Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Steftensteig/Eisenkendlsteig auf den Hohen Göll

Steftensteig/Eisenkendlsteig auf den Hohen Göll 18 Feb 2012 11:43 #1

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5963
  • Dank erhalten: 2226
Hallo,

ist den jemand schon mal gegangen? Wenn ja, in welchem Zustand ist der Steig. Braucht man ein Kletterseil? Wo genau trifft er oben auf den Mannlsteig?

Danke und viel Grüße

Anja
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Steftensteig/Eisenkendlsteig auf den Hohen Göll 14 Jun 2012 21:05 #2

schon gegangen, ja -

doch Achtung:

Steftensteig und Eisenkendlsteig sind zwei unterschiedliche Routen. Sie werden gerne und oft verwechselt. Daher sollte man sich vorher genau überlegen, was man machen will und wo man hin will!

Beide Steige sind in folgendem Zustand: 'Sie werden nicht aufrechterhalten.' In mäßigem Zustand, würde ich sagen.

E.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kletterkiki

Aw: Steftensteig/Eisenkendlsteig auf den Hohen Göll 16 Jun 2012 20:02 #3

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5963
  • Dank erhalten: 2226
Hallo E.,

kannst du mir nähere Infos (Wegführung usw.) geben? Wäre super!

Liebe Grüße

Anja
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Steftensteig/Eisenkendlsteig auf den Hohen Göll 17 Jun 2012 14:43 #4

Der Steftensteig ist in OpenStreetMap.org eingetragen und führt in Richtung Kehlstein.

Der Eisenkendlsteig zweigt vom Steftensteig im unteren Wandteil ab, führt in südlicher Richtung über das Jagerwiesl in die Göll-Westwand hinein. Das Jagerwiesl ist z. B. vom Alpeltalsteig, von der Scharte neben dem Pflughörndl, als von Latschen umgrenztes Wiesengebiet auf etwa halber Wandhöhe gut und deutlich zu sehen.
In dem Foto ist das Jagerwiesl etwas links von der Bildmitte zu sehen.

Im eigentlichen Sinn endet der Eisenkendlsteig mitten in der Wand, da er ursprünglich ein Jagdsteig und später ein Rückweg für Kletterer aus der Westwand war. Ich bin weiter zum Mannlgrat aufgestiegen, den man in der Nähe des Abzweiges Schustersteig erreicht. Hierzu muss man ohne Spuren und ohne Markierungen durch schrofiges Gelände aufsteigen, bei mittlerer Steilheit.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kletterkiki

Aw: Steftensteig/Eisenkendlsteig auf den Hohen Göll 17 Jun 2012 16:36 #5

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5963
  • Dank erhalten: 2226
Vielen Dank. Hab mir das hier angeschaut: www.alpintouren.com/de/touren/kletterste...tourdaten_25315.html

Nun ist mir einiges klar geworden. Diese Tour setze ich mal auf meine Liste :-). Sind da noch irgendwelche Sicherungen oder Fragmente davon drin?
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Steftensteig/Eisenkendlsteig auf den Hohen Göll 17 Jun 2012 17:17 #6

Im Steftensteig sind Eisenstifte drin, einige fehlen. Letzte Woche lag eine Markierungsstange abgebrochen dort, Folge des schneereichen Winters.

Erkennbare Farbmarkierungen gibt es nicht, man suche immer die nächsten Eisenstifte. - Seil braucht man bei trockenem Wetter nicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kletterkiki

Aw: Steftensteig/Eisenkendlsteig auf den Hohen Göll 17 Jun 2012 19:13 #7

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5963
  • Dank erhalten: 2226
Danke... der Steftensteig scheint mit eine gute Alternative zu sein, um zum Kehlsteinhaus zu kommen. Der Hatscher über den Waldweg hat mich jetzt nicht vom Hocker gerissen und für den Bus ist mir das Geld schlicht zu schade...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki