Druckansicht

Via ferrata ´Jose Angster´ / Ferrata F1


Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Webcam
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Rocca del Cuore

Zielhöhe
1704m

Talort
Pont Saint Martin

Höhenmeter
250m

Gehzeit
2:00h

Schwierigkeit
(4 - C/D)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(1 Bewertung)

Eröffnung
-

Resumee
Netter Steig, nur die Sicherung (gelbummanteltes Drahtseil) nervt.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat schon ein User gemacht: BLR
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Gressoney Saint Jean (1385m)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
keine
Anfahrt
An der Autobahnausfahrt "Pont S. Martin" (A5 "Turin-Aosta") fährt man die SR44 in das Val di Gressoney (oder Valle de Lys). Nach ca. 30km angenehmer Fahrt erreicht man den Ort Gressoney S. Jean. Dort überquert man noch den Fluß Lys und biegt dann nach links in Richtung Zentrum ab. Immer der Vorfahrtsstraße folgend sieht man bald rechter Hand den kleinen See Laghetto Gover (im Sommer sehr viel los) und sucht sich auf den folgenden Wiesen einen Parkplatz.
↑ nach oben

Wegverlauf Via ferrata ´Jose Angster´ / Ferrata F1

Zustieg
Markierungen sucht man anfangs vergebens. Man geht auf dem linken Uferweg am See vorbei und biegt an seinem östlichen Ende nach links auf einen Wanderweg ab. Nach ein paar Metern weisen Wegnummern 4 und 15 auf einen kleinen Pfad nach rechts oben. Auf 1436m trifft man nach 5min auf den querenden Weg 15. Diesem folgt man nach rechts und steht ohne weiteren Höhengewinn kurze Zeit später an einer Schautafel, die links am Wegesrand steht (Achtung: Leicht zu übersehen!) Man erreicht sie, wenn man aus dem Wald tritt und links ein markantes grobblockiges Geröllfeld sieht. Auf dieser Tafel sind zwei Touren eingezeichnet (sowie diverse Kletterrouten): F1 ("Jose Angster") und F2 ("Bambini"). Zwar führen ganz kleine gelbe Pfeile über das Geröllfeld, da man diese aber schnell verliert ist es ratsam auf einen großen Jägerstand links oben zuzuhalten. Ab und zu findet man auch den Pfad. Hier nach rechts weiter zum Wandfuß bis zum Einstieg des "Jose Angster" (1480m).
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Schon die ersten Meter geht es fast senkrecht nach oben (4; Bügel), dann ein leichtes Stück nach links und wieder ein steiles Wandstück nach oben (3,5). Nach einer letzten Stufe (3,5) erreicht man die Kreuzung mit der Via ferrata ""die bambini"" (1528m). Nach der folgenden steilen Wandplatte (4; Bügel) geht man in einer Linkskurve über einige Bänder leichter (3) zu einem kleinen Rastplatz. Rechter Hand sieht man die nun folgende Wandpartie, die zuerst in den Bereich des überhängenden Daches quert (Bügel, 3,5), bevor es dann über zahlreiche Bügel steil und ausgesetzt nach oben geht. Zuletzt eine kleine ausbauchende Stelle nach links (4), und man steht auf einem grasigen Rücken. Von hier erreicht man nach wenigen Metern (1,5) eine kleine Holzbank mit einem Madonnenbild (1564m). Allerdings schwebt die Bank fest verankert ein paar Meter über dem Boden, bietet aber eine wunderbare Sicht auf den See. Das letzte Stück beginnt noch einmal mit einer steilen Wand (4; Bügel), bevor man nach einem leichten Stück (1,5) noch einmal eine kleine Stufe überklettert (3,5) und dann den höchsten Punkt erreicht. Dort weht, schon von unten sichtbar gewesen, die italienische Flagge (1582m). Kurz dahinter befindet sich die verfallene Baita Chasteliatz (1613m)."
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Auf dem Wanderweg 4a in teils steilen Serpentinen wieder hinunter auf den querenden Weg Nr. 15. Hier kommt direkt geradeaus der alte Zustiegsweg vom See nach oben und auf bekanntem Weg wieder zum Parkplatz.
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Via ferrata ´Jose Angster´ / Ferrata F1

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Freude kommt bei dieser Art der Sicherung nicht auf (Karabiner rutschen schwer nach); am Anfang sehr schlecht markiert (am See schon die Wand studieren, ob man sich an anderen orientieren kann)
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
09.06.2009
Aufrufe
6280
Interne ID
827

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Skipiste am Mt. Emilius bei Pila (südl. Aosta)

Bereitgestellt durch: https://www.regione.vda.it

↑ nach oben

Fotos zu Via ferrata ´Jose Angster´ / Ferrata F1


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via ferrata ´Jose Angster´ / Ferrata F1

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

blaufuchs schrieb am 20.06.2011
KS-Team: \"Gartenschläuche\" wurden entfernt und die ganze Tour mit einem soliden Stahlseil versehen!
Michael (Team) schrieb am 11.07.2008
Der Angster und der Bambini sind derzeit geschlossen (7/2008)
↑ nach oben