Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Definition von Klettersteigen

Definition von Klettersteigen 09 Apr 2018 17:17 #16

Finde ich auch so.Weshalb denn noch eine Unterteilung?
Dafür gibt es ja eine Steigbeschreibung.
Mit Anforderungsprofil bezüglich Schwierigkeiten, Zeitdauer, Kraft und so weiter.

Alles nochmals trennen in Klettersteig und Nichtklettersteig.Wo führt das dann hin.Und wer legt dann fest, was ein echter Klettersteig ist und was nicht.
Dann müssten auch die ganzen Bücher umgeschrieben werden :blink:

Lasst es so wies ist und gut ist.
Und aus :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Michi

Definition von Klettersteigen 03 Mai 2018 07:52 #17

  • Axel111
  • Axel111s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 12
Was ist ein Klettersteig und wo liegt der Unterschied zwischen Klettersteig und Steig/Schwarzer Bergweg?



Auf den gängigen Facebookseite und auf bergsteigen . com haben wir mal eine Artikel darüber zur Diskussion bereit gestellt (links darf man hier leider nicht Posten, wenn's jemanden interessiert findet man den Artikel sicher ....).

Es geht darin auch um den "Klettersteig" Burgruine Neurathen (klettersteig.de/klettersteig/burgruine_neurathen/1419) vor vielen Jahren gab es nur ein Foto von einer Eisenleiter und eine oberflächliche Tourenbeschreibung (meine Kinder und ich haben lange nach dem vermeidlichen Klettersteig im umkreis der Burgruine gesucht, hinter der Kasse habe ich dann die Leiter vom Foto zufällig im Burggelände gesehen). War eigentlich in letzter Zeit jemand in Neurathen - evtl. ist dieser Klettersteig ja mittlerweile barrierefrei ;-)

Bei sehr genauer Betrachtung der hier verbreiteten Definition (....jeder Weg mit Versicherung ist quasi ein Klettersteig...) wäre auch die Leiter auf den Apfelbaum als Klettersteig zu erfassen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Definition von Klettersteigen 03 Mai 2018 09:40 #18

  • sevo
  • sevos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 53
  • Dank erhalten: 17
Entschärft. Vermarktbar sind vor allem die Extreme, in jeder Richtung. Klettersteige, die weder für Kaffeefahrten begehbar noch für die Red-Bull-Weltmeisterschaft im In-den-Tod-Stürzen gut sind, laufen Gefahr, entweder ent- oder verschärft zu werden - am Ende gibt es dann vielleicht nur noch A und G. Und beide werden als "Abenteuer" beworben. Der Caminito del Rey war ursprünglich offizieller Fußweg zwischen zwei Gemeinden, wurde erst nach Stilllegung und Verfall ein berüchtigt unsicherer und schwerer Klettersteig/Parcours, und ist jetzt wieder ein leichter Spazierweg mit Ausblick. Die Tourismuswerbung wird das Ding trotzdem nie wieder zum Bürgersteig mit Geländer zurückstufen, sondern bewirbt es weiter mit Videos aus der Zeit, als man noch auf T-Trägern eingestürzter Brücken balancieren musste...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Definition von Klettersteigen 03 Mai 2018 19:45 #19

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6117
  • Dank erhalten: 2441
Axel111 schrieb:
Bei sehr genauer Betrachtung der hier verbreiteten Definition (....jeder Weg mit Versicherung ist quasi ein Klettersteig...) wäre auch die Leiter auf den Apfelbaum als Klettersteig zu erfassen.

Wird endlich Zeit, dass das mal eine EU-Kommission regelt B) :cheer: :laugh: ...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: kletterkiki