Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter"

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 14 Dez 2018 09:43 #1

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5992
  • Dank erhalten: 2237
Hallo an alle,

ich werde an diesem WE den Dachstein-Urlaub festmachen (Den Bergrettern sei dank!). Ich muss mir das alles mal im Original anschauen :-).

Wir werden in Haus untergebracht sein. Könnt ihr Touren da in der Nähe empfehlen. Lang dürfen sie sein. Mit Seilbahn dürfen sie sein (haben die Sommercard). Max. C mit wenigen C/D stellen sollten sie sein.

Freu mich auf eurer Vorschläge!!!

Danke und Gruß

Anja
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 14 Dez 2018 14:42 #2

  • joecool
  • joecools Avatar
  • ONLINE
  • Beiträge: 480
  • Dank erhalten: 242
Anja,
der Hias Klettersteig mit Markus
youtu.be/0sBwJmIiwn8
wär doch eigentlich was für dich, oder? Zur Not lässt du dich doublen!

Mindestens aber die 8. ORIGINAL BERGRETTER Fan-Wanderung 2019:
www.schladming-dachstein.at/de/aktuell/e...am-dachstein_e922222
Schnittchen gibt's sicher auch ;)

Guckst du hier die 7. von diesem Jahr:
youtu.be/HDYVJ5fY1ww

Vermutlich verkaufen die ein location guidebook mit allen kaputten Klettersteigen, die ihr aufsuchen könnt :P
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: terry, Srajachjung

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 14 Dez 2018 17:12 #3

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5992
  • Dank erhalten: 2237
Lieber Joe... bitte nur ernst gemeinte Zuschriften :-)...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 14 Dez 2018 17:45 #4

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 863
  • Dank erhalten: 2020
:laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
Danke joecool!
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 14 Dez 2018 17:47 #5

  • Freddy63
  • Freddy63s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 1382
Komm schon Anja, wer A sagt muss auch B sagen!
Und wir wollen die Fotos von der Wanderung sehen. Alle! :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: terry

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 14 Dez 2018 17:50 #6

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 287
  • Dank erhalten: 400
Hi Anja,
also die Silberkarklamm Steige sind schon ein guter Einstieg in den Klettersteigurlaub und von "Haus" aus gleich um die Ecke .
! Da hat der Joe schon recht.
Zu empfehlen ist auch der Sinabell K.S. mit die Gutenberg Hütte in Zu und Abstieg . Hochgebirge , landschaftlich schön. nicht zu schwer und Fun und Sicherungen : ****= super ! :)

L.G. Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kletterkiki

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 14 Dez 2018 20:33 #7

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5992
  • Dank erhalten: 2237
Freddy63 schrieb:
Komm schon Anja, wer A sagt muss auch B sagen!
Und wir wollen die Fotos von der Wanderung sehen. Alle! :laugh:

Jupp... natürlich... freu mich schon... Schmelz jedes mal weg, wenn ich Bergretter guck und das liegt definitiv eher an den Bergen als am Markus... neee im Ernst... freu mich... Ich liebe solche Kalkberge...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 14 Dez 2018 20:35 von kletterkiki.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 15 Dez 2018 10:58 #8

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1226
  • Dank erhalten: 1025
Hi Anja!

Wenn Ihr unten in Haus wohnt, seid ihr zumindest von den Ramsauer-Steigen ein wenig abgelegen. Mich hat jedenfalls die Serpentinenstrasse von Ramsau hinunter nach Schladming immer genervt.

Also bei der Maximalschwierigkeit von C mit kurzen C/D-Stellen fällt mir am Dachstein jetzt nicht so viel ein.
Auf jeden Fall dürfte aber der Ramsauer-Klettersteig über die Scheichenspitze in Dein Raster passen - er ist lang und technisch recht leicht (mit B/C angegeben).
Den bin ich aber selbst noch nicht gegangen, weil er wegen seiner Länge und der bei unseren Besuchen vorherrschenden Gewitterneigung einfach nie gepasst hat.
Für den Zustieg müsstet Ihr, wenn Ihr keine Höhenmetermasochisten seid, die Dachstein-Südwandbahn nehmen. Blöd bei der Tour ist, dass Euer Auto bei der Talstation der Dachsteinsüdwandbahn stehen bleibt (oberhalb der Mautstrasse), Ihr aber auf der östlichen Seite des Ortes Ramsau beim "Gasthof Feisterer" runterkommen würdet. Zwei Autos oder eine Fahrgelegenheit (Öffis?) zur Dachstein-Südwandbahn wären extremst von Vorteil.

Den Sinabell-KS kann man auch mit einer Längeren Wanderung kombinieren.
Gasthof Feisterer - Aufstieg zum Guttenberhaus - Sinabell-KS - dann aber nicht zurück zum Guttenberghaus, sondern die "Königsetappe" hintenrum zum Silberkar (eventuell Abstecher zum Silberkarsee) - am unteren Ausgang des Silberkars dann an der Strasse entlang zurück zum Gasthos Feisterer.

Ebenfalls ein Steig mit toller Aussicht, Seilbahn und nicht allzu hoher Schwierigkeit wäre der Koppenkar-Westgratklettersteig. Wenn der aber nicht als Abstiegsklettersteig vom Irg2 gegangen wird (für Dich nicht empfohlen), muss man sich nur im Klaren sein, dass er nur hin- und zurück geklettert werden kann. Der Irg2 ist zwar hier nur mit C/D angegeben, aber meine Freundin fand den Anna-KS (hier D) leichter als den Irg2. Deshalb nicht empfohlen.

Tja, da wird die Luft schon dünn, zumindest bei den Steigen, die ich kenne.
In der Silberkarklamm kannst Du Dich ja mal am Hias versuchen. Je nach Quelle ist der auch "nur" C/D, bei uns hier D. Du hast ja wohl Stephan dabei.
Den Siega-KS (Einzelstellen) fanden wir schwieriger als den Hias, hat uns aber nicht gefallen, so dass wir ihn nur 1x gegangen sind.
Der Rosina-KS ist der dortige Lieblingsklettersteig meiner Freundin, jedenfalls war er das, bis sie Anna- und Johann-KS geklettert ist.
Sie findet die Rosnia zwar nicht besonders schwer, aber bei Deinen Maximalanforderungen an den KS ist der Rosina leider komplett raus!
Es sei denn, Du warst beim Hias unterfordert, dann geht auch der Rosina.

Die Kinderklettersteige Kali, Kala, Kalo, Heidi würde ich mir schenken.
Wir sind mal den Kalo geklettert. Der war von Klettern her ganz ok, aber ich fand den Fels über längere Strecken sehr bröselig und erdig.
Wer auf solche Schutthalden wie den Salewa-KS steht oder wem sie zumindest nichts ausmachen, kann der Kala-Kalo-Variante schon etwas abgewinnen (die Heidi-Route kenne ich noch nicht und der Kali war uns beiden dann doch zu leicht).
Beim Blick auf die aktuelle Topo, wo auch die Heidi schon mit drin ist, würde die Heidi-Kalo-Route den meisten Sinn machen.

Ich war auch kurz davor, Dir vielleicht den Anna-KS zu empfehelen, weil der meiner Freundin (nach dem sie in den vergangenen Jahren 2x einen Rückzieher gemacht hat) sehr gut gefällt und sie ihn nicht so schwer empfindet. Allerdings habe ich mir dann nochmal den Kommentar von Srajachjung / Christian durchgelesen, und bin dann nochmal schnell davon abgekommen.
Ich selbst bin in den unteren Schwierigkeitsgraden irgendwie nicht mehr objektiv, was zugegebenermassen ein riesen Nachteil ist.
Deshalb schaue ich immer, wie meine Freundin durchgekommen ist. Aber seit sie den Johann im Tourenbuch hat, wird es da auch langsam schwierig mit dem Vergleichen.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 15 Dez 2018 11:12 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, Srajachjung

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 15 Dez 2018 11:38 #9

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5992
  • Dank erhalten: 2237
Hallo Markus, hallo Christian,

danke für Eure Antworten. Ich nehme mal folgende Steige in die Liste:
  • Ramsauer
  • Koppenkar-Westgrat
  • Sinabell

Tom hat mir noch Gjaidstein, Schulteranstieg auf den Dachstein und die Hunerscharte empfohlen.

Die Steige in der Silberkarklamm sind eher nix für mich. Da hab ich glaub keinen Spaß, selbst wenn ich die vielleicht technisch schaffen würde... Naja, kann ja mal vor Ort guggn.

Liebe Grüße

Anja
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 15 Dez 2018 12:06 #10

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1226
  • Dank erhalten: 1025
Hi nochmal!

Also dass ich den Schulteranstieg vergessen habe, ist unverzeihlich.
Lass Dich von den ersten 10m nicht einschüchtern - nachher ist er durchgehend leicht.
Bei unseren letzten Besuchen auf der Seethalerhütte hatten wir auf dem Schulteranstieg nur immer Staus bemerkt. Immerhin muss er ja komplett hin- und zurück geklettert werden - von der Randkluftvariante rate ich auf jeden Fall ab.

Den Gjaidstein kenne ich nur vom Vorbeilatschen. Ist bestimmt ein schöner Aussichtsberg.

Warum hast Du auf den Silberkarsteigen wahrscheinlich wenig Spass, auch wenn Du sie schaffen würdest?
Wegen der Umgebung oder wegen vielleicht "gerade so schaffen"?
Egal wie, die Klamm und die Silberkarhütte ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
Da schlendert Ihr ja eh an Rosina und Hias vorbei.
Gerade im Hias könnt Ihr dann von unten bestaunen, wer sich dort so alles hineinwagt.

Habe gerade nochmal mit meiner Freundin geredet.
Das Folgende ist als ausdrücklich subjektiv zu verstehen:
Auf die Frage hin, welcher der leichteste KS in der Silberkarklamm ist, hat sie gemeint, dass der Hias garnicht sooo leicht ist
und dass sie den Rosina-KS (ihr Rosinchen) eigentlich leichter als den Hias einstufen würde.

...einfach auf den Bauch hören!

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 15 Dez 2018 12:08 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 15 Dez 2018 12:29 #11

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5992
  • Dank erhalten: 2237
Hi nochmal,

weil ich Schluchtensteige (mit Gras und Moos und so) nicht mag. Jetzt mal unabhängig, wie schwer sie sind. Aber du hast Recht, wir können ja mal rein in die Schlucht und guggn :-).

Liebe Grüße
Anja
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 15 Dez 2018 14:16 #12

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5992
  • Dank erhalten: 2237
Ok...
Also... Ich Versuch Grad, da irgendwie was zu verbinden...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 15 Dez 2018 15:06 #13

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1226
  • Dank erhalten: 1025
Die 3 Silberkarsteige sind in aller Regel von vorne bis hinten staubtrocken - kein Wasserkontakt.
Situationen nach Regen natürlich ausgenommen.

Ein Wort noch zum Hunerschartensteig:
Der Klettersteigteil ist zwar einfach, aber als wir ihn aus einer Laune heraus im Abstieg begingen, empfanden wir den darunter liegenden Rest des Weges bis zur Südwandhütte als sehr unangenehm.
Schottrig, geröllig, teilweise steil, und es waren Muren zu queren. Im Aufstieg sieht das bestimmt wieder etwas anderes aus (als Beispiel vielleicht als Gjaidstein-Zustieg),
aber bei uns läuft er auf jeden Fall unter der Kategorie: "brauch man nicht nochmal". So in etwa stelle ich mir das Birgkar vor.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 15 Dez 2018 15:07 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 15 Dez 2018 15:49 #14

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1752
  • Dank erhalten: 1677
Markus13 schrieb:

Auf jeden Fall dürfte aber der Ramsauer-Klettersteig über die Scheichenspitze in Dein Raster passen - er ist lang und technisch recht leicht (mit B/C angegeben).
Den bin ich aber selbst noch nicht gegangen, weil er wegen seiner Länge und der bei unseren Besuchen vorherrschenden Gewitterneigung einfach nie gepasst hat.
Für den Zustieg müsstet Ihr, wenn Ihr keine Höhenmetermasochisten seid, die Dachstein-Südwandbahn nehmen. Blöd bei der Tour ist, dass Euer Auto bei der Talstation der Dachsteinsüdwandbahn stehen bleibt (oberhalb der Mautstrasse), Ihr aber auf der östlichen Seite des Ortes Ramsau beim "Gasthof Feisterer" runterkommen würdet. Zwei Autos oder eine Fahrgelegenheit (Öffis?) zur Dachstein-Südwandbahn wären extremst von Vorteil.

wir haben es 2012 so gemacht, dass wir das Auto in der Früh beim Feisterer geparkt haben - bis zur nächsten Bushaltestelle waren es 15min zu Fuß, der Bus ist von dort direkt zur Dachsteinseilbahn gefahren, auch das kombinierte Bus/Seilbahn-Bergfahrticket konnten wir direkt im Bus kaufen - war kaum teurer als eine normale Bergfahrt - wer die Sommercard hat - für den ist der Bus ja eh gratis...

am Abend nach dem Ramsauer KS und Abstieg vom Gutenberghaus kann man dann gleich wieder vom Feisterer ohne Wartezeit und Umstände wegen 2. Auto losfahren.

etwas problematisch könnte sich Mitte-Ende Juni der Zustieg zum Ramsauer noch gestalten (Schneesituation)

Hunerscharte könnte man z.Bsp. bei einer Dachstein "by fair means" einbauen - also zu Fuss von der Dachstein Talstation über die Hunerscharte aufs Plateau und dann weiter auf den Gipfel über die Schulter. Ich kenne vom Hunserschartenanstieg allerdings auch nur das letzte KS Stück, dass ich als Zustieg Skywalk KS genutzt habe.

die Sommercard gilt ja nur für 1 Berg/Tal pro Woche - interessant wäre ob man diese Berg/Tal auch auf 2 Tage splitten könnte? sprich die Bergfahrt für den Ramsauer KS nutzen und die Talfahrt an einem anderen Tag für eine Hunscharten - Gipfel Tour. Das müsste man mal nachfragen ob das geht...??

ansonsten - was noch nicht genannt wurde - am Stoderzinken wurde ja auch einiges gebaut und die Mautstraße ist auch dabei bei der Sommercard.

ich kenne die Anlage zwar nicht und ist sicher keine "große Tour" schaut aber am Topo jetzt nicht so schlecht aus und eine "Bergretter Seilbrücke" gibts dort ja auch... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Dachstein! Auswirkungen der Serie "Die Bergretter" 15 Dez 2018 16:56 #15

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1226
  • Dank erhalten: 1025
tom77 schrieb:

die Sommercard gilt ja nur für 1 Berg/Tal pro Woche - interessant wäre ob man diese Berg/Tal auch auf 2 Tage splitten könnte? sprich die Bergfahrt für den Ramsauer KS nutzen und die Talfahrt an einem anderen Tag für eine Hunscharten - Gipfel Tour. Das müsste man mal nachfragen ob das geht...??

Als wir uns 2016 die Talfahrt wegen des Hunerschartensteiges aufgespart haben, haben sie es mal so gemacht.
Es gab zwar technische Probleme und die Frau an der Talstation musste sich nach 2 Telefonaten eines Kunstgriffes bedienen und uns ein kostenloses Ticket ausdrucken, aber sie verstand die Logik meiner wohl für sie neuen Frage und hat es gemacht.
Leider habe ich keine aktuellen Infos von 2018 darüber, da wir die Berg-und Talfahrt für Irg2 und Koppenkar-KS verbraucht hatten,
und für die beiden Male Johann-KS haben wir uns Talfahrt-Tickets gekauft.

Das mit dem Restschnee könnte wirklich so kommen, wie Tom geschrieben hat.
Ich habe mir gerade mal Bilder vom 31.07 diesen Jahres angeschaut.

So sieht der Ramsauer-KS vom Zustieg (nach dem Rosmariestollen) aus. Der rote Punkt ist bspw. die Scheichenspitze:

2018-07-31_10-12-08_M2.jpg




So sah der Abstieg in's Edelgrießkar schneemässig am 31.07 aus, durch das man auch zum Ramsauer muss.

2018-07-31_10-15-22_M2.jpg





...aber wer sagt, dass der nächste Winter genauso schneereich sein muss, wie der letzte?



LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 15 Dez 2018 16:58 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: kletterkiki