Druckansicht

Übergang Steinerscharte


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Steinerscharte

Zielhöhe
2722m

Talort
Obertraun (513 m)

Höhenmeter
975m

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(1 Bewertung)

Eröffnung
-

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat schon ein User gemacht: Bergblumenwiese
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Bergstation Gjaidalm (1770 m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Simonyhütte (2205 m)
Anfahrt
Von Bad Ischl nach Obertraun zur Talstation der Gjaidalmbahn
↑ nach oben

Wegverlauf Übergang Steinerscharte

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
-
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
-
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Übergang Steinerscharte

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
Kalk
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Die Übersichtskarte wurde mit freundlicher Genehmigung von ramsau.com übernommen.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
16.10.2014
Aufrufe
8236
Interne ID
364

↑ nach oben

Fotos zu Übergang Steinerscharte


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Übergang Steinerscharte

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Bergblumenwiese schrieb am 06.09.2016
Wir sind diesen Steig von der Adamekhütte aus zurück zur Dachsteinseilbahn gelaufen. Der Steig selber liegt gleich neben der schwerer zu begehenden Simonyscharte. Diese ist über den Amonklettersteig C/D erreichbar. Die Steinerscharte ist nicht lang (Zeitaufwand vielleicht eine halbe Stunde), nur im Schwierigkeitsbereich A-A/B einzuordnen und mit schwerem Gepäck gut zu begehen. Die Seilversicherung reicht nicht bis nach unten an den Schneeübergang. Man muss bei der linken Variante rechts in ein Band und quer rüber klettern. Oder besser noch die rechte Ausstiegsvariante wählen und mit dem Seil ablassen (hat man eh dabei wegen der Gletscherüberquerung)
Allerdings braucht man sowohl für den Zu- als auch den Abstieg volle Gletscherausrüstung mit Seil, Pickel und Steigeisen.
Von der Adamekhütte aus muss man ein Labyrinth von Spalten überwinden. Nach dem Abstieg in Richtung Seethalerhütte bis man zur \"Gletscher-Autobahn\" gelangt, überquert man ebenfalls viele unsichtbare, vom Schnee bedeckte Spalten. In diesem Bereich sind 3x Teilnehmer eingebrochen! Zweimal harmlos bis zu den Oberschenkeln drin gesteckt und konnten gut wieder rauskommen. ich selber bin tiefer eingebrochen und musste mir mit dem Eispickel Stufen schlagen um wieder nach oben kommen zu können. Leider hatte ich nach der Steinerscharte wegen dem sulzigen Schnee keine Steigeisen mehr angezogen, die aber in der Spalte super hilfreich gewesen wären. So rutschte ich mit den Bergstiefeln an der aalglatten Wand immer wieder ab, bis ich mir die Stufen geschlagen habe.
↑ nach oben