Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 29 Dez 2014 09:12 #1

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6120
  • Dank erhalten: 2444
Hallo,

lt. diesem Kartenausschnitt gäbe es eine Alternative zum langen Hatscher über die Hochebene, indem man beim Piz Miara direkt absteigt. Kennt Jemanden diesen Abstieg?

PizGralba.JPG


Danke und Gruß

Anja
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 29 Dez 2014 09:15 von kletterkiki.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 29 Dez 2014 09:37 #2

  • Manni-Fex
  • Manni-Fexs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 268
  • Dank erhalten: 1022
Naja...diesen "Abstieg" gibt es in mehreren Karten. Ob der wirklich so verläuft und ob der auch machbar ist kann ich nicht sagen.
Auch in der eigentlich sehr guten Tabacco-Karte ist dieser Abstieg eingezeichnet (für Experten gekennzeichnet)

Schau dir mal dieses Panorama an. Hier erkennst du diese steile Rinne...bin mir nicht sicher ob ich da runter möchte.

alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=23518&srch=pordoi
Letzte Änderung: 29 Dez 2014 09:40 von Manni-Fex.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 29 Dez 2014 09:42 #3

  • Manni-Fex
  • Manni-Fexs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 268
  • Dank erhalten: 1022
Eine Möglichkeit wäre aber auch der Abstieg durch diese Geröllrinne (auf meinem Foto kann man auch Spuren erkennen).
Hier müsste man aber bis zur Forcella dei Camorces wandern und erst hier rechts hinunter ins Val Lasties.


20110817-Sellaberschreitung-046Kopie.JPG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 29 Dez 2014 09:55 #4

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6120
  • Dank erhalten: 2444
Danke für diesen Tipp... der Weg ist aber in den Karten nicht drin, oder?
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 29 Dez 2014 10:51 #5

  • Manni-Fex
  • Manni-Fexs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 268
  • Dank erhalten: 1022
Nein...in der Tabacco-Karte ist durch fie Geröllschlucht nur eine Skitour eingetragen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 29 Dez 2014 14:27 #6

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6120
  • Dank erhalten: 2444
danke für die Info... kannst du mir evtl. einen Fotoausschnitt schicken?
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 29 Dez 2014 20:59 #7

  • Renato
  • Renatos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 859
  • Dank erhalten: 2016
Das hatte ich mir 2010 auch so vorgestellt, irgend eine Rinne runter , aber einmal oben am Plateau angekommen, weiss von von lauter Rinnen nicht welche nun machbar ist oder nicht. Von oben gibt es gar kein Überblick, entweder man ist sich sicher, hat genau geplant, hat Koordinaten oder Jemanden dabei der es schon mal gemacht hat. Die Tour ist sehr lang, man kann nicht riskieren irgendwo zur Hälfte abzusteigen und dann weil es nicht mehr weiter geht vor dem Abhang wieder hoch. Damals hatten wir Pech, wir waren um 9.00 am Einstieg, es war Samstags 11.9, Stau am Einsieg, Stau in der Mauer, unfassbar! über 4 Std zum Gipfel und dann noch der unendlich lange Abstieg.
So hatten wir unten im Tal den letzten Bus verpasst um wieder zum Joch hoch zum Rifugio Valentini, übrigens ganz zu empfehlen.
Als Alternative wär eine Nacht am Piz Boé mit Sonnenuntergang machbar, einfach den Rest des Tages die Magie dieser Landschaft geniessen.
der Rückweg ist das nächste Ziel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 29 Dez 2014 21:33 #8

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6120
  • Dank erhalten: 2444
Oben bleiben ist leider für mich keine Alternative... auch wenn dies mit Sicherheit sehr sehr schön ist.
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 29 Dez 2014 22:11 #9

  • Renato
  • Renatos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 859
  • Dank erhalten: 2016
Warum? magst du die Hütte nicht, oder hast du zu wenig Zeit?
der Rückweg ist das nächste Ziel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 29 Dez 2014 22:59 #10

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6120
  • Dank erhalten: 2444
Ich mag Hüttenübernachtungen nicht und vermeide sie daher, wenn es geht. Ich habe leider Schlafprobleme...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 29 Dez 2014 22:59 von kletterkiki.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 30 Dez 2014 11:02 #11

  • Manni-Fex
  • Manni-Fexs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 268
  • Dank erhalten: 1022
kletterkiki schrieb:
danke für die Info... kannst du mir evtl. einen Fotoausschnitt schicken?

Ist per Email unterwegs
Letzte Änderung: 30 Dez 2014 11:02 von Manni-Fex.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 30 Dez 2014 12:01 #12

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6120
  • Dank erhalten: 2444
super, danke... wenn ich dich richtig verstehe, dann geht der Abzweig direkt von der Gamsscharte weg, richtig?
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 01 Jan 2015 21:43 #13

  • Manni-Fex
  • Manni-Fexs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 268
  • Dank erhalten: 1022
kletterkiki schrieb:
super, danke... wenn ich dich richtig verstehe, dann geht der Abzweig direkt von der Gamsscharte weg, richtig?

Abzweig ist sicher keiner deutlich erkennbar. Ich persönlich würde bis zur Gamsscharte wandern und dann irgendwo rechts hinunter diese Geröllrinne suchen.

Am allerbesten und allerschönsten wäre sowieso die komplette Überschreitung des Sellamassivs. Aufstieg über den Pössnecker, wandern über das Hochplatea und dann Abstieg über den Pisciadu (wer sich den im Abstieg zutraut). Natürlich muss man die Busverbindungen vorher prüfen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 01 Apr 2015 10:44 #14

  • Joey
  • Joeys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 4
Servus Kletterkiki,

beim Durchstöbern im Forum bin ich auf deine Forum-Frage vom 29.12.2014 zu einem
alternativen Pößnecker-Abstieg gestossen. Gleich vorweg: ich bin diese Abkürzung
am 27.08.2008 gegangen. Im Jahr 2007 hab ich schon mal den Pößnecker gemacht und
hatte damals am Ende des Normal-Abstiegs die gleiche Idee wie du, ob man statt
die ganze Runde auszulaufen durch diese Scharte abkürzen könnte, die ja auch
auf eingen Karten eingezeichnet ist.
Im Jahr darauf (2008) bin ich nochmal während meiner Sella-Touren zum Pößnecker
und habe bewußt diese Abkürzung gesucht und bin dann wie folgt über diese Alternative
abgesteigen ins Hochtal(Val Lasties):
Bei der eingezeichneten Abzweigung nahe dem Piz Miara ging ein damals wenig markierten Weg
rechts ab in eine südöstlich sanft abfallende Schuttrinne. Es gab nur wenig verblaste
rote Markierungspunkte aber doch etliche Steinmännchen. Mir war ehrlich gesagt etwas
mulmig zumute, da die Strecke den Eindruck vermittelte, daß sie selten begangen würde.
Da aber das Wetter bestens war, habe ich den Weg fortgesetzt und bin dann nach ca.30 Min.
an die Kante mit dem Stelle gestossen, wo der Alternativ-Abstieg beginnt.
Dieser Alternativ-Abstieg hat auch einen längeren Seilabschnitt mit einer damals alten
rostigen Seilsicherung, einige Seilhalterungen waren schon ausgerissen.
Im Absteig und bei guten Wetter ist es aber machbar. Einige lockere Schuttrutschen sind
auch zu überwinden. Das ganze hat ca. 1,5 Stunden gebraucht. Ich denke, dabei kann man
gut die Hälfte der Zeit gegenüber dem langen Rundweg des normalen Abstiegs sparen.

Ich bin gerade dabei die Kommentare aus den Notizen meiner Klettersteig-Begehungen
der letzten 8 Jahre hier auf Klettersteig.de einzutragen. Beim Pößnecker schreib ich dann
auch in etwa das eben Geschilderte zum alternativen Abstieg und stell auch einige Fotos dazu ein.

Da du ja, wie ich aus deinem Profi lesen kann, lange einsame Touren bevorzugst, kann ich
dir den Pößnecker nur empfehlen. Aus den Kommentaren der anderen Begeher kann es aber
beim Einsteig vom Sellajoch her machmal doch sehr voll werden. Oben verläuft es sich aber
auf der beeindruckenden riesigen Mondlandschaft schnell und Steinböcke kann man da oben auch
mit etwas Glück sehen. Apropos andere Kommentatoren: Im Pößnecker-Kommentar des Skijägers
vom 30.08.2012 wird der alternative Absteig auch kurz beschrieben !

Mein Rat: bei optimalem Wetter und evtl. zu zweit kann der Alternativ-Abstieg
versucht werden, natürlich mit dem Risiko, dass man zurückgehen und die große
Runde drehen muss, was dann sicher erst in der Dunkelheit enden würde.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pößnecker-KS -> Alternativer Abstieg 01 Apr 2015 18:04 #15

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6120
  • Dank erhalten: 2444
Hi Joey,

vielen Dank für die Info... bist du so net und postest auch hier im Thread ein paar Bilder?

LG

Anja
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: kletterkiki