Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 22:21 #16

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6118
  • Dank erhalten: 2441
Der Pinut ist perfekt, wenn man keine Höhenangst hat... ist halt speziell mit den ganzen Leitern und es erfordert Mut, weil extrem ausgesetzt... Aber von der eigentlichen Schwierigkeit her, ist er an keiner einzigen Stelle schwieriger als B. Der HGS ist kaum an einer Stelle einfacher als B :)... Ich darf mir da ein Urteil erlauben... ich kenne beide...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 22:23 #17

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1517
  • Dank erhalten: 1930
Hallo Jogi,

Hier noch einige Zusatzinfos zum Pinut aus unserem Forum:
www.klettersteig.de/forum/16-tourenberic...nes-visionaers#13580

Und das Topo dazu:

Pinut-topo.jpeg


Gruß Stephan
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 06:01 #18

  • Maulwurf
  • Maulwurfs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 733
  • Dank erhalten: 1203
Bezüglich Pinut: Aktuell hat die Ostschweiz 30° und knallen Sonnenschein. Südseitig ist der Schnee bis 2.300 verschwunden und kommt in ideser Saison auch nicht mehr wieder. Auf den Nordseiten liegt noch bis etwa 1.800 runter Schnee, aber das betrifft nicht den Pinut (weil ja südseitiger Steig).
sollte der Abstieg nach Osten nicht machbar sein kann man den Pinut auch problemlos wieder runtergehen!

Themenwechsel: Der HGS ist in den ersten beiden Teilen für Kindern problemlos machbar. Das schöne hier ist halt, dass man an vielen Stellen abbrechen kann, Teile umgehen kann, Teile mehrmals machen kann. Ein Steig mit Baukastenprinzip :laugh: Damit hat man halt jederzeit die Möglichkeit einer Überforderung aus dem Weg zu gehen.
Das kann man beim Norissteig auch, aber der hat eher was mit Wandern als mit Klettern zu tun. Den Kamin kann man umgehen, wenn man ihn machen möchte würde ich für das Kind aber eine Seilsicherung von oben und entsprechendes Sicherungswissen bei den Eltern empfehlen.
Die meisten Menschen [..] erleben die Natur als enttäuschende Umsetzung von TV-Eindrücken oder als Bedrohung.
Hans Lozza, Wanderführer durch den Schweizer Nationalpark
Letzte Änderung: 05 Jun 2015 06:01 von Maulwurf.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 10:04 #19

Hallo Zusammen,

bei fehlender Bergerfahrung mit einer 10 Jährigen auf die Alpspitze halte ich für groben Unfug!!
Ich gehe davon aus, dass die Partnersicherung(kurzes Seil) nicht gelernt wurde.
Ein Fehltritt und das war es für Deine Tochter, aber auch Dich selbst (habe auch 3 Kinder).
Schau Dir das Drama an der Hohen Wand an, dann erledigen sich einige Fragen.
Den HGS Teil 1 und 2 (ohne Schikane) halte ich ebenfalls, mit Partnersicherung am kurzen Seil, für gut, um reinzuschnuppern.
Hier kann jederzeit auf den Wanderweg ausgekniffen werden, wobei die Seilhöhe für Zwerge schwierig ist.
Das Mauseloch kann auch umgangen werden, halte ich für nur gefährlich mit Unerfahrenen. Den Norissteig finde ich prima, aber auch nicht durchgängig für Kleinere und Unerfahrene geeignet.

Jemand mitnehmen, der Erfahrung hat, insbesondere wenn Kinder dabei sind oder direkt vor Ort einen Bergführer engagieren.
Das sind gut angelegt EUS.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: terry

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 10:16 #20

  • JogyB
  • JogyBs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 4
terry schrieb:
Verstehe ich das richtig, dass sowohl du als auch deine Tochter keine Bergerfahrung haben???
Exakt - Klettererfahrung ja, aber eben nicht am Berg. Deswegen frage ich ja, wo man am besten anfängt. Wie schon gesagt, der Pinut gefällt mir, wenn man mir aber sagt, ohne Bergerfahrung ist das zu gefährlich, dann lasse ich auch die Finger davon.

@Markus13: Sind nur knapp 250km und fast alles davon Autobahn, das geht schon. Zwei Stunden Anfahrt muss ich immer rechnen.

Gruß, Jogy
Letzte Änderung: 05 Jun 2015 10:17 von JogyB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 10:33 #21

  • JogyB
  • JogyBs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 4
@Bergsteiger: Mal konkret gefragt: Inwiefern sind weitere Sicherungstechniken (außer dem Sichern mit dem Klettersteigset) bei einfacheren Klettersteigen notwendig? Mein Eindruck war, dass zumindest bei Kategorie A/B Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ausreichend sind, man aber keine wirklichen Bergsteigerfähigkeiten benötigt.

Wenn der Eindruck falsch war und ich zuerst mal einen Kurs machen sollte, dann mache ich den und die erste Tour ist halt etwas später.

Gruß, Jogy
Letzte Änderung: 05 Jun 2015 10:40 von JogyB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 12:51 #22

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
JogyB schrieb:
Wie schon gesagt, der Pinut gefällt mir, wenn man mir aber sagt, ohne Bergerfahrung ist das zu gefährlich, dann lasse ich auch die Finger davon.

Hi Jogy!
Aber wieso denn?
Über den Pinut gab's doch in Bezug auf Deine Situation von den Alten Hasen hier durchweg nur positive Rückmeldungen (wenn ich nichts Wichtiges überlesen habe)?!

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 13:17 #23

Hallo,

den Pinut kann ich nicht beurteilen, da ich Ihn nicht kenne.

Bei jeder Bergtour sollte der Unerfahrene, insbesondere Minderjährige an das kurze Seil genommen werden, da es auch ungesicherte Passagen gibt ( s. Alpspitze ).
Natürlich rennen da Halbschuhtouristen am WE zahlreich rauf.
Das da nicht mehr passiert ist schlichtweg Glück (s. Zugspitzgipfel)
Klein anfangen und seine Erfahrungen machen! ;)

Wenn der Umgang mit dem Set erlernt ist, brauch an gesicherten Passagen natürlich keine Sicherung am kurzen Seil erfolgen.
Will nicht belehren, möchte jedoch insbesondere bei Kindern zur Vorsicht raten. Nehme meine Kinder gerne mit auf kleine Wanderungen, dann aber bei ausgesetzten Wegen ans Seil.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: terry

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 15:12 #24

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
Hallo Jogy,

da kann ich Bergsteiger nur Recht geben.

Meine Empfehlung:

Erst Mal musst DU erste Erfahrungen im KS und auch auf alpinen Wanderungen gesammelt haben, bevor man dann noch Kinder mitschleppt. Schließlich trägst du die Verantwortung und musst wissen, wie du z.B. mit einer (scheinbar) unüberwindbaren Stelle für deine Tochter umzugehen hast (ans Seil, Klettertechnik, Abbruch?...).
KS sind für Erwachsene gebaut mit einer Köpergröße von mind. 1,70m (das ist zumindest MEINE Erfahrung). Wer kleiner ist kann bei der einen oder anderen Stelle evtl. nicht an den Griff/Tritt kommen (Kinder sogar nicht mal ans Stahlseil) und die Schwierigkeit erhöht sich daher teils extrem. Daher ist es ganz richtig dass du hier nach KS die auch für 10jährige geeignet sind zu fragen.

Such dir jemand Erfahrenes und geh deine ersten KS oder mach von mir aus auch einen Kurs. Bei letzteren kannst du dir dann vielleicht auch wertvolle Tipps holen, was die Seilsicherung von Kindern betrifft. Eigentlich ist es gar nicht so schwierig, man braucht nur etwas Übung und einen guten Lehrmeister und natürlich ein wenig Zusatzausrüstung.

Hast du daran gedacht, falls du das KS-Set für deine Tochter schon gekauft hast, dass sie noch sehr leicht ist? KS-Sets sind für Erwachsenen konzipiert und wirken erst bei einem Körpergewicht von mind. 50kg. Es gibt mittlerweile Kinder-KS-Sets die gehen schon ab 30kg. Ist sie schwer genug??? Meine Tochter ist etwa gleichalt, wiegt aber knapp drunter (mit Bergschuhen und Klamotten). Auch die Karabiner sind manchmal für Kinderhände sehr groß und nicht leicht zu bedienen. Am besten im Geschäft mit viel Auswahl ausprobieren.

Finde heraus wie viel bei deine Tochter (und dir) zeitlich und auch von Höhenmetern bei einer Wanderung möglich ist. Ist sie im alpinen Gelände wirklich trittsicher? Und wie lange? Ein KS hat nun mal einen Zu- und Abstieg und der hat unter Umständen auch ungesicherte Kletterstellen oder ist im Absturzgelände. Das man alpine Trittsicherheit im Hochseilgarten lernen kann ist mir neu.

Zu deiner Frage wegen dem Seil: Sobald der KS senkrecht geht (und das muss auch keine C-Stelle sein) würde ich Kinder ans Seil nehmen wenn sie noch keine Erfahrung haben. Ein Sturz ist im KS prinzipiell absolut zu vermeiden!!! KS sind eine alpine Angelegenheit und sind vom Risiko keinesfalls mit Hochseilgärten oder Sportklettern gleich zusetzen.

Es ist sehr hilfreich wenn man mit unerfahrenem Kind unterwegs ist, wenn ZWEI Erwachsene dabei sind. Der eine kann von oben sichern wenn nötig der andere kann hinter dem Kind gehen und es in der Griff- und Trittsuche unterstützen, evt. sogar mal die Karabiner umsetzten wenn das Kind nicht ans Stahlseil kommt.
Am besten gehst du die Tour (wenns dann mal alpiner z.B. auf die Alpspitze geht) schon mal vorab durch, sodass du weißt wo es Probleme geben könnte.


Für den Anfang empfehle ich dir auch den Bambini KS und die ersten leichten Teile vom Höhenglücksteig (HGS) für deine Tochter.
siehe: Topo Höhenglücksteig (das Topo liest sich von rechts nach links)

Die schweren Teile kannst alle umgehen. Und der Steig ist größtenteils waagrecht. Da ist aber auch viel los in dem Steig!
Und die Zeitangaben sind auch für Erwachsene. Bedenke dass du mit Kind viiiiel mehr Zeit brauchen könntest. Es soll ja dem Kind auch Spass machen. Und vielleicht zu Zeiten gehen, wenn wenig los ist, sonst hat man und das Kind nur Stress, wenn 20 ungeduldige erfahrene KS-ler hinter einem sind.

Für den alpinen Anfang kann ich dir den Besler KS empfehlen der ist aber seeehr kurz oder vielleicht das Ettaler Mandl (da war ich aber selber noch nicht) Ettaler-Manndl-Steig.
Ob sich da aber eine Tagestour mit 4h Fahrzeit auszahlt??? Wohl eher nur wenn man da in der nähe Urlaub macht...


LG und viel Spass mit deinem(eurem) neuen Hobby!
Terry
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Letzte Änderung: 05 Jun 2015 15:18 von terry.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus13

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 15:56 #25

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
terry schrieb:
Hast du daran gedacht, falls du das KS-Set für deine Tochter schon gekauft hast, dass sie noch sehr leicht ist? KS-Sets sind für Erwachsenen konzipiert und wirken erst bei einem Körpergewicht von mind. 50kg. Es gibt mittlerweile Kinder-KS-Sets die gehen schon ab 30kg. Ist sie schwer genug???

Hallo Jogy!

Terry hat an vieles gedacht, was vielleicht jemandem ohne Kinder nicht von selbst einfällt.
Dem ist auch nichts mehr hinzuzufügen.
Es könnte nur sein, dass Du vielleicht etwas verwirrt bist, wenn Du hier gefragt wirst, ob Deine Tochter schwer genug ist.
Wenn Du ein KS-Set kaufst, das in der Auslösecharakteristik für Erwachsene konzipiert ist,
wird der Bandfalldämpfer im Falle eines Sturzes nicht aufreissen.
Dadurch wird der Fangstoß und die auf den Körper wirkenden Kräfte auch nicht abgemildert,
was zu überaus ernsten Verletzungen - nicht zuletzt an der Wirbelsäule - führen kann.
Ich erwähne es nur deshalb nochmal gesondert,
weil man auch schon Geschichten gehört hat, dass im ein- oder anderen Sportfachgeschäft schonmal jemand gesagt hätte, dass dieses oder jenes KS-Set (für Erwachsene) natürlich auch für Kinder geeignet ist.

Ansonsten sollten wir uns nochmal in Erinnerung rufen, dass das 'Thema Alpspitze' nicht von Jogy kam.
Ich schätze Jogy bis hier als sehr verantwortungsvollen Menschen ein, der auf Ratschläge hört und sich hier vorab informieren will.
Mir persönlich tut es leid, wenn ich die Alpspitze hier vielleicht bagatellisiert habe - wirklich.
Das mag aber vielleicht daran liegen, dass ich dort auch schon kleine Kinder gesehen habe.

2012-08-1512-40-55_M.jpg



LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 05 Jun 2015 15:58 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 20:56 #26

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1517
  • Dank erhalten: 1930
JogyB schrieb:
Wie schon gesagt, der Pinut gefällt mir, wenn man mir aber sagt, ohne Bergerfahrung ist das zu gefährlich, dann lasse ich auch die Finger davon.
Gruß, Jogy

Du brauchst am Pinut etwa gleichviel Bergerfahrung, wie wenn du irgendwo einen Klammweg mit vielen Treppen machst. Deswegen ist der Pinut auch so gut für Anfänger geeignet. Einfach immer schön darauf achten, dass ihr immer ins Sicherungsseil eingehängt seid. Das ist schon die Höchstschwierigkeit. Und ob ihr die Ausgesetztheit packt, werdet ihr in den ersten 10 Minuten merken. Dann ist der Rückzug aber kein Problem.

Geht hin und holt euch das Erfolgserlebnis!
Gruß Stephan
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 21:34 #27

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6118
  • Dank erhalten: 2441
Hi JogiB,

So, jetzt sag ich auch noch was dazu, auch auf die Gefahr hin, dass ich auf die Rübe kriege :). Was jetzt folgt, ist meine eigene persönlich Meinung und sollte auch als solche bewertet werden:

Alpspitze: Für Jemanden ohne Bergerfahrung: NEIN
Höhenglückssteig: Da muss man überlegen, ob sich der lange Anfahrtweg lohnt. Wenn man Klettererfahrung hat nicht nötig, um zu testen. Für völlige Kletter(steig)-Neulinge zum Probieren ganz gut geeignet. Für alpine Anfänger keine wirklich aussagefähige Reverenz (es dürfte einige geben, die sich ohne Probleme durch die Wittmann-Schikane wuchten, es aber nicht packen, wenn sie 1000 Meter Luft unterm Hintern haben selbst wenn die Schwierigkeit nur A ist).
Pinut: Da wurde bereits alles gesagt...

Gruß

Anja
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 05 Jun 2015 21:51 #28

  • JogyB
  • JogyBs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 4
terry schrieb:
Hast du daran gedacht, falls du das KS-Set für deine Tochter schon gekauft hast, dass sie noch sehr leicht ist? KS-Sets sind für Erwachsenen konzipiert und wirken erst bei einem Körpergewicht von mind. 50kg.
Da hatte ich zum Glück eine gute Beratung beim Einkauf (der Verkäufer ist selbst Bergführer). Das Set für meine Tochter habe ich daher auch noch nicht gekauft, da die nur Sets für Erwachsene hatten bzw. nirgends eine Gewichtsangabe draufstand... das Einzige das ging war das Edelrid Vario, aber das ist jetzt preislich nicht das Attraktivste - bitte nicht falsch verstehen, wenn die 180€ notwendig sind, dann sind sie eben notwendig, ich denke aber, da gibt es auch noch andere Sets, die bei 30 kg auslösen.

Der Verkäufer wollte sich nochmal informieren, was denn ab 30 kg (die hat sie, also mit Klamotten ein wenig mehr) funktionieren würde, leider habe ich noch keine Rückmeldung mehr erhalten.

Was haltet Ihr vom Mammut Tec Step Bionic (Turn) 2? Das geht ab 30 kg, insbesondere die Turn-Variante gefällt mir ganz gut, da dann die Seile nicht immer verdrillen. Einen Mammut-Shop gäbe es in Ulm, da muss ich morgen sowieso hin.

Gruß, Jogy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 06 Jun 2015 06:02 #29

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
Ich kenn nur das Skylotec Buddy Ferrata Set. Aber da gibt's bestimmt mittlerweile mehr Kinder-KS-Sets.
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 06 Jun 2015 06:49 #30

Ich denke, dass der Klettersteig Pinut in Flims mit einem10-jährigen Kind gut gemacht werden kann. Ich selbst habe ihn ebenfalls auf dem Familienprogramm (6 / 8 Jahre). Sie sind jeweils mit einem Buddy Ferrata Set unterwegs.

Gestern mit den beiden Kindern den Klettersteig "Brunnistöckli" (Engelberg) gemacht. Mit Begleitung konnte dieser auch der jüngere der beiden gut machen. Sehr zu empfehlen.

Viel Spass.
Letzte Änderung: 06 Jun 2015 06:51 von BelloRuscello.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: kletterkiki