Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Gerettete Urlauber drohen Bergrettern mit Klage!

Gerettete Urlauber drohen Bergrettern mit Klage! 08 Mai 2019 07:58 #1

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6040
  • Dank erhalten: 2272
OHNE WORTE!!!
www.krone.at/1917064
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Gerettete Urlauber drohen Bergrettern mit Klage! 08 Mai 2019 17:04 #2

  • Srajachjung
  • Srajachjungs Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 299
  • Dank erhalten: 423
Auf den ersten Blick ein " trauriger Einzelfall "

aber auch sonst bleiben Feuerwehr oder andere Einsatzkräfte auf ihren Kosten sitzen, zum Beispiel wenn die Schuldfrage nach einem Unfall nicht geklärt ist und somit die Versicherungen nicht zahlen.
Oder auch sehr häufig : grobe Fahrlässigkeit die zum Erlöschen des Versicherungsschutzes führt und die schuldhaft verursachende Person ist zahlungsunfähig, weil z.B. überschuldet … und und und . Folge immer erst mal keine Vergütung der Kosten. :( :dry:

Tipp: Abhilfe bietet zum Beispiel eine Mitgliedschaft im Alpenverein ! Hier sind dann viele Bergunfälle mitversichert, ähnlich wie beim ADAC ;)

L.G. Chris.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Gerettete Urlauber drohen Bergrettern mit Klage! 10 Mai 2019 09:45 #3

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1763
  • Dank erhalten: 1696
Dem "Herrn Anwalt" ist die Sache jetzt offenbar doch zu "heiß" geworden und er hat eingelenkt und die volle Rechnung bezahlt.

tirol.orf.at/news/stories/2980651/

Zitat:

"Welle der Empörung"
"Doch der gerettete Jurist dürfte noch einmal in sich gegangen sein, vor allem nach einer Welle der Empörung, die ihm auch in Bayern entgegengeschlagen sein dürfte. Wie die Bergrettung Ortsstelle Tannheim am Donnerstag bekanntgab, sei die Rechnung jetzt bezahlt worden."

"Die Bergretter seien allerdings tief beeindruckt, wie groß die Unterstützung gewesen sei. So haben „einige Leute aus Deutschland spontan Spenden zugesagt. Ein Herr habe via Bayern 1 sogar angekündigt, die gesamte Rechnung begleichen zu wollen.“ Für die Bergrettung ist die Sache damit erledigt."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2019 13 Okt 2019 08:29 #4

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6040
  • Dank erhalten: 2272
joecool schrieb:
klettersteig.de/klettersteig/pidinger_klettersteig/150

17 Bergretter im Einsatz
Dramatische Rettung an Gipfelwand: Frau hängt komplett erschöpft bei Sturm in Klettersteig


Eine Frau aus Schwaben ging am Donnerstagnachmittag alleine einen Klettersteig in Piding. Trotz heftigem Wind und Regen. Zwei Bergwachten mussten sie retten...

www.tz.de/bayern/piding-bayern-dramatisc...4984.html?cmp=defrss

Auch hier stellt sich wieder die Frage: Wer zahlt die Kosten? Korrigiert mich, aber bei grober Fahrlässigkeit zahlt doch keine Versicherung? Oder doch?
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Letzte Änderung: 13 Okt 2019 08:33 von kletterkiki.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2019 13 Okt 2019 13:02 #5

  • sevo
  • sevos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 47
  • Dank erhalten: 14
Für Fahrlässigkeit muss sie wissen, wie es richtig geht. Das ist wohl kaum beweisbar, wenn sie nicht gerade geprüfter Bergführer ist - in allen anderen Fällen gilt die Ausrede der Blödheit...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2019 16 Okt 2019 10:54 #6

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6040
  • Dank erhalten: 2272
auch so ein Fall, wo noch unklar ist, wer zahlt:
www.pnp.de/polizei/3480047_Wanderausflug...cht-und-Polizei.html
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki