Druckansicht

Hochwilde/Hohe Wilde

 

Allgemeines

Ziel

Zielhöhe
3480m

Höhenmeter
0m

Schwierigkeit
(0 - ?/@)

Team-Bewertung

Eröffnung
-

Haben Sie diese Tour schon gemacht?

Dann loggen Sie sich ein oder registrieren sich und lassen es andere User wissen.
Diese Tour hat schon ein User gemacht: Bergblumenwiese
↑ nach oben

Position/Lage

Ausgangspunkt
-
Ausgangspunkt GPS
- / -
Hütten
-
Anfahrt
-
↑ nach oben

Wegverlauf Hochwilde/Hohe Wilde

Zu diesem Steig sind uns noch keine Detailinformationen bekannt. Haben Sie diesen Klettersteig schon gemacht und können uns Informationen dazu liefern? Weitere Informationen finden Sie hier…
Zustieg
-
Zustieg Höhenmeter
-
Zustieg Zeit
-
Anstieg
-
Anstieg Höhenmeter
-
Anstieg Zeit
-
Anstieg Länge
-
Anstieg GPS
- / -
Abstieg
-
Abstieg Höhenmeter
-
Abstieg Zeit
-
Wegverlauf KS-Buch
-
Exposition
-
↑ nach oben

GPS-Track/Höhenprofil

Leider haben wir zu diesem Steig noch keine GPS-Trackdatei vorliegen. Wenn Sie eine solche besitzen, würden wir uns freuen, diese von Ihnen zu erhalten (weitere Infos)!
 
↑ nach oben

Sicherheit

Armkraft (1-6)
-
Erfahrung (1-6)
-
Kondition (1-6)
-
Mut (1-6)
-
Technik (1-6)
-
Zusatzausrüstung
-
Fluchtmöglichkeiten
-
Markierungen
-
Sicherungen
-
Gesteinsart
↑ nach oben

Hinweise

Hinweise
-
Hintergrund
-
Urheberhinweise
-
Anfängereignung
-
Letzte Änderung
14.10.2014
Aufrufe
3226
Interne ID
2012

↑ nach oben

Webcam

Webcam kann nicht angezeigt werden!

Obergurgl

Bereitgestellt durch: http://www.obergurgl.at

↑ nach oben

Fotos zu Hochwilde/Hohe Wilde

Es existieren leider noch keine Bilder dieses Steigs.

Registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um selbst Bilder hochzuladen
↑ nach oben

User-Kommentare zu Hochwilde/Hohe Wilde

Um selbst einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich einloggen oder registrieren.

Kommentare von anderen Usern

Bergblumenwiese schrieb am 10.09.2013
Also in Kürze, demnächst mehr Infos:
Es ist kein Klettersteig im üblichen Sinne, sondern eine ernstzunehmende Gletscherbegehung. Wobei die Hohe Wilde da eher eine angenehme, weil nicht so steile Variante ist. Zu Beginn des Gipfelsturms ist eine dicke, straff gespannte Drahtseilversicherung angebracht, die sich über den ersten Gipfel hinauszieht, allerdings nicht bis zum zweiten Gipfel reicht. Ein großes Stück des Gratweges (Kletterei) muss nach wie vor ohne Drahtseil begangen werden, oder vorher umdrehen.
↑ nach oben