Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Klettersteigset-Norm 2017

Klettersteigset-Norm 2017 21 Jan 2017 18:24 #1

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1299
  • Dank erhalten: 1152
Hallo!

Sicher haben es schon einige von Euch gehört, dass ab Anfang diesen Jahres eine neue Klettersteigset-Norm in Kraft getreten ist.
Bei einem Gespräch mit einem Verkäufer in einem Sportgeschäft habe ich folgendes gehört (insofern ohne Gewähr):
Die Industrie darf ab 2017 keine Sets mehr nach der alten Norm produzieren, jedoch bis Ende 2016 bereits produzierte Bestände an den Einzelandel verkaufen.
Der Handel hat wiederum 3 Jahre Zeit, seine Bestände an den Kunden weiterzuverkaufen.
Soweit noch klar.

Im Geschäft erzählte mir der Verkäufer von einer Unterhaltung mit einem Vertreter (ich weiss jetzt leider nur nicht mehr, von welchem Hersteller der war).
Der Verteter meinte, dass die neuen Sets so schwer (in der Ausführung) sein werden, dass der Kunde im Vergleich mit den bisherigen Sets wohl eher zu den alten greifen wird. Er erwartet deshalb sogar einen 'Run' auf die bisherigen Sets.
Die (oder der) Hersteller, so vermutet der Verkäufer, produzierten deshalb wahrscheinlich (!!!) bis Jahresende noch verstärkt die alten Sets,
um den 'Run' entsprechend bedienen (und auch verdienen) zu können.

Da mich mein bisheriges Klettersteigset seit meinen Anfängen begleitet, wird es jetzt fast schon höchste Zeit, dass ich mir ein neues zulege.
Hat jemand von Euch schonmal eins von den Neuen gesehen oder in der Hand gehabt?
Momentan kommt es mir nämlich so vor, als hätten die Neuen noch Erlkönig-Status....
Ausser vielleicht das neue KS-Set "Jester" von Edelrid, welches ein Klettergurt mit integriertem KS-Set ist. Bei dem gefallen mir aber die kleinen Öffnungen der Karabiner nicht; das sind nahezu die gleichen, wie meine Freundin an einem älteren Mammut-Set hat. Sie quält sich damit immer an doppelt geklemmten Stahlseilen oder anderen ähnlich widrigen Gegebenheiten rum.
Wenn das oben Geschriebene mit der schweren Ausführung so stimmt, würde ich mir wahrscheinlich lieber auch noch ein 'Altes' kaufen wollen.
Ich muss mir zwar noch das Handling von zwei, drei Sets anschauen, aber irgendwie finde ich das noch nicht auf dem Markt erhältliche Skylotec Skysafe III ganz sympatisch. Weil es aber leider schon bei 35kg Sturzgewicht auslöst, ist die Öse, an der die beiden elastischen Arme befestigt sind, ausdrücklich nicht als 'eingebaute' zusätzliche Kurzrastschlaufe zugelassen.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 21 Jan 2017 18:35 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 21 Jan 2017 20:11 #2

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
Was für ein Set hast du denn im Moment noch?
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 21 Jan 2017 20:37 #3

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1299
  • Dank erhalten: 1152
terry schrieb:
Was für ein Set hast du denn im Moment noch?

Im moment habe ich noch das Black Diamond 'Easy Rider'.
Von der Karabineröffnung unschlagbar, allerdings dürften die Karabiner ruhig etwas leichter sein - jetzt mal abgesehen davon, dass es dann ja wohl auch vom Markt verschwinden wird.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 25 Jan 2017 13:30 #4

  • Fattel
  • Fattels Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 38
Hallo Markus,

danke für den Hinweis. Von der Neuerung wusste ich bisher nichts. Habe einen interessanten Artikel dazu gefunden:

www.bergsteigen.com/news/neue-kletterste...eue-klettersteigsets

Mich beunruhigen die neuen Aufreißlängen. Zwar wird ein Fall besser abgebremst aber bei 2,20m gibt's m.E. einige Möglichkeiten mehr sich irgendwo zu verletzen. Ich glaube ich kaufe mir bis Ostern auch noch mal ein neues Set und lege es beiseite. Anno 2018 wollte ich mir sowieso ein Neues kaufen und so lange kann man das Teil ja bedenkenlos lagern.

Gruß

Fattel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 25 Jan 2017 19:42 #5

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6148
  • Dank erhalten: 2454
"Das Problem bei der Konstruktion ist primär die größere Aufreißlänge des Bandfalldämpfers von maximal 2,2 m (alte Norm 1,2 m). Das Paket mit dem Bandfalldämpfer wird bei einigen Herstellern (aber nicht bei allen) deutlich größer - naturgemäß ist das größere Volumen des Bandfalldämpfers nicht ideal für den Bewegungskomfort beim Klettersteiggehen."

Ich will die Klettersteigbremse zurück :)...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 25 Jan 2017 19:53 #6

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1299
  • Dank erhalten: 1152
[quote="kletterkiki" post=21303
Ich will die Klettersteigbremse zurück :)...[/quote]

Bist Du sicher?
Dann kannst Du Dir ja gleich zwei Karabiner mit Drahtseil an den Klettergurt machen,
die haben genauso viel Dämpfung.

Ab ca. 1:33min:


LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 25 Jan 2017 19:55 #7

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6148
  • Dank erhalten: 2454
duuu... da haben wir glaubs schon x-mal drüber diskutiert. Die Zauberformel heißt so oder so: Nicht stürzen!!! Soweit ich weiß, sind die Klettersteigbremsen nur bei Nässe ein Problem. Egal: Gibts nimmer und kommt auch nimmer... leider :(...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 25 Jan 2017 20:51 #8

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1299
  • Dank erhalten: 1152
Fattel schrieb:
Hallo Markus,

danke für den Hinweis. Von der Neuerung wusste ich bisher nichts. Habe einen interessanten Artikel dazu gefunden:

www.bergsteigen.com/news/neue-kletterste...eue-klettersteigsets

Mich beunruhigen die neuen Aufreißlängen. Zwar wird ein Fall besser abgebremst aber bei 2,20m gibt's m.E. einige Möglichkeiten mehr sich irgendwo zu verletzen. Ich glaube ich kaufe mir bis Ostern auch noch mal ein neues Set und lege es beiseite. Anno 2018 wollte ich mir sowieso ein Neues kaufen und so lange kann man das Teil ja bedenkenlos lagern.

Gruß

Fattel

Hallo Siggi!

Den Beitrag bei BS.com kannte ich schon. Da wird ja auch das Jester erwähnt.
Für mich ist das allerdings nix, weil mein Klettergurt noch ziemlich neu ist und weil mir die Karabineröffnungen zu klein sind.

Die neuen Aufreisslängen beunruhigen mich jetzt nicht so sehr.
Der Sturz - den es ja nicht geben darf - wird zwar länger mit mehr 'Felskontakt' -
aber der Fangstoss wird entsprechend entschärft.
Sozusagen die Wahl zwischen Pest und Cholera...
Oder anders ausgedrückt: irgendeinen Tod muss man sterben.

Ich werde mir übrigens auch noch ein Altes zulegen.
Da das Skysafe 3 noch nicht raus ist und ich keine Ahnung habe, wie die Haptik der Karabiner ist,
tendiere ich mittlerweile etwas zum "Salewa Ergo Tex".
Mal schauen, ein Freund bringt Seins beim nächsten Treffen in einer Woche mal mit.

Vom o.g. Sportgeschäft bin ich momentan etwas enttäuscht.
Vor 2-3 Wochen habe ich angerufen und gefragt, ob sie das Skysafe 3 irgendwann reinbekommen.
Die Antwort war: ja, aber erst im Frühjahr.

Letzte Woche war ich wegen etwas anderem dort gewesen (wo sich auch das obige Gespräch ereignet hat).
Dieser Verkäufer sagte, dass sie noch alte Sets bestellt haben, aber nicht wissen, ob und was kommt.

Gestern habe ich nochmal dort angerufen, weil meine Tendenz mitterweile zum "Salewa Ergo Tex" geht und ich noch einen größeren Gutschein vom Geschäft einsetzen könnte. Nochmal ein anderer Verkäufer.
Das Ergo Tex war nicht da, soweit noch ok.
Aber!....:
Bestellt ist für's Frühjahr noch garnichts und das Skysafe kommt nie, weil sie Skylotec überhaupt nicht im Sortiment haben....

Ich habe auch mit Skylotec telefoniert.
Wieder neue Erkenntnisse bzgl. der neuen Norm. (Da muss es doch für den interessierten Kunden irgendwo eine Infoquelle aus erster Hand geben....)
Das Skysafe 3 ist noch nicht erhältlich, weil die neue Norm immernoch nicht 100% festgezurrt ist (so legt man also am besten einen ganzen Industriezweig lahm). Die Hersteller warten mit der Massenproduktion immernoch, bis der Startschuss durch die neue Norm fällt.


LG, Markus

EDIT:
Ich benutze meins eigentlich schon viel zu lange. Fest steht, dass ich ein anderes Set dabeihaben werde,
wenn ich das nächste Mal an ein Drahtseil fasse.
Wir wissen zwar alle, dass man nicht stürzen darf, aber was ich letztens in einem Bergretter-Magazin gelesen habe, war mir noch nicht so 100% bewusst:
Das Klettersteigset ist kein Sicherungsgerät, sondern lediglich eine Notfallausrüstung.
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 25 Jan 2017 20:57 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 26 Jan 2017 14:36 #9

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 353
  • Dank erhalten: 561
Fattel schrieb:
Hallo Markus,

danke für den Hinweis. Von der Neuerung wusste ich bisher nichts. Habe einen interessanten Artikel dazu gefunden:

www.bergsteigen.com/news/neue-kletterste...eue-klettersteigsets

Mich beunruhigen die neuen Aufreißlängen. Zwar wird ein Fall besser abgebremst aber bei 2,20m gibt's m.E. einige Möglichkeiten mehr sich irgendwo zu verletzen. Ich glaube ich kaufe mir bis Ostern auch noch mal ein neues Set und lege es beiseite. Anno 2018 wollte ich mir sowieso ein Neues kaufen und so lange kann man das Teil ja bedenkenlos lagern.

Gruß

Fattel

Hallo an Alle,
ein weiterer Aspekt bei einer erweiterten Abreißlänge von 2,2 m ist folgedes Szenario: nach einem langen C-D Steilaufschwung folgt eine überhängende E Stelle . Nach dem sie gerade überwunden ist, kommt es z.B durch eine Muskelermüdung in den ausgepowerten Oberarmen zum Sturz, im freiem Fall, bis zum nächsten Wandanker ( idealer Weise 3-4 Meter oder auch mehr.. :ohmy: ) . 1.
Angenommen die Fallbandbremse löst voll aus, würde man wohl in einem erheblichen Abstand von der Wand hängenbleiben und könnte diese möglicherweise mit den eigenen Armen nicht erreichen. 2.Ich müßte , vorausgesetzt ich bin unverletzt gelieben, mindestens 2,2 Meter an dünnen, zum Teil elastischen, vielleicht beschädigten Klettersteigästen , mich bis zum nächsten Wandanker/ Stahlseil heraufziehen. Wobei Oberarmschwäche gerade der Grund für meinen Sturz war. 3.Hinzu kommt der erlittene emotionale Schock durch das gerade erlebte Sturzereignis. :sick: :unsure:
Hilfe von Aussenstehenden ohne zusätzliches Sicherungsgerät wie z.B. eine Rebschnur währe dann auch nur schwer möglich. :side: :S :dry:

L.G. Chistian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 26 Jan 2017 15:05 #10

...oder Du kommst genau durch die größere Aufreißlänge an das Seil unterhalb des Überhangs... :-)
...oder Du überlebst dadurch den Sturz, weil das Set nicht reißt bzw. der Karabiner nicht bricht.
Der Sinn der größeren Länge ist ja, auch die 120 Kg mit einem vertretbaren Fangstoß abfangen zu können. Wenn Du leichter bist wird das Ding wohl auch nicht komplett aufreißen. Ich vermute mal, dass die aufgerissene Länge bei gleicher Fallhöhe einfach proportional zur Masse ist, bei 80 Kg also nicht viel mehr als früher.
Man kann sich für jedes Konzept Situationen konstruieren, in denen es besser oder schlechter ist.
Warten wir einfach ab, was die Hersteller daraus machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 08 Mär 2017 00:23 #11

  • Markus15
  • Markus15s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 5
Hallo liebes Forum,

ich möchte mir bald ein Klettersteigset kaufen, die gesamte Ausrüstung. Ins Auge hatte ich das, wie ich nun erfuhr, alte Mammut Bionic Turn 2 gefasst.

Verwundert musste ich feststellen, dass es zwar auf der Herstellerseite gelistet wird, aber gar nicht mehr vom Hersteller angeboten werden darf. Das neue Set ist bereits in wenigen Geschäften kaufbar, ist aber hingegen nicht beim Hersteller gelistet. Hinzu kommt, dass die Sets eher mit Kinderkrankheiten in der ersten Zeit zu kämpfen haben.

Es sind noch paar Monate Zeit, eines zu kaufen, abzuwarten, doch die Preise für die "Alten" sind derzeit nicht verkehrt. Ob ich nun mit 1,20 m oder 2,20 m auskommen werde - Glückssache, je nach Umstand ist das eine das bessere. Auf jeden Fall ist das alte Set gut 140 gr. leichter und wohl kompakter.

Was kann man mir und anderen raten?

Beste Grüße
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 08 Mär 2017 06:38 #12

  • Fattel
  • Fattels Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 38
Hallo Markus,

kann nur für mich sprechen:

Ich werde mir in den nächsten Wochen noch ein neues Set alter Bauart zulegen. Bei mäßigem Gebrauch kann man ein KS-Set bedenkenlos 3 Jahre (evtl. sogar länger) nutzen. Bis dahin sollten sich die Sets nach der neuen Norm etabliert haben und hinreichend getestet worden sein.

Das ist aber meine rein persönliche Meinung ;).

Gruß

Fattel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 08 Mär 2017 07:49 #13

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1299
  • Dank erhalten: 1152
Markus15 schrieb:
Das neue Set ist bereits in wenigen Geschäften kaufbar, ist aber hingegen nicht beim Hersteller gelistet...
... Auf jeden Fall ist das alte Set gut 140 gr. leichter und wohl kompakter.


Hallo Markus!

Wie heisst denn das 'neue Set' von Mammut?
Ich habe mich die ganze Zeit nicht so für Mammut-Sets interessiert, weil meine Freundin ein älteres Tec-Step hat (keins aus den Rückrufen)
und sich sehr oft darüber ärgert, dass die Karabineröffnung nachgewiesenermassen zu klein ist und es öfter richtig hakelig wurde.

140gr. Differenzgewicht sind eine ganze Menge. Nicht, wenn sie sich gleichmässig - also auch auf die Karabiner - verteilen würden, aber wenn nur der Bandfalldämpfer um so viel schwerer ist, muss das ein riesen Paket sein - grrrr.

Bei uns steht auch noch eine Neuanschaffung an, weil unsere Sets doch schon älter sind.
Im Auge haben wir zwar ein Set alter Bauart, das Salewa ErgoTex (nicht ErgoZip), weil die Karabiner ähnlich groß sind, wie bei meinem Black Diamond EasyRider aber vom ErgoTex habe ich schon gehört, dass die Karabiner im offenen Zustand stehen bleiben können, wenn es unter +10°C warm ist.
Es sollen auch schon die Kunststoffteile der Handballenentriegelung gebrochen sein. Ich weiss, keine guten Vorraussetzungen - deswegen haben wir es auch noch nicht. Wenn mir nichts besseres unter die Finger kommt, nehmen wir uns beide wieder mein Altes - das Black Diamond EasyRider.
Ich warte noch die Rückmeldung eines Freundes ab, der das ErgoTex hat. Der geht nächste Woche klettern - da ist es bestimmt nicht wärmer als 10°C.

Gruß, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 08 Mär 2017 08:00 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteigset-Norm 2017 08 Mär 2017 12:32 #14

  • Markus15
  • Markus15s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 45
  • Dank erhalten: 5
Danke euch!

Das neue Teil (ist komplett neu) heißt Skywalker VF Set Pro Turn orange-grey (darauf wurde in der Pressemitteilung der neuen Norm auf Bergsteigen hingewiesen). Verbessert wurden auch die Karabiner (mit einer Auflagefläche aus Kunststoff), aber die sollten doch bereits am "alten" sehr gut sein. Das Topmodell hat überall beste Bewertungen erhalten und die Öffnung sollte doch groß genug sein, ebenso ist die Bedienung sehr einfach.

Ja, die Pakete werden wohl größer und schwerer werden müssen (außer Petzl hat es sonst keiner geschafft, diese gar zu schrumpfen). Wie auch geschrieben wurde, müssen der weitere Meter irgendwo hin, dazu noch die max. 120 kg.

Eruieren muss ich noch viel, darauf lege ich schon wert, doch manchmal ist es besser, nach kurzer Informationsbeschaffung einfach zu kaufen. Wir haben heutzutage zu viele Möglichkeiten und das kann einen schon verrückt machen, auch unglücklich. Ich weiß nicht, ob das Set nun nur drei Jahre bei mäßiger Benutzung aushält - wäre ja nicht lange.

Erwähnen kann man ruhig die Preisersparnis der beiden Sets, die im Abverkauf nicht unerheblich ist. Fürs neue zahlt man die UVP. Das alte Modell ist ja nicht schlechter geworden. Ins Set sollte man ohnehin nicht fallen. ;) Für einen Anfänger eine schwierige Entscheidung, das richtige zu finden. Mammut dürfte ohnehin am oberen Ende liegen, doch die Produkte und besonders der gute Service + Erreichbarkeit habe ich in der Vergangenheit sehr schätzen gelernt. Dafür zahle ich gerne etwas mehr und beschränke mich auf einen Hersteller.

Interessant wäre die Diskussion (Wo gibt es eine solche im Netz?), welche Vor- und Nachteile die neue Norm unter fundierten technischen Gesichtspunkten mit sich bringt. Da kommt es doch auf die Gestaltung des Dämpfers an, das Band, das Aufreißverhalten - hier besonders die "Gewichtskennlinie". Sein eigenes Gewicht + Ausrüstung kennt man ja, was wäre also optimal im Falle eines Falls? Mit Rucksack und Klamotten dürfte ich ~95 kg wiegen - wäre das optimal für die alte Norm, denn für die neue Norm müsste es ja ohnehin passen und läge genau im besten Bereich (den es mMn nicht geben sollte).

Beste!
Letzte Änderung: 08 Mär 2017 12:33 von Markus15. Begründung: Nachtrag
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus13

Klettersteigset-Norm 2017 09 Mär 2017 21:32 #15

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1299
  • Dank erhalten: 1152
Markus15 schrieb:
Das neue Teil (ist komplett neu) heißt Skywalker VF Set Pro Turn orange-grey (darauf wurde in der Pressemitteilung der neuen Norm auf Bergsteigen hingewiesen). Verbessert wurden auch die Karabiner (mit einer Auflagefläche aus Kunststoff), aber die sollten doch bereits am "alten" sehr gut sein. Das Topmodell hat überall beste Bewertungen erhalten und die Öffnung sollte doch groß genug sein, ebenso ist die Bedienung sehr einfach.

Hallo Markus!

Das besagte KS-Set macht auf den Fotos, die ich bis jetzt im Netz finden konnte, einen überaus wertigen Eindruck auf mich.
Leider gibt keine Bilder davon im Netz, auf denen man das Set richtig von nahem sieht (und schon garkeine mit offenen Karabinern).
Ich denke aber, dass Mammut bzgl. der Karabineröffnung wirklich was verbessert hat. Die Auflagefläche aus Kunststoff scheint sich aber nur auf die Druckfläche der Handballenentriegelung zu beschränken. Diese und die gegenüberliegende 'Greifzone' des Schliessriegels sind auch so tief angeordnet, dass der Zeige- und Mittelfinger endlich mal aus dem Drahtseilbereich raus ist.
Die folgende Seite habe ich nur gewählt, weil sie die beste optische Vergrösserung bietet, die ich bis jetzt gefunden habe: www.campsaver.com/mammut-skywalker-vf-set-pro

Beim alten TecStep meiner Freundin (man beachte auch die kleinen Karabiner-Gates) konnte man früher in die Öse, wo die beiden Lastarme befestigt sind, hochoffiziell einen Karabiner einhängen und hatte somit gleich noch eine kurze Rastschlaufe.
Ich glaube aber, dass diese bei dem geforderten geringen Auslösegewicht von 40kg nicht mehr als soche verwendet werden darf - beim Skywalker3 von Skylotec ist es jedenfalls so, habe ich mir von massgeblicher Stelle sagen lassen.

Trotzdem ein Lichtblick am Horizont und wirklich eine Alternative zum Salewa ErgoTex für mich.

Gruß, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.