Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Neubauten im fremdsprachigen Bereich

Neubauten im fremdsprachigen Bereich 13 Mär 2014 21:23 #1

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1520
  • Dank erhalten: 1939
Hallo zusammen,

man braucht nur kurz zu googeln, um bereits wieder ein paar neue Klettersteige in den Westalpen zu finden. Hier geht es offenbar Schlag auf Schlag, wenn es um den Bau von Eisenwegen geht:

In Italien (Westalpen): Via Ferrata Chiaronto (wurde bereits 2010 erstellt)
www.gulliver.it/itinerario/50102/

In Frankreich (Drôme): Via Ferrata Buis les Baronnies (Baujahr 2014, somit wohl die erste Ferrata des Jahres.
www.buislesbaronnies.com/activites/via-ferrata.html
1,6 km Klettersteigvergnügen in drei Abschnitten. Natürlich gibt es dazu auch schon ein Video:

www.youtube.com/watch?v=S1BuJWU7_m8#t=15

Man beachte etwa bei 5:20 die spektakuläre Passage mit dem Klemmblock.

Liebe Grüsse
Stephan
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Letzte Änderung: 13 Mär 2014 21:29 von BLR.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kletterkiki, gerry, terry, Renato

Neubauten im fremdsprachigen Bereich 13 Mär 2014 23:04 #2

  • Renato
  • Renatos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 867
  • Dank erhalten: 2018
Wieder ein schönes Video aus Frankreich, genau wie das von Cavaillon.
Irgendwie hasse ich diese Steige ohne Felskontakt, nur Eisen Eisen... aber der KS Virus wird mich bei der nächsten Frankreich Durchfahrt befallen,
und ich werde den dann trotzdem begehen, die Landschaft hat schon was ganz besonderes.
der Rückweg ist das nächste Ziel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neubauten im fremdsprachigen Bereich 14 Mär 2014 11:32 #3

  • terry
  • terrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 950
  • Dank erhalten: 2381
Zum französischen KS:

die Landschaft ist ja echt toll, aber wird da wirklich kein natürlicher Tritt und Griff genutzt??? :blink:
Das finde ich echt krass!!! Solche KS kann ich echt nicht leiden. Ein Hochseilgarten am Berg. Da hat einer den Namen Via Ferrata wohl sehr wörtlich genommen... :S

Gruß Terry
"Um die Natur in ihrer ganzen Schönheit zu fotografieren, muss man oft vor ihr auf die Knie gehen!"
Dölf Reist, Bergsteiger und Fotograf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Neubauten im fremdsprachigen Bereich 15 Mär 2014 13:34 #4

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1520
  • Dank erhalten: 1939
Die Franzosen nutzen tatsächlich nicht viel von dem vorhandenen natürlichen Fels. Freilich werden Simse und Bänder mitgenutzt, aber dies nur in untergeordnetem Maße.

In Frankreich wird sehr stark darauf geachtet, die Begeher technisch nicht zu überfordern. Aber es gibt durchaus auch Kontroversen zu dem Thema.

Die Via Ferrata de la Chal verfügt über eine berühmte Einzelpassage: die "fissure en oblique" (auf deutsch: schräger Spalt). Man steigt in einer senkrechten ausgesetzten Wand entlang eines Spaltes im 45º-Winkel nach oben. Dabei hat man für die Hände sehr komfortable Stahlbügel, jedoch für die Füße nur den Spalt zur Verfügung. Viele Leute packen diese Passage nicht und es wurden schon viele Rufe nach einer Entschärfung mittels Bügeln laut. Bisher wurde diesem Ruf nicht stattgegeben... man würde damit den Charakter des Steiges beeinträchtigen.

Mir persönlich haben die französischen Klettersteige geholfen, mit der Ausgesetztheit klar zu kommen. Ausserdem habe ich dort das Prinzip des "langen Arms" erkannt und verinnerlicht. Ich würde mich gerne wieder mal eine Woche in Frankreich austoben.
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Letzte Änderung: 15 Mär 2014 13:39 von BLR.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Renato
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki