Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Klettersteig-Rätsel

Klettersteig-Rätsel 13 Sep 2017 16:52 #16

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 673
  • Dank erhalten: 263
Wenn ich BLR mal interpretieren darf: mit "Abstand halten" meint er, dass zwischen zwei Kletterern im Steig auch zwei Seilanker sein sollen, zumindest in steilen Abschnitten.
Ausnahme: kleinere Kinder gehen beim Aufstieg unmittelbar vor Mama oder Papa, die so an besonders schweren Stellen beim Umhängen helfen können. B)
If I'd be any cooler, I'd be shitting ice cubes! (James Paul Czajkowski)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 13 Sep 2017 18:06 #17

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1527
  • Dank erhalten: 1959
Yep! Mein Abstand hat nix mit der StrVO zu tun... ;)
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 05:31 #18

  • Maulwurf
  • Maulwurfs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 744
  • Dank erhalten: 1215
Markus13 schrieb:
Da die Stöcke ja richtigerweise mit den Spitzen nach unten befestigt sind und es dieser Fehler somit nicht sein kann, ...

Verstehe ich ehrlich gesagt nicht. In den ein oder zwei Fällen pro Jahr, in denen ich Stöcke dabei habe, sind die immer mit den Spitzen nach oben am Rucksack. Hab ich auch schon immer so gemacht, weil es mir einfach ungefährlicher erschien. Darf ich fragen wieso nach unten?
Die meisten Menschen [..] erleben die Natur als enttäuschende Umsetzung von TV-Eindrücken oder als Bedrohung.
Hans Lozza, Wanderführer durch den Schweizer Nationalpark
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 15:44 #19

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
Die Stockspitzen gehören definitiv nach OBEN!!!

Nicht nur im KS gefährlich (da muss der Vordermann aber schon runterfallen um dich überhaupt zu treffen - oder man klebt wirklich am Vordermann), sondern vor allen in Alltagssituationen wie Einsteigen in den Bus etc.

Das Bild von BLR ist leider falsch. Es gibt zwar immer ganz "Schlaue", die ihre Stöcke nicht zusammenstecken am Berg und sie dann ausgefahren mit Spitzen nach oben am Rucksack befestigen. Zusammengesteckt sind die Stöcke aber nie länger als dein Kopf. Da müsste der untere erst mit der Nase am Hintern des Vordermann seins, bevor da irgendeine Stockspitze hinkommt. Wer´s nicht glaubt - einfach ausprobieren... ;)

Und wer keinen Abstand halten kann (mind. ZWEI!!!! Ankerabstände dazwischen), der bekommt zudem sehr schnell den Schuh des Vordermanns ins Gesicht - selbst Schuld... :evil:
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 15:53 #20

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1527
  • Dank erhalten: 1959
Ich halte offene Stockspitzen grundsätzlich für gefährlich. Egal, wie sie am Rucksack befestigt sind.
Dass man sich am Klettersteig in die Quere kommt, ist wahrscheinlich recht selten, weil ja alle den vorgeschriebenen Abstand einhalten. ;) Doch wie sieht es beim ungesicherten Abstieg aus? Und im Gedränge im Bus oder in der Luftseilbahn kann erst recht etwas passieren.

Wenn die Stöcke am Rucksack befestigt sind, gehören daher Schutzkappen drauf. Oder aber man nimmt die Stöcke in die Hand, wo man völlige Kontrolle darüber hat, was die Stockspitzen anrichten...
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 16:09 #21

  • Freddy63
  • Freddy63s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 1458
Hm, wenn die Stockspitzen definitiv nach oben gehören dann baut also Deuter alle Rucksäcke falsch!?
Aber das Internet ist voll von Seiten wie es richtig ist. Genau so viele wie bei der Frage welche Seite beim Frühstücksei geköpft wird...
MfG Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 16:10 #22

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1340
  • Dank erhalten: 1214
Freddy63 schrieb:
Genau so viele wie bei der Frage welche Seite beim Frühstücksei geköpft wird...
MfG Dirk

Einfache Antwort:
Immer dort, wo man den Dotter am Schluß kriegt, und nicht schon am Anfang ;)
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Freddy63

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 16:26 #23

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1340
  • Dank erhalten: 1214
Hallo Maulwurf, hallo Terry!

Da ich ein überzeugter Gegner von Stöcken bin (wg des Abtrainieren des Gleichgewichtssinnes und dass man keine Hand bei einem Sturz frei hat, bzw. der Gefahr eines Sturzes nach vorne, wenn mal die Stockspitze wegrutschen sollte oder die interne Klemme versagt), musste ich im Internet nachforschen, als ich den Verdacht hatte, das Rätsel könnte mit der Packrichtung der Stöcke zu tun haben.
Eigentlich hätte ich nun an dieser Stelle geschrieben: sorry, ich habe schlecht recherchiert.
Aber der Einwand von Dirk bzgl. den Deuter-Rucksäcken hat auch was für sich.
Aussedem sieht es mit den Spitzen nach oben irgendwie falsch und gefährlich aus (subjektiver Eindruck).

Zum Argument "Spitzen nach oben" fällt mir nur ein, dass da schneller mal ein Auge im Weg ist (selbst mit Schutzkappe),
als wenn sie nach unten zeigen - z.B. in Hütte und Bus, vor allem beim An- und Ausziehen.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 14 Sep 2017 16:28 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: sevo

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 21:02 #24

  • Angela
  • Angelas Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 29
Also wir nehmen seit gut einem Jahr auch immer Stöcke mit auf unseren Touren, nutzen sie aber meist nur wenn wir sehr lange Touren hinter uns haben und der Abstieg sich zieht. Und die Spitzen (mit Schutzkappen) zeigen beim Huckepack tragen nach unten denn auch bei unseren Rucksäcken von OSPREY ist die Schlaufe für die Stockspitzen unten dran.
LG Angela
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 21:15 #25

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6226
  • Dank erhalten: 2526
offenbar eine heiße Diskussion, ob nun nach oben oder nach unten... ich bin auch eher für die "Nach unten Variante"...

Schutzkappen? Kann mich nicht erinnern, dass meine Stöcke sowas jemals hatten, aber die sind auch über 20 Jahre alt und gehören eigentlich meinem Papa :)...

Ich nutze die Stöcke übrigens seit Jahren im Auf- und im Abstieg und kann es mir ohne gar nicht mehr vorstellen. Mag sein, dass der Gleichgewichtssinn darunter leidet, aber Knieschmerzen find ich jetzt wesentlich schlimmer (und ich weiß, wovon ich rede...)...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 21:27 #26

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1340
  • Dank erhalten: 1214
kletterkiki schrieb:
...aber Knieschmerzen find ich jetzt wesentlich schlimmer (und ich weiß, wovon ich rede...)...

Kommt bei mir bestimmt auch noch ;)
Kleiner Tip: nicht zu langsam gehen - eher zügig, damit das gebeugte Knie nicht bei jedem Schritt das gesamte Körpergewicht abbremsen muss.
Ich würde es mal so ausdrücken: rollen lassen.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 21:54 #27

  • Freddy63
  • Freddy63s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 1458
Hallo Markus,
wir sind gestern auf dem Rückweg eine Skipiste runter gegangen. Geh die mal "nicht zu langsam". :laugh: Unten sind noch keine Fangzäune :S

;)
MfG Marina und Dirk
(die auch immer mit Stöcken unterwegs sind) :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 21:59 #28

  • Angela
  • Angelas Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 41
  • Dank erhalten: 29
Markus13 schrieb:
kletterkiki schrieb:
...aber Knieschmerzen find ich jetzt wesentlich schlimmer (und ich weiß, wovon ich rede...)...

Kommt bei mir bestimmt auch noch ;)
Kleiner Tip: nicht zu langsam gehen - eher zügig, damit das gebeugte Knie nicht bei jedem Schritt das gesamte Körpergewicht abbremsen muss.
Ich würde es mal so ausdrücken: rollen lassen.

LG, Markus

Wieviel Kilo auf welche Köpergröße gesehen braucht man zum Rollen lassen??? :whistle: ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 22:07 #29

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1340
  • Dank erhalten: 1214
Angela schrieb:
Markus13 schrieb:
kletterkiki schrieb:
...aber Knieschmerzen find ich jetzt wesentlich schlimmer (und ich weiß, wovon ich rede...)...

Kommt bei mir bestimmt auch noch ;)
Kleiner Tip: nicht zu langsam gehen - eher zügig, damit das gebeugte Knie nicht bei jedem Schritt das gesamte Körpergewicht abbremsen muss.
Ich würde es mal so ausdrücken: rollen lassen.

LG, Markus

Wieviel Kilo auf welche Köpergröße gesehen braucht man zum Rollen lassen??? :whistle: ;)

Trotz Wortspiel-Verdacht, war es diesmal ernst gemeint B)
Ich hatte nur nichts besseres zur Hand.
Ich kann ja schlecht dazu raten, eher runter zu rennen/laufen.
Ich schau mal, ob ich den Internet-Bericht noch finde, wie man Knieschmerzen beim Bergwandern vorbeugen kann.

Hier isses...Punkt 8:
berghasen.com/2017/06/15/wandern-knieschmerzen-vorbeugen/


LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 14 Sep 2017 22:09 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Angela

Klettersteig-Rätsel 14 Sep 2017 22:18 #30

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6226
  • Dank erhalten: 2526
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, in den richtigen Bergen ohne Stöcke unterwegs zu sein...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: kletterkiki