Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Klettersteige in den Medien

Klettersteige in den Medien 20 Jul 2019 10:12 #1

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 576
  • Dank erhalten: 263
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 20 Jul 2019 13:05 #2

  • ISAAC
  • ISAACs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 97
Kein Wort über die nötige Sicherung :pinch: , die gerade für den unerfahrenen Begeher zu 100% von Nöten seien sollte... Für mich einer der schwierigsten Klettersteige der von fast allen Kletterer Free Solo absolviert wird. Einfach nur fahrlässig! Teilweise gehen da ganze Familien ungesichert hoch :S
Immer auf der Suche nach Klettersteigfans und Neulinge (Raum NRW)für Kurzurlaub in den Alpen/Dolos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 21 Jul 2019 13:42 #3

  • Freddy63
  • Freddy63s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 1458
Und trotzdem gab es meiner Kenntnis nach erst einen Unfall. Und die Frau ist auf den ersten ungesicherten drei Meter runter gefallen. Ein weiterer Unfall hat sich oben nach dem Ausstieg ereignet. Auf dem Langen Horn um einen schönen Pausenplatz zu erreichen. Für die Zahl der Begehungen ist das verschwindend gering. Kinder die nicht auf einem Bein stehen können oder noch nie auf einen Kirschbaum geklettert sind und Erwaschene die zum Dachrinne sauber machen eine Firma beauftragen sollten natürlich zu Hause bleiben. Für alle anderen sollte es keine Probleme geben. Ich werde jetzt nicht schreiben das man kein Set braucht, aber die "Gefahr" ist überschaubar. Anders herum sieht man so viele Menschen in den Alpen die legen Set und Helm an sobald sie das Seil sehen. Und sind vorher unter Felsen herumgelaufen auf denen Steinböcke unterwegs sind! Das ist für mich fahrlässig! Die Leute haben es verlernt Gefahren einzuschätzen und beurteilen zu können. Viele sind übervorsichtig. Es gibt Leute die fahren SUV weil sie dann bei einem Unfall im größeren Auto sitzen wollen. Denen würde ich empfehlen sich einen Panzer zu kaufen! Anders herum haben wir in diesem Jahr in der Böhmischen Schweiz bei den berühmten drei Aussichten in Dittersbach Kinder um die Aussichtshütten herum turnen sehen ohne das die Eltern etwas unternommen haben. Da wollten wir schon etwas sagen, aber wir haben schnell gesehen wie sicher die Kinder waren und das sie wahrscheinlich schon richtig klettern gehen. Gerade in und um Sachsen herum sollte man sich vom Alter egal ob nach unten und erst recht nicht nach oben täuschen lassen.
MfG Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 21 Jul 2019 18:28 #4

  • ISAAC
  • ISAACs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 162
  • Dank erhalten: 97
Also für mich gibts da gar keine Meinungsverschiedenheiten bezüglich der Selbst-Sicherung bei Anfängern und gerade bei Kindern! Das muss gerade bei Steigen der Klasse B-C obligatorisch sein. Ich mag mir die Tragödie gar nicht ausmalen wenn eine Familie da hoch geht und ein Kind fällt nach einem kleinen Trittfehler/Konzentrationsfehler in eine der Spalten. Und es macht ein großen Unterschied ob ein Kind selber auf einen Baum klettert, runterfällt und sich sich das Bein bricht oder ob der Erwachsene es auf eine Klettertour ungesichert mitnimmt und dort ein meist tödlicher Absturz passiert... Gleiches gilt ebenfalls für Einsteiger die auch nicht immer wissen was da auf sie zu kommt... deshalb besser einmal zu viel Set an oder Helm auf als das entscheidene Mal zu wenig! Das Leben ist kostbar...

Bezogen auf erfahrene Kletterer kann ich mich bei dem ein oder anderen Steig deiner Meinung größtenteils anschließen. Muss halt jeder für sich selber entscheiden. Jedoch bitte nie für Andere...
Immer auf der Suche nach Klettersteigfans und Neulinge (Raum NRW)für Kurzurlaub in den Alpen/Dolos
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 22 Jul 2019 12:42 #5

  • Freddy63
  • Freddy63s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 1458
Und was sollen die Leute in der Hohen und Westlichen Tatra machen? Dort gibt es nur Kettensteige auf den ein Set meist sinnlos ist weil die Ketten oft nur einmal oben befestigt sind und frei hängen. Gib mal Youtube Priecne Sedlo ein. Das einzige Kind welches wir da in Schwierigkeiten gesehen haben war ein deutscher Junge. Die sind dann umgekehrt. Blöd war nur das sie eigentlich auf die andere Seite mussten weil sie dort eine Unterkunft in der Räuberhütte gebucht hatten.
Ansonsten sind da ganze Familien unterwegs wo wir in D den Kopf schütteln würden. Helm gibt es überhaupt nicht. Mit KS Set sieht man niemanden.
Trotzdem habe ich immer den Eindruck das Osteuropäer körperlich fiter wie wir sind. Kein Wunder wenn man den Schulsport dort und hier vergleicht. Aber auch ganz normale Leute trifft man viel mehr als in den Alpen.
MfG Dirk
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 05 Sep 2019 08:21 #6

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 576
  • Dank erhalten: 263
klettersteig.de/klettersteig/via_ferrata_delle_aquile_/2192

Im Reich des Adlers

Die Ferrata delle Aquile am Paganella-Hochplateau bietet grandiose Ausblicke bis zum nördlichen Ende des Gardasees. Schwindelfrei sollte man aber schon sein. Man vertraut hier eher den Händen als den Beinen.

zum Artikel:
www.sueddeutsche.de/reise/klettersteig-i...des-adlers-1.4587246
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 17 Okt 2019 16:07 #7

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 576
  • Dank erhalten: 263
Hindelanger- und Walser KS

Nervenkitzel für Schwindelfreie: Zwei Klettersteige im Allgäu

Tipp für Outdoor-Enthusiasten im Herbst: Eine Tour hoch in den Bergen, über Abgründe und Brücken, die aus nur vier Stahlseilen bestehen. Wir stellen zwei herrliche Klettersteige im Allgäu vor.

mobil.stern.de/reise/klettersteige-im-al...-bergen-7647698.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 06 Jun 2020 12:02 #8

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 576
  • Dank erhalten: 263
Familien-Klettersteige in Talnähe
Der Bergführer und Extremkletterer Kurt Schall, dem wir u.a. die Buchstabenskala A-E zur Schwierigkeitsbewertung von Klettersteigen verdanken, äußert sich hier zur Entwicklung dieser Spielart des Bergsports von den Anfängen bis heute:

www.spiegel.de/reise/trends-bei-kletters...a4e81df4ebec#ref=rss
Letzte Änderung: 06 Jun 2020 12:05 von joecool.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 20 Jun 2020 07:40 #9

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 576
  • Dank erhalten: 263
Videos gegen Notfälle auf Klettersteigen

Mit einer Videoreihe will der Alpenverein (ÖAV) Notfällen auf Klettersteigen vorbeugen. Oft sind Klettersteiggeher so erschöpft, dass sie nicht mehr weiterkommen. In Kooperation mit dem Tiroler Kletterportal Climbers Paradise wurden fünf Lehrvideos produziert.

tirol.orf.at/stories/3053777/

guckst du
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 21 Jun 2020 18:45 #10

  • Klaus61
  • Klaus61s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 31
  • Dank erhalten: 12
Hi,

nett gemacht, die Filmchen! Darauf, dass man im leichten Gelände den zweiten Lastarm des KS-Sets nicht an der Anseilschlaufe befestigen darf, wäre ich gar nicht gekommen (hab ich allerdings auch noch nie gemacht). Doch noch was gelernt! Die Abstandsregelung (nicht die von Corona ;-)) hätte ich noch stärker betont, dagegen wird ja fast ständig verstoßen. Und dann die Überholer ...

Gruß Klaus
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: joecool

Klettersteige in den Medien 22 Jun 2020 08:49 #11

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 576
  • Dank erhalten: 263
Hallo Klaus,

ich hab mir die Lehrvideos sehr aufmerksam angeschaut, alle Infos und Flyer genau gelesen und tatsächlich nichts entdeckt, woran ich etwas auszusetzen hätte. Wirklich sehr gut!
Da können sich die Leute vom DAV mehrere Scheiben von abschneiden!
Dass man bei senkrechtem Seilverlauf 2 Anker Abstand haben sollte ("2 Anker zwischen 2 Leuten"), wird erwähnt und auch in einer Abbildung (Flyer) illustriert. Hätte man noch prominenter darstellen können, da geb ich dir recht.
Für die user, die sich die kurzen Lehrvideos nicht so genau ansehen, möchte ich deinen Text noch kurz präzisieren: "Darauf, dass man im leichten Gelände den zweiten Lastarm des KS-Sets nicht an der Anseilschlaufe befestigen darf, wäre ich gar nicht gekommen …"
Natürlich ist auch der 2. Lastarm vom Set an der Anseilschlaufe befestigt, nur darf der gerade nicht benutzte KARABINER des Lastarms keinesfalls in der Anseilschlaufe verstaut werden, weil bei einem Sturz eine 180°-Belastung der beiden Lastarme erfolgt und der vernähte, tragende Lastarm abreißen(!) wird, noch bevor der Bandfalldämpfer anspricht, was leider schon mal Ursache eines tödlichen Unfalls war.
(Dies gilt für bestimmte, vernähte Bandfalldämpfer und nicht für die Reibefalldämpfer von früher.)
Das Verstauen eines gerade unbenutzten Lastarm-Karabiners in der Materialschlaufe ist auch nicht ideal (Standard-Materialschlaufen reißen bei Belastung >15 kg zwar ab und der Bandfalldämpfer kann ansprechen), besser, man hängt den 2. Karabiner in den ersten mit ein, oder benutzt eben beide.

LG joecool

P.S.: Ach ja, lieber ÖAV, im Vortext zur Videoreihe wird ein "Verrückter Professor" angekündigt, der in den Videos aber gar nicht auftaucht...
Nobody is perfect!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 23 Jun 2020 11:47 #12

Hallo,

noch ein Gedanke zum Lastarm und der Anseilschlaufe...
Technisch ist das natürlich richtig und man sollte sich so was erst gar nicht angewöhnen (ich muss zugeben dass ich das auch schon gemacht habe, aber nur auf Strecken, die ich auch ohne Set gehen würde). Andererseits: Wenn die Gefahr besteht, dass bei einem Sturz der Bandfalldämpfer aktiv werden muss, kann man doch eigentlich nicht mehr von leichtem Gelände reden.

Meine bevorzugte Parkposition für unbenutzte Lastarme ist übrigens der Brustgurt des Rucksacks, dann baumeln sie nicht so an den Beinen rum. Und der ist nur mit einem Druckknopf am Schultergurt befestigt, das geht garantiert zuerst auf :)

Viele Grüße
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: joecool

Klettersteige in den Medien 28 Jun 2020 16:44 #13

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 576
  • Dank erhalten: 263
Staus in den Bergen

Der Boom beim Bergsport hat sich in den letzten Wochen verstärkt. Bei beliebten Bergen und Klettersteigen kommt es mittlerweile zu regelrechten Staus. Die Bergretter bemerken den Andrang auch bei den Einsätzen, die um zehn bis 20 Prozent mehr geworden sind...

ooe.orf.at/stories/3053644/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Klettersteige in den Medien 29 Jun 2020 09:01 #14

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6144
  • Dank erhalten: 2449
Tja... wer hätte gedacht, dass Corona auch die Bergsteiger-Szene verändert... Das ist alles ein ziemlicher Jammer!
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki