Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: "Bergspektakel der überflüssigen Art: Klettersteig by night"

"Bergspektakel der überflüssigen Art: Klettersteig by night" 17 Sep 2013 17:49 #1

  • kletterkiki
  • kletterkikis Avatar
  • OFFLINE
  • Carpe diem
  • Beiträge: 6114
  • Dank erhalten: 2440
Dieser Artikel ist zwar schon etwas älter (Mitte August), aber nich minder interessant:

"Dieses Wochenende ist es wieder so weit: Die Allmenalpbahn (BE) führt die Aktion "Klettersteig - by night" durch. Der Klettersteig Allmenalp wird dazu beleuchtet und ermöglicht den Klettersteiggehern ein "aussergewöhnliches" Erlebnis. mountain wilderness erachtet die zunehmende Ausdehnung der Nutzungszeit von Outdoorsportarten als kritisch.

Vom 17. Auf dem 18. August beleuchtet die Allmenalpbahn den Kandersteg-Allmenalp Klettersteig. Bei "grossem Andrang" (laut Organisatoren) bei welchem auch die Bergbahn die ganze Nacht ihren Betrieb aufrecht erhält und das Bergrestaurant geöffnet bleibt, vergnügen sich Klettersteiggeher in der Felswand.

Die Aktion ist beispielhaft für eine zunehmende Inszenierung der Natur. Der erste Klettersteig in der Schweiz (Klettersteig Tälli im Grimselgebiet) wurde 1993 gebaut. Nur zwei Dekaden später reicht der Nervenkitzel von einigen Drahtstiften und Armierungseisen im Fels bereits nicht mehr aus.
Aufwändige Seilrutschen, Kletternetze, Leitern, Hängebrücken, Aussichtsstege und weitere Fun-Elemente dekorieren den Fels, die Zahl der Klettersteige ist auf über 75 angestiegen. Um den "Kick" noch etwas zu steigern, folgen nun Beleuchtungsaktionen.

Gleichzeitig wird auf der Webseite mit "unberührter Natur" und "vielen Möglichkeiten zur Wildbeobachtung" geworben - und damit deutlich gemacht, was die eigentliche Attraktion im Gebiet ist. Doch sowohl die zunehmende Erschliessung bislang nicht genutzter Räume (wie eben Felswände) als auch deren Inszenierung sprechen eine andere Sprache: Was zählt sind Adrenalin und Nervenkitzel.

mountain wilderness setzt sich ein für einen Bergsport mit Respekt. Die zunehmende Ausdehnung der Nutzungszeiten im Outdoorbereich (wie beleuchtete Klettersteige, Schneeschuhtouren in der Dunkelheit, Biken und Joggen mit Stirnlampe durch sensible Gebiete) stellen ein ernst zu nehmendes Problem dar, welches den Lebensraum wildlebender Tiere weiter eingeschränkt - von Respekt keine Spur."

Quelle: news.climbing.de/bergspektakel-der-ueber...teig-by-night/11697/
"Ich wurde oft falsch verstanden. Häufig unternahm ich Dinge, die für andere eine Provokation waren."
Walter Bonatti (1930-2011)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: der Dan

"Bergspektakel der überflüssigen Art: Klettersteig by night" 21 Sep 2013 08:58 #2

  • der Dan
  • der Dans Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2033
  • Dank erhalten: 1039
AHHRRRGH!
Da stellen sich bei mir mal wieder die Fussnägel hoch...
Im Grunde hatten wir das Thema hier immer wieder, aber man wird immer wieder eines besseren belehrt was für bizarre Blüten diese Outdoor-Maschine treibt.
Das ist so jedenfalls an Respektlosigkeit nicht zu überbieten. <- das sage ich jetzt, aber wir alle wissen, daß es noch ne Steigerung geben wird.
Man kann, wie immer, nur an Vernunft und an ein Verständnis für "das Draussen" apellieren und dazu auffordern beim "Super-Outdoor-Maschinen-Abenteuer-24h-Spiel" nicht in jedes Level einzusteigen, was ich hiermit tue.
je genauer du planst, desto härter trifft dich der Zufall.

500px.com/danielkubirski
facebook.com/sichtsalat
Letzte Änderung: 21 Sep 2013 08:59 von der Dan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: kletterkiki