Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Erster Klettersteig fur sportlichen Anfänger im Bergsport

Erster Klettersteig fur sportlichen Anfänger im Bergsport 30 Jun 2015 20:20 #1

Hallo zusammen,

ich weiß ihr hört mit Sicherheit oft die Frage: „wo kann ich meinen ersten Klettersteig machen, was für Tipps gibt’s und was muss ich beachten“?
Ich habe auch bereits ein paar Beiträge gelesen, aber bin hierbei nicht ganz glücklich geworden, vor allem ist ja auch jede Person individuell.

Kurz zu mir.

Ich Klettere bereits Indoor des Öfteren und möchte nun bei gutem Wetter auch Klettersteige machen.
Hab leider bei meinen Freunden niemand der in dem Bereich Erfahrung hat und mich auf eine Tour mitnehmen kann, nur einen Bekannten der mit will, der aber genauso ein Frischling auf dem Gebiet ist.

Konditionell befinde ich mich in einer guten Verfassung (4-5 mal die Woche Fitness und Laufsport inklusive Halbmarathon usw.).
Natürlich kann ich das alles nicht mit dem Klettersteig 1:1 vergleichen, aber ich denke Durchhaltevermögen ist gegeben.

Kommen aus Stuttgart und visieren ein Ziel im Allgäu. Da wir eine Anfahrt von 2,5 Stunden haben muss sich die Tour natürlich schon lohnen von der Dauer aber übertreiben will ich nicht da ich erstmal einen Überblick über die Sache möchte.
Gibts denn von euch einen Tipp was wir machen können? Mein Bekannter hat zwar den Hindelanger Klettersteig herausgesucht und als interessant befunden aber ich glaube der ist fast eine Spur zu krass für den Anfang.

Vielleicht kann mir ja jemand einen Tipp geben für eine tolle Tour welche wir am kommenden Sonntag machen können....

Vielen Dank vorab.
VG Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erster Klettersteig fur sportlichen Anfänger im Bergsport 01 Jul 2015 07:41 #2

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Hallo Thomas!

Also einen richtigen Tip kann ich Dir leider auch nicht geben.
Unser erster alpiner Klettersteig war damals der Mindelheimer. Dazu muss ich allerdings sagen, dass wir schon etwas Glück hatten,
da wir ihn uns nicht soo lange vorgestellt hatten und ihn aber trotzdem gut geschaft hatten. Das soll jetzt keine Empfehlung sein,
denn beim Mindelheimer sollte man schon kapitelfest sein, was Höhe und Ausgesetztheit angeht. Am Schluss, beim Abstieg vom letzten Schafalpenkopf vor dem Kemptener Köpfle gibt's auch eine Stelle in ungesichertem Absturzgelände, bei der es evtl. Orientierungsprobleme geben kann.
Wie sieht es den generell bei Euch mit Schwindelfreiheit und Bergerfahrung (Wandern) aus?
Zum Hindelanger:
Gegangen bin ich ihn noch nicht (vielleicht dieses Jahr).
Er hat einen Vorteil aber auch Nachteile.
Der Vorteil sind die Notabstiege.
Die Nachteile sind, dass er gegen Ende anspruchsvoller wird, die Sicherungen weniger und natürlich ist er auch lang.
Um Missverständnissen - auch bei den anderen Forenmitgliedern - vorzubeugen, rate ich von beiden Steigen zu Anfang ab.
Sorry, dass ich keinen Tip hatte, aber Informationen schaden ja auch nicht.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erster Klettersteig fur sportlichen Anfänger im Bergsport 01 Jul 2015 08:33 #3

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Hi nochmal!
Wie sieht es den mit der Jakobswand in Weinheim aus (140km Anfahrt)?
Ich weiss, ich habe den Tip schon öfter gegeben - trotzdem.
Der Klettersteig ist zwar landschaftlich absolut uninteressant, dafür hat er aber fast alle gängigen Elemente eines Klettersteiges:
Bügel, Stifte, Reibungs- und Spreiztritte und Leitern (auch überhängend).
Dazu kommt noch, dass das DAV-Personal in Rufweite ist und im Notfall abseilen kann.
Die Benutzung des KS kostet allerdings Geld. Und wenn Ihr noch keine Ausrüstung habt könnt Ihr die dort gegen Gebühr leihen.
Während den Öffnungszeiten dürftet Ihr es schaffen, den Steig ca. 3x zu durchlaufen. Danach dürfte zumindest die Handhabung des KS-Sets sitzen, was wiederum eine gute Voraussetzung für andere Steige ist.
Was ich nämlich beim Mindelheimer vergessen habe zu erwähnen, ist, dass man sich dort schon gleich von Anfang an nicht damit aufhalten kann, wie man mit der Handhabung KS-Set zurechtkommt. Das muss am Einstieg schon sitzen.
www.dav-weinheim.de/_rubric/index.php?rubric=Jakobswand
www.klettersteig.de/klettersteig/dav_kle...nd_4_varianten_/1464

Hoffe, doch noch geholfen zu haben.
LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erster Klettersteig fur sportlichen Anfänger im Bergsport 01 Jul 2015 09:30 #4

Hallo Markus,
Vielen Dank für deine ersten Tipps. Ich hatte mir bereits auch schon überlegt bevor ich nun die erste richtige Tour mache, eine geführte Tour zu machen. Bei dem von dir gegebenen Tipp um mit dem Set klar zu kommen, muss ich fragen ob das dann wie in einem klettergarten ist? Das hab ich bereits gemacht und die Erfahrung ist vorhanden wie man die Sicherungen setzt. Bringt uns diese Tour dann noch so viel mehr?

Viele Grüße Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erster Klettersteig fur sportlichen Anfänger im Bergsport 01 Jul 2015 18:51 #5

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Thomaska schrieb:
Hallo Markus,
Vielen Dank für deine ersten Tipps. Ich hatte mir bereits auch schon überlegt bevor ich nun die erste richtige Tour mache, eine geführte Tour zu machen. Bei dem von dir gegebenen Tipp um mit dem Set klar zu kommen, muss ich fragen ob das dann wie in einem klettergarten ist? Das hab ich bereits gemacht und die Erfahrung ist vorhanden wie man die Sicherungen setzt. Bringt uns diese Tour dann noch so viel mehr?

Viele Grüße Thomas

Hi Thomas!

Also generell kann man Klettergärten und Klettersteige nicht miteinander vergleichen.
Natürlich gibt es in Klettergärten Elemente die schwerer zu bewältigen sind, als in einem mittelschweren Klettersteig.
Trotzdem sind es zwei paar Schuhe.
Zum einen musst Du Dich im Klettergarten, während Du eine Aufgabe bewältigst, nicht um das Umhängen kümmern. Du kannst Dich ganz auf das Klettern/die Aufgabe konzentrieren. Wohingegen man sich bei manchen Klettersteigen vom Ankerabstand her fast zu Tode klickt - auch in zum Teil sehr ungünstigen Positionen. Allein bei der Jakobswand gibt es eine Stelle in einer Querung wo Du mit einem schlechten Reibungstritt an einem Arm hängst und mit dem anderen umhängen musst - das nur als Beispiel, Ihr wolltet ja eh' keinen so schweren machen.
Der nächste Unterschied zum Klettergarten ist das Fallen.
Im Klettergarten und in der Kletterhalle ist Fallen erlaubt - im Klettersteig ist das Fallen in's Klettersteigset unter allen Umständen zu vermeiden (auch an der Jakobswand).
Man kann es so beschreiben, dass Dir das Ding - je nachdem - im Ernstfall lediglich das Leben rettet... sonst aber auch nichs.
Ob Dir speziell die Jakobswand was bringt, kann ich nicht abschliessend beurteilen. Wir haben z.B. 120km Anfahrt und fahren trotzdem manchmal noch hin. Wenn Dir dort die normalen Varianten zu langweilig sind, kannst Du ja auch die E-Variante machen ;)
www.klettersteig.de/klettersteig/karola_steig/1769

Wenn jemand von sich aus schon eine geführte Tour vorschlägt, ist das natürlich nur zu befürworten - besser und sicherer unter realen alpinen Bedingungen geht's eben nicht.
Wir haben's halt nicht so gemacht, deshalb will ich hier auch nicht weiter rumheucheln.

Aber zu Deinem Satz: "bei gutem Wetter":
Eine der wichtigsten Voraussetzungen bei einem (alpinen) Klettersteig ist vor allem stabiles Wetter.
Wenn morgends noch der strahlendblaue Himmel lacht, kann mittags schon ein Gewitter um die Ecke kommen.
Ich versuche mich immer aus mehreren Quellen zu informieren.
Leider kommen wir an der entscheidenden Stelle nicht weiter, nämlich die Empfehlung für einen passenden Klettersteig für Euch.
Ich bin im Allgäu eben nur zweimal aus dem Auto gestiegen, deshalb müsste sich vielleicht auch jemand anders zu Wort melden....

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erster Klettersteig fur sportlichen Anfänger im Bergsport 06 Jul 2015 10:02 #6

Nochmals vielen Dank für die Infos. Wir haben dann aufgrund der Tatsache das die Recherchen immer sehr unterschiedliche Antworten gebracht haben direkt den Hindelanger Klettersteig gemacht. Zu ein und demselben waren im Netz so viele Meinungen das wir uns ein eigenens Bild machen wollten. Wir haben uns Zeit gelassen sind es konzentriert und realistisch angegangen und ich muss sagen der Klettersteig war so nun kein Problem für uns. Es hat sehr viel Spaß gemacht und trotz der Hitze gestern war es mit der richtigen Ausrüstung gut zu schaffen...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Erster Klettersteig fur sportlichen Anfänger im Bergsport 06 Jul 2015 16:37 #7

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Thomaska schrieb:
Nochmals vielen Dank für die Infos. Wir haben dann aufgrund der Tatsache das die Recherchen immer sehr unterschiedliche Antworten gebracht haben direkt den Hindelanger Klettersteig gemacht. Zu ein und demselben waren im Netz so viele Meinungen das wir uns ein eigenens Bild machen wollten. Wir haben uns Zeit gelassen sind es konzentriert und realistisch angegangen und ich muss sagen der Klettersteig war so nun kein Problem für uns. Es hat sehr viel Spaß gemacht und trotz der Hitze gestern war es mit der richtigen Ausrüstung gut zu schaffen...

Hallo Thomas und Danke für Deine Rückmeldung!

Respekt - den Hindelanger als Debüt-Klettersteig ist schon 'ne Hausnummer.
Die Fitness war bei Euch ja nie die Frage, aber alpin ist der Steig trotzdem, mit all seinen Gefahren.
Gestern, am heissesten Tag in Deutschland seit Beginn der Wetteraufzeichnungen, hattet Ihr auf jeden Fall richtig Dusel,
dass ihr in kein Gewitter reingekommen seid.
Wie dem auch sei - Gratulation!!!
Vielleicht trau' ich mich dieses Jahr dann auch mal...
...Steige mit unversichertem Absturzgelände meide ich sonst eigentlich lieber -
aber als Klassiker käme er a.j.F früher oder später sowieso an die Reihe.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki