Druckansicht

Via ferrata del Roc d´Esquers



Inhalt:
Tourdetails
Karte
Sicherheit
Hinweise
Galerie
Kommentare

 

Allgemeines

Ziel
Roc dels Esquers

Zielhöhe
1780m

Talort
Escaldes-Engordany / Vall del Madriu

Höhenmeter
800m

Gehzeit
3:30h

Schwierigkeit
(3.5 - C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(3 Bewertungen)

Eröffnung
-

Resumee
Trotz des verhältnismässig langen Rückweges ein Landschaftlich sehr lohnender Steig.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 3 User gemacht:
bergkristall bergfex666 ulidaum
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Parkmöglichkeit bei Kilometer 1.4 (siehe Foto)
Ausgangspunkt GPS
Hütten
-
Anfahrt
Von Andorra la Vella die Strasse Richtung Engolasters. Bei Strassenkilometer 1.4 rechts über Brücke (Madriu Bach). Nach 100 Metern rechts Parkmöglichkeit (siehe blaues P auf dem Foto).
↑ nach oben

Wegverlauf Via ferrata del Roc d´Esquers

Zustieg
Vom Ausgangspunkt zu Fuss wieder zurück über die Brücke und 100 Meter der Strasse entlang Richtung Engolasters. Hier zweigt rechts der Fussweg zum Einstieg ab (Wegweiser). Diesem Weg ca 5 Minuten folgend erreicht man den Einstieg.
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
So simpel es auch klingen mag: Immer dem Drahtseil entlang. Der Steig ist primär mit Klammern versichert. Das Highlight ist bestimmt die Kettenbrücke gegen Ende des Steiges (siehe Bilder). Das Drahtseil endet plötzlich in einem Waldstück. Achtung! Ab hier peinlich genau den schon etwas verblassten Markierungen weiter Aufwärts, durch Felsdurchsetztes, teils unwegsames Gelände einem Bergweg folgen. Nach ca 150 Höhenmetern Aufstieg mittels Bergweg erreicht man einen schönen Aussichtspunkt mit Blick ins Madriutal. (Rastmöglichkeit, Sitzbänke). Zeit von Einstieg bis Rastplatz (höchster Punkt der Tour): 1h 40 Minuten.
Anstieg Höhenmeter
0m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Unmittelbar nach dem Rastplatz (Kulminationspunkt) verzweigt sich der Weg. Links Richtung Engloasters besteht die eine Abstiegsmöglichkeit (vom Autor nicht begangen), rechts Richtung Madriutal besteht die kürzere Abstiegsmöglichkeit. Über Steinbepflasterten Weg erreicht man nach ca 25 Minuten den Talboden wo der Madriufluss fliesst. Diesem folgt man Talauswärts und erreicht so nach weiteren ca. 40 Minuten wieder den Parkplatz.
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

Übersichtskarte Via ferrata del Roc d´Esquers

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
Das Madriutal ist eines der schönsten Täler in Andorra.
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Beschreibung und Fotos 2-8: Bergkristall
Fotos 1,9: Anja Hofmann
GPS: Viktor Schlosser
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
15.09.2008
Aufrufe
7637
Interne ID
1026

↑ nach oben

Fotos zu Via ferrata del Roc d´Esquers


von
 
Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Via ferrata del Roc d´Esquers

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

ulidaum schrieb am 27.10.2017
Haben den Steig im Herbst 2017 gemacht. Er scheint kürzlich restauriert worden. Die Seile und Eisenklammern wirken neu, die vormals verblassten Markierungen am Schlussstück sind überstrichen und ergänzt worden.
Die Zeitangabe des Autors finde ich sehr sportlich. Wenn man auch nur kurz pausiert oder die Aussicht geniesst, muss man eher 3h oder mehr für den Aufstieg rechnen. Der Abstieg mit ca. 60min geht sehr schnell rum.
Dafür muss ich dem Autor im Gegensatz zum User Viktor Schlosser bezüglich der Höhenmeterangaben recht geben. Laut meinem GPS waren es 784 Hm.
Viktor Schlosser schrieb am 13.09.2008
Am 30.8.2008 bei guten Wetter begangen und in gutem Zustand vorgefunden. Auch diesmal haben sich die Informationen bis auf die Höhenmeterangabe(n) als voll zutreffend erwiesen. Anmerkung zu den Höhenmetern. Höhenmeter im Steig etwa 400m und knappe 200m bis zum höchsten Punkt = 600m gesamt und nicht 800m.
↑ nach oben