Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 05 Sep 2018 19:57 #61

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
klettersteig.de/klettersteig/gamsblick_klettersteig/1878

Tödlicher Unfall in der Steiermark

Tauplitz, Bezirk Liezen. – Bei einem Alpinunfall Mittwochmittag, 5. September 2018, erlitt ein tschechischer Staatsbürger tödliche Verletzungen.
Der Tscheche, nähere Daten sind noch nicht bekannt, dürfte gegen 12:00 Uhr am Klettersteig „Gamsblick“ abgestürzt sein. Die näheren Umstände des Absturzes sind noch nicht geklärt, die Alpinpolizei hat die Erhebungen aufgenommen. Derzeit wird die Leiche geborgen. Dazu wurde ein Polizeihubschrauber der Flugeinsatzstelle Klagenfurt angefordert.

www.arf.at/?p=296165
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 06 Sep 2018 12:02 #62

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
Noch immer Gefahr in Hallstatt

Die Gefahr in Hallstatt ist nach dem Brand im Klettersteig in der Echernwand noch immer nicht gebannt. Die Sperre der sieben Gebäude bleibt die nächsten beiden Wochen aufrecht, weil immer noch Felsen herabstürzen könnten.
Die Bewohner unterhalb des Berges dürfen nur sehr eingeschränkt in ihre gefährdeten Häuser zurück: Maximal eine Stunde am Tag können sie in ihren Häuser verbringen. Wer länger bleiben will, muss das bei der Gemeinde melden. Zur Sicherheit gibt es einen Bergbeobachter vor Ort.

Steine und Geröll gesichert
Die Fangnetze oberhalb der sieben Gebäude sind voll mit Steinen, Geröll und Geäst. Sie müssen jetzt mühsam ausgeräumt werden, danach wird loses Gestein in der mehrere hundert Meter hohen Wand abgeschlagen oder gesichert.

Zum Schutz der Menschen wird ein 200 Meter langer Damm unterhalb des Berges aufgeschüttet. Allerdings droht weiter Gefahr durch einen 40 Kubikmeter großen Felsen, so Bürgermeister Alexander Scheutz: „Rund um den Block wird ein Korsett mit Seilen gespannt und an die Wand geankert.“ Der Felsen, der schon länger in der Wand ist, wird nun abgesichert, vielleicht in Folge abgetragen, so Scheutz.

Zu Allerheiligen Maßnahmen abgeschlossen
Rund um Allerheiligen sollen die Sicherungsmaßnahmen abgeschlossen sein, dann dürfen die Bewohner wieder ohne Auflagen in ihren Häuser zurück. Kommendes Jahr wird ein 400 Meter langes Fangnetz im Wald im Echerntal gespannt, ebenfalls zum Schutz vor Felsstürzen und Steinschlag. Dieses Projekt ist schon länger geplant.

ooe.orf.at/news/stories/2934346/

siehe auch:
Eine Million Schaden nach Waldbrand
ooe.orf.at/news/stories/2932673/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 09 Sep 2018 18:12 #63

  • tom77
  • tom77s Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1749
  • Dank erhalten: 1676
Elfjähriger aus Drachenwand geborgen

ooe.orf.at/news/stories/2934856/

Wegen verlorenen Handys in Bergnot

tirol.orf.at/news/stories/2934820/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 09 Sep 2018 21:25 #64

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
Gosau: Entkräfteter Pensionist aus Klettersteig gerettet

Einem 67-Jährigen aus Deutschland sind am 9. September 2018 gegen 10 Uhr am Beginn des Klettersteigs in Gosau im Bereich des Stausees die Kräfte ausgegangen. Nach ein paar selbstständigen Versuchen, sich aus seiner misslichen Lage, direkt in der senkrechten Felswand zu befreien, bzw. wieder nach unten zu klettern, gab er entkräftet auf und schrie lautstark nach Hilfe. Ein junges Salzburger Paar konnte die Hilferufe hören, machte sich auf den Weg zum Hilflosen und setzte gegen 11:20 Uhr mit dem Handy einen Notruf bei der Bergrettung ab. Vier Mann des Bergrettungsdienst Gosau konnten den 67-Jährigen in der Wand in ca. 25 Metern Höhe sichern und danach unverletzt direkt zum Ausgangspunkt des Klettersteiges abseilen.

www.polizei.gv.at/images_all/Unterseite-neu-20120803.jpg
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 10 Sep 2018 12:42 #65

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
klettersteig.de/klettersteig/ettaler_manndl_steig/76

Achtjähriges Mädchen stürzt in bayerischen Alpen in den Tod

Am Ettaler Mandl in den bayerischen Alpen ist ein achtjähriges Mädchen in den Tod gestürzt. Wie die Polizei in Rosenheim am Montag mitteilte, war das Kind aus dem Raum München am Sonntagnachmittag zusammen mit einem Elternteil auf dem  Abstieg vom Gipfel des Bergs nahe Oberammergau, als es über den Klettersteig stürzte. Das Mädchen fiel etwa 50 Meter in die Tiefe und verletzte sich schwer.  Mehrere Menschen leisteten bis zum Eintreffen eines von einem Rettungshubschrauber abgesetzten Notarztes erste Hilfe. Das Kind wurde geborgen und in das Unfallkrankenhaus nach Murnau geflogen. Dort erlag es in der Nacht zum Montag seinen Verletzungen.

mobil.stern.de/panorama/weltgeschehen/na...&utm_source=standard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 11 Sep 2018 14:03 #66

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
klettersteig.de/klettersteig/uiberlacherweg/459

klettersteig.de/klettersteig/kletterstei...ata_crete_rosse_/460

Trogkofel/Hermagor
Ein erfahrener Bergsteiger ist auf einer alpinen Kletterroute im Bereich der Nordwand des Trogkofels abgestürzt.

Ein 80jähriger Kletterer aus Velden wollte am 10.9. alleine durch die Nordwand auf den Trogkofel, Gemeinde Hermagor, klettern. Vor dem Einstieg gegen 10:00 Uhr meldete er sich noch telefonisch bei seiner Frau. Diese erstattete gegen 19:00 Uhr die Abgängigkeitsanzeige. Eine Suchaktion in den Nachtstunden mit Beteiligung der Bergrettung Hermagor (8) und der Alpinpolizei (4) sowie des Polizeihubschraubers "Libelle FLIR" ergab erste Anhaltspunkte. Die Suchaktion wird seit 06:00 Uhr fortgesetzt. 

Quelle: LPD Kärnten

Der Vermisste konnte am Dienstagmorgen nur noch tot geborgen werden.l
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 12 Sep 2018 20:13 #67

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
klettersteig.de/klettersteig/hirschsteig...die_drachenwand_/247

Der Hirschsteig (Weg 12a, "Normalweg" auf die Drachenwand und Abstieg vom Klettersteig) ist ab SOFORT gesperrt!!!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 13 Sep 2018 10:17 #68

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
klettersteig.de/klettersteig/hindelanger_klettersteig/61

Tödlicher Bergunfall

Hinterstein, Lkr. Oberallgäu. Am Mittwochmittag ereignete sich am Hindelanger Klettersteig ein tödlicher Bergunfall.

Eine 22-jährige Studentin war mit einem Freund vom östlichen Wengenkopf in Richtung Gratkopf unterwegs. Bei einer Abstiegspassage auf etwa 2180 Meter Höhe rutschte sie ab und fiel ca. 100 Meter in die Tiefe. Hierbei zog sich die aus Bayern stammende Frau tödliche Verletzungen zu. Der mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 herbeigeflogene Notarzt konnte die junge Frau nicht mehr retten. Die Bergwacht Hinterstein und das Kriseninterventionsteam waren ebenfalls im Einsatz. Den genauen Hergang des Bergunfalles ermitteln die Alpinbeamten des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist ein Fremdverschulden auszuschließen. Die tote Frau wurde vom Polizeihubschrauber geborgen. (PP SWS / EZ)


www.polizei.bayern.de/schwaben_sw/news/p...ll/index.html/285239
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 13 Sep 2018 20:46 #69

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 13 Sep 2018 21:01 #70

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 5932
  • Dank erhalten: 2210
War das Segnen ein Unfall?
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 13 Sep 2018 22:22 #71

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
Unfall-Prävention, nehm ich an. Trotzdem die frisch renovierten Klettersteige nur mit Set, Helm, Fitness und gesundem Menschenverstand begehen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 13 Sep 2018 23:33 #72

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
Münchner Merkur warnt vor Begehung des Klettersteigs "Eisenzeit"

Fatales Ende einer Notfallübung: Bei der Seilbahn an der Zugspitze ist ein Bergewagen in eine der beiden Gondeln gekracht und hat einen Totalschaden verursacht. Verletzt wurde niemand, doch die Bahn steht „bis auf Weiteres“ still. Zudem sollte der Klettersteig „Eisenzeit“ momentan gemieden werden.

www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkir...aedigt-10236790.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 14 Sep 2018 07:25 #73

  • sevo
  • sevos Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 42
  • Dank erhalten: 11
joecool schrieb:
Münchner Merkur warnt vor Begehung des Klettersteigs "Eisenzeit"

Fatales Ende einer Notfallübung: Bei der Seilbahn an der Zugspitze ist ein Bergewagen in eine der beiden Gondeln gekracht und hat einen Totalschaden verursacht. Verletzt wurde niemand, doch die Bahn steht „bis auf Weiteres“ still. Zudem sollte der Klettersteig „Eisenzeit“ momentan gemieden werden.

Bevor da gefährliche Mißverständnisse aufkommen: Die "Eisenzeit" ist eine Kletterroute (III-IV) und KEIN Klettersteig, auch wenn sie an vielen Stellen alten Leitern und Seilen folgt - die alten Versicherungen stammen vom Bahnbau und -unterhalt, sind zum Teil über ein halbes Jahrhundert nicht mehr gewartet und nicht mehr sicher. Nicht mit Klettersteigset begehbar, dort wo man nicht frei gehen kann, muss man sich mit eigenen Seilen an den neu gebohrten Haken sichern!
Letzte Änderung: 14 Sep 2018 07:33 von sevo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: joecool

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 16 Sep 2018 22:07 #74

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
klettersteig.de/klettersteig/tajakante_klettersteig/95

Unfall an der Tajakante

Ein 26-jähriger Mann aus Deutschland stieg am 16.09.2018 gemeinsam mit zwei Freunden im Gemeindegebiet von Ehrwald in den Klettersteig „Tajakante“ ein. Kurz unterhalb des Gipfels, auf einer Meereshöhe von 2.200 m, konnte sich der Alpinist nicht mehr halten und stürzte ca. 5 Meter ab. Der 26-Jährige blieb an der dortigen Verankerung mit seinem Klettersteig-Set hängen. Er zog sich jedoch eine schwere Schulterverletzung zu, sodass die Freunde einen Notruf absetzten. Der Verletzte wurde vom Notarzthubschrauber aus der Wand geborgen und zur Versorgung ins Unfallkrankenhaus nach Garmisch geflogen.

polizei-nachrichten.at/tirol/alpinunfall...rwald-bezirk-reutte/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Pressemeldungen - Unfälle - Klettersteig 2018 18 Sep 2018 14:41 #75

  • joecool
  • joecools Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 448
  • Dank erhalten: 238
Wie sicher sind Klettersteige?

VON MICHAEL MUNKLER

Fast jedes zweite Alpenvereinsmitglied ist zumindest manchmal auf Eisenwegen unterwegs. Jetzt gab es wieder einen tödlichen Unfall. Was Experten raten.

Vergangene Woche ist am Hindelanger Klettersteig eine 22 Jahre alte Studentin aus dem Raum Augsburg in den Tod gestürzt, am Sonntag verunglückte im Tiroler Außerfern ein 26-Jähriger aus Deutschland am Klettersteig „Tajakante“ bei Ehrwald. Er wurde mit einer schweren Schulterverletzung ins Krankenhaus geflogen.

Klettersteiggehen: Boom ist seit über zehn Jahren ungebrochen

Seit über zehn Jahren zählt Klettersteiggehen zu den beliebtesten Bergsport-Disziplinen. In Anbetracht der vielen Bergsportler auf Klettersteigen sei die Unfallgefahr auf den gesicherten Steigen trotzdem nicht besonders groß, sagt Bernd Zehetleitner, staatlich geprüfter Bergführer und Bereitschaftsleiter der Bergwacht in Sonthofen.

Alpenvereins-Sprecher Thomas Bucher bemüht die Statistik: Demnach haben bei einer Mitgliederbefragung 45 Prozent angegeben, zumindest manchmal einen gesicherten Eisenweg zu begehen. Dafür gibt es einige Gründe: Anders als richtiges Klettern kann es relativ schnell erlernt werden und die benötigte Ausrüstung kostet nicht viel. Zudem kann der Begeher einer Via ferrata („Eisenweg“) bei vielen Routen die Atmosphäre nachvollziehen, die ein richtiger Kletterer in einer großen Wand erlebt.

Am Hindelanger Klettersteig gibt es Passagen ohne Sicherungsseil

Generell unterschieden wird zwischen den modernen Sportklettersteigen und klassischen gesicherten Touren wie Hindelanger oder Mindelheimer Klettersteig. Bei modernen Anlagen gibt es ein durchgehendes Sicherungsseil, der Kletterer eines solchen Steiges ist also jederzeit selbst gesichert – vorausgesetzt, er hängt sich ein.

Anders bei vielen klassischen Touren: Beispielsweise sind am Hindelanger Klettersteig viele, oft längere Passagen zu begehen, an denen kein Sicherungsseil angebracht ist. Bergführer Zehetleitner ist dort ungezählte Male mit Gästen unterwegs gewesen. „An nicht gesicherten Stellen nehmen unsere Bergführer unsichere Geher ans kurze Seil“, berichtet Zehetleitner. Das heißt: Die Gäste seien auch dort sicher, wo es keine Sicherungen gibt. Man könne und wolle aber wohl nicht alle Schwierigkeiten entschärfen.

m.augsburger-allgemeine.de/bayern/Wie-si...eige-id52210021.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Moderatoren: kletterkiki