Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Einhängen der Karabiner

Einhängen der Karabiner 28 Jul 2016 15:58 #1

Hallo Leute,
ich bin neu hier im Forum und habe mal eine Frage an die Profis:

Müssen die Karabiner des Klettersteigsets gegenläufig oder gleichläufig ins Sicherungseil eingehangen werden?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einhängen der Karabiner 28 Jul 2016 16:42 #2

  • Fattel
  • Fattels Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 114
  • Dank erhalten: 36
Hallo Rockerration,

zu Deiner Frage: das ist Glaubenssache. Schau mal hier DAV-Klettersteiggehen; auf den Bildern siehst Du, dass die Karabiner parallel eingehängt werden.

Auch hier Lehrfilm wird parallel eingehängt.

Die Belastbarkeit moderner KS-Karabiner ist so hoch, dass ein gegenläufiges Klinken eigentlich nicht nötig ist. Es schadet aber bestimmt nicht ;) ; kostet höchstens etwas mehr Zeit.

Beste Grüße

Fattel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Srajachjung

Einhängen der Karabiner 28 Jul 2016 20:01 #3

  • Klaus61
  • Klaus61s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 8
Hallo,

ich denke, das ist keine Glaubenssache und hat auch mit der Belastbarkeit nichts zu tun. Die Gefahr, die besteht, ist vielmehr, dass man - aus Versehen oder absichtlich - beide Karabiner gleichzeitig umhängt.

Wenn die Karabiner in die gleiche Richtung schauen, kann man sie (theoretisch?) unabsichtlich beide gleichzeitig in die Hand nehmen und beide zum Umhängen öffnen. Die größere Gefahr liegt aber meiner Meinung nach darin, dass man absichtlich beide in die Hand nimmt. Das halte ich für keine theoretische Gefahr, denn ich habe das schon dutzende Male im Fels gesehen. Auch in vielen Klettersteigfilmen ist das zu sehen. Der Klettersteiggeher hält sich z.B. mit links am Stahlseil fest und packt beide Karabiner und hängt sie um. Wenn das 100%ig sicher wäre, bräuchte man ja nur einen Karabiner.

Wenn die Karabiner aber gegenläufig sind, kann das nicht passieren und ist somit automnatisch verhindert.

In dem Lehrfilm, den Fattel verlinkt hat, wird zwar parallel eingehängt, aber ausdrücklich betont, dass man nie beide gleichzeitig umhängen darf. Übrigens gibt es jetzt Klettersteigsets mit zwei veschieden farbigen Karabinern. Ich bin mir nicht sicher, denke aber, der Sinn besteht darin, dass man sich angewöhnt, prinzipiell den einen von oben und den anderen von unten einzuhängen.

Noch viel Spaß am Fels
Klaus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rockerration

Einhängen der Karabiner 28 Jul 2016 20:55 #4

Besten Dank für Eure Ausführungen...

Ich fühle mich bei dem Gedanken, dass im Falle eines Sturzes, die beiden Karabiner gleichläufig auf ein Hindernis (Felskante, Widerlager der Sicherung) prallen, etwas unwohl. Mir ist bewusst, das ein Sturz im Klettersteig absolut vermieden werden muss, aber im Fall des Fallens....

Gruß R.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einhängen der Karabiner 28 Jul 2016 21:29 #5

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5963
  • Dank erhalten: 2226
mmmhhhh... klar... gegenläufig einhängen ist sicherer, aber ich selber tue das nicht. Ist mir viel zu umständlich. Einzeln umhängen find ich aber extrem wichtig! Ich weiß auch nicht, was für eine Konstellation das sein soll, die dazu führt, dass sich im Falle eines Sturzes beide Karabiner öffnen und aushängen.
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rockerration

Einhängen der Karabiner 28 Jul 2016 22:00 #6

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1508
  • Dank erhalten: 1890
Ich sehe im gegenläufigen Einhängen keinen relevanten Sicherheitsgewinn, aaaaaber: empfehlenswert ist es trotzdem!

Wer im Steig konsequent gegenläufig umhängt, ist dermaßen sorgfältig unterwegs, dass er wohl kaum jemals aus Versehen beide Karabiner gleichzeitig aushängt. Und durch die aufwändige Umhängerei kann er es sich nicht leisten, eine Schwierigkeit zu wählen, der er nicht gewachsen ist.

Gruß
Stephan
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Einhängen der Karabiner 31 Okt 2017 14:46 #7

  • sevo
  • sevos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 44
  • Dank erhalten: 12
KS-Karabiner sind üblicherweise automatische Verschlußkarabiner - dass die auf Schlag simultan öffnen, ist nichts, was bisher in irgendeinem mir bekannten Unfallbericht als Ursache genannt wurde. Bei den üblichsten KS-Karabinern steht die (rückseitige) Sperre dem Schnapper gegenüber, um beides zu öffnen, müsste der Karabiner einer Kraft von beiden Seiten ausgesetzt sein, und gerade dann würde auch ein gegenläufig eingehängter Karabiner kaum helfen. Wenn überhaupt, hätte es einen theoretischen Effekt an KS-Karabinern mit Verriegelung am Schnapper (z.B. Petzl). Aber wie gesagt, zu den bekannten Unfallursachen am Klettersteig gehört das nicht - wer sich um solche Restrisiken Gedanken macht, sollte vielleicht eher in eine Seilbremse investieren, denn der lebensgefährliche Sturz trotz korrekter Sicherung und ohne Materialversagen ist ein sehr viel häufigeres Problem.

Bleibt also der Schutz davor, sich nicht in einem Handgriff doppelt ausklinken zu können - aber das machen die meisten wohl in voller Absicht, genau wie manche leichte Steige oder Passagen überhaupt ungesichert klettern. Falls man da unbewusste Routinen hat, könnte gegenläufiges Einklinken die schon verhindern - aber gegen bewusstes Handeln hilft das natürlich nicht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki