Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen)

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 22 Dez 2019 11:59 #1

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6073
  • Dank erhalten: 2337
Liebe Wettbewerbler,

auch dieses mal gibt es wieder das Sonderthema zum Jahreswechsel. Diesmal wird es mit dem freien Thema (Nummer 18) zusammengelegt. So können alle mitmachen!

Also die:
  • die gerne etwas Persönliches dazu äußern möchten, was sie das Jahr über bewegt hat, diejenigen
  • die gerne etwas herumphilosophieren möchten, diejenigen
  • die einfach mal was sagen oder zeigen möchten und die, diejenigen
  • die nur ein schönes Bild posten wollen, das sonst zu keinem Thema passt.

Das Thema ist bis zum 6. Januar 2019 offen und dann wird abgestimmt. Das Ergebnis der Abstimmung fließt (anders wie bisher) in die Gesamtbewertung ein.

Wir freuen uns sehr auf Eure Gedanken und Bilder!

Liebe Grüße

Anja
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 22 Dez 2019 20:14 #2

  • Synthomesc
  • Synthomescs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 230
  • Dank erhalten: 502
Ein Highlight dieses Jahr war für mich definitiv der Kauf meiner Harley Davidson Fat Boy :)



1111_2019-12-22.jpg
Letzte Änderung: 22 Dez 2019 20:16 von Synthomesc.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, kletterkiki

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 23 Dez 2019 18:03 #3

  • Tramar
  • Tramars Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 569
DerDezember-ErichKstner11280x853.jpg

Wünsche euch in diesem Sinne frohe Weihnachten und einen guten Start in ein neues Jahr mit hoffentlich vielen unvergesslichen Momenten.
Nur wo du zu Fuß warst, warst du wirklich!
Letzte Änderung: 23 Dez 2019 18:12 von Tramar. Begründung: Foto wurde nicht angezeigt...
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, terry, Maulwurf, Renato, Joerg

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 24 Dez 2019 00:33 #4

  • Joerg
  • Joergs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 12
  • Dank erhalten: 53
Reitsteig.jpg
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: terry, Maulwurf, Srajachjung, Renato, Tramar

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 24 Dez 2019 14:13 #5

  • Sepp
  • Sepps Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 118
  • Dank erhalten: 600
Festtage2019.jpg
Letzte Änderung: 24 Dez 2019 14:15 von Sepp.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, terry, Maulwurf, Srajachjung, Renato, Joerg, Tramar

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 25 Dez 2019 11:12 #6

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 910
  • Dank erhalten: 2172
Frohe Weihnachten euch allen!

Seceda28.6.19118komp.jpg

Sonnenuntergang Seceda Juni 2019
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Maulwurf, Renato, Joerg, Tramar

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 25 Dez 2019 13:28 #7

  • Maulwurf
  • Maulwurfs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 733
  • Dank erhalten: 1202
Ein Bild, dass meine Einstellung zu den Bergen trefflich darstellt: Der Blick vom Mittagskogel in Richtung Pitztaler Skigebiet, aufgenommen am 21.09.2019. Zu sehen sind Dinge, die mir In-die-Berge-gehen mittlerweile etwas verleidet: Die Menschenmassen, die sich wie ein Krebsgeschwür ausbreitenden Vergnügungszentren, die Einstellung, dass umwerfende Natur allein nicht ausreicht, es muss ein Event her. Der "Gletscherexpress" war an diesem Tag im September voll mit Skifahrern! Und wie viele von denen die wunderschöne Bergwelt wirklich bewusst wahrgenommen haben, bin ich mir nicht sicher. Die meisten im Zug waren unter 20 …

P1010027_RotenkarfernertztalerUrkundWildspitzeHintereruVordererBrunnenkogel.JPG

Arbeitsbedingt habe ich, obwohl ich mitten in den Bergen wohne, oft nicht mal mehr die Muße, eine schöne Tour zu machen. 10 Gipfel sind es dieses Jahr geworden, und gerade mal knapp über 300 Wanderkilometer. So schade, aber oft fehlt am Samstagmorgen einfach de Kraft. Dazu kommen gesundheitliche Probleme: Nach bösen Schmerzen beim Zupacken am Fels oder an einem Stahlseil ist diesen Herbst eine beginnende Schulterarthrose diagnostiziert worden. Ob in den nächsten Jahren noch viele Klettersteige gehen werden? Keine Ahnung, aber der Trend zu Halbtagestouren im maximal T4-Gelände wird sich bestimmt fortsetzen. Was dieses Bild mit seinem einstündigen Zustieg genauso symbolisiert wie den Umstand, dass ich mir beim Abstieg ins Taschachtal das rechte Knie kaputt gemacht habe …

Die Berge sind wunderschön, und ich bereue den Schritt, von Franken in die Alpenregion gezogen zu sein, nicht. Aber ich merke deutlich, wie ich die Lust an den Touren verliere. Zu viel Krach, zu viel Zivilisation, zu wenig Zeit, zu wenig Gesundheit, zu viel Aufwand. Und viel zu viel Zerstörung! Interessanterweise waren einige meiner besten Touren dieses Jahr welche, wo ich mit den Öffis unterwegs war. Aber ich beneide ganz ernsthaft den Sepp hier aus dem Forum, der die Berge noch aus einer Zeit kennt, wo die Natur- und Bergliebhaber unter sich waren. Meine Schwiegermutter hat mir gestern Abend erzähl, wie sie als junge Frau auf dem Hohen Kasten im Alpstein war: Mit dem Fahrrad von Feldkirch nach Oberriet, und dann 1.500 Hm auf den Gipfel, wo damals nur eine kleine Hütte war. Heute geht von Brülisau eine Seilbahn direkt auf die Spitze, um den Menschenhunger des Drehrestaurants, installiert an einem riesigen Mast, zu befriedigen.

Allen Forenmitgliedern wünsche ich erholsame und ruhige Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!! Und mir wünsche ich, dass ich mich hier nächstes Jahr wieder ein wenig mehr einbringe. Ist gut für die Seele … ;)
Die meisten Menschen [..] erleben die Natur als enttäuschende Umsetzung von TV-Eindrücken oder als Bedrohung.
Hans Lozza, Wanderführer durch den Schweizer Nationalpark
Letzte Änderung: 25 Dez 2019 13:29 von Maulwurf.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, kletterkiki, terry, Srajachjung, Renato, Joerg, Tramar, Kletterzwergin

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 25 Dez 2019 23:48 #8

  • Renato
  • Renatos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 837
  • Dank erhalten: 1923
Renato_t7.jpg



Wind of change

2019 war ein schwieriges Jahr, viele Arzttermine und wenig Bewegung , und noch viel mehr Enttäuschungen im Berufsalltag!
Hält man da noch durch, auf Biegen und Brechen? Gebogen ?

Genug damit ! Es muss sich was ändern, ja es wird ein anderer Wind wehen, raus aus dem Ganzen.
2020 werden Lasten und Belastungen abgegeben, Arbeitsreduzierung und Zeit für mich und meine Gesundheit. Zusammensein mit Freunden, mehr Besuche und Ausflüge in den Bergen stehen auf dem Programm.

Allen einen guten Rutsch und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Allen mit denen ich schon unterwegs war. Danke auch für die viele tolle Bilder hier.

LG Renato
der Rückweg ist das nächste Ziel
Letzte Änderung: 06 Jan 2020 21:06 von tom77.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, kletterkiki, terry, Maulwurf, Joerg, Tramar, Kletterzwergin

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 28 Dez 2019 13:02 #9

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 910
  • Dank erhalten: 2172
Immer wieder spannend für mich wo und wann der Mond aufgeht.

Rotwandhtte20.3.19073bkomp.jpg

Hier gesehen mit Tele von der Rotwandhütte.
Links der höchste Punkt der Marmolada Punta Penia, Mitte die oberste Seilbahnstation (wusste nicht dass man die überhaupt vom Rosengarten sehen kann).

Dolomiten, 20.3.2019 19:14 Uhr
170mm Brennweite frei Hand (ohne Stativ)
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, Srajachjung, Renato, Joerg, Sepp, Tramar

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 31 Dez 2019 10:51 #10

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6073
  • Dank erhalten: 2337
Zuerst einmal möchte ich mich bedanken für die Beiträge von Renato und Maulwurf. Es macht traurig, was die Menschen mit unserer Erde und was sie auch mit sich selber anstellen. Da können wir global Nichts daran ändern, das geht nur auf im eigenen Umfeld und bei sich selbst.

@Renato: Du hast Recht, wenn die die Arbeitszeit reduzierst und mehr Zeit mit Deinen Freunden verbringst. Geld ist nicht alles. Gesundheit und Freundschaft kann man sich nicht kaufen!

@Maulwurf: Du hast Recht, es macht traurig, zu sehen wie entfremdet die Menschen von der Natur sind. Ich selber kann große Menschenansammlungen und diese Spaßgesellschaft immer schwerer aushalten. Ich gehe schon seit geraumer Zeit nicht mehr auf irgendwelche Volks- oder Stadtfeste. Mir reichen schon die Firmenfeiern, wo man sich oft nur brüllend unterhalten kann.

So nun mein Fazit: Und wieder ist ein Jahr rum... ging schnell wie nix... leider geht ja heute alles schnell :-( und ich bin so eine, die auch immer rennt -> ES GIBT JA SO VIEL ZU TUN!!!

Ich habe mir (mal wieder) vorgenommen, ruhiger zu werden. Mehr auf mich zu schauen. Mir nicht immer ständig Sorgen zu machen. Mehr zu genießen. Noch mehr in der Natur zu sein. Bewusster zu leben! Zu genießen! Und ich hoffe, dass mir dies zumindest ein kleines Stück weit gelingt.

In diesem Sinne: Passt auf Euch auf!!!

P8280724_2019-12-31.JPG

(Im Abstieg von der Oberen Wettersteinspitze - August 2019)
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 31 Dez 2019 10:52 von kletterkiki.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, terry, Srajachjung, Renato, Joerg, Kletterzwergin

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 31 Dez 2019 10:56 #11

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1513
  • Dank erhalten: 1910
Jaja... 31. Dezember... Zeit für den Rückblick aufs vergangene Jahr.

Zwei Themen habe ich zur Auswahl:
- Was ich in diesem Jahr über mein Gehirn und meinen Körper herausgefunden habe;
- dass ich feststellen muss, dass die Menschen billigem, über den halben Planeten gekarrtem Plastikbampf (sowohl beim Gegenständen des täglichen Lebens wie auch beim Essen) gegenüber der ehrlichen Handarbeit aus heimischen Landen den Vorzug geben.

Ich verschone euch mit dem zweiten Thema. Das ist zu deprimierend.

Im Januar 2019 habe ich einfach aus lauter lustig mit dem Akkordeon Spielen angefangen. Mein Schwiegervater hat eines bei uns deponiert und vielleicht ist es auch etwas verstimmt und renovierungsbedürftig. Trotzdem begann ich, darauf herumzudrücken (trotz eindringlicher Warnungen meiner Physiotherapeutin). Am Anfang war das Resultat lausig - wie immer, wenn man am Beginn steht. Ich blieb aber dran und stellte erstaunt fest, dass ich nicht etwa beim Üben besser wurde. Im Verlauf einer Übungsphase wurde ich immer schlechter (weil ich müde wurde). Die Schübe erfolgten, während ich nicht spielte.

Ähnliche Effekte stellte ich beim Lernen der Rumänischen Sprache fest. Und auch beim Trail Running. Wir werden in den Pausen stark, schnell, agil und belastbar. Aber wir brauchen zwischen den Ruhephasen natürlich Impulse. Unsere Fähigkeiten sind wie ein Schwungrad: schwer in Gang zu setzen, aber wenn es mal läuft, dann braucht es nur noch gelegentliche Impulse, damit das Schwungrad weiter läuft bzw. schneller wird. Am deutlichsten wurde das in einer Krankheitsphase im September/Oktober. Ich hatte zwei Monate lang hartnäckigen, fast schon asthmatischen Husten, weswegen ich in dieser Zeit keinen Meter laufen konnte. Nach zwei Monaten Pause brauchte ich gerade mal drei Läufe und war wieder auf dem alten Niveau. Das Schwungrad lief also noch.

Was müssen wir also tun?
1. Möglichst regelmäßig für Impulse sorgen, die unsere Fähigkeit in Gang halten;
2. Dazwischen ordentlich Pause machen, damit Körper und Geist die Impulse verarbeiten können;
3. Sich von Idioten fernhalten, die das Schwungrad bremsen.

Punkt 3 ist wohl das schwierigste. Solche Idioten begegnen uns leider jeden Tag auf Schritt und Tritt und vor allem kommen sie über den Fernseher und über die Sozialen Netzwerke in unser Wohnzimmer. Deshalb gilt auch hier: Ordentlich Pause machen.

Stephan (aka Manni Mausbär) macht mal Pause:

IMG_20190126_144125.jpg


und nochmal:

PB080859.JPG
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Letzte Änderung: 31 Dez 2019 11:21 von kletterkiki.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: terry, Srajachjung, Renato, Joerg, Kletterzwergin

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 31 Dez 2019 14:12 #12

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 910
  • Dank erhalten: 2172
Rotwandhtte20.3.19128bkomp.jpg


Schon wieder ein Jahr vorbei. Dieses Bergjahr war geprägt von Schneehühnern, Mond und einsamen Biwaks. Aber seht selbst ein kurzer Rückblick: YouTube Jahresrückblick 2019

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr und bin gespannt, wen ich alles begleiten und treffen darf auf hoffentlich ganz vielen wunderschönen Bergtouren!

Einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, Andreas Vef, Renato, Joerg, Sepp

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 01 Jan 2020 22:59 #13

Viele liebe Grüße aus Katalonien.
Ich durfte mich heute nach 3 stündigem Rückweg von der Via Ferrata Urquiza-Olmo über diesen Sonnenuntergang freuen.

B515F80F-642F-44D4-B573-30C908C28257.jpeg
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, terry, Renato, Joerg

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 06 Jan 2020 19:34 #14

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 910
  • Dank erhalten: 2172
Ohne Worte

Seceda28.6.19029komp.jpg

Massentourismus dank Instagram, Facebook und Co.
Solche Fotostandpunkte gibt es jetzt einige in den Dolomiten soweit mit Auto und Seilbahn erreichbar für alle. Man beachte die Größe des Schildes... (rechts unten ein normales Wanderschild)
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Dieses Thema wurde gesperrt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Joerg

Sonderthema zum Jahreswechsel/freies Thema Nr. 18 (vorgezogen) 06 Jan 2020 19:59 #15

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6073
  • Dank erhalten: 2337
Das Thema bleibt noch bis zum Wochenende offen, damit die, die jetzt im Urlaub waren, auch noch eine Chance haben...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: kletterkiki, tom77