Druckansicht

Via Ferrata Ponoig (Ponoch)



Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Monte Ponoig

Zielhöhe
753m

Talort
Polop (180 m)

Höhenmeter
265m

Gehzeit
3:00h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Resumee
Abwechslungsreicher Steig mit toller Aussicht zum Meer. Prima Steig als
Alternative zum Strandurlaub.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat noch kein User gemacht
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkplatz beim Wasserwerk, Helikopterlandeplatz
Ausgangspunkt GPS
Hütten
keine, nur Gastronomie im Ort Polop
Anfahrt
Anfahrt über die Küstenautobahn A7 bis Benidorm. Hier die Autobahn in Richtung Polop verlassen. (Beschilderung "Callosa d`en Sarria"). Bei Annäherung an den Ort ist der Monte Ponoig links nicht zu übersehen.In Polop anstatt in das Zentrum zu fahren, die Umgehungsstraße nach Guadalest benutzen und am dritten Kreisel in Richtung "paradise urbanisation" verlassen. Durch die Siedlung hindurch fahren und am höchsten Punkt mit grünem Gebäude (Wasserwerk) / Heliport parken.
↑ nach oben

Wegverlauf Via Ferrata Ponoig (Ponoch)

Zustieg
Vom Parkplatz (Hinweistafel beachten!) in ca. 25 min auf einem Weg, später Pfad, durch Pinienwald zum Wandfuss.
Zustieg Höhenmeter
50m
Zustieg Zeit
0:25h
Anstieg
Vom Wandfuss (Hinweisschild) nun den Sicherungen und Trittbügeln folgend über einen gratähnlichen Vorsprung aufsteigen. Folgend teilweise senkrecht (3,5) über eine glatte Wand bis zum Ausstieg. Überall sind reichlich Trittbügel gesetzt, so daß gut im recht lose gespannten Seil umgesichert werden kann.
Anstieg Höhenmeter
230m
Anstieg Zeit
1:30h
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Vom Ausstieg auf einem leicht,rechts absteigenden Pfad zur ersten der beiden Abseilstellen. Nach dem ersten Abseilen mit ca. 30m, folgt sogleich die Zweite Abseilstelle. (ca.35m) Von hier wieder einem Pfad folgend zurück zum Parkplatz.
Abstieg Höhenmeter
265m
Abstieg Zeit
1:00h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Nordost
↑ nach oben

Übersichtskarte Via Ferrata Ponoig (Ponoch)

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
Seil, Abseilachter oder Tube, Bandschlinge und Karabiner
Fluchtmöglichkeiten
keine
Markierungen
-
Sicherungen
Tritt- u. Griffstifte mit durchgehendem Stahlseil
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Verlauf teilweise gratähnlich, im Sommer sehr heiß. Unbedingt Sonnenschutz verwenden. Komplette Klettersteigausrüstung notwendig. Achtung! Nur für Klettersteigler, die das Abseilen beherrschen. Im Abstieg muss man sich zwei Mal Abseilen 30 bzw. 35 m. Es ist entsprechendes Equipment mitzuführen.
Hintergrund
Offizieller Ansprechpartner: Club de Escalada y Montaña León
Urheberhinweise
www.ryanglass-mountaineering.co.uk/pdfs/Ponoch_via_ferrata.pdf oder die spanische Klettersteigseite www.deandar.com/ferratas/tipo/vf
Anfängereignung
Nein
Letzte Änderung
26.01.2013
Aufrufe
7179
Interne ID
1901

↑ nach oben

Fotos zu Via Ferrata Ponoig (Ponoch)

Infotafel am Parkplatz
von klettermeyer
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via Ferrata Ponoig (Ponoch)

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

klettermeyer schrieb am 05.01.2013
Tourdatum 03/2010: Schöner Steig mit Aussicht zum Meer. Bei meiner Tour in gutem Zustand, viele Bügel helfen in der ersten Sektion eines gratähnlichen Rückens. Dann weiter durch ein ebenfalls gut gesichertes Wandstück, danach wird leider viel zu schnell der Ausstieg erreicht. (C, 1 - 1,5 Std).
Hiernach leicht rechts absteigend zur ersten Abseilstelle (D), anschließend folgt ein kurzes gesichertes Stück zur zweiten Abseilstelle. (ca. 35 m). Von hier auf einem Pfad zurück zum Parkplatz. Achtung! Nur für Klettersteigler die das Abseilen sicher beherrschen.

Wird auch von einigen lokalen Veranstaltern als Gruppentour angeboten, außerhalb der Hochsaison ist man jedoch meistens allein am Steig.
↑ nach oben