Druckansicht

Rando-Via Ferrata de Peri


 

Allgemeines

Ziel
Crete de Falconaia

Zielhöhe
1054m

Talort
Peri in der Region Ajaccio (ca. 400m)

Höhenmeter
500m

Gehzeit
4:30h

Schwierigkeit
(3 - B/C)

Team-Bewertung

User-Bewertung
(2 Bewertungen)

Eröffnung
2005

Resumee
Der Steigt ist für Korsika einzigartig, da er Wandern mit Klettern kombiniert. Durch die möglichen Alternativ-Strecken kommen vermutlich Anfänger und Kenner auf ihre Kosten, wenn sie sich beim Klettern trennen und gemeinsam wandern. Wer nur klettern möchte, kommt bei allen anderen korsischen Klettersteigen eher auf seine Kosten.

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour haben schon 2 User gemacht:
Claudia Schmid beyelec
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
Pizzeria A Saliva bei Peri
Ausgangspunkt GPS
Hütten
Pizzeria A Saliva bei Peri
Anfahrt
Von Ajaccio die N193 Richtung Bastia, nach 18 km rechts in die D229 nach Peri. Am Abzweig in die D229 gab es schon ein Hinweisschild "VIA FERRATA". Von der D29, die von Peri nach Carbuccia führt, geht es ca. 300m hinter dem Ort Peri in der scharfen Linkskurve recht hoch. Markiert. Vorher aber in der Pizzeria A SALIVA (ca. 1 km hinter Peri) registirieren und bezahlen.
↑ nach oben

Wegverlauf Rando-Via Ferrata de Peri

Zustieg
Ab Ausgangspunkt durchgängige Markierung des gesamten Zuweges, Steiges und Abstiegs.
Zustieg Höhenmeter
200m
Zustieg Zeit
-
Anstieg
Es handelt sich hier um eine "Rando-Via Ferrata", d.h. es wird meist gewandert und zwischendurch gibt es 3 Klettersteig-Passagen. Wanderzeit: 3:00 h, Kletterzeit 1:30 h.Der 1. leichteste Kletterteil wird nach ca. 0:45 h erreicht. Jeder der 3 Klettersteig-Teile hat eine Normal-Passage und eine leichtere Variante als Umgehung oder für weniger Ambitionierte. Ich kann nur die Normal-Passage beschreiben. Der 1. Teil ist leicht (PD [2,5]) und kurz (ca. 15 min.). Danach wandert man zum 2. Teil (ca. 20 min.). Hier geht es schon vertikal einige Meter hoch (AD [3,5]) alles weitere des 2. Teils ist leichter zu klettern. Nach der 2. Klettersteigpassage gibt es einen Ausstieg nach Nordwesten. Zeit für den 2. Teil ca. 25 min. Nach vielleicht weiteren 30 Minuten gelangt man zum 3. Teil. Hier sind die ersten Meter überhängend angelegt, sodass etwas Einzel-Armkraft vonnöten ist, da zwischendurch die Sicherung umgehängt werden muss (D/D+ [4] diese eine Stelle). Alles Weitere ist genussvolle, da aussichtsreiche, leichtere Kletterei. Zwischendurch noch die für neue französische Klettersteige obligatorische Seilbrücke, aber in Miniaturausgabe: ca. 5m lang, vieleicht 2m Höhe. Wer's nicht mag, kann einfach drum herum klettern. Anschließend klettert man noch ein Weilchen klettersteigmäßig bergab bis zum Ende des 3. Teils (ca. 45 min.).
Anstieg Höhenmeter
300m
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
Man steigt auf weiterhin markierten Weg nach Süden ab in ein in Ost-West-Richtung verlaufendes Tal mit verlockendem Bach. Bademöglichkeit. Anschließend geht es nach Westen das Tal abwärts zur Straße. Schon beim Aufstieg ist uns ein kleiner Stausee ganz in Nähe der Straße als idealer Badeort aufgefallen.
Abstieg Höhenmeter
400m
Abstieg Zeit
1:15h
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
Uneinheitlich. Ganz überwiegend kein Schatten.
↑ nach oben

Übersichtskarte Rando-Via Ferrata de Peri

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
Erfahrung (1-6)
Kondition (1-6)
Mut (1-6)
Technik (1-6)
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
Nach dem 1. Teil kann man über die leichtere Variante wieder zurück. Nach dem 2. Teil kann man über die leichtere Variante des 2. und 1. Teils wieder zurückklettern oder einen markierten Ausstieg nach Nordwesten wählen.
Markierungen
gut
Sicherungen
Super; Steig neu in 2005 angelegt.
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
1. Dies ist eine ´Rando-Via Ferrata´, d.h. es wird zwischen den Kletterstellen gewandert, was mit angelegter Ausrüstung in der Hitze unangenehm sein kann. 3-maliges Anlegen der Ausrüstung ist allerdings auch lästig.
2. Schöne Aussichten bis in den Golf von Ajaccio, aber auch in die umliegenden Berge.
3. Auf dem gesamten Weg ist man überwiegend der Sonne ausgesetzt, beim Abstieg etwas Baumschatten. Daher ausreichend Wasser mitnehmen.
4. Wer noch mehr klettern möchte, kann statt des Normal-Abstiegs auch auf der leichteren Route wieder zurückklettern bzw. -wandern. Vielleicht 1 Stunde extra.
5. Es gab 2006 keine schriftlichen Unterlagen zu diesem Steig, lediglich an der Pizzeria auf einem Schild eine Skizze mit den prinzipiellen Weg-Möglichkeiten.
6. Der Steig ist konstenpflichtig. Ich habe den Preis nicht mehr genau in Erinnerung, meine aber: 5,- EUR mit eigener Ausrüstung und 10,- EUR mit geliehenem Material. Das Material leiht man sich in der Pizzeria. Man fährt daher immer erst zur ´Pizzeria a Saliva chez Joseph´, die an der D29 ca. 1 km hinter Peri liegt. Tel.-Nr.: 06 19 89 01 39; (e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )
Hintergrund
-
Urheberhinweise
Beschreibung: Michael Pfannkuche
Anfängereignung
Gut geeignet für wanderwillige Anfänger mit guter Kondition. Sie können die jeweils leichtere Variante wählen. Ich bin diese aber nicht geklettert.
Letzte Änderung
26.07.2013
Aufrufe
11687
Interne ID
1536

↑ nach oben

Fotos zu Rando-Via Ferrata de Peri

Es existieren leider noch keine Bilder dieses Steigs.

Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Rando-Via Ferrata de Peri

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

beyelec schrieb am 22.06.2019
Diesen Klettersteig gibt es NICHT mehr!
Wir waren heute vor Ort.
Der Steig ist seit 10 Jahren nicht mehr existend.
Nichtmal mehr Reste sind vorhanden!
Spart Euch die Zeit und Klettersteig.de. .......nehmt ihn am Besten raus!
Wir haben mit den Einwohnern gesprochen, es ist noch nichtmal ein Geheimtip! Also: Löschen!
Claudia Schmid schrieb am 16.09.2013
ACHTUNG: Der Klettersteig wird nicht mehr betrieben. Der Zustieg durch die Macchia ist total verwildert und ich konnte kein Seil finden - entweder entfernt oder in der Wildnis nicht mehr auffindbar. Bin dann auch den Abstieg hoch - endet ebenfalls als Sackgasse im Wald.
DER KLETTERSTEIG EXISTIERT NICHT MEHR ODER IST ZUMINDEST FÜR ORTSFREMDE NICHT MEHR AUFFINDBAR!
joker667 schrieb am 08.10.2008
Sind den Steig im September 2008 gegangen, leider haben wir aufgrund schlechten Wetters das letzte Drittel nicht mehr geschafft. Die Normalvariante würde ich auch als mind. 3/C einstufen, da sind schon ein paar knackige Stellen dabei. Die Umgehung ist wohl wirklich trivial laut Aussage meiner Freundin, aber: Leider kann man die 2. Klettersteigstelle nicht komplett umgehen, sondern man muss zum Schluss ein paar Meter gemeinsam klettern. Also auch die Person, die nur die Umgehung geht, muss dann ein paar Meter auf dem Normalweg klettern (ich würde schätzen Schwierigkeitsgrad 1,5 - 2) Ansonsten schön angelegte Anlage, wir haben 15 Euro mit geliehenem Set bezahlt (inkl. Karte). Bei der Pizzeria Saliva, wo man auch das Set leihen kann, gibt es ein paar Mobile Homes als Unterkünfte (ca. 50 ? die Nacht), falls man nach der Ferrata einfach nur noch entspannen will. Die Pizza und das restliche Essen sind übrigens Spitze!
Thomas Saffer schrieb am 31.07.2007
Preis im Juli 07 5,- Euro mit eigenem Klettersteigset. Der erste Klettersteigabschnitt ist auf der Normalvariante doch recht knackig. Die Einstufung würde ich hier hochsetzen. Der zweite Abschnitt ist gegenüber dem ersten leichter, sofern man Leitern hochsteigen kann. WICHTIG: 1) Pro Person mindestens 1,5 Liter mitnehmen! 2) Nimmt man im dritten Klettersteigteil die leichte Route kann es zu Irritationen beim Abstieg geben. An der Stelle an der ein blauer Pfeil aufgesprüht ist darf man diesen nicht folgfen, sondern muss wieder den gelben Markierungen folgen!!!!!!!
Roland schrieb am 23.06.2007
Aktueller Preis (Anfang Mai 07) 12.- Euro inkl. Leihausrüstung , mit eigenem Set kein Nachlass (zumindest bei mir). Beim Einstieg Gabelung am Bach , dem gelben PFEIL folgen ! Nicht dem gelben PUNKT ! Wenn man den Abstieg =Zustieg macht , sind die Wegbezeichnungen sehr schlecht auszumachen , da sie nur bergauf sichtbar sind . Ansonsten : Toller Steig mit angenehm dickem Seil und grandiosem Ausblick .
↑ nach oben