Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Via ferrata du Lac de Villefort und de Rochefort

Nachrichten aus Frankreich 30 Jun 2013 21:37 #16

nö, nicht ironisch. So haben wir den Hinweis auf der Warntafel interpretiert und so hätten wir es ggf. auch gehandhabt. Außer uns war dort keiner unterwegs. Und wenn man da alleine tatsächlich rumhängt... Der Ort ist zwar sichtbar aber nicht in Rufweite.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachrichten aus Frankreich 30 Jun 2013 21:39 #17

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Irre. da fehlen mir die Worte...

Ein Seil übrigens, hat noch mehr Funktionen als wen damit ab zu lassen.

Edit: was steht denn auf der Warntafel ?
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Letzte Änderung: 30 Jun 2013 21:42 von der Dan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachrichten aus Frankreich 30 Jun 2013 21:41 #18

  • Impfen
  • Impfens Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 697
  • Dank erhalten: 175
der Dan schrieb:
Irre. da fehlen mir die Worte...

Ein Seil übrigens, hat nich mehr Funktionen als wen damit ab zu lassen.

du meinst sicher "noch mehr Funktionen" ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachrichten aus Frankreich 30 Jun 2013 21:43 #19

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
Impfen schrieb:
du meinst sicher "noch mehr Funktionen" ;)
Danke für den Hinweis, ist korrigiert ;) Ich bin nur grad sowas von baff, daß mir das tippen sichlich schwer fällt...
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachrichten aus Frankreich 30 Jun 2013 21:48 #20

  • Impfen
  • Impfens Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 697
  • Dank erhalten: 175
benn ich mir die Bilder da angucke, bin ich auch baff. Abgesehen davon, dass ich mich niemalsnienicht in solche Routen wagen würde, wenn doch, wär mir dort aber ein Seil und ein guter Seilpartner tausendmal lieber als ein KS-Set und jemanden, der n handy bedienen kann (so er es nicht fallen lässt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: der Dan

Nachrichten aus Frankreich 30 Jun 2013 21:57 #21

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1860
  • Dank erhalten: 1810
Danke für die tollen Bilder :)

Als ich das Dach zum 1. Mal gesehen habe, habe ich mir auch gedacht: Wow das sprengt ja alle Bewertungskriterien...

Ich gehe mal davon aus du hast die kurzen Bandschlingen geschickt eingesetzt um jeweils Kraft zu sparen - so kann ich mir zmd. vorstellen wie das funktionieren kann :)

kannst du das vom Kraft und Technikaufwand mit sagen mir mal E-Passagen anderer Steigen irgendwie in Relation bringen (wie viel schwerer - vielleicht kraftmässig gar nicht viel schwerer etc..?)

Sind da in der Passage Henkel/Klammer oder sonstige künstliche Hilfe - oder nur Felsgriffe?

Mit dem Seil - das verstehe ich schon - was soll das an dem Dach denn bringen? (außer man kann wirklich bis zum Boden ablassen - was aufgrund der Höhe wohl nicht möglich ist..)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachrichten aus Frankreich 30 Jun 2013 22:00 #22

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
tom77 schrieb:
Mit dem Seil - das verstehe ich schon - was soll das an dem Dach denn bringen? (außer man kann wirklich bis zum Boden ablassen - was aufgrund der Höhe wohl nicht möglich ist..)
Nachsichern
Nachsichern
Nachsichern

Das ist mehr Kletterroute als KS. Darum.
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Impfen

Nachrichten aus Frankreich 30 Jun 2013 22:17 #23

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1860
  • Dank erhalten: 1810
der Dan schrieb:
tom77 schrieb:
Mit dem Seil - das verstehe ich schon - was soll das an dem Dach denn bringen? (außer man kann wirklich bis zum Boden ablassen - was aufgrund der Höhe wohl nicht möglich ist..)
Nachsichern
Nachsichern
Nachsichern

Das ist mehr Kletterroute als KS. Darum.

Schau mal auf den Verlauf des Daches - die Passagen verlaufen zum Teil fast im 90 Grad Winkel - da kann man gar nicht mehr von Stürzen sprechen - eher von einem in die nächste Verankerungen rutschen - gehe außerdem davon aus das die Verankerungen eben in relativ kurzen Abständen gehalten sind.

Außerdem müsstest erst mal an jeder Verankerung eine Exe für den Seilverlauf anbringen - also einer müsste es sowieso vorsteigen - sonst bringt es ja wieder nichts, weil bei einem Sturz bist sonst schon lang vorher wieder in im Set/Bandschlinge bevor das Seil greifen kann (zum Glück weil wo du hängst wenn du nur mit Seil gesichert wärst lässt sich ja leicht ausrechnen - jetzt mal ohne die eingehängten Exen angedacht..)

na ich verstehe ihn da schon wenn er sagt: Ein Seil bringt da nichts....
Letzte Änderung: 30 Jun 2013 22:23 von tom77.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachrichten aus Frankreich 30 Jun 2013 22:32 #24

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
tom77 schrieb:
]na ich verstehe ihn da schon wenn er sagt: Ein Seil bringt da nichts....
Aha sind wir jetzt soweit ? Daß man ein Handy einem Seil vorziehen muss weil einen der Verlauf der Route dazhu nötigt?
Da wo die Grenzen zwischen Sportklettern und Klettersteigen so verschwimmen sollte man auch entsprechende Kenntnisse besitzen. Es ist und bleibt nunmal ein Sport der sich nicht "vollkasko" veranstalten lässt.
Wenn das die Zukunft ist, Wenn es wirklich das ist was die Klientel verlangt, dann will ich mit Klettersteigen nichts mehr zu tun haben.
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Letzte Änderung: 30 Jun 2013 22:32 von der Dan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachrichten aus Frankreich 30 Jun 2013 23:11 #25

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1860
  • Dank erhalten: 1810
der Dan schrieb:
tom77 schrieb:
]na ich verstehe ihn da schon wenn er sagt: Ein Seil bringt da nichts....
Aha sind wir jetzt soweit ? Daß man ein Handy einem Seil vorziehen muss weil einen der Verlauf der Route dazhu nötigt?
Da wo die Grenzen zwischen Sportklettern und Klettersteigen so verschwimmen sollte man auch entsprechende Kenntnisse besitzen. Es ist und bleibt nunmal ein Sport der sich nicht "vollkasko" veranstalten lässt.
Wenn das die Zukunft ist, Wenn es wirklich das ist was die Klientel verlangt, dann will ich mit Klettersteigen nichts mehr zu tun haben.

Geh bitte, es geht ja nur darum dass es mir in diesem speziellen Fall vertretbar erscheint auf eine Seilsicherung zu verzichten weil diese (eben in diesen Fall) kein wesentliches Sicherheitsplus bringt.

Und ein Handy bzw. eine Begleitung wird meistens ein Sicherheitsplus sein - das eine braucht man ja nicht gegen das andere ausspielen und ich bin überzeugt so hat es framesmasher auch nicht gemeint.

Nachdem es auf der Route ein Stahlseil mit Verankerungen gibt wird es wohl ein Klettersteig sein - ob einem persönlich der jetzt gefällt oder nicht ist ein anderes Kapitel.

Nur die Klientel welche so eine Passage "verlangt" dürfte wohl auch weiter überschaubar bleiben - davon bin ich überzeugt - ich glaube da von einer "Zukunft von Klettersteigen" zu reden ist wohl kein Thema - allerdings bin ich schon der Meinung, dass auch so ein Steig "sein darf" auch wenn man persönlich damit nichts anfangen kann zumal das Dach objektiv wohl nicht gefährlich ist und sich angesichts des Verlaufes der Passage wohl auch kaum jmd. da hineinwagt der nicht annähernd weiß was er da tut.

wobei wirklich fundiert darüber diskutieren kann wohl nur jmd. der es schon selber geklettert ist.

also @framesmasher

nochmal meine Frage damit es nicht untergeht:

kannst du das vom Kraft und Technikaufwand mit sagen mir mal E-Passagen anderer Steigen irgendwie in Relation bringen (wie viel schwerer - vielleicht kraftmässig gar nicht viel schwerer etc..?)

Sind da in der Passage Henkel/Klammer oder sonstige künstliche Hilfe - oder nur Felsgriffe?

(vielleicht schaut es ja nur wild aus und ist gar nicht so schwer - wirklich dran glauben tu ich allerdings daran nicht :laugh: :woohoo: :woohoo: )
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: framesmasher

Nachrichten aus Frankreich 01 Jul 2013 07:26 #26

  • Anna
  • Annas Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 323
  • Dank erhalten: 486
Hallo Bernhard,
also mir fehlen die Worte"Respekt"
Wenn ich in ein Dach klettere und mein Partner mich mit einem Seil sichert, weiß ich das Kraftverlust so ziemlich ohne Konsequenzen bleibt.
Mich würde interessieren wie oft du eine Rast im Dach eingelegt hast oder bist du die Passage durchgeklettert?
Ein Sturz könnte trotz einer zusätzlichen Bandschlinge fatal sein.
Hattest du Angst oder Respekt?
Gruß Anna
Wir sollten unserem Leben nicht mehr Zeit, sondern mehr Leben geben.
Letzte Änderung: 01 Jul 2013 07:27 von Anna.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachrichten aus Frankreich 01 Jul 2013 07:27 #27

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
tom77 schrieb:
Geh bitte, es geht ja nur darum dass es mir in diesem speziellen Fall vertretbar erscheint auf eine Seilsicherung zu verzichten weil diese (eben in diesen Fall) kein wesentliches Sicherheitsplus bringt.
Spezialfall, das ist ja geil. Hier ein Spezialfall, da einer, werden immer mehr. Aber passt schon, ich bin paranoid und du Österreicher, daran kanns liegen daß wir beide da auf keinen gemeinsamen Nenner kommen.
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Nachrichten aus Frankreich 01 Jul 2013 08:40 #28

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6171
  • Dank erhalten: 2469
Hey Jungs,

ruhig Blut... Geht einfach mal davon aus, dass der Bernhard die Sache mehr als im Griff hatte... Der tobt sich schon länger in Frankreich aus und macht jetzt (im Gegensatz zu manchen Youtube-Fritzen, für die die Besteigung des heimischen WCs schon eine riesige Herausforderung ist und die Bierdosenstapeln für ne olympische Disziplin halten) nicht den Eindruck eines Selbstdarstellers! Und: In Frankreich sind solche Steige (im Gegensatz zu Österreich) seit Jahren völlig normal, in Frankreich gelten irgendwie andere Regeln (das weiß ich aus vertrauenswürdiger Quelle).

Also... Frankreich ist nicht normal!

LG

Anja
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 01 Jul 2013 19:07 von kletterkiki. Begründung: Korrektur
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR, tom77, framesmasher

Nachrichten aus Frankreich 01 Jul 2013 09:06 #29

  • BLR
  • BLRs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1520
  • Dank erhalten: 1939
Ein kurzes Wort zu den Französischen Klettersteigen allgemein.

Es ist mit ziemlicher Sicherheit davon auszugehen, dass das Dach an der Unterseite vollständig mit Stahlbügeln versehen ist und die Bewältigung dieser Passage nur kräftemäßig anspruchsvoll ist – wenn in diesem Fall auch extrem. Der Klettersteig trägt die Handschrift der Firma PRISME, die im frankophonen Raum fast alle Klettersteige baut.

In diesem Fall ist jeder Ankerpunkt auch mit einem „Sauschwanz“ versehen, welche das einfache Nachsichern mit einem Kletterseil ermöglicht – man muss dazu nicht einmal Exen mitnehmen. Ob es aber hier im Dach sinnvoll ist, sich wie beim Sportklettern zu sichern? Wahrscheinlich ist es hier wirklich besser, sich mit kurzen Bandschlingen von Bügel zu Bügel zu arbeiten, und zwischendurch gehörig die Arme auszuschütteln, wenn sie zu Pudding werden.

Französische Klettersteige zeichnen sich grundsätzlich dadurch aus, dass hier die spektakulärste und fotogenste Linie durch die Wand gesucht wird – meist ohne jegliche Felsberührung. Dies hat mit Klettern oder Bergsteigen tatsächlich nicht mehr viel zu tun, hat aber in Frankreich seit über 20 Jahren Tradition und macht dort diesen Sport aus.

Das darf man durchaus kritisch betrachten, dennoch finde ich diese Variante des Klettersteigens sehr reizvoll, finde es aber auch verstörend und unnatürlich, wenn ich solche Klettersteige östlich des Berner Oberlandes antreffe (wie z. B. den Clap Varmost in den Karnischen Alpen).

Aber irgendwie gestehe ich den Franzosen ihren Stil zu, auch wenn ich das nicht rational begründen kann, zumal sie sich sehr in Talnähe aufhalten und keine hohen Gipfel verbügeln.
"Wenn du allein bist, bist du still, und wenn du still bist - vor allem wenn du zwei Monate still bist-, bewegen sich Dinge in dir."
Silvia Vidal
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: kletterkiki, tom77, framesmasher

Nachrichten aus Frankreich 01 Jul 2013 19:30 #30

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6171
  • Dank erhalten: 2469
www.youtube.com/watch?v=1hjFnYtBODg

... mit lustiger Blasmusik...

www.ludo-sport-aventure.com/blog/vias-fe...e-florac-lozere.html
PS: Diesen Steig - nie im Leben!!! Mir wird von den Bildern schon schlecht... und ich krieg nur vom Anschauen Angst...
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 01 Jul 2013 19:33 von kletterkiki.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: kletterkiki