Druckansicht

Walter Keiderling Klettersteig


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Nonnen(haus)felsen

Zielhöhe
635m

Talort
Erlabrunn (610 )

Höhenmeter
50m

Gehzeit
1:00h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

Eröffnung
2010

Resumee
Sehr schön angelegter Mittelgebirgssteig

Position/Lage

Ausgangspunkt
Kleingartenkolonie Erlabrunn (609 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
Von Aue südöstlich Richtung Schwarzenberg, dann südwestlich über Breitenbrunn nach Erlabrunn. Im Ort links über die Brücke zu einer Kleingartenkolonie (begrenzte Parkmöglichkeit).
↑ nach oben

Wegverlauf Walter Keiderling Klettersteig

Zustieg
Vom Parkplatz in südlicher Richtung in 1 min. zum Einstieg.
Zustieg Höhenmeter
0m
Zustieg Zeit
0:05h
Anstieg
Zunächst über eine Leiter nach oben, dann nach rechts an der Wand lang. Es folgt ein steiles Stück, teilweise etwas überhängend, ehe es links nach oben geht (Schlüsselstelle). Es folgt am Gipfel ein Gehstück, ehe eine Dreiseilbrücke eine kleine Schlucht überspannt. Nun am Seil entlang steil abwärts zum Ausstieg.
Anstieg Höhenmeter
50m
Anstieg Zeit
0:00h
Anstieg Länge
350m
Anstieg GPS
Abstieg
Auf einem Weglein hinab zum Forstweg und zurück zum Parkplatz
Abstieg Höhenmeter
15m
Abstieg Zeit
0:05h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd
↑ nach oben

Übersichtskarte Walter Keiderling Klettersteig

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
evtl. Rastschlinge
Fluchtmöglichkeiten
ja - ein Notausstieg nach der ersten Querung und ein Zwischenausstieg (der gleichzeitig auch ein Seiteneinstieg ist)
Markierungen
-
Sicherungen
sehr guter Zustand, Stahlseil
Gesteinsart
Granit
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Wichtig!!! Um Schwierigkeiten mit dem Forst und dem Naturschutzbund zu vermeiden, ist es zwingend notwendig, dass Kurse und Führungen an diesem Klettersteig nur in Abstimmung mit dem Erbauer (Outdoorteam Westerzgebirge e. V. Tel. 03773 888216) durchgeführt werden. Bei Notfall: 112 rufen und explizit die Bergwacht Carlsfeld anfordern.
Hintergrund
Der Streetworker und Leiter des Outdoorteams Westerzgebirge Michael Scholz hat zusammen mit einer Gruppe Jugendlicher in vielen Arbeitsstunden am Nonnenfelsen eine vorbildliche Anlage geschaffen, die den Namen des 2008 verstorbenen Walter Keiderling (Kletterer und Bergwachtkamerad aus dem Erzgebirge) trägt.
Urheberhinweise
Bilder und Beschreibung (teilweise): Kletterkiki
Anfängereignung
nur bedingt, der Steig hat einige C/D-Stellen
Letzte Änderung
09.10.2013
Aufrufe
34675
Interne ID
1767

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Blick auf den Skihang und Liftparkplatz in Altenberg

Bereitgestellt durch: https://altenberg.de

↑ nach oben

Fotos zu Walter Keiderling Klettersteig


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Walter Keiderling Klettersteig

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Chemnitz_FR schrieb am 14.05.2016
Ein toller Klettersteig, den man gemacht haben sollte. Wir waren heute mit unseren Kindern (10 und 12) da. Für uns Erwachsene war der Steig gut machbar, dennoch an einigen Passagen herausfordernd. Die Kinder haben sich wacker geschlagen, aber wir mussten ca. 40% der Strecke nachsichern, da sie teilweise die nächsten Griffe und Tritte nicht oder nur schwierig erreichen konnten. Für die komplette Strecke haben wir ungefähr 2,5 Stunden gebraucht. Das Gipfelbuch, die Brücke und die Aussicht sind genial. Einzig das Seilende am Ausstieg ist etwas zu kurz geraten. Unsere Jüngste stand mit beiden Beinen auf dem Boden, aber das KS-Set hing so straff im Stahlseil, das sie sich gar nicht mehr alleine ausklinken konnte. Ansonsten ein wirklich gelungener Steig, den wir auf jeden Fall wieder besuchen werden.
werner von stein schrieb am 17.09.2015
Ich bin den Seig am Montag den 14.09.15 gegangen. Zum 3. Mal innerhalb der letzten beiden Jahre.
Dickes Lob an die Betreiber! Der KS und die Anlagen sind in einem Top-Zustand. Das KS-Buch ist neu und geplegt.
Es macht immer wieder Spaß hier zu kraxeln. Insgesamt ein sehr schöner Mittelgebirgs-Steig.
Danny schrieb am 09.07.2014
Dieser KS war mein erster, den ich absolviert hatte. Für einen Anfänger optimal, da man sich dank des Seiteneinstiegs an die Höhe und das Klettersteigen gewöhnen kann. Nach zweimaligen passierens des Seiteneinstieges habe ich den kompletten Steig absolviert. Da an schwierigen Passagen künstliche Tritte eingebaut wurden, ist dieser Steig optimal für Anfänger und er lässt sich sehr gut besteigen. Ich werde zur Übung auf schwerere KS diesen KS in Erlabrunn jetzt öfter absolvieren. Und die eingebaute Seilbrücke finde ich auch eine gelungene Idee. Einzig negativ finde ich den Ausstieg, da das Seil bereits in ein bis zwei Meter Höhe zu Ende ist, wo man sich ausklinken muss. Da der Weg darunter an dieser Stelle jedoch sehr steil ist und ziemlich rutschig auf dem Waldboden, ist dies nicht bestens gelöst.
Holger schrieb am 06.02.2014
Bin am 5.2.2014 nach ein Ski-Tag in Oberwiesenthal den KS gegangen war wieder Super.Das Steigbuch wurde auch erneuert.
Jorschi schrieb am 11.07.2013
So ein schöner Steig vor der Haustüre (bin aus Zwickau).
Konnte hier mein neues Klettersteigset gut einweihen.
Das Steigbuch ist voll.
Holger schrieb am 04.06.2013
Bin am 1.6.2013 den KS bei strömenden Regen das erste mal gegangen Super angelegt kurzer Zustieg vom Parkplatz eines der schönsten sächsischen KS
Klaus8313 schrieb am 04.10.2012
Bin am 04.08.2012 das erste Mal einen Klettersteig angegangen, wusste nicht, dass ich diese Muskeln brauche, 3 Wochen später habe ich den KS mit Abstieg geschafft.
Bin jetzt Anfänger aber mache weiter.
Man kann richtig von Arbeit abschalten und hat Spaß.
Ein schöner Ausflug, keine Stunde mit Rückweg ist dies auch für Anfänger zu schaffen.
Die Erbauer haben sich viel Mühe gegeben, danke.
pedro schrieb am 04.09.2012
http://www.youtube.com/watch?v=1o0j_0Nwu-g&feature=relmfu
Leipziger schrieb am 27.06.2012
Wirklich einer schöner sächsischer Klettersteig, ich würde sagen das Optimale aus der Felspassage rausgeholt! Südseite! Sehr kurzer Zustieg vom Parkplatz! Gipfelkreuz und Steigbuch vorhanden! Sehr knackiger und steiler Abstieg der aber auch mit einem Wanderpfas umgangen werden kann. Kurze Dreiseil-Brücke. Für Anfänger trotz 1-2 schwierigen Stellen gut begehbar, da auch Rastmöglichkeiten zwischendrin
Haeckel schrieb am 14.07.2011
Ich bin den Klettersteig schon mehrmals gegangen, zuletzt am 12.07.2011, liegt ja von Zwickau aus praktisch vor der Haustür. Jetzt gibt es auch ein Gipfelbuch und ein Gipfelkreuz. Der Klettersteig ist wirklich prima, als Tagesausflug auch gut zu kombinieren mit den Klettersteigen in der Wolkensteiner Schweiz.
↑ nach oben