Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 12 Jul 2016 13:44 #1

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
Letzte Woche hatte ich ein Aha-Erlebnis am Col Rodella KS am Sellajoch. Ich hatte wie immer meine Edelried KS-Handschuhe dabei.
Klettersteighandschuhe006.JPG

Nur sind diese, wenn sie beim letzten Mal sehr durchgeschwitzt waren anfangs nicht nur sehr steif, sondern sie haben keinerlei Gripp am Seil! Das Problem habe ich früher darin gelöst, die Handschuhe schon beim Zustieg anzuziehen. Hatte ich an diesem Tag aber vergessen. Beim Col Rodella gibt es eine kurz C/D Stelle ganz am Anfang. Die Tritte sind schon sehr glatt, da hilft nur ein kräftiger Zug mit den Armen. Aber wie geht das wenn man gnadenlos am Seil abrutscht? Ein sehr nettes Ehepaar hat mir die gleiche Problematik bestätigt - auch mit Edelried Handschuhen. Sie haben seitdem diese "einfachen" Handschuhe aus dem Gartenmarkt:

Klettersteighandschuhe007.JPG


Klettersteighandschuhe008.JPG


Klettersteighandschuhe009.JPG


Klettersteighandschuhe010.JPG

(Die Bilder sind von meinen neuen nachgekauften Handschuhen - die originalen habe ich nicht fotografiert. Egal welcher Hersteller, Hauptsache ist dieser Latexschaum)

Und wer hätte es gedacht? Der genialste Gripp den man sich nur vorstellen kann.

Ein paar Nachteile haben auch sie:
- Langlebigkeit - dazu habe ich noch keinen Vergleich
- nicht sehr atmungsaktiv in der Handinnenfläche (Vorsicht es gibt noch wärmere - da steht dann Thermo drauf)
- leider kann man auch mit diesen Blasen bekommen, wenn auch nicht so schlimm als wenn man gar keine Handschuhe tragen würde
- weniger Schutz vor abstehenden Drahtlitzen im Vergleich zu Lederhandschuhen
- das Drahtseil sollte nicht "kochen". Ich könnte mir vorstellen das die Dinger im Vergleich zu Leder schmelzen können - aber wer steigt schon bei einer Affenhitze in eine Südwand ein?
- kein Felsgefühl mehr (evtl. kann man aber Daumen- und Zeigefingerkuppe abschneiden - auch hier noch keine Erfahrungswerte)

Vorteile:
- "Spidermangripp" :) :) :)
- kosten nur 1/3 wie die oben gezeigten Edelried
- bei der richtigen Größe sehr gutes Feingefühl
- leicht und passen in jede Hosentasche
- bedingt waschbar

Früher hatte ich auch diese:

Klettersteighandschuhe001.JPG

Ein Mal benutzt und dann nie mehr wieder. Sie haben gerade im empfindlichen Teil der Hand keinen Schutz ähnlich wie Fahrradhandschuhe. Klettersteighandschuhe sollten unbedingt bis zum vordersten Fingergelenk reichen! Ob alle Fingerspitzen draußen sind ist Geschmacksache. Ich schwöre auf offene Daumen- und Zeigefingerspitzen. Die brauche ich fürs Fühlen. Die anderen benötige ich anders wie beim richtigen Felsklettern nicht und im geschlossenen Fingerbereich sind sie gut geschützt vor offen liegende Drahtenden, Kälte etc.
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 12 Jul 2016 14:07 #2

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
Auch diese hier haben sich nicht bewährt:
Kein Gripp in schweren Passagen!
Ganz normale Gartenhandschuhe (Luxusversion)

Klettersteighandschuhe003.JPG

Ich benutze diese (außer zur Gartenarbeit ;) ) auch im Sommer auf dem Gletscher wenn mir die anderen zu warm sind. Sie bieten genau den Schutz, den ich bei einem evtl. Spaltensturz benötige. Mehr aber auch nicht.
Nix für Klettersteige! (Meine Meinung)


Edelried-Handschuhe sehen natürlich nur im Neu-Zustand so wie oben auf dem Bild aus.
Meine Problem-Handschuhe von letzter Woche:

Klettersteighandschuhe002.JPG


Meine ersten ausgemusterten Handschuhe:

Klettersteighandschuhe005.JPG


Fazit:

Ich werde auch weiterhin meine Edelried Handschuhe tragen - besonders auf sehr leichten Klettersteigen. Lederhandschuhe die genau passen sind einfach fein zu tragen besonders bei einer langen Tour und als sehr starker Schwitzer. Die anderen neuen sind aber ab jetzt immer dabei! B) Ein drittes Mal möchte ich das nicht mehr erleben (Das erste Mal war vor zwei Jahren am Zimmereben KS im Zillertal - D Einstieg :S ).

Ein großes Dankeschön hier nochmals an das nette Ehepaar, die mir ein Paar Handschuhe geliehen haben!!! Ohne die, ich mag gar nicht daran denken, wie anstrengend das gewesen wäre... :woohoo: Kraftersparnis mind. 30% für die gesamte Tour!


Ich hoffe den ein oder andern (Leidensgenossen) nützt dieser Beitrag.

Gruß Terry
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Letzte Änderung: 12 Jul 2016 14:12 von terry.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 12 Jul 2016 14:19 #3

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Hi Terry!

Ich habe auch schon Leute mit ähnlichen Handschuhen gesehen, wenn auch nur in Videos von Sportklettersteigen.
Allerdings gibt es noch andere im Baumarkt. Ebenfalls mit absolutem Gecko-Feeling, dafür aber nicht so extrem dick wie die von Dir geposteten Orangenen.
Vielleicht eher wie die Gelben. Zumindest den Orangenen sieht man an der Fingerkuppe richtig an, wie dick und zäh das Material ist. Das wär' von der Haptik nichts für mich.
Ich komm' jetzt nur nicht drauf, wie die heissen, die ich meine.
Wenn ich das nächste Mal im Baumarkt bin, mache ich mal ein Foto. Ich wollte die mal für meine Freundin kaufen (für spezielle Fälle, wie in Deinem Beispiel), aber die gibt's nicht so klein (ich glaube, sie brauch Gr.6).

Zu den Handschuhen auf dem untersten Bild:
Die sind baugleich mit den alten Salewa von meiner Freundin.
Ich hatte die auch mal - einmal auf einem Steig angehabt, dann nie wieder. Allerdings aus dem Grund, dass mir die Handflächenpolsterung zu dick war und ich die Dicke der Klammer/des Drahtseils nicht gefühlt hatte. Ich habe mit denen immer unwillkürlich viel zu fest zugegriffen.
Ich habe lieber den direkteren Kontakt.

Aber mal was anderes: in Videos habe ich schon Leute mit Bauhandschuhen klettern sehen - da hat man doch nullkommanull Gefühl drin...verrückt.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 12 Jul 2016 14:23 #4

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
terry schrieb:
Auch diese hier haben sich nicht bewährt:
Kein Gripp in schweren Passagen!
Ganz normale Gartenhandschuhe (Luxusversion)


Schade, dass die auf dem obersten Bild nicht auch von Edelrid sind, sonst hättest Du gerade ein Fotoprojekt gepostet ;)

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 12 Jul 2016 17:21 #5

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
Markus13 schrieb:
Hi Terry!

Ich habe auch schon Leute mit ähnlichen Handschuhen gesehen, wenn auch nur in Videos von Sportklettersteigen.
Allerdings gibt es noch andere im Baumarkt. Ebenfalls mit absolutem Gecko-Feeling, dafür aber nicht so extrem dick wie die von Dir geposteten Orangenen.

Zu den Handschuhen auf dem untersten Bild:
Die sind baugleich mit den alten Salewa von meiner Freundin.
Ich hatte die auch mal - einmal auf einem Steig angehabt, dann nie wieder. Allerdings aus dem Grund, dass mir die Handflächenpolsterung zu dick war und ich die Dicke der Klammer/des Drahtseils nicht gefühlt hatte. Ich habe mit denen immer unwillkürlich viel zu fest zugegriffen.
Ich habe lieber den direkteren Kontakt.

Aber mal was anderes: in Videos habe ich schon Leute mit Bauhandschuhen klettern sehen - da hat man doch nullkommanull Gefühl drin...verrückt.

LG, Markus

Die gelben sind gleich dünn wie die orangenen. Ist nur ne andere Marke. Kann man im Foto schlecht darstellen.
Ich weiß auch welche dicken du meinst. Bei YouTube-Filmen von RealAdventure kamen die mal beim Jubiläumsgrat vor. :)
Gestern im Gartenmarkt waren die unter Thermohandschuhe zu finden aber selbst da gibt/gab es noch dickere.

Also mit den dünnen hast du (bei passender Größe) ein überraschend gutes Feingefühl. Über die Langlebigkeit bin ich mal gespannt.

Wie man mit den ganz billigen riesigen Baumarkt Lederhandschuhen (über Stunden) Karabiner umhängen soll, ist mir auch schleierhaft. Manche können es scheinbar - ich nicht.

Und die Camp-KS-Handschuhe haben eine seltsame Innenpolsterung die sich nicht gut anpasst und man wie von dir schon beschrieben keinen guten Griff hat. Und billig sind sie für diese "Leistung" dann auch nicht. Was sich manche Hersteller so denken... :blink: Sind auch schon einige Jahr alt. Mittlerweile gibt's schon ne bessere Auswahl als 2009 aber teuer sind sie alle aus dem Sportladen. :(
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 12 Jul 2016 20:57 #6

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1517
  • Dank erhalten: 1930
Ich fühle mich manchmal wie ein Freak, wenn alle anderen mit teuren Marken-Spezial-Klettersteig-Handschuhen unterwegs sind. Denn so sieht das bei mir aus:

1468356787272.jpg


Ich habe bislang erst einen Klettersteig mit Handschuhen gemacht und den auch nur, weil ich damals im Schneetreiben unterwegs war. Mit Handschuhen fehlt mir das Gefühl, grad wegen der Handschuhe befürchte ich Druckstellen und bei umsichtigem Steigen haut man sich auch keine abstehenden Litzen in die Hände. Zumindest hatte ich bislang maximal zwei bis drei Kratzer an den Händen.

Wenn ich Handschuhe tragen würde - weil zapfig kalt - würde ich die Showa Thermo 451 wählen. Schweizer Bergsteiger schwören drauf und in der Landi kosten die nur ein paar Fränkli.

Betreffend groben Leder-Handschuhe konnte ich schon live zuschauen, wie die Hände eines Bergsteigers aus den Handschuhen flutschten. Die Handschuhe segelten daraufhin zum Einstieg runter. Der Bergsteiger zum Glück nicht... :laugh:
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Letzte Änderung: 12 Jul 2016 21:08 von BLR.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 12 Jul 2016 21:22 #7

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6117
  • Dank erhalten: 2440
Ich bevorzuge günstige Fahrradhandschuhe aus dem Discounter (die ohne Gel). Die halten erstaunlich lange und ich hatte bisher keine Probleme mit mnangelndem Grip. Diese Klettersteighandschuhe sind mir schlichtweg zu teuer.
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 13 Jul 2016 08:34 #8

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
BLR schrieb:
Ich habe bislang erst einen Klettersteig mit Handschuhen gemacht und den auch nur, weil ich damals im Schneetreiben unterwegs war.

Beneidenswert!!!

Ich habe einfach extrem empfindliche Hände und bekomme sofort extreme Blasen. Und jeder der bei seinem ersten KS mit blutenden Händen rauskam, wird wissen was ich meine. :(
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 13 Jul 2016 09:01 #9

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Ich habe momentan die hier:

DSC05895.jpg


Einfach. Nur. Leder.
Sie scheinen sehr robust zu sein, brauchen aber eine "Eingehphase", damit das Leder geschmeidig wird.
Auf jeden Fall sitzen sie sehr gut. Man darf nur die Hand nicht stramm bis Anschlag reinstecken, da man sonst (am Anfang?) wunde Stellen an der empfindlichen Haut zwischen den Fingern bekommt (an der Schwimmhaut-Stelle).
Ich habe mal ein Foto von Dani (Pursteinwand) gesehen, wo ähnliche BD-Handschuhe drauf waren. Das waren aber welche, mit geschlossenen Fingern.
Umso größer die Freude, als diese hier auf einmal im Sportgeschäft vor mir hingen :woohoo:

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 13 Jul 2016 10:13 #10

  • kboomdani
  • kboomdanis Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 247
  • Dank erhalten: 117
Da häng ich mich gleich mal an.

Ich hatte die BD Tansition Glove (das sind deine nur halt in geschlossener Variante). Ein Traum Handschuh der über 100 Steige mitmachte. Irgendwann war er mal durch.
Hab mir dann die selben geholt,aber es wurde anscheinend am Material geändert. Nach nur 10 Steigen waren die Handschuhe durch. Grmmmllll

Hab jetzt die Petzl Cordex und die haben nicht mal die Dolomiten Tour überlebt.

Naja dann teste ich halt weiter :laugh:
Runter kommen sie alle!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 13 Jul 2016 19:51 #11

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1517
  • Dank erhalten: 1930
terry schrieb:

Beneidenswert!!!

Ich habe einfach extrem empfindliche Hände und bekomme sofort extreme Blasen. Und jeder der bei seinem ersten KS mit blutenden Händen rauskam, wird wissen was ich meine. :(

Meine Bürolistenhände werfen doch auch haufenweise Blasen, sobald eine Schaufel näher als fünf Meter an mich rankommt. Aber bei Klettersteigen kenn ich das Problem nicht. Müssen wohl die Gene sein... oder psychosomatisch... :whistle:
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Letzte Änderung: 13 Jul 2016 19:51 von BLR.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 14 Jul 2016 17:51 #12

Hi, das sind ja MEINE !!
Achso, jetzt ist mein Beitrag ganz hinten und steht nicht bei den besagten Handschuhen (da war ein Bild von Blau-Schwarzen von camp)
hab ich mir mal in den Dolos gekauft, weil meine alten komplett zerfetzt waren (nach über 100 KS-Touren). Benütze sie aber selten. Nur ab und an, bei schweren Stellen, da sie weniger rutschen. Normalerweise , bzw. immernoch benütze ich Langlaufski-handschuhe von Mountain-equipment. Die sind super. Gehen halt mit der Zeit an den Fingern kaputt, aber das macht ja nix!!
"Legt mir keine Steine in den Weg, sondern ... Berge"
Letzte Änderung: 14 Jul 2016 17:54 von Bergblumenwiese.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 01 Sep 2016 09:05 #13

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
Sooo, kleines Update.

Mittlerweile sehen sie so aus:

002_2016-09-01.JPG


Ich habe einfach die Fingerkuppen an Mittel-, Zeigefinger und Daumen abgeschnitten (franst nicht aus) und jetzt ist auch wieder Felsgefühl da. :)

Außerdem sind sie so sogar leicht atmungsaktiver als komplett geschlossen und dürfen nach jedem Klettertag zur Handwäsche. :) Somit riechen sie nach längerer Zeit nicht so wie die Lederhandschuhe...

Auch sind die Hände sogar komplett blasenfrei auch nach 3h Kletterzeit (beim ersten Mal hatte ich eine Nr. zu klein an) - was will man mehr?

Für mich mittlerweile der perfekte günstigste Klettersteighandschuh!

Gruß Terry
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Letzte Änderung: 01 Sep 2016 09:06 von terry.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 01 Sep 2016 21:12 #14

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6117
  • Dank erhalten: 2440
Gartenhandschuhe?
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteighandschuhe - ein kleiner Vergleich 01 Sep 2016 21:29 #15

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
Arbeitshandschuhe aus dem Gartenmarkt siehe Foto ganz oben die neongelben.

Für Gartenarbeit eher ungeeignet mehr für Handwerker.
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2