Druckansicht

Via ferrata des Perrons



Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Literatur
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Les Perrons

Zielhöhe
1750m

Talort
Vénosc (1019 m)

Höhenmeter
725m

Gehzeit
4:00h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(2 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Klettern auf Gneis, Schiefer und über Quarzgänge: in puncto Gestein wird hier Einiges geboten. Und wer ist jemals auf Kalkstein geklettert, der mit Lava überbacken wurde? Das ist Einzigartig!

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 2 User gemacht:
Kletterzwergin joecool
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Bilderbuchdorf Vénosc (1019 m), großer Parkplatz "Le Sellier" am Bach auf Höhe der Kirche
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Einkehr nur in Vénosc und Les Deux Alpes
Anfahrt
Grenoble - Bourg d'Oisan - Venosc
↑ nach oben

Wegverlauf Via ferrata des Perrons

Zustieg
Am Parkplatz ausgeschildert und gelegentlich mit gelbem Balken markiert: Aufwärts in Richtung Tete du Fartail, bis die Ferrata 100m rechts des Wanderwegs beginnt.
Zustieg Höhenmeter
270m
Zustieg Zeit
0:40h
Anstieg
Über durchaus gewöhnungsbedürftigen Untergrund in mäßiger Schwierigkeit vom Einstieg (1250m) nach oben bis zum Ende der Seilsicherung. Steinmännchen weisen den Weg durch Gesteinsschutt bis - Überraschung - zum nächsten Stahlseil, und es wird nochmal so richtig schwer! Doch schließlich ist auch die Schlusswand bezwungen und der Steig endet - diesmal endgültig - auf einer grasigen Felskuppe (1750m), die ideal zu einer Schlussrast geeignet ist.
Anstieg Höhenmeter
500m
Anstieg Zeit
1:45h
Anstieg Länge
900m
Anstieg GPS
Abstieg
in 25 Min beschildert oder markiert (gelber Balken) weitgehend eben bis zur Seilbahnstation in Les Deux Alpe, wo der nun einzig verbliebene Abstieg für Wanderer beginnt und Eilige oder Fußkranke für kleines Geld in die Kabine der Seilbahn umsteigen können.
Abstieg Höhenmeter
725m
Abstieg Zeit
1:30h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Süd, Südwest
↑ nach oben

Übersichtskarte Via ferrata des Perrons

GPS-Track/Höhenprofil Via ferrata des Perrons

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
Felshöhlungen im Zustieg
Markierungen
Gelber Balken im Abstieg
Sicherungen
in die Jahre gekommen, rustikale Anmutung, aber solide und im Okt.21 absolut vertrauenswürdig
Gesteinsart
Gneis
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Infos: http://viaferratafr.free.fr/liste.php?via=6
Hintergrund
Gab es früher zwei verschiedene Abstiege zurück nach Vénosc, so sind Wanderer nun auf die Seilbahn angewiesen, ersatzweise auf den Steig unter der Seilbahntrasse. Doch so schlimm, wie sich das anhört, ist es nicht. Immerhin wird man auf diesem recht angenehmen Abstieg mit vielen Panorama-Ruhebänken nicht (mehr) durch rasende Radler umgemäht: Offenbar wurde die zunehmende Beliebtheit des downhill mit ungeregeltem Nebeneinander von Wanderern und Radfahrern auf den beiden existierenden Trails zum Sicherheitsrisiko, das nicht mehr tragbar war.
Nun ist die östliche Wegtrasse gesperrt für Wanderer und die Seilbahntrasse gesperrt für Radfahrer. Das bedeutet für uns Klettersteigler auf dem Rückweg nach Vénosc ein Durchqueren der Siedlung Les Deux Alpes, wobei die Wegweiser nochmal einen Schlenker durchs Zentrum mit den Läden fordern und rein zufällig der Wanderweg direkt an der Bergstation der Seilbahn vorbeikommt.
Urheberhinweise
joecoole Ausarbeitung Okt.21;
GPS-Track joecool
Anfängereignung
Nein: Recht langer Steig und es wird Felserfahrung verlangt!
Letzte Änderung
05.11.2021
Aufrufe
6506
Interne ID
976

↑ nach oben

Fotos zu Via ferrata des Perrons

Parkplatz im Skigebiet
von Kletterzwergin
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via ferrata des Perrons

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Noch keine Kommentare
↑ nach oben