Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige

Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige 18 Jun 2022 22:42 #1

Hallo Zusammen ich bin neu hier.
Ich wollte Mal Fragen welche Sportkletter Schuhe ihr so verwendet wenn ihr extreme Klettersteige klettert.
Was sind so eure Erfahrungen.
Danke im voraus für eure Erfahrungen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige 29 Jun 2022 10:45 #2

Die selbe Frage stellte ich mir auch schon öfters.
In einem schweren Klettersteig traf ich auch schon jemanden mit Kletterschuhen.

Ich hätte da einen Zustiegsschuh, als Kompromiss zu den unbequemen echten Kletterschuhen, im Auge:
Adidas Terrex swift solo - Man beachte die klettergeeignete Sohle mit Climbingzone
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige 29 Jun 2022 16:29 #3

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1349
  • Dank erhalten: 1218
Hallo!

Ich gehe KS in Hoch- und Höchstschwierigkeitsgraden ohne Kletterpatschen.
Das war nicht immer so, aber durch Try&Error habe ich das umgestellt.
Ich finde Kletterschuhe in KS generell nicht hilfreich, bzw. unnötig oder sogar hinderlich.
Meine Freundin fühlt sich hingegen sogar schon in der VF Rino Pisetta mit Kletterschuhen eigentlich wohler, allerdings hatte sie beim letzten Mal gemerkt, dass der ein-oder andere Reibungstritt nicht mehr lange gehalten hätte...
Es ist also zum großen Teil subjektiv.
Aus meiner Sicht kann ich meine persönliche Ablehnung allerdings recht plausibel erklären:
Mit Kletterschuhen braucht man eine extrem (!) saubere Tritttechnik, damit sie im KS überhaupt von Vorteil sind und nicht zum Nachteil werden.
Das heisst auch, kleine Leistentritte exakt antreten zu können und quasi im gesetzten Fall auch mal das ganze Körpergewicht auf der Spitze des großen Zehs halten zu können.
Ohne sauberste Tritttechnik sähe es dann nämlich so aus, dass man mit den Kletterschuhen bequemerweise auf Reibung tritt.
Dann wird man feststellen, dass Zustiegsschuhe bei flächigen Reibungstritten wegen des weicheren Gummis und des Profils viel mehr Grip am Fels haben.
Wenn ich damals in der F-Variante der Postalmklamm lieber mal meine Zustiegsschuhe angelassen hätte, als auf die Kletterpatschen zu wechseln, wäre ich dort locker hochgekommen. So allerdings bin ich daran gescheitert, weil mir bei 4 Versuchen im Dachüberhang an einer Stelle jedes Mal der Tritt abgerutscht ist.
Die Karola-Variante in Weinheim an der Jakobswand hat auch mit Zustiegsschuhen geklappt und vorher mit Kletterschuhen nicht.
Die Höhlensprint-Variante in der Kitzlochklamm hat gottseidank trotz (!) den Kletterschuhen geklappt.
Mit Zustiegsschuhen wäre es jedoch angenehmer gewesen.
Generell ist auch der Geh-Stil nicht unwichtig:
Wenn man mit beiden Händen am Drahtseil klettert, ist die Gewichtsverteilung auf die Füße (Fußspitzen) eher ungünstiger, weil man dazu neigt, mit dem Po zu weit rauszuhängen. Anders, als wenn man bei etwas felsgriff-lastigerer Kletterei eher mehr am Fels dran ist.
Ansonsten finde ich es persönlich auch sehr unangenehm, mit Kletterschuhen auf Eisenklammern stehen zu müssen.
-
Jedoch keine Regel ohne Ausnahme:
Der erste Steig, der richtig richtig viel Spaß mit Kletterschuhen gemacht hat, weil der Fels schöne Leistentritte hatte und sehr rau war,
war der Fernau-Express im Stubai-Tal.

Hoffe, geholfen zu haben.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 29 Jun 2022 16:31 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Typhon

Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige 29 Jun 2022 22:46 #4

  • Joerg
  • Joergs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 329
Schließe mich grundsätzlich der Meinung von Markus an, Zustiegsschuhe, Bergschuhe bei Eisenklammerwegen sind die bessere Alternative zu Kletterschuhen, für mich unabhängig jeglicher Schwierigkeitsskala. Wenn aber die Trittkrampen fehlen, liegendes Gelände, z.B. „Spannagel – Zillertaler Alpen“ sind Kletterschuhe ein „Muss“ um den Steig zu genießen, auch wenn es ein leichterer Klettersteig ist. Der Aussage, dass Zustiegsschuhe bei flächigen Reibungstritten wegen des weicheren Gummis und Profils viel mehr Grip haben sollen als Kletterschuhe, kann ich nicht zustimmen. Im überhängenden Gelände hilft nur Kraft und Körperspannung, egal wie die Füße besohlt sind. Meine bescheidene Meinung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige 30 Jun 2022 05:42 #5

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1349
  • Dank erhalten: 1218
Joerg schrieb:
... Der Aussage, dass Zustiegsschuhe bei flächigen Reibungstritten wegen des weicheren Gummis und Profils viel mehr Grip haben sollen als Kletterschuhe, kann ich nicht zustimmen. Im überhängenden Gelände hilft nur Kraft und Körperspannung, egal wie die Füße besohlt sind. Meine bescheidene Meinung.

Hallo Jörg!

Ich habe den sinnvollen Einsatz von Kletterschuhen
an das Können des Kletterers geknüpft.
Wenn du klassisch sehr gut kletterst, ist deine Sichtweise und deine Erfahrungen nachvollziehbar.
Aber wenn ein Kletterer ohne entsprechende Technik (und da zähle ich mich dazu) zum Beispiel am Spannnagel
die im Bildern gezeigte Stelle mit Kletterschuhen hochgeht (im eigentlichen Sinne), und einfach flächig antritt,
wird er dort mit den Kletterschuhen wohl vielleicht das ein oder andere Mal abrutschen.

Bildquelle: Bergsteigen.com
csm_spannagel_klettersteig_6_38668552d9.jpg
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 30 Jun 2022 05:47 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige 30 Jun 2022 22:04 #6

  • Joerg
  • Joergs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 329
Hallo Markus,
den „Spannagel“ habe ich beim ersten Mal mit Bergschuhen gemacht, es war ein stupides ziehen am Stahlseil, die dicken Sohlen gegen den Fels drücken, Körperspannung aufbauen und so weiter und so fort. Ich war damals etwas enttäuscht vom Klettersteig, weil meiner Meinung nach viel zu wenige Trittbügel verbaut worden waren. Beim nächsten Mal mit Kletterschuhen war alles anders, entspanntes Hochlaufen, dass Stahlseil diente vielfach nur zur Sicherung, der Grip auf den Gletscherschliff – Platten war überragend. Bis zum großen Absatz wo die senkrechte Eisengalerie beginnt, ist in meinen Augen der KS durchaus komplett frei kletterbar. Eine Frage bleibt lieber Markus, warum sollte ich mit Kletterschuhen (flächig angetreten) eher abrutschen als mit Zustiegsschuhen ? Ein Technikproblem besteht doch eher nicht wenn man ein Stahlseil hangelnd in den Händen hält, Kraft und Körperspannung, Druck auf die Füße sind meinerseits wie schon erwähnt entscheidend. Ein Aspekt ist vielleicht noch die jeweilige Gummimischung der Sohlen der Zustiegs- oder Kletterschuhe, hart oder weich. Den entspannten „Spannagel“ habe ich mit „Boreal – Zenith“ besohlten Kletterschlappen begangen, also sehr weichen Sohlen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige 01 Jul 2022 15:00 #7

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1349
  • Dank erhalten: 1218
Joerg schrieb:
.....Eine Frage bleibt lieber Markus, warum sollte ich mit Kletterschuhen (flächig angetreten) eher abrutschen als mit Zustiegsschuhen ?

Wegen des Gummis welches zum einen härter ist als das von Zustiegsschuhen und wegen des fehlenden Profils.
Wir haben halt unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen zu dem Thema. Ist ja auch eigentlich gut so.
Nur scherst du alles KS-Geher über einen Kamm, während ich versuche zu verdeutlichen, dass es auf den KS-Geher ankommt.
Es gibt Leute, die klemmen sich im Boppard-Ks oder der Alpspitzferrata schon das Drahtseil unter die Achsel, auf der anderen Seite gibt es auch solche, die im Mauerläufer-KS gar nicht und in der Tabaretta nur vielleicht 4x ans Drahtseil greifen.
Schau dir mal in meinem Video von der VF Piazzetta den Kletterer
bei 5:05 min. an. Was soll so jemand mit Kletterschuhen anfangen???
Die örtliche Gegebenheit dieser Stelle (Querung) siehst du kurz vorher ab 4:05 min.
Es gibt eben verschiedene Klettersteiggeher mit unterschiedlichen Fähigkeiten.

***https://www.youtube.com/watch?v=QJWL2ozG2gM
(Link muss hier im Forum leider kopiert werden.)
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 01 Jul 2022 15:05 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige 01 Jul 2022 20:01 #8

  • Joerg
  • Joergs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 329
Markus schrieb:
…Wir haben halt unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen zu dem Thema. Ist ja auch eigentlich gut so….

So lassen wir es einfach stehen lieber Markus, es ist so und gut ist es auch.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige 01 Jul 2022 20:17 #9

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1349
  • Dank erhalten: 1218
Hallo Südtiroler und Typhon!

Sorry, dass ich von der eigentlichen Frage etwas abgekommen bin.
Solltet ihr euch trotz meiner Schilderungen für Kletterschuhe in (extremen) Klettersteigen entscheiden (und falls ihr überhaupt noch mitliest), würde ich euch die Mythos von La Sportiva empfehlen. Die sind auch über längere Zeiträume noch halbwegs bequem (hat meine Freundin, und trägt diese auch in KS ab D/E (ohne viel Eisenklammern). Bei irgendwelchen Nahkampfwaffen mit extremer Vorspannung habt ihr bei den üblichen KS-Gehzeiten nur Fußschmerzen ohne einen entsprechenden Mehrwert davon zu haben.
Ich hab z.B. die günstigeren "Crest LU" von OCUN, die auch gut über ein- zwei Stunden tragbar sind. (Die hab ich mir früher mal für den Kaiser-Max-KS gekauft.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 01 Jul 2022 20:19 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Welche Kletterschuhe für Extreme Klettersteige 01 Jul 2022 20:26 #10

Das ist doch das schöne am Forum Diskutieren austauschen.
Erfahrung besprechen.
So kann man immer dazu lernen.
So soll es doch sein
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus13
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki