Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Climbmax Indoor-Klettersteig

Climbmax Indoor-Klettersteig 30 Mai 2013 14:20 #1

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6062
  • Dank erhalten: 2315
Hallo,

von Christian, dem Betreiber der Climbmax-Kletterhalle in Stuttgart Zuffenhausen erhielten wir die Nachricht, dass die Halle einen Indoor-Klettersteig hat. Nachfolgend einige nähere Infos, die er uns übermittelt hat.

Der Climbmax Höhenweg
ist mit der Schwierigkeitsstufe (B) eine sehr schöne Tour, um sich als Neuling mit den Gegebenheiten bekannt zu machen.

Der Climbmax Pfeiler Klettersteig
mit der Schwierigkeitsstufe (C) ist schon für Fortgeschrittene Kletterer, die sich sicher am Steig entlang zum Ziel arbeiten können.

Der Climbmax Sportklettersteig
ist mit der Schwierigkeitsstufe (D) sehr anspruchsvoll
und hier sollte man wissen, was man tut. Wer diese Tour meistert wird in keinem Klettersteig im Gebirge Kraft- oder Ausdauerprobleme bekommen.

Quergang im Klettersteig
Nach dem anstrengenden, fast immer senkrechten Aufstieg gelangt man zu dem luftigen Climbmax –Quergang, von dem aus man die ganze Halle von oben überblicken bewundern kann.
Der Quergang ist ca. 20m lang.
Auch hier wird farblich in 3 Schwierigkeiten unterschieden
· Stufe B = mäßig schwierig
empfehlen wir Anfängern zum Beginnen.
· Stufe C = sehr schwierig
würden wir einem Anfänger nicht empfehlen.
Hier kommt man dem Sportklettern im unteren Schwierigkeitsgrad schon sehr nahe.

Hängebrücke – Wand zum Turm
Wenn man den Quergang erfolgreich meistern konnte,
gelangt man zu der „Hängebrücke“, die auf zwei Stahlseilen fixiert in luftiger Höhe zum „zentralen Kletter- und Abseilturm“
in der Mitte der Climbmax Kletter Halle führt

Die Seil – Passage – Wand zum Turm
Alternativ zur Hängebrücke –
gibt es hier für Fortgeschrittene die Möglichkeit,
auf ein freihängendes Stahlseil aus zu wechseln,
das parallel zur Hängebrücke verläuft.

o Auf diesem Stahlseil muss man sich stehend
im Seitwärtsgang zum freistehenden Turm bewegen

o Nix für Anfänger – so scheint’s ! ! !
Und auch die Fortgeschrittenen haben Respekt davor !

o Aber man lernt Höhenangst oder -Hemmungen
kennen und überwinden – oder auch nicht.

o Mit der Seil-Passage kann man sich „Indoor“ auf die schwierigsten Passage-Situationen vorzubereiten, die einen im Gebirge erwarten können.

o Auf jeden Fall – Nervenkitzel pur

o Sollte man nach alle dem noch nicht ausgelastet sein,
kann man sich über die Abseilpiste abseilen und die ersten Versuche im Freiklettern an unserer Kletterwand machen


ClimbmaxSalewaKlettersteigStuttgart.jpg



Diesen Indoor-Steig haben wir nun auch gelistet: www.klettersteig.de/klettersteig/climbma...rsteig_stuttgart/975

Liebe Grüße

Anja Beeler
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 30 Mai 2013 14:24 von kletterkiki.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BLR
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki