop.
Der Einhängepunkt für die Rastschlaufe am Bandläufer geht nicht direkt 1zu 1 durch zur Einbindeöse.
Jener Punkt ist mit dem Bandläufer verbunden.

Wenn ich Bild2 bzw. 3 benutzen würde könnte ich mich vorsichtig reinsetzten.
Würde ich reinfallen, würde der Bandläufer ausgelöst werden.
Info vom Shop.

Danke für die Informationen.

mfg
Robsn
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Frage zu Rastschlaufe 24 Jun 2020 08:05 #15

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Robsn schrieb:

Wenn ich Bild2 bzw. 3 benutzen würde könnte ich mich vorsichtig reinsetzten.
Würde ich reinfallen, würde der Bandläufer ausgelöst werden.
Robsn

Das ist normal und bei allen Sets mit dieser Einbindemöglichkeit so.
Die statische Belastung hält der BFD aber aus.
Immerhin steht es ja in der Bedienungsanleitung.
Ein Sturz ins KS-Set sollte allein schon deshalb ausgeschlossen sein, weil du mit eingehängter Rastschlaufe nicht klettern darfst (waagerechte Querungen jetzt mal unter Vorbehalt).
Trotzdem ist deine Wahl für Bild 1 absolut die beste.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 24 Jun 2020 08:07 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2