Druckansicht

Via ferrata dels Racons



Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Col d´Ordino

Zielhöhe
1730m

Talort
Canillo (1531m)

Höhenmeter
200m

Gehzeit
1:45h

Schwierigkeit
(4.5 - D)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(1 Bewertung)

Eröffnung
-

Resumee
Luftiger Steig mit diversen Kombinationsmöglichkeiten anderer Steige (siehe Hinweise)

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat schon ein User gemacht: bergkristall
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Ca 300 Meter nach dem südwestlichen Ortsausgang von Canillo oder eben zwischen Canillo und dem Racons Restaurant (ca 800 Meter nach Canillo Richtung Andorra la Vella)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
Canillo liegt 12 km nordöstlich von Andorra la Vella und ist über eine gut ausgebaute Strasse in wenigen Minuten erreichbar.
↑ nach oben

Wegverlauf Via ferrata dels Racons

Zustieg
Von Canillo aus marschiert man der Hauptstrasse Richtung Andorra la Vella entlang. Ca 300 Meter hinter dem Ortsausgang ist rechter Hand eine Tafel mit der Aufschrift "Via Ferrada" an der Felswand angebracht. 10 Meter vor dieser Tafel ist der Einstieg (siehe Foto) Alternativ kann auch von dem Racon Restaurant der Hauptstrasse entlang Richtung Canillo der Einstiegsort erreicht werden.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Zuerst 10 Meter steil hoch, dann durch leicht bewachsenes, schieferplatten ähnliches Gelände aufwärts. Am Fusse der eigentlichen Felswand angekommen quert der Steig nach rechts bis er schliesslich in seinen Hauptteil mündet - eine ca 80 Meter hohe praktisch senkrechte Wand. Dieser Wandteil ist sehr luftig aber das Sicherungsseil ist stets Vertraueneinflössend verbaut. Künstliche Tritte sind eher sparsam verwendet, sonst aber ist der Steig ohne eigentliche Spezialitäten.
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
Abstieg
Im Wald oberhalb der Wand angekommen folgt man links haltend dem nur wenig Höhe verlierenden Weglein. Nach ca 5 Minuten beginnt der eigentliche Abstieg (Hier ist auch der Einstieg zur Via Ferrata Canal del Grau welche auch gleich noch "mitgenommen" werden kann). Im Zick zack durch den Wald runter erreicht man nach ca 20 Minuten wieder den Einstiegsort. (Auf halben Abstieg passiert man die nur 10 Meter auseinander liegenden kleinen Abzweigungen zur Via Ferrata Voie 1 und Voie 2)
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Via ferrata dels Racons

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Obwohl dieser Steig zu den schwersten in Andorra zählt, erreicht er nicht das Niveau der französischen Sportklettersteige. Auf dem Rückweg kann die Via Ferrata Canal del Grau sowie die Via Ferratas Voie 1 + 2 auch noch absolviert werden.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Beschreibung und Fotos: Bergkristall
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
22.07.2013
Aufrufe
5347
Interne ID
1023

↑ nach oben

Fotos zu Via ferrata dels Racons


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via ferrata dels Racons

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

thvins schrieb am 23.11.2008
Günstige Kombi für einen Tag mit dem Canal del Grau. Empfehlenswert ist die Mitnahme eines 60 m Seiles, denn kurz vor der Gabelung Abstieg / Canal del Grau finden wir eine Abseilstrecke, zunächst über mehrere kleine Absätze durch die Schlucht, dann als 3 fach Abseile die Wand des Via Cable 1 hinab. Wer dann noch Körner hat, geht da gleich nochmal hoch... in der genannten Kombi durchaus 5 Edelweiß wert...
↑ nach oben