Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL)

Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL) 25 Mär 2015 15:19 #1

  • Argev
  • Argevs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 2
Hallo zusammen!
Ich möchte Anfang April auf ein Klettersteig gehen.
Irgendwo zwischen Chiemsee und Berchtesgaden. Je näher an Chiemsee, umso besser ;)

Kondition: nicht vorhanden
Kraft: reichlich
Erfahrung (Klettersteig): sehr wenig

Also bräuchte ich eine sehr kurze Strecke. Sonst verliert mein Kumpel die Lust, schon gleich beim ersten Mal :laugh:

Könnt ihr mir was empfehlen??
Vielen Dank schon mal!! B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL) 25 Mär 2015 17:09 #2

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1853
  • Dank erhalten: 1806
Hi,

Anfang April, zw. Chiemsee und Berchtesgaden, praktisch kein Zustieg und Steig auch relativ kurz und anfängergeeignet schränkt das Angebot natürlich schon sehr ein... :whistle:

wobei "Anfänger" halt ein sehr weiter Begriff ist...

Was mir adhoc einfällt:

Zahme Gams in Weißbach bei Lofer (eigentlich der ideale Anfängersteig um jmd. an das Thema KS-Gehen heranzuführen...)

evtl. Hausbachfall in Reit im Winkl (hat bereits mind. 3 Stellen C die manchen "Anfänger" vor Probleme stellen können - aber wenn ihr ja Kraft habt, sollte das beherrschbar sein - den Steig halt besser nicht bei Nässe begehen und wenn es schon am Einstieg nach der Leiter Probleme gibt besser abbrechen..)

wenn man zufällig in Berchtesgaden zu tun hat, kann man auch gut den Übungsklettersteig Hanauer Stein der Salewa KS Schule in Schönau am Königssee ausprobieren (der Felsen hat mehrere Routen in unterschiedlichen Schwierigkeiten und kann auch von Privatpersonen genutzt werden) extra dafür hinfahren lohnt aber eher nicht - dafür sind die Routen einfach zu kurz...
Letzte Änderung: 25 Mär 2015 17:10 von tom77.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Argev

Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL) 26 Mär 2015 08:17 #3

  • Argev
  • Argevs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 2
Guten Morgen und danke für die ausführliche Antwort!

Bei dem Hanauer Übungsklettersteig waren wir sogar letztes Jahr :)
Das war bis jetzt unser einziger Erfahrung mit Klettersteigen.
Hat uns super gefallen und haben problemlos alles besteigen können.

Ich versuche mal "Anfänger" zu definieren:
Mein Kumpel hat sonst keine Klettererfahrung und treibt sonst auch kein Sport.
Ich habe ein wenig(!) Klettererfahrung (Halle und draußen) und auch Eisklettern.
Mache rel. viel Kraftsport.
Aber Kondition ist bei uns beiden sehr schlecht bis ganz schlecht.

Ich habe hier die Klettersteige durchgestöbert und bin auch auf den Hausbachfall gestoßen. Freut mich, dass Du auch genau dem empfohlen hast :)
Danke für den Tipp, dass wir evtl. nach dem Einstig aussteigen sollen und vor allem können. Dann können wir nämlich beruhigt antreten, denn jetzt wissen wir, dass wir zu Not aussteigen können falls wir gleich am Anfang merken dass wir noch nicht soweit sind :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL) 26 Mär 2015 20:03 #4

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1853
  • Dank erhalten: 1806
Argev schrieb:

Bei dem Hanauer Übungsklettersteig waren wir sogar letztes Jahr :)
Das war bis jetzt unser einziger Erfahrung mit Klettersteigen.
Hat uns super gefallen und haben problemlos alles besteigen können.

Hi, das klingt schon mal sehr gut, seid ihr auch auf der ganz rechten Route problemlos hochgekommen? (das ist die mit dem markanten Felsdach - zwar nur eine kurze Stelle aber immerhin bereits einigermaßen knifflig und verlangt Kraft und Technik - ich habe die Stelle mit D/E bewertet) weil wenn ja dann sollte es auch bei vielen anderen Einzelstellen von Steigen an der Kraft und Technik schon mal nicht scheitern.. :)

Wenn am Hanauer Stein alles problemlos funktioniert hat und Spaß gemacht hat, dann wird es sicher am Hausbachfall auch keine Schwierigkeiten geben...

Argev schrieb:

Danke für den Tipp, dass wir evtl. nach dem Einstig aussteigen sollen und vor allem können. Dann können wir nämlich beruhigt antreten, denn jetzt wissen wir, dass wir zu Not aussteigen können falls wir gleich am Anfang merken dass wir noch nicht soweit sind :laugh:

Nur damit es kein Missverständnis gibt - der Hausbachfall KS hat keinen! Notausstieg - ich meinte nur dass gleich am Einstieg nach der kurzen Leiter die erste etwas schwierigere Stelle ist - wer hier schon Probleme hat sollte eher die paar Meter wieder am Steig absteigen und nicht versuchen mit "Gewalt" durchzukommen...

aber wiegesagt wenn ihr mit dem Hanauer Stein keine Probleme gehabt habt sollte das echt kein Thema am Hausbachfall sein...

Hausbachfall ist sicher eine gute Idee für den Saisonstart - wenn der wirklich problemlos und ganz angenehm gegangen ist (also man eher schon unterfordert war - aber nur dann!) dann könnt ihr ja wenn ihr wollt immer noch über eine Steigerung nachdenken...

Weiße Gams in Weissbach bei Lofer wäre dann auch schon ein Thema für so eine deutliche Steigerung (nicht wirklich länger als Hausbachfall aber deutlich längere schwierige Passagen im Bereich C bis C/D einmal kurz D aber auch zw. durch Gehpassagen zum Verschnaufen..) und die Zahme Gams könnte man anschließend noch mitnehmen wenn man nicht genug hat...

und wird es erst mal Ende April dann gibt´s sowieso schon deutlich mehr Möglichkeiten..
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL) 26 Mär 2015 20:17 #5

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Argev schrieb:
Ich versuche mal "Anfänger" zu definieren:
Mein Kumpel hat sonst keine Klettererfahrung und treibt sonst auch kein Sport.
Ich habe ein wenig(!) Klettererfahrung (Halle und draußen) und auch Eisklettern.
Mache rel. viel Kraftsport.
Aber Kondition ist bei uns beiden sehr schlecht bis ganz schlecht.

Servus !
ich leg euch zur theoretischen Vorbereitung noch 3 lesenswerte Threads ans Herz:
Risiko: klettersteig.de/forum/klettersteigde-col...nagement-was-ist-das
Blockaden: klettersteig.de/forum/klettersteigde-col...llbeispiel-blockaden
Wetter: klettersteig.de/forum/klettersteigde-col...gen-tiefdruckgebiete

allesamt nicht zu unterschätzdende Faktoren die über einen schönen Tourentag mitentscheiden können, vielleicht könnt ihr daraus das ein oder andere mitnehmen.
;)
Viele Grüße
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tom77, Markus13

Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL) 26 Mär 2015 21:15 #6

  • Markus13
  • Markus13s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1282
  • Dank erhalten: 1140
der Dan schrieb:
Hi!
Ich habe mir schon mit großem Interesse die drei Beiträge - zumindest teilweise - durchgelesen, der Rest wird nachgeholt.
Ich kannte die noch garnicht. Aber früher habe ich auch noch nicht soo regelmäßig hier reingeschaut.
Gerade auch das Fallbeispiel mit der Ideensammlung fand ich sehr interessant. Schön, dass solche Threads manchmal nochmal hochgeschoben werden.

Beim Durchlesen des "Blockade-Threads" ist mir etwas eingefallen, was ich Euch noch erzählen will.
Nicht jedoch, ohne mich vorher in aller Form und auf's Schärfste von dieser Methode zu distanzieren!!!
Wir sind mal einen wirklich leichten KS mit Freunden und einem flüchtig Bekannten gegangen.
Letzterer war Industriekletterer. Als wir so in's Gespräch kamen, redeten wir auch über Blockierungen.
Als er mir die ihm vermittelte Vorgehensweise schilderte (die er sichtlich auch ganz toll fand), wusste ich nicht mehr, was ich sagen soll.
Er meinte, man solle den Blockierten/Hysterischen auschoken.
Das bedeutet auf Gutdeutsch nix anderes, als die Blutzufuhr zum Gehirn mithilfe eines Griffes abzustellen, damit der Betroffene bewusstlos wird... (eigene Anmerkung: ...und hoffentlich nicht zum Gemüse wird...)

Gruß, Markus
Der Mensch plant und Gott lacht...
Letzte Änderung: 26 Mär 2015 21:16 von Markus13.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL) 27 Mär 2015 08:17 #7

  • Argev
  • Argevs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 2
Wir haben am Hanauer KS einen Kurs gemacht. Mit Einweisung im Sicherungsgerät usw.
Ist für jeden Anfänger mal zu empfehlen!
www.klettersteigschule.de/

tom77 schrieb:
Hi, das klingt schon mal sehr gut, seid ihr auch auf der ganz rechten Route problemlos hochgekommen?
Ja, da sind wir gut durch. Es hieß zwar kurz "beißen-geht schon!", aber es ging.
Es ist glaub ich die Stelle, wo es ganz ganz leicht überhängen ist, oder?

tom77 schrieb:
Nur damit es kein Missverständnis gibt - der Hausbachfall KS hat keinen! Notausstieg - ich meinte nur dass gleich am Einstieg nach der kurzen Leiter die erste etwas schwierigere Stelle ist - wer hier schon Probleme hat sollte eher die paar Meter wieder am Steig absteigen und nicht versuchen mit "Gewalt" durchzukommen...
Danke noch Mal für die Klarstellung! Ist aber ein sehr guter Tipp.


tom77 schrieb:
Hausbachfall ist sicher eine gute Idee für den Saisonstart - wenn der wirklich problemlos und ganz angenehm gegangen ist (also man eher schon unterfordert war - aber nur dann!) dann könnt ihr ja wenn ihr wollt immer noch über eine Steigerung nachdenken...
Mal schauen :laugh:

@ DER DAN
Danke, werde ich auf jeden Fall nachher mal durchlesen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL) 16 Apr 2015 09:19 #8

  • Argev
  • Argevs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 2
Hallo zusammen!
Wir kamen, sahen und kraxelten!
War super!
Es war zwar kein Spaziergang, aber es ging Problemlos. Wir haben schon mal beißen müssen, aber es liegt bestimmt noch am schlechten Technik. Man kann bestimmt auch Kraftsparender kraxeln.
Was für uns (als Anfänger) hilfreich gewesen wäre, das wäre ein Schild gewesen nach dem Motto: "Sie haben jetzt die Hälfte erreicht" :) :laugh:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tom77

Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL) 16 Apr 2015 19:19 #9

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1853
  • Dank erhalten: 1806
Argev schrieb:
Hallo zusammen!
Wir kamen, sahen und kraxelten!
War super!

Danke für die Rückmeldung, freut mich wenn alles gut gegangen ist - ihr wart also am Hausbachfall oder? An welchen Tag wart ihr - ist der Steig aktuell jetzt auch trocken und ohne nasse/rutschige Stellen?
Argev schrieb:

Es war zwar kein Spaziergang, aber es ging Problemlos. Wir haben schon mal beißen müssen, aber es liegt bestimmt noch am schlechten Technik. Man kann bestimmt auch Kraftsparender kraxeln. :

Routine und Technik macht sehr viel aus.. und v.a. auch der Kopf - ich würde für die nächste Unternehmungen in diesem Schwierigkeitsbereich bleiben - und es nicht gleich weiter probieren zu steigern, dann geht´s gleich viel lockerer und macht noch mehr Spass. [/quote]
Argev schrieb:
Was für uns (als Anfänger) hilfreich gewesen wäre, das wäre ein Schild gewesen nach dem Motto: "Sie haben jetzt die Hälfte erreicht" :) :laugh:


Dafür gibt es fast für jeden KS ein Topo - für den Hausbachfall sogar eines von ks.de ;)


1354564381_116.jpg


Im Fall vom Hausbach KS genügt es eigentlich zb. schon zu wissen: Ok ich hab die Seilbrücke erreicht, damit hab ich 2 schwere Stellen hinter mir und auch gut die Hälfte des Steiges... eine schwere Passage kommt noch... dann geht es gleich etwas entspannter :)
Letzte Änderung: 16 Apr 2015 19:21 von tom77.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Suche Klettersteig für Anfänger (zwisch. Chiemsee und BGL) 17 Apr 2015 08:33 #10

  • Argev
  • Argevs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 2
Danke für die Rückmeldung, freut mich wenn alles gut gegangen ist - ihr wart also am Hausbachfall oder? An welchen Tag wart ihr - ist der Steig aktuell jetzt auch trocken und ohne nasse/rutschige Stellen?
Ja, Hausbachfall.
Wir waren am Freitag (10.04.)
Der Steig war eigentlich ganz trocken. Nur an einer Stelle kam ganz leicht Wasser von oben. An der Stelle, und einige Meter davor war der Drahtseil nass. Aber alles überhaupt nicht tragisch.
ich würde für die nächste Unternehmungen in diesem Schwierigkeitsbereich bleiben - und es nicht gleich weiter probieren zu steigern, dann geht´s gleich viel lockerer und macht noch mehr Spass.
Wir haben vor, den gleichen Steig nochmal zu gehen. Einfach so, für mehr Routine, Sicherheit usw.

Dafür gibt es fast für jeden KS ein Topo - für den Hausbachfall sogar eines von ks.de ;)
Hab ich mir vorher schon angeschaut, aber hat mir nicht wirklich weiter geholfen am Berg :laugh:
Im Fall vom Hausbach KS genügt es eigentlich zb. schon zu wissen: Ok ich hab die Seilbrücke erreicht, damit hab ich 2 schwere Stellen hinter mir und auch gut die Hälfte des Steiges... eine schwere Passage kommt noch... dann geht es gleich etwas entspannter
So eine kurze Beschreibung wäre hilfreicher gewesen :lol:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki