Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 07 Jul 2015 16:36 #1

Servus zusammen. Ich ( 27Jahre alt, sehr sportlich) und meine Freundin (sportlich, allerdings konditionell nicht ganz so fit) suchen unseren ersten Klettersteig. Am besten im Allgäu.
Sollte nicht allzu lang,anfängertauglich und nicht so ausgesetzt sein, da meine Freundin noch etwas schwierigkeiten mit der Höhe hat. Wir arbeiten da grad noch in der Kletterhalle dran.Meine überlegung war mal den Gelbe Wand Steig anzuschauen. Oder sind wir da unterfordert?
Für Vorschläge wäre ich sehr dankbar.
Gruß
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 07 Jul 2015 17:09 #2

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Schwindelfreiheit lässt sich in der Kletterhalle nur bedingt "behandeln"... Draußen ist es oft dann doch komplett anders als gedacht. als Technik-BackUp aber definitiv gut.

Als Partner und Kletterpartner kannst du deiner Freundin nur mit Rücksicht, Nachsicht, Vorsicht (witzig was?) ;-) begegnen. Ich fasse das mal mit "Umsicht" zusammen.
Dein Job als Schwindelfreier ist eure kleine 2er Seilschaft zu führen, vorausschauend, druckfrei und immer mit dem Level deiner Liebsten als Maximalanforderung. Das Gilt für alle Aspekte der Tour: Ausgesetztheit, Länge, Schwierigkeit, Planung (Wetter etc...).
Je nachdem woher ihr kommt, lohnt eventuell eine Fahrt nach Todtnau. Der dortige KS bietet eigentlich viele Elemente, Ausgesetztheit, Seilbrücke, Kaminkletterei, halt von allem aber nur kurz. Die Teile des Steigs lassen sich jederzeit umgehen.
Das wäre mein Tip. Ein sehr vorsichtiger Tip, da ich von euch einfach so wenig weiß.
Viele Grüße, Dan
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Letzte Änderung: 07 Jul 2015 17:10 von der Dan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 07 Jul 2015 17:45 #3

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Hi Markus!

Zusätzlich zu Dan möchte ich noch anführen, dass Ihr am besten versuchen solltet, generell mal rauszufinden,
ob es Höhenschwindel oder Höhenangst ist (in der Kletterhalle geht das wirklich nicht so gut).
Höhenschwindel ist zum großen Teil Veranlagung und meiner Meinung nach kaum abzubauen.
Höhenangst hat zuerst mal fast jeder oder sie wird durch Höhenschwindel erzeugt / verstärkt.
Die Höhenagst teilt sich aber nochmal auf:
- rationale Höhenangst (also an einer ungesicherten Stelle abzustürzen, wäre eine rationale Angst)
- irrationale Höhenangst (wenn man gut gesichert trotzdem Angst hat, obwohl man nicht abstürzen kann)
Am Anfang hatte ich Höhenangst und Höhenschwindel.
Die Höhenangst habe ich nach und nach abgebaut. Viel geholfen hat der Aufbau von Materialvertrauen.
Das heisst, dass ich mich mal schön ausgiebig in luftiger Höhe in die Rastschlaufe gesessen habe. Später dann auch ohne Hände.
Höhenschwindel habe ich immernoch - naja, vielleicht ist es weniger geworden, aber da fehlt mir die genaue Erinnerung daran.
Wenn Du mich heute an eine Felskante stellst und ich runterschauen würde, wär's da gewesen.
Dann kippe ich nach vorne, weil mich der Abgrund "runterzieht".
Wenn ich aber nur einen einzigen Finger am Fels habe, ist dieser Sog eleminiert.
Beeinträchtigen lasse ich mich davon allerdings nicht so sehr.

Egal wie Ihr es anstellt - auf jeden Fall, wie Dan schon gesagt hat: druckfrei!

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 07 Jul 2015 19:01 #4

Vielen Dank! Kommen aus der nähe von Stuttgart. Todtnau hab ich mir auch schon überlegt. Dachte aber der sei zu kurz um für einen Tag hinzufahren. Materialvertrauen hat sie eigentlich. An der Kletterwand sitzt sie ohne Probleme ins Seil. Ich glaube es ist eher die Angst nicht mehr weiter zu kommen. Und dann halt auch nicht mehr zurück.Daher suche ich ja nach einem geeigneten Steig. Was haltet ihr von dem gelbe wand steig?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 07 Jul 2015 19:34 #5

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Im Seil sitzen ist nichts besonderes. Versucht mal in der Halle ein Bischen Sturztraining, das klingt wilder als es ist, aber stärkt eure Seilschaft, die Reflexe, Das Vertrauen in euch Gegenseitig und ins Material noch mehr


Markus0711 schrieb:
Ich glaube es ist eher die Angst nicht mehr weiter zu kommen. Und dann halt auch nicht mehr zurück.

Wenn du die gefahr einer Blockade siehst, backt bitte erstmal wirklich kleine Brötchen. Und lest die beiden Themen hier:

klettersteig.de/forum/klettersteigde-col...llbeispiel-blockaden

klettersteig.de/forum/klettersteigde-col...nagement-was-ist-das

Viele Grüße, Dan
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Letzte Änderung: 07 Jul 2015 19:35 von der Dan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 07 Jul 2015 21:36 #6

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
der Dan schrieb:
Im Seil sitzen ist nichts besonderes.

Hi Dan!

Kommt drauf an.
Ich meinte jetzt nicht in der Halle.
Ich denke, dass schon ein großer psychologische Knoten geplatzt ist,
wenn ein Anfänger mit ordentlich (Frisch-)Luft unter'm Hintern im Gurt sitzt und mal beide Hände wegnehmen kann oder sogar ein Banänchen isst.
Das soll ja Tip sein, aber bei mir war's halt irgendwann mal so und dann war's gut.

Ich weiss aber auch, was Du mit Vertrauen beim Sturztraining meinst...naja Sturztraining "light", also toprope.
Wir mussten in der Halle rausfinden, ob mich meine Freundin wg. Gewichtsdifferenz ohne zusätzlichen Sandsack sichern kann.
Das sah dann so aus, dass, nachdem ich gesprungen bin, am Ende meine Freundin waagerecht in der Luft hing, während der Sandsack noch auf dem Boden stand...

Markus0711 schrieb:
Ich glaube es ist eher die Angst nicht mehr weiter zu kommen.
Und dann halt auch nicht mehr zurück.

Hi Markus!
Die Angst kenne ich (ich habe sie gerade diese Woche noch einem Forenmitglied geschildert)
wenn Du damit die Angst meinst, physisch/technisch nicht weiter/zurückzukommen.
Bei leichteren Steigen könnt Ihr dieses Problem ja komplett eleminieren.
Und wenn man zuerst mal in der gewohnten Schwierigkeitsklasse bleibt, gibt sich diese Angst normalerweise sehr schnell.

Die Gefahr einer psychischen Blockade kann auch jemanden anfallen, der in der Halle wie ein Kapuzineräffchen die Wand hochrennt
und technisch auch dem Klettersteig locker gewachsen wäre, aber am Berg nach einem Blick in die Tiefe sich mit Händen wie Schraubstöcke an's Drahtseil klammert. Wie man eine solche Veranlagung vorher vorsichtig abklopft, weiss ich allerdings auch nicht.

Wir waren mal mit jemandem unterwegs, der damals wie heute behauptet, keine Höhenangst zu haben.
Damals ist er allerdings einen steilen alpinen Weg immer mit zwei Händen am Fels runtergegangen.
(für jene, die's interessiert: von der Kemptener Scharte runter zur Hinteren Wildenalpe).

PS.: Ich kenne die Gelbe Wand leider nicht, sorry.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 08 Jul 2015 07:41 #7

Hallo Dan. Ich hab mir mal den Klettersteig in Todtnau angeschaut. Der ist ja auch schon als C eingestuft. Nicht zu schwer? Ist halt auch sehr kurz.
Werde morgen evtl. mal hinfahren und ggf. damit sich die fahrt lohnt noch eine Wanderung oder so dran hängen.
Gruß
Markus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 08 Jul 2015 08:07 #8

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Markus0711 schrieb:
Hallo Dan. Ich hab mir mal den Klettersteig in Todtnau angeschaut. Der ist ja auch schon als C eingestuft. Nicht zu schwer? Ist halt auch sehr kurz.
Werde morgen evtl. mal hinfahren und ggf. damit sich die fahrt lohnt noch eine Wanderung oder so dran hängen.
Gruß
Markus

Hi Markus!

Und was ist mit dem Erlebnissteig Kanzelwand?
Wenn Ihr beim Abstieg die Seilbahn weglasst, ist es bestimmt eine schöne und vor allem entspannte Tagestour.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 08 Jul 2015 08:51 #9

Ich glaube nicht das der KS geeignet ist. Unten steht extra nur für Schwindelfreie:-)
Ich weiß allerdings auch nicht so wirklich was ich von den ganzen kommentaren und bewertungen sämtlicher Touren halten soll.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 08 Jul 2015 10:56 #10

  • Uwe
  • Uwes Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 189
  • Dank erhalten: 112
Zum "Gelbe Wand"-Steig.
Besagter Klettersteig ist recht einfach, was die Schwierigkeiten angeht, so man nicht aus Versehen auf den Tegelberg-Klettersteig abbiegt.
Er ist eher eine anspruchsvolle Bergwanderung als ein Klettersteig. Trotzdem empfehle ich, den Steig mit kompletter Ausrüstung zu gehen, da er sehr steinschlaggefährdet ist. Als Einstieg ins Bergsteigen ist der Steig gut geeignet, echtes Klettersteigfeeling kommt nicht auf.

Gruß, Uwe
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 08 Jul 2015 13:45 #11

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Markus0711 schrieb:
Hallo Dan. Ich hab mir mal den Klettersteig in Todtnau angeschaut. Der ist ja auch schon als C eingestuft. Nicht zu schwer? Ist halt auch sehr kurz.
Werde morgen evtl. mal hinfahren und ggf. damit sich die fahrt lohnt noch eine Wanderung oder so dran hängen.
Gruß
Markus
Wenn ihr klettertechnisch einigermaßen Fit seid packt ihr das. Ich find den Steig bis auf die Länge/Kürze ganz witzig... Wenn der Tag sonst auch mit Wanderung nicht voll wird, gibts an dem Felsen auch noch ein Paar Kletterrouten (Vorstieg erforderlich)
Viele Grüße,
Dan
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 08 Jul 2015 14:17 #12

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Markus0711 schrieb:
Ich glaube nicht das der KS geeignet ist. Unten steht extra nur für Schwindelfreie:-)
Ich weiß allerdings auch nicht so wirklich was ich von den ganzen kommentaren und bewertungen sämtlicher Touren halten soll.

Hi Markus!

Ich dachte halt, wenn Du bei einem C-Steig vom Können her Bedenken hast, wäre ein B-Steig trotz "Höhe" eine Alternative.
Vor allem, da bei einem B-Steig die Bedenken Deiner Freundin, nicht mehr vor oder zurückzukommen komplett ausgeschlossen werden können, was ziemlich Druck rausnimmt. (Sofern ich Dich richtig verstanden habe, dass es bei der Blockierungsangst um klettertechnische Bedenken geht).
Und da Ihr Euch früher oder später sowieso mit dem Höhenschwindel (oder ist es vielleicht doch eher Höhenangst?) Deiner Freundin auseinandersetzen müsst, fand ich einen Steig, welcher praktisch ohne technische Anforderungen ist, eigentlich ganz gut.
Aber das war ja nur ein Vorschlag - Ihr kriegt das auf dem einen oder auf dem anderen Weg schon hin.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 08 Jul 2015 20:01 #13

Werden morgen mal nach Todtnau fahren. Chefin hat entschieden. Falls es zu kurz ist gehen wir ihn eben zwei mal.
Danke für die Tipps
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 11 Jul 2015 09:30 #14

Waren gestern in Todtnau. Super tipp! Vielen dank. Die leichtere route war nach leichten Anfangsschwierigkeiten optimal für meine Freundin. Ich bin danach noch die andere geklettert. Ist zwar echt kurz aber zum üben und an höhe gewöhnen optimal. Werden auch nochmal hinfahren und mal noch Kletterseil mitnehmen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für nicht ganz Schwindelfreihe 11 Jul 2015 09:43 #15

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Danke für dein Feedback.
Wie sahen die Anfangsschwierigkeiten für deine Liebste aus ? Wie war für sie der Übergang in die steilere Querung nach der Seilbrücke ?
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: kletterkiki