Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 03 Jun 2015 21:08 #1

  • JogyB
  • JogyBs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 4
Hallo zusammen,

nachdem meine Tochter (fast 10) jetzt schon seit einigen Jahren ziemlichen Spaß in Waldseilgärten hat, wollten wir uns nun mal an einen Klettersteig wagen.

Es wäre für uns beide das erste Mal auf einem Klettersteig, so wie ich mein Töchterlen kenne, wäre ihr Kategorie A zu langweilig und eher B besser - da lasse ich mich aber gerne von erfahrenen Klettersteigbegehern vom Gegenteil überzeugen.

Klettersteigausrüstung ist vorhanden bzw. wird gerade besorgt.

Ich wäre also auf der Suche nach einem Klettersteig, Kategorie A/B, Mitte Juni schneefrei und idealerweise in einer Entfernung von nicht mehr als 3 Stunden von Günzburg (zwischen Ulm und Augsburg). Die Tourlänge sollte nicht mehr als 4-5 h sein.

Was ich schon gesehen habe wäre der Mittenwalder Höhensteig und der Klettersteig Pinut, aber da habe ich den Eindruck, dass es für die beiden noch ein wenig zu früh ist.

Über Tipps wäre ich sehr dankbar.

Gruß, Jogy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 11:07 #2

Hallo Jogy,

Ich habe letzes Jahr im Oktober mit dem klettersteig gehen angefangen.
Daher habe ich auch noch nicht so viel Erfahrung, wie andere hier auf der Plattform.
Was sehr schön ist von der Aussicht natürlich wenn das Wetter mitmacht, ist die Alpspitze in Garmisch-Partenkirchen der Steig hat die Schwierigkeit B.
Den bin ich im Oktober gegangen ist sehr schön.

Der Abstieg kannst du dann über den Nordwandsteig, bis man wieder am Ausganspunkt ist.

klettersteig.de/klettersteig/alpspitz_ferrata/81

Grüße Alli10
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 12:16 #3

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
Alli10 schrieb:
Was sehr schön ist von der Aussicht natürlich wenn das Wetter mitmacht, ist die Alpspitze in Garmisch-Partenkirchen der Steig hat die Schwierigkeit B....
...Der Abstieg kannst du dann über den Nordwandsteig, bis man wieder am Ausganspunkt ist.

klettersteig.de/klettersteig/alpspitz_ferrata/81

Grüße Alli10

Hallo Jogy!
Wart Ihr mal in den Bergen unterwegs?
Man braucht halt erstmal ein Gefühl für die Länge einer Tour am Berg.
Die Alpspitzferrata ist meiner Meinung nach von der Länge her nicht unbedingt zu unterschätzen.
Gerade auch, wenn man mit Kind unterwegs und somit langsamer ist, spielt es eine erhebliche Rolle,
dass man die letzte Seilbahn erreicht. Ich würde auch sagen, dass man zumindest ein wenig (!) Bergerfahrung bei der Tour braucht.
Mit Kindern und deren Konzentrationsfähigkeit - insbesondere nach einer gewissen Anstrengung - kenne ich mich nicht so aus.
Aber ich würde zumindest sagen, dass es wegen zwei- drei Stellen im Abstieg über den Ostgrat nicht schaden kann,
ein Seil zur Nachsicherung der Kleinen dabeizuhaben.
Mit etwas Glück könnte die Alpspitze dann auch schneefrei sein.
Zur Sicherheit würde ich dann einfach bei den Bayerischen Zugspitzbahnen anrufen und nachfragen.

Liebe Grüße und viel Spaß,
Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 12:27 #4

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Die Alpspitze finde ich mit ner fast 10 Jährigen viel zu viel. Gerade der Abstieg über den Nordwandsteig hats in sich (für ein Kind)... nicht zu unterschätzen ist dabei die Feuchtigkeit durch Tauwasser und die zu Winterende nicht seltene Steinschlaggefahr.
Auch Mittenwalder Höhenweg finde ich noch etwas zu "fett"...
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 12:47 #5

  • JogyB
  • JogyBs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 4
Hallo zusammen,

Bergerfahrung ist nicht wirklich da, muss ich ehrlich zugeben. Die grundsätzliche Trittsicherheit ist so weit vorhanden, wie man das in Waldseilgärten erlernen kann, da sind wir seit mehreren Jahren recht regelmäßig. Und von der Konzentration her passt es bei Ihr da auch, wobei eine mehrstündige Tour natürlich nochmal was anderes ist als 2-3h mit Pausen im Klettergarten.

Deswegen frage ich auch hier nach, was für einen Anfänger mit Kind empfehlenswert ist - auch in Hinblick auf die Länge der Tour, da ich die in der Tat noch nicht wirklich abschätzen kann. Mir ist klar, dass selbst ein leichterer Steig letztendlich seine Gefahren hat und ich möchte Töchterchen auch nicht überfordern. 4-5 h hält sie schon durch, insbesondere so lange es spannend und anspruchsvoll ist. Probleme sehe ich da eher, wenn am Ende noch eine längere Wanderung notwendig ist, da wird sie sicher meckern ;-).

Schon mal Danke für die ersten Anregungen, nach den Reaktionen hier denke ich aber, dass die Alpspitz-Ferrate vielleicht nicht unbedingt die beste erste Tour ist.

Gruß, Jogy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 12:57 #6

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
HGS / Bambini...
Ist halt Hersbrucker Alb statt Alpenpanorama....
klettersteig.de/klettersteig/hoehengluec...ehenglueckssteig_/12
klettersteig.de/klettersteig/kinderklettersteig_piccoli/2030
klettersteig.de/klettersteig/via_ferrata...erklettersteig_/1506

Die Steige könnt ihr jederzeit abbrechen, Statt großer Abstiegswanderung macht ihr n Picknick und zufrieden sind die kleinen "Plagegeister" :silly:
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Letzte Änderung: 04 Jun 2015 12:59 von der Dan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 15:25 #7

  • Maulwurf
  • Maulwurfs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 733
  • Dank erhalten: 1203
Du hattest noch den Pinut erwähnt, und ich denke der wäre richtig. Der ist nirgends so ausgesetzt oder gefährlich dass man Angst haben müsste, aber die Leitern sind so steil dass auf jeden Fall Abenteuer-Feeling aufkommt. Sogar durch eine Tür muss man durch ...!
Auf dem Hof am Ausstieg kann man sehr rustikal einkehren (so rustikal, dass es auf jeden Fall in Erinnerung bleiben wird), vor allem kann man dort aber übernachten! Dann werden die 2 bis 3 Stunden Rückweg nämlich nicht so lang, weil sich die Tour einfach besser verteilt.

Recommended for ages of 10+ ;)
Die meisten Menschen [..] erleben die Natur als enttäuschende Umsetzung von TV-Eindrücken oder als Bedrohung.
Hans Lozza, Wanderführer durch den Schweizer Nationalpark
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 18:24 #8

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1517
  • Dank erhalten: 1930
Der Pinut ist perfekt!

Dank der 2010 eröffneten A4 zwischen Zürich und Zug ist auch der Kanton Uri nun leichter erreichbar. Dort ist die Via Ferrata del Diavolo sehr zu empfehlen.

Außerdem im Kanton Glarus der Braunwalder Klettersteig (die ersten beiden Teile, zudem soll es dort noch einen Übungssteig geben. Beleg erforderlich).
Wenn bloß die für €-Kunden so teure Seilbahn nicht wäre.

Gruß Stephan
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 18:43 #9

  • JogyB
  • JogyBs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 4
Der Pinut hat mir auch recht gut gefallen, bin nur wegen dem Wetter etwas unsicher, geht ja knapp über die 2.000 m hinaus... mit welchem Wetter muss man um die Jahreszeit rechnen?

Wenn es etwas kühler ist, wäre das nicht so schlimm, ist ja nur eine Frage der richtigen Kleidung. Schnee wäre halt blöd. Ich schreib mal eine Mail an die Touristeninformation in Flims, die sollten es ja wissen.

Vielen Dank für die bisherigen Tipps, bin für jeden weiteren dankbar. Wenn uns das Spaß macht - womit ich rechne - , dann wird es dieses Jahr einige Touren geben.

Gruß, Jogy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 18:48 #10

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Wenn die Erfahrung mit Wetter, Tourenplanung/Taktik fehlt bin ich prinzipiell ein Freund von kleinen Brötchen bevor man ganze Brote backt ;)
Das Wetter kann sich kurzfristig ändern, von daher ist eine Tour die spontane Änderungen zulässt ganz gut...
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 20:54 #11

  • JogyB
  • JogyBs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 15
  • Dank erhalten: 4
Grundsätzlich stimme ich Dir zu... meinst Du, der Pinut ist schon ein zu großes Brot?

Bei Deinen Vorschlägen oben ist der Höhenglücksteig zwar von der Gehzeit her super, aber durchgängig C mit einem Teilstück D/E ist das mehr als eine Nummer zu heftig.

Der Piccoli ist wieder auf der anderen Seite zu klein, auf sowas geht sie auch in den Klettergärten nicht mehr.

Via Ferrata Bambini sieht ganz gut aus.

Der Norissteig ist dort auch noch, der könnte auf den ersten Blick gehen. Oder ist der nicht für Kinder geeignet?

Wenn die letzten beiden gehen, dann wären das insgesamt so 3.5-4h Kletterzeit, das würde für einen Tagesausflug passen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 21:11 #12

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
JogyB schrieb:
Hallo zusammen,

Bergerfahrung ist nicht wirklich da, muss ich ehrlich zugeben. Die grundsätzliche Trittsicherheit ist so weit vorhanden, wie man das in Waldseilgärten erlernen kann, da sind wir seit mehreren Jahren recht regelmäßig. Und von der Konzentration her passt es bei Ihr da auch, wobei eine mehrstündige Tour natürlich nochmal was anderes ist als 2-3h mit Pausen im Klettergarten.

Deswegen frage ich auch hier nach, was für einen Anfänger mit Kind empfehlenswert ist - auch in Hinblick auf die Länge der Tour, da ich die in der Tat noch nicht wirklich abschätzen kann.

Verstehe ich das richtig, dass sowohl du als auch deine Tochter keine Bergerfahrung haben???
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 21:27 #13

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1517
  • Dank erhalten: 1930
JogyB schrieb:
Ich schreib mal eine Mail an die Touristeninformation in Flims, die sollten es ja wissen.

Wenn die sagen, dass der Steig offen ist und ihr noch einen trockenen, warmen Tag erwischt, kann es kaum fehl gehen.
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 21:40 #14

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
JogyB schrieb:
Bei Deinen Vorschlägen oben ist der Höhenglücksteig zwar von der Gehzeit her super, aber durchgängig C mit einem Teilstück D/E ist das mehr als eine Nummer zu heftig.

Die Wittmann-Schikane kann man umgehen.
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteig für Anfänger / Familiengerecht 04 Jun 2015 21:54 #15

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
JogyB schrieb:
Bei Deinen Vorschlägen oben ist der Höhenglücksteig zwar von der Gehzeit her super, aber durchgängig C mit einem Teilstück D/E ist das mehr als eine Nummer zu heftig.

Hi Jogy!
Teil 1 des HGS hat aber einen entscheidenden Vorteil:
Es befinden sich in relativ kurzen Abständen "Notausstiege".
Das soll heissen, dass Teil 1 wiederum in etliche Teilstücke aufgeteilt ist, die jedesmal auf den nebenherlaufenden Pfad münden.
Teil 2 sollte wohl auch kein Problem sein.
Ausser vielleicht die Gefahr des Zwergentods beim Mauseloch (ich weiss grad' nicht - kann man das ML umgehen?).
Aber auf jeden Fall Finger weg von Teil 3 !!!
Wenn Dir die Fahrt nicht zu lange ist (im Sinne von unnötiger Fahrt, wenn es Deiner Tochter zu schwer ist),
finde ich den HGS als Übungssteig nicht verkehrt. Das D/E-Teilstück ist die sog. Wittmannschikane, auch die kann problemlos umgangen werden und das machen auch die allermeisten.
Ich mag' die Wittmannschikane auch nicht so. Während ich scheinbar masochistisch veranlagt bin und an dem Ding irgendwie nicht vorbeikomme, steht meine Freundin unten und lächelt sich in sich hinein, wenn ich mich wieder mal hindurchquäle.
Die 350km-Anfahrt von Dir aus zum HGS ist allerdings 'n Brocken.
Er ist halt alles andere als aplin, dafür aber auch ohne die alpinen Gefahren.
Versprich Dir nicht auch zuviel von der dortigen "Ferrata Bambini"; ich denke, da hat Deine Tochter im Kletterwald schon einiges mehr geschafft.
Der Norissteig, der dort ja in der Nähe ist, hat mir persönlich nicht so gefallen - ist allerdings eine subjektive Meinung.

LG, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: kletterkiki