Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen?

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 31 Mai 2015 23:18 #61

  • schwaben1
  • schwaben1s Avatar
  • OFFLINE
  • Sportlicher Senior
  • Beiträge: 59
  • Dank erhalten: 7
Auch in diesem Bereich schafft dieses leider immer noch einzige Klettersteigset Abhilfe:

keine Verwechlungsgefahr
man benötigt streng genommen keine Rastschlinge und
im schlimmsten Fall stürzt man nicht bis zum nächsten Ankerpunkt

Gruß S1
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 01 Jun 2015 18:49 #62

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6226
  • Dank erhalten: 2526
schwaben1 schrieb:
Auch in diesem Bereich schafft dieses leider immer noch einzige Klettersteigset Abhilfe:

keine Verwechlungsgefahr
man benötigt streng genommen keine Rastschlinge und
im schlimmsten Fall stürzt man nicht bis zum nächsten Ankerpunkt

Gruß S1

Ich kann mir vorstellen, welches Set du meinst... das ist nix für mich...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 07 Jun 2015 12:40 #63

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6226
  • Dank erhalten: 2526
joecool schrieb:
...Auch wird im Off-Kommentar zweimal (2'35 und 2'50) anstatt Ankerstich fälschlicherweise das Wort Sackstich benutzt, was den Sackverhalt ;) nicht gerade vereinfacht.
JogyB schrieb:
Welche Knoten bei der Selbstsicherungsschlinge? Da habe ich jetzt zig Varianten gesehen... mein Klettersteigführer sagt Ankerstich am Gurt und Sackstich am Karabiner, im Internet findet man Ankerstich und Mastwurf oder auch Bulin-Knoten und Sackstich...

Nachdem mir nun zweimal dieser Sackstich in Kommentaren begegnet ist und ich beim ersten mal davon ausging, dass das ein anderes Wort für den Ankerstich ist, hab ich den Knoten jetzt mal gegoogelt de.wikipedia.org/wiki/Sackstich. Er wird auch Hausfrauenknoten genannt, das ist doch ne Diskriminierung oder? Ich meine Mohrenkopf darf man nimmer sagen...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 07 Jun 2015 12:48 von kletterkiki.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 07 Jun 2015 15:11 #64

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1340
  • Dank erhalten: 1214
kletterkiki schrieb:
Nachdem mir nun zweimal dieser Sackstich in Kommentaren begegnet ist und ich beim ersten mal davon ausging, dass das ein anderes Wort für den Ankerstich ist, hab ich den Knoten jetzt mal gegoogelt de.wikipedia.org/wiki/Sackstich. Er wird auch Hausfrauenknoten genannt, das ist doch ne Diskriminierung oder? Ich meine Mohrenkopf darf man nimmer sagen...

Hi!

Also als Anwendung eines Sackstiches in Bezug auf Klettersteige/HMS/Rastschlaufen kann ich ihn mir eigentlich nur so vorstellen (habe ich aber noch nirgends gesehen):

DSC03476.jpg


LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 07 Jun 2015 15:12 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: joecool

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 07 Jun 2015 21:16 #65

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6226
  • Dank erhalten: 2526
Warum den Mastwurf lernen, wenn es der gute alte Hausfrauenknoten auch tut :)...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 08 Jun 2015 11:53 #66

  • stschwar
  • stschwars Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 168
Was hat unser alter Direktor mal zu einer Sekretärin gesagt, die zu einem Vortrag gehen wollte: "Gehen sie dort nicht hin. Das können sie mit ihrem Hausfrauenverstand sowieso nicht verstehen."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 08 Jun 2015 12:59 #67

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
kletterkiki schrieb:
Warum den Mastwurf lernen, wenn es der gute alte Hausfrauenknoten auch tut :)...

Tut er eben nicht! Dann kannst die Bandschlinge gleich einfach in den Karabiner legen. Für mich hat dieser Knoten an der Rastschlaufe nur Nachteile und nichts verloren.

kletterkiki, verwirr hier die Anfänger nicht völlig!!! :angry: ;) :laugh: :laugh:

Fazit: Wenn ein Knoten, dann den Mastwurf am Schraubkarabiner!
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 11 Jun 2015 14:02 #68

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 673
  • Dank erhalten: 263
Nachtrag unfallträchtiges Fixieren der Rastschlinge


NachtragRisikoBandschlingenfixierung.JPG


"Fazit: In Selbstsicherungs- bzw. Abseilschlingen haben Fixiergummis nicht zu suchen. Sie stellen nur eine Gefahrenquelle dar und bieten keine Vorteile gegenüber der Karabinerfixierung zB mittels Sackstich oder Mastwurf." (bergundsteigen 3/13 S. 42)

Der OeAV hält also auch den Sackstich ("Haushaltsknoten") für sicher, Anja ;-)
Grüßle!
If I'd be any cooler, I'd be shitting ice cubes! (James Paul Czajkowski)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 15 Jun 2015 21:47 #69

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1340
  • Dank erhalten: 1214
[quote="Markus13" post=16504
Und weil ich gerade auf der Suche nach einem besseren Modell für meine Freundin bin,
habe ich ihn mir mal näher angeschaut..[/quote]

Hallo!
...und der isses dann geworden. Ein "Edelrid HMS Strike FG VPE5".
Die lichte Weite der Öffnung könnte etwas grösser sein, aber man kann eben nicht alles haben.
Die untere Rückhaltefeder für die Rastschlaufe finde ich persönlich sehr wichtig,
da dann a.j.F. die Bandschlinge an Ort und Stelle bleibt.
Schrauber haben meiner Meinung nach an der Rastschlaufe ggü. Twistern, Ball-Lockern, Slidern oder Pinchern
den Vorteil, dass man in einer Sitation, in der alles klappen muss - von mir aus im Überhang -
auf jeden Fall sofort von der Materialschlaufe abbekommt...
....wenn sich die Verschraubung nicht gerade durch Reibung am Bein zufällig zugedreht hat.
Um das zu verhindern, habe ich die Verschraubung grundsätzlich im offenen Zustand festgedreht, sodass sie dort etwas klemmt. Da ich mich an keine Situation erinnern kann, in der ich am Drahtseil mal die Verschraubung zugedreht habe, hat die Verschraubung bei einer Rastschlaufe für mich keinen maßgeblichen Sinn.

DSC03495.JPG


LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 16 Jun 2015 18:08 #70

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6226
  • Dank erhalten: 2526
Markus13 schrieb:
...Um das zu verhindern, habe ich die Verschraubung grundsätzlich im offenen Zustand festgedreht, sodass sie dort etwas klemmt. Da ich mich an keine Situation erinnern kann, in der ich am Drahtseil mal die Verschraubung zugedreht habe, hat die Verschraubung bei einer Rastschlaufe für mich keinen maßgeblichen Sinn...

Hi Markus,

ich muss dazu eine Frage stellen :)... bitte net übelnehmen... Du warst doch einer der Verfechter von Mastwurf statt Ankerstich bei der Rastschlinge und du drehst die Verschraubung net zu?

Anja, die auch weiterhin auf Ankerstich setzt :)
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 16 Jun 2015 19:19 #71

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1340
  • Dank erhalten: 1214
kletterkiki schrieb:
Markus13 schrieb:
...Um das zu verhindern, habe ich die Verschraubung grundsätzlich im offenen Zustand festgedreht, sodass sie dort etwas klemmt. Da ich mich an keine Situation erinnern kann, in der ich am Drahtseil mal die Verschraubung zugedreht habe, hat die Verschraubung bei einer Rastschlaufe für mich keinen maßgeblichen Sinn...

Hi Markus,

ich muss dazu eine Frage stellen :)... bitte net übelnehmen... Du warst doch einer der Verfechter von Mastwurf statt Ankerstich bei der Rastschlinge und du drehst die Verschraubung net zu?

Anja, die auch weiterhin auf Ankerstich setzt :)

Hi Anja!

Kein Problem, ich bin kritikfähig B)
Du meinst vielleicht die Bemerkung mit "deiner"Mastwurfallergie?!
"Verfechter" ist vielleicht nur etwas zu hoch gegriffen. Sagen wir mal, ich hatte eine starke Meinungstendenz.
Das sollte nur eine etwas überspitzte Verdeutlichung sein, dass Du alles dafür tust (auch basteln), um beim Ankerstich bleiben zu können ;)
Wenn der Karabiner einen Rückhalteclip oder ein separates Auge hat, ist der doch lt. Joe und Tom genauso sicher.
Ich habe halt auch während des Threads dazugelernt.
Der kompliziertere, Doppelte Ankerstich war ja eh nur ein Experiment über das man sich hier unterhalten hat.
Ich bin bei meinem Attack und beim Schrauber meiner Freundin auch wieder zum Ankerstich zurückgekehrt.

Aber zurück zum Zuschrauben:
Hältst Du das Nichzuschrauben des HMS am Rastpunkt für gefährlich?
Nicht böse sein, wenn ich vielleicht in der nächsten Zeit nicht antworte - wir sind im Aufbruch.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 16 Jun 2015 19:52 #72

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Markus13 schrieb:
Wenn der Karabiner einen Rückhalteclip oder ein separates Auge hat, ist der doch lt. Joe und Tom genauso sicher.
Meine Rastschlinge, Ankerstich, einmal reingesetzt, das Teil ist nie verrutscht und noch nie hat sich der Karabiner im Ankerstich gedreht...
Anja, ich bin ganz bei dir ;)
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 17 Jun 2015 07:28 #73

  • Uwe
  • Uwes Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 190
  • Dank erhalten: 113
Ich oute mich mal - ich habe eine Rastschlinge sogar mit Fixiergummi, weil ich ja weiß, dass ich das Ding nie alleine benutze.
Somit bleibe ich dabei, wenn man die Rastschlinge immer zusätzlich zum KS-Set einhängt ist es eigentlich egal, benutzt man das Teil alleine, um z.B. im IIer-Gelände mal an einem Fixpunkt eine Rast zu machen (einzige Selbstsicherung), dann nur mit Mastwurf.

@Anja, ich bin da ganz bei Dir! :)

Gruß, Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 18 Jun 2015 08:57 #74

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 673
  • Dank erhalten: 263
Uwe schrieb:
Ich oute mich mal - ich habe eine Rastschlinge sogar mit Fixiergummi, weil ich ja weiß, dass ich das Ding nie alleine benutze.
Somit bleibe ich dabei, wenn man die Rastschlinge immer zusätzlich zum KS-Set einhängt ist es eigentlich egal, benutzt man das Teil alleine, um z.B. im IIer-Gelände mal an einem Fixpunkt eine Rast zu machen (einzige Selbstsicherung), dann nur mit Mastwurf.

Hallo Uwe,
muss ich das jetzt so verstehen, dass du mit 2 Rastschlingen unterwegs bist und je nach Bedarf mal die mit dem unfallträchtigen Fixiergummi und mal die andere mit dem sicheren Mastwurf benutzt? Oder baust du die Schlinge mal eben um, wenn du im IIer-Gelände ohne Stahlseil an einem Fixpunkt Rast machen willst?
Du weißt spätestens jetzt um die Gefahr, die mit einem Fixiergummi an der Rastschlinge lauert - siehe Foto aus bergundsteigen weiter unten (11.6. 14.02 Uhr). Wenn dieses unfallträchtige Fixieren der Rastschlinge mit Gummi oder Fixierbügel dich nicht sonderlich beunruhigt, weil du ja am Stahlseil zusätzlich dein KS-Set einhängst, dann ist das natürlich deine Entscheidung. Aber bitte weise andere Menschen, die womöglich deine Rastschlingen-Gummifixierung bewundern, auf den fatalen Unfallmechanismus hin, der in Gang kommt, wenn sich die Bandschlinge unbeabsichtigt ein zweites Mal in den Karabiner einhängt.

@ Dan: Der Ankerstich im Rastschlingenkarabiner ist dann okay, wenn er sich nicht verschiebt, also de facto fixiert ist und bleibt. Andererseits - jeder Felskletterer kennt den Mastwurf, und ich finde, gerade Klettersteiggeher sollten das Sicherheitsniveau erhöhen, auf dem sie unterwegs sind, oder?

Wer den Mastwurf nicht hinkriegt, sollte mal bei
gipfelpfad.de
reinschauen!
Übrigens erwähnt host Harald Winter dort zwar ungünstige Querbelastungen bei einem losen Karabiner in der Bandschlinge, nicht aber, dass der Spitzenkletterer Kurt Albert auf dem für ihn eigentlich extrem harmlosen KS Höhenglücksteig ums Leben gekommen ist, weil sich seine Bandschlinge ein zweites Mal in den Karabiner gelegt hatte und er nur damit gesichert war.

Grüße von joecool
If I'd be any cooler, I'd be shitting ice cubes! (James Paul Czajkowski)
Letzte Änderung: 18 Jun 2015 08:58 von joecool.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Richtige Länge für Expressschlingen/Rastschlaufen​? 18 Jun 2015 14:38 #75

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
joecool schrieb:

@ Dan: Der Ankerstich im Rastschlingenkarabiner ist dann okay, wenn er sich nicht verschiebt, also de facto fixiert ist und bleibt. Andererseits - jeder Felskletterer kennt den Mastwurf, und ich finde, gerade Klettersteiggeher sollten das Sicherheitsniveau erhöhen, auf dem sie unterwegs sind, oder?
Soviel Knoten wie Vollpfosten am KS unterwegs sind kann man garnicht in seine Rastschlingen tüddeln...

Mein Sicherheitslevel halte ich mit Selbstverständlichkeiten wie Partnercheck (auch am KS), und dem Kennen meiner eigenen Grenzen, Tourenplanung etc. recht hoch.
Wenn ich mir erst im Überhang mit zitternden Armen und keuchend Gedanken um meine Rastschlinge mache dann hab ich jawohl im Vorfeld schon irgendwas wichtiges vergessen...
Birne an - das ist immer sicher
Grüße,
Dan
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: kletterkiki