Druckansicht

Ferrata Corna delle Capre



Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Corna delle Capre

Zielhöhe
1200m

Talort
Marone (205m) am Lago d'Iseo

Höhenmeter
200m

Gehzeit
2:00h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

Eröffnung
2018

Resumee
Kurzer Zustieg, fester heller Kalkstein, moderate Schwierigkeiten, weite Blicke über die Bergamasker Alpen: ein moderner, sehr attraktiver Sportklettersteig an steilen Felsen in schöner Waldlandschaft.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 2 User gemacht:
joecool Eifelsteiger
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Schmaler Parkstreifen (1010m) am Rand des Zufahrtswegs nach Spiazza di Sopra, einem Gehöft der Gemeinde Zone oberhalb von Marone.
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
Von Bergamo nach Osten in Richtung Gardasee fahrend erreicht man Marone am Ostufer des Lago d Iseo nach ca. 50 min, von Brescia kommend in etwa 35 min. In Marone aufwärts in Richtung Zone bis Cislano: dort noch vor dem Campingplatz rechts auf eine Asphaltstraße abbiegen (Schilder zum Monte Guglielmo, zum Parkplatz und zur Abwasserentsorgung für Wohnmobile und über allem das braune Schild "Ferrata Corna delle Capre"). Von dort noch 4,1 km (18min) zuletzt auf Schotterstraße bis an einer Verzweigung erneut ein braunes Schild nach links zur Ferrata weist. Zum Parken - bis hierhin werden nur PKW mit mindestens mittlerer Bodenfreiheit gelangen - noch 50-100m geradeaus fahren. Hier parken Wanderer, Kletterer und Ferratisti.
↑ nach oben

Wegverlauf Ferrata Corna delle Capre

Zustieg
Zurück zur Verzweigung, wo die Ferrata delle Capre, aber auch die Ferrata Corno del Bene ausgeschildert ist. Auf dem Schotterweg zu Fuß zum Gehöft: am Verbotsschild ein Pfeil mit dem Zusatz FER, dem man leicht abwärts am Zaun des Anwesens entlang folgt. Auf bequemem Pfad ohne nennenswerte Höhendifferenzen hinüber unter die Felswand (Helm aufsetzen!) bis zur Steigtafel kurz vor einem Gebäude, ein in eine große Felsenhöhlung (Unwetterschutz, Trinkwasser) integrierter Rückzugsort für einen modernen Eremiten.
Auf dem Pfad weiter gehend und durch Wald ansteigend, würde man nach nicht mal 5 min die Einmündung des Abstiegspfades passieren.
Zustieg Höhenmeter
5m
Zustieg Zeit
0:15h
Anstieg
Eremitage 1015m (Trinkwasser, Fluchtpunkt). An der Steigtafel vorbei geht es auf modernstem Material verzinkt bis rostfrei am straff gespannten dicken Stahlseil nach oben, wobei in der Senkrechten große Klammern und kleine ovale Bügel - Achtung drehfreudig - das Greifen und Antreten erleichtern - siehe Fotos und Video. Nach einer guten Stunde erreicht man den Ausstieg auf einer grasigen Felskuppe (KS-Set anbehalten).
Anstieg Höhenmeter
200m
Anstieg Zeit
1:10h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
Abstieg
Markierungen und Steinmänner leiten zur Rückseite des Grashügels links haltend zum Abstiegspfad, der zunächst versichert ist und gleich zu Beginn nochmal ein paar Meter senkrecht nach unten führt (C, KS-Set!). Auf einem bisher wenig ausgetretenen Pfad geht es nun recht steil durch den Wald abwärts, immer den Trittspuren und den roten Punkten folgend.
Abstieg Höhenmeter
200m
Abstieg Zeit
0:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Südwest, Sonne ab ca. 12 Uhr
↑ nach oben

Übersichtskarte Ferrata Corna delle Capre

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Video

https://www.youtube.com/watch?v=dL7LB03Cw8Y

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
keine
Fluchtmöglichkeiten
nein
Markierungen
sehr gut
Sicherungen
V2a-Stahl neu von Vertical Evolution, 14mm Stahlseil. Wo es an natürlichen Felsstrukturen mangelt, wurden ovale Trittbügel eingebohrt: ein gutes Dutzend davon lässt sich bereits (minimal) um die Bohrachse bewegen.
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Weitere Infos: https://www.ferrate365.it/en/vie-ferrate/ferrata-corna-delle-capre-guglielmo/
Hintergrund
-
Urheberhinweise
joecoole Beschreibung 7/2020;
Anfängereignung
nein
Letzte Änderung
10.09.2020
Aufrufe
341
Interne ID
2497

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Brembilla

Bereitgestellt durch: https://www.valbrembanaweb.org

↑ nach oben

Fotos zu Ferrata Corna delle Capre

Abzweig in Cislano (Zone)
von joecool
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Ferrata Corna delle Capre

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

joecool schrieb am 31.08.2020
Begehung am 18.7.2020
Eigentlich waren wir ja unterwegs zur Ferrata al Corno del Bene, als wir das Hinweisschild auf diesen Steig am Straßenrand entdeckten. Da wir nicht sicher waren, ob dort am Bene die seit 2019 bestehende Sperrung wegen Felssturz inzwischen aufgehoben und der Steig verlegt wurde, haben wir kurzentschlossen umdisponiert und wurden nicht enttäuscht. Eine italienische website lieferte die Basics und die perfekte Beschilderung führte uns zum Parkplatz und weiter zum Einstieg, auch wenn wir wegen zu geringer Bodenfreiheit unseres Autos am Asphalt-Ende parken und 2 km zusätzlich laufen mussten. Der Steig ist sehr lohnend, das Gestein hervorragend, der Abstieg war auch kein Problem, so dass wir diesen schönen Steig nur weiterempfehlen können. Sollte irgendwann die Meldung kommen, dass der Bene wieder offen ist, könnten Frühaufsteher, die keine große Anfahrt haben, im Anschluss noch dorthin laufen; für uns war dafür die Zeit zu knapp.
↑ nach oben