Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Klettersteigempfehlung Ötztal und Umgebung

Klettersteigempfehlung Ötztal und Umgebung 24 Jul 2015 18:46 #1

  • ISAAC
  • ISAACs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 97
Sonntag gehts mal wieder für 1 Woche in die Bergwelt...
Diesmal ins Ötztal und nach Landeck...

Da ich in diesem Gebiet nicht so erfahren bin (weil erst wenig gemacht) bräuchte ich mal eure Hilfe:
Begleitung
- 2 sportliche Damen Ende 20 (55kg) mit ca 2Stunden Klettersteigerfahrung aber regelmäßigen Besuchen in Hochseilgärten.
Tourenprofil
- max. 600hm inkl. Zustieg und zu und abstieg jeweils nicht länger wie 1,5h

Auf meiner Liste:
Lehner Wasserfall ( bereits gemacht)
Stuibenfall
Obergurgler Klettersteig
Moosalm Klettersteig
Strafflacher Wand
Schmugglersteig
Greitspitz
flimspitz
Holderli Seppl Ks

Sollten die machbar sein? Wie sind eure Erfahrungen? Gibts noch andere intressante Steige dort?

Danke schonmal
Immer auf der Suche nach Klettersteigfans und Neulinge (Raum NRW)für Kurzurlaub in den Alpen/Dolos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigempfehlung Ötztal und Umgebung 25 Jul 2015 16:00 #2

  • ISAAC
  • ISAACs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 97
Ich fahre morgen... Hat keiner Erfahrung mit den steigen?
Immer auf der Suche nach Klettersteigfans und Neulinge (Raum NRW)für Kurzurlaub in den Alpen/Dolos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigempfehlung Ötztal und Umgebung 25 Jul 2015 17:18 #3

  • julian213
  • julian213s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 51
  • Dank erhalten: 72
Hallo Isaac,

zwei Stunden Klettersteigerfahrung ist sicher nicht sonderlich viel! Ich würde anfangen mit dem Klettersteig in Arzl (Burgstall Klettersteig), und zwar die rechte Variante (die linke Variante ist extrem schwer und keinesfalls geeignet für Anfänger).Die rechte Variante ist nicht lang und besonders schwer. Hier könntest Du das Können der beiden Damen ausloten, und wenn es hier keine Problem gibt, würde ich als zweiten Steig den Stuibenfall machen (am besten so früh wie möglich, denn sehr viel begangen). Wenn die beiden das auch gut meistern, würde ich den Lehner Wasserfall machen (keinesfalls die neue Variante, die ist extrem).
Den Moosalm habe ich schon gemacht, der lohnt nicht wirklich, meiner Meinung nach.Es gibt noch den Reinhard Schiestl in Längenfeld, aber den rate ich euch nicht,ohne Euer Können einzuschätzen, da sehr ausgesetzt und schwierig. Es gibt noch in Nassereith einen kürzeren Klettersteig (Leite Klettersteig), der ist aber auch zwei Nummern anspruchsvoller, als die zuvor begangenen Klettersteige. Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen, passe gut auf die beiden Damen auf, und überfordere sie nicht!

Gruß Volker
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: joecool, ISAAC

Klettersteigempfehlung Ötztal und Umgebung 25 Jul 2015 18:18 #4

  • ISAAC
  • ISAACs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 97
Ich denke du meinst mit Burgstall Klettersteig die "Steinwand" in Azl
Die Idee damit zu beginnen werde ich beherzigen, auch wenn ich den Steig ein wenig sehr kurz finde. Habe mir gerade das Topo angeschaut...scheint ja im B/C Bereich zu liegen

Mit den Wasserfällen bin ich mir noch unschlüssig... Den Lehner hab ich bereits gemacht und vermute mal, das die Damen den gut klettern können (da relativ kurz, Schlüsselstelle ist Einstieg und perfekt abgesichert)
Zum Stuibenfall kann ich nichts sagen, aber du empfindest ihn anscheinend auch leichter wie den Lehner...also kommt er auch ins Programm

Herzlichen Dank für deine Einschätzung, es ist nicht immer leicht nur nach Topos zu urteilen wenn man die Steige nicht selber schon gemacht hat... B)
Immer auf der Suche nach Klettersteigfans und Neulinge (Raum NRW)für Kurzurlaub in den Alpen/Dolos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigempfehlung Ötztal und Umgebung 25 Jul 2015 20:30 #5

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Hallo Isaac!

Also wenn Du am Lehner siehst, dass die Mädels technisch gut durchkommen (die alte Variante),
geht der Stuibenfall auf jeden Fall. Nur die Tiefblicke haben dort schon 'ne andere Qualität.
Am Lehner könnt Ihr ja am Dachüberhang noch etwas rumprobieren (solange Ihr unter der Kante bleibt und nicht zu weit nach oben umhängt, sonst kommt der "Point of no Return"). Da bekommt ihr ein gutes Gefühl dafür, mal nicht nur Luft unter den Füssen, sondern auch mal hinter dem Rücken zu haben...

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ISAAC
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki