Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Fragen über Fragen für den bevorstehenden Österreichurlaub

Fragen über Fragen für den bevorstehenden Österreichurlaub 10 Okt 2018 11:28 #1

  • ISAAC
  • ISAACs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 159
  • Dank erhalten: 97
Hallo zusammen,
fahre vom 13.10-18.10 in den Ks Urlaub nach Österreich...Endlich spielt das Wetter mal mit... Hier nun meine Fragen

1. Der Gerlossteinlift hat laut Homepageöffnungszeiten bereits geschlossen, laut Google allerdings offen!? Wir möchten gern die Gerlossteinwand machen... Weiß einer näheres?

2. Der Schistlsteig im Ötztal war hier mal mit D/E bewertet... Hab auch schon die ein oder andere angsteinflössende Erfahrung gelesen... Berechtigt? Hat der Steig überall Tritthilfen? Wie schwer ist er im Vergleich zur Gerlossteinwand?

3. ist generell irgendwo um die 2000 schon mit Schnee zu rechnen?

4. Pfeilspitzwand und eventuell Zimmereben stehen auf dem Programm... Wie viel Luft nach oben braucht es nach dem Pfeilspitz um im Zimmereben in keine problematischen Situationen zu kommen?

5. Hat der Reintalersee Ks trotz wunderbarem Wetter seid 1.Oktober Geschlossen?

6. Kann man den Attasee Ks mit der Drachenwand vergleichen? (Länge,Kondi,Armkraft)


Vielleicht kann der ein oder andere mir ja zu manchen Punkten was sagen...(-:
Immer auf der Suche nach Klettersteigfans und Neulinge (Raum NRW)für Kurzurlaub in den Alpen/Dolos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fragen über Fragen für den bevorstehenden Österreichurlaub 10 Okt 2018 18:52 #2

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1749
  • Dank erhalten: 1676
Servus,
ISAAC schrieb:
Hallo zusammen,
fahre vom 13.10-18.10 in den Ks Urlaub nach Österreich...Endlich spielt das Wetter mal mit... Hier nun meine Fragen

1. Der Gerlossteinlift hat laut Homepageöffnungszeiten bereits geschlossen, laut Google allerdings offen!? Wir möchten gern die Gerlossteinwand machen... Weiß einer näheres?

Ich weiß nichts näheres - aber die Homepage sagt seit 7.10. geschlossen - ich würde tendenziell davon ausgehen, dass das auch stimmt.
ISAAC schrieb:


2. Der Schistlsteig im Ötztal war hier mal mit D/E bewertet... Hab auch schon die ein oder andere angsteinflössende Erfahrung gelesen... Berechtigt? Hat der Steig überall Tritthilfen? Wie schwer ist er im Vergleich zur Gerlossteinwand?


Der Steig ist mit Tritthilfen zugepflastert so wie viele Steige im Ötztal und Zillertal. Er ist aber durchwegs sehr steil und braucht deshalb trotz der Tritthilfen einiges an Kraftausdauer - ich würde ihn vom als einen "ordentlichen" D Steig ansehen. Ausgesetzt ist der Steig auch. Im Vergleich zur Gerlossteinwand ist er schon um einiges schwerer wobei ich die auch eher als C/D sehe - gebaut sind die beiden Steige ähnlich - im Urgestein mit vielen Tritthilfen.
ISAAC schrieb:
3. ist generell irgendwo um die 2000 schon mit Schnee zu rechnen?

bis um die 2000m sollte im Augenblick alles schneefrei sein - evtl. an sehr schattigen Bereichen - nordseitig könnten sich noch Reste befinden.
ISAAC schrieb:
4. Pfeilspitzwand und eventuell Zimmereben stehen auf dem Programm... Wie viel Luft nach oben braucht es nach dem Pfeilspitz um im Zimmereben in keine problematischen Situationen zu kommen?

Zimmereben ist nicht so viel schwerer als die Pfeilspitzwand - sie hat vielleicht nur um die Spur kraftaufwändigeren Einzelpassagen wobei die Pfeilspitzwand insgesamt ja länger ist - die D/E Passage ist eine Querung die sich bei Kurzfixierung entschärfen lässt. Ob beide Steige an einem Tag möglich sind muss natürlich jeder jeweils vor Ort entscheiden.

ISAAC schrieb:
5. Hat der Reintalersee Ks trotz wunderbarem Wetter seid 1.Oktober Geschlossen?

Ja, das eine Vereinbarung mit den örtlichen Jagdpächtern - bitte unbedingt beachten!
ISAAC schrieb:
6. Kann man den Attasee Ks mit der Drachenwand vergleichen? (Länge,Kondi,Armkraft)

Der Attersee KS ist länger und hat auch einige Stellen die mehr Kraft brauchen (bsp. Schokoladenüberhang) wie jede Stelle an der Drachenwand - es liegen zwar keine Welten zwischen den Steigen und der Attersee KS ist kein sehr schwerer D - Steig - aber es ist ein D-Steig und er ist relativ lang.


lg. Tom
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Srajachjung, ISAAC

Fragen über Fragen für den bevorstehenden Österreichurlaub 11 Okt 2018 12:51 #3

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 276
  • Dank erhalten: 396
4. Pfeilspitzwand und eventuell Zimmereben stehen auf dem Programm... Wie viel Luft nach oben braucht es nach dem Pfeilspitz um im Zimmereben in keine problematischen Situationen zu kommen?

Hallo ! Markus13 und ich haben 2016 schon mal dikutiert ob es einen erheblichen Unterschied in den Schwierigkeiten der beiden K.S. gibt.
Ich meine der Zimmereben ist knackig D der Pfeilspitz so gerade D. Wenn ich das recht in Erinnerung habe , sah der Makus da keinen so großen Unterschied...
Wer beide hintereinander an einem Tag gehen will, sollte über einiges an Bicepskondition verfügen !! Und es gibt auch nur ein Schapserl oben am Gasthof Zimmereben :( :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ISAAC

Fragen über Fragen für den bevorstehenden Österreichurlaub 18 Okt 2018 19:56 #4

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1749
  • Dank erhalten: 1676
Hallo Isaac,

habe gerade deine Kommentare zu den Steigen durchgelesen, die ihr offensichtlich machen konntet,
vielen Dank für die Rückmeldungen und

super Programm - mit sehr unterschiedlichen Steigen - Top! :)

3 Anmerkungen zu deinen Kommentaren:

1) Die Übungssteige im Bereich des Einstiegs vom Innsbrucker KS ist wohl der neue Geierwally KS
kboomdani war schon dort und hat die Steige auch bereits beschrieben....

klettersteig.de/klettersteig/geierwally_klettersteig/2391

2) Beim Magdalena fand ich zwar ebenfalls den oberen Teil nicht gerade eine Offenbarung - aber so katastrophal jetzt auch wieder nicht - aber das halt immer auch ein wenig subjektiv.

3) Die "Spinnen" in der Weißen Gams kenne ich auch ganz gut - sind allerdings völlig harmlose Weberknechte :)

schauen aber mit ihren überlangen Beinen sehr eindrucksvoll aus - und so gut wie die möcht ich mal klettern können...

sind auch nur bei bestimmten Bedingungen und Jahreszeit anzutreffen - dann aber oft so viele dass man sich neben dem Klettern echt auch drauf konzentrieren muss keine zu zertreten - wäre schade drum...

hab sogar mal so einen Weberknecht bildlich festgehalten in der Weißen Gams:


DSC05369.JPG



Ötztal bzw. Zimmmereben oder Mahdlgupf war dann kein Thema mehr bei euren Trip? wobei gemacht habt ihr ja offenbar auch so genug.. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fragen über Fragen für den bevorstehenden Österreichurlaub 18 Okt 2018 22:30 #5

  • ISAAC
  • ISAACs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 159
  • Dank erhalten: 97
Hi Tom,

1) Danke für die Info, dachte schon ich hätte was neues entdeckt...aber euch entgeht anscheinend nichts :P

2) Von den bereits über 250 Steigen in meinem Portfolio ist mir keiner so negativ aufgefallen wie dieser. Selbst die Ferrata Degli Artisti in den Seealpen, die ich ja unter anderem auch gerade wegen vieler nerviger erdiger Zwischenstücke kritisiert habe kommt nicht an den Magdalena ran. Komisch das es anscheinend nur mir so geht!? Wer hat denn Lust sich andauernd irgendwelche steilen Wiesenhänge hochzuziehen um den nächsten kleinen Felsbrocken zu erreichen? Es gibt gerade in der Ecke Inntal so viele Steige die in Sachen Routenführung punkten ( Strafflacher Wand , Galugg, Leite, ja selbst die eintönige Geierwand ist noch besser konzipiert), da muss man nicht zwangsläufig auf den Magdalena KS zurückgreifen... und wenn dann wahrlich nur für den genialen Einstieg!

3) Meine Frau hatte schon sehr zu kämpfen und aus mancher C/D Wand ne D/E gemacht :laugh: aufgrund fehlender Griffmöglichkeiten. Bei unserer Begehung war es so extrem, dass ich schon von einer Plage sprechen möchte. Trotzdem genialer KS der oft fordert aber nie überfordert!


Haben Kitzbüheler Horn noch eingebaut sowie die Postalmklamm. Das Ötztal war mir ehrlich gesagt zu weit weg vom Kern. Der Schistl muss noch warten aber er wird nicht vergessen! Nach dem Pfeilspitz KS (am selben Tag noch Kitzbüheler Horn morgens) waren wir schon ganz schön platt, sodass wir uns gegen den Zimmereben entschieden haben. Generell denke ich aber an einem separaten Tag könnte der Zimmereben funktionieren. Da ich wegen meinem Traumziel Gerlossteinwand sowieso nochmal ins Zillertal fahren werde, bleibt die Begehung fest auf meiner To do Liste. Der Mahdlgupf ist mir für den hohen Schwierigkeitsbereich einfach zu lang gewesen, sodass wir uns für den Innsbrucker entschieden haben, der aber dann schon fast zu leicht war. Ist alles nicht so einfach mit der Planung :side:

Aber ein Fazit können wir definitiv ziehen: Nach nunmehr 6 Frankreichurlauben am Stück sind wie so Bügelverwöhnt, dass wir völlig das klettern am Fels verlernt haben und einem ein C in Österreich wie ein D in Frankreich vorkommt.
Immer auf der Suche nach Klettersteigfans und Neulinge (Raum NRW)für Kurzurlaub in den Alpen/Dolos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tom77
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki